Typen von Händlern

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Verschiedene Typen von Kryptowährungen

Stand: 15. Februar 2020 in Kryptowährungen

Der Versuch einer Klassifizierung

Der Begriff ‘Kryptowährungen‘ wird normalerweise als Oberbegriff für alle digitale Token verwendet, die genau wie Bitcoin und Ethereum auf einer Blockchain oder ähnlichen “Distributed-Ledger” beruhen. Coinmarketcap.com listet aktuell über 1.500 solcher “Cryptocurrencies”.

Doch Kryptowährung ist nicht gleich Kryptowährung. Die Unterschiede in der Ausrichtung und der Zielsetzung der einzelnen Coins sind teilweise drastisch. Selbst Bitcoin und Ethereum haben auf dem Papier eigentlich einen komplett verschiedenen Einsatzzweck. Der folgende Artikel ist daher der Versuch, die einzelnen Kryptowährungen anhand bestimmter Eigenschaften in verschiedenen Typen zu klassifizieren. Der Übergang zwischen den einzelnen Typen ist allerdings recht fließend. Das wird in der Grafik (siehe unten) deutlich.

Cryptocurrencies – Kryptowährungen im eigentlichen Sinn

Beispiele: Bitcoin (Cash), Dash, Monero, Litecoin, ZCash

Wirkliche Kryptowährungen haben vor allem nur einen Zweck: Sie wollen Zahlungsmittel sein, mit dem man Waren oder Dienstleistungen kaufen kann. Von einem Zahlungsmittel (also Geld) spricht man, wenn die folgenden drei Eigenschaften erfüllt sind:

  • Mit Verrechnungseinheiten kann es jeden Gegenwert repräsentieren (“unit-of-account”).
  • Die Werterhaltung muss gewährleistet sein (“store-of-value”). Zugegebenermaßen ist sie bei der Volatilität von Kryptowährungen nicht immer gegeben.
  • Es muss überall Vertrauen als gültiges Tauschmittel genießen (“medium-of-exchange”).

Die ersten beiden Eigenschaften werden von quasi allen Kryptowährungen mehr oder weniger gut erfüllt. Beim Dritten trennt sich allerdings die Spreu vom Weizen. Während zum Beispiel DASH (“Digital Cash”) ganz klar darauf baut, von möglichst vielen Händlern als Zahlungsoption anerkannt zu werden, ist das bei vielen der hier beschriebenen Coins überhaupt nicht der Fall.

Eigenschaften, die “echte” Kryptowährungen haben sollten:

  • viele Anbieter, die sie als Zahlungsmittel akzeptieren, sowohl online als auch in der realen Welt (“Bitcoin accepted here”)
  • eindeutigen Vorteil gegenüber herkömmlichen Zahlungsmitteln (zum Beispiel Anonymität, Geschwindigkeit, Einfachheit. )
  • gute Usability (zum Beispiel mobile Wallets, einfach gegen andere Währungen einzutauschen)

Plattform-Token

Beispiele: Ethereum, Lisk, EOS, 0x

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Unter Plattform-Token fallen Kryptowährungen, die für die Teilnahme an der zugrundeliegenden Plattform benötigt werden. Zum Beispiel braucht man Ether als Gebühr, um mit Ethereum Smart Contracts auszuführen. Auch wenn Plattform-Token als Zahlungsmittel verwendet werden könnten (am Beispiel Ether sieht man, dass dies auch passiert), ist dies nicht unbedingt beabsichtigt.

Eigenschaften von Plattform-Token:

  • Andere Systeme bauen auf der Plattform auf (zum Beispiel ICOs oder dApps – dezentralisierte Applikationen).
  • Geldpolitk spielt eine untergeordnete Rolle (zum Beispiel inflationäre Ausgabe von Token oder Token werden nach Nutzung unbrauchbar, “burned”).
  • Anwendungen, die auf der Plattform erstellt werden können, sind vielseitig.
  • große Infrastruktur (Entwickler, Community, Ökosystem)

Utility-Tokens

Beispiele: Augur, Steem, Bancor, Golem, Sia

Utitlity Tokens sind Kryptowährungen, deren Einsatzzweck klar in der Applikation definiert ist. Genau wie bei Platform-Token haben Utility-Token außerhalb des Systems, in dem sie existieren, keinen Anwendungszweck (außer Spekulation und die damit verbundenen Transaktionen).

  • STEEM wird zum Beispiel ausschließlich als Entlohnung für gute Inhalte innerhalb des steemit.com Ökosystems verwendet.
  • GNT (Golem Network Token), wird nur für die Bezahlung von nicht genutzten Computer Ressourcen auf einem Marktplatz genutzt.
  • Bei Sia ist es das gleiche mit nicht benutzter Festplattenkapazität.

Eigenschaften von Utility-Token sind also:

  • fest definierte Zwecke (zum Beispiel Bezahlung innerhalb dApp, Voting)
  • vergleichbar mit einem Gutschein zur Nutzung des System.
  • bauen oft auf anderer Plattform auf (zum Beispiel als ERC-20 Token auf Ethereum) und haben keine eigene Blockchain
  • adressieren mit ihrer Nutzung eine Nische (zum Beispiel Augur + Gnosis => Prediction Market, Steem => Content) und sind daher oft viel kleiner als andere Kryptowährungen, was die Marktkapitalisierung angeht.

Security-Token (oder Equity Token, Crypto-Asset)

Beispiele: NEO, Binance Coin, Kucoin Shares, Coss

Hier hat sich im Deutschen noch kein Begriff wirklich durchgesetzt. Aber unter Security Token versteht ich tokenisierte Anteile an einer Firma, Systems oder eines Projekts aus dem Crypto-Umfeld. Ähnlich wie Aktien beziehen diese Anteile ihren Wert vor allem dadurch, dass man einen Teil des dahinterliegenden Systems “besitzt”. Oft wird an alle “Share-Holder” eine Art Dividende ausgezahlt. Entweder kommt diese Dividende aus den Transaktionsgebühren, oder ist ein Teil der Umsatzes, welches mit dem System erwirtschaftet wird. Eine weitere erfolgreiche Art der Dividendenausschüttung ist das virtuelle Zerstören von Coins (“Coin burn”). Durch die Abnahme der verfügbare Menge an Token steigt der Wert der verbliebenen Token.
Beispiele:

  • Bei NEO wird kontinuierlich ein fester Betrag an alle NEO-Shareholder ausgeschüttet (NEO GAS). Dieses GAS wird benötigt, um Smart Contracts auf der NEO-Plattform auszuführen.
  • Bei Proof-of-Stake-Systemen wie zum Beispiel LISK oder NEM wird die Transaktionsgebühren nicht an Miner ausgeschüttet, sondern an diejenigen, die Transaktionen verifizieren, die “Staker”.
  • Die Börse KuCoin beteiligt Halter von KuCoin Shares (KCS) an den Handelsgebühren, ebenso COSS. Auch Binance schüttet einen Teil der Handelsgebühren indirekt an diejenigen aus, die BNB verwenden.

Der Vorteil von solchen Coins (oder besser Shares) ist es, dass man zusätzlich zur potentiellen Wertsteigerung des Tokens eine “Verzinsung” seines eingesetzten Kapitals erhält. Der Nachteil davon ist, dass solche Einnahmen versteuert werden müssen.

Kategorie: COT-Grundlagen

Reportlevels

Die CFTC überwacht alle Handelsaktivitäten auf den US-amerikanischen Terminmärkten. Sie verlangt, dass alle US-amerikanischen Börsen-Clearingmitglieder, Futures Commission Merchants (FCMs) und ausländische Broker tägliche Positionen melden, die bestimmte Berichtspflichten gemäß den CFTC-Vorschriften erfüllen oder übertreffen. Die CFTC wertet diese Daten in Märkten aus, in denen 20 oder mehr Händler Positionen halten, die den. Read more

Formate des COT-Reports II – Unterschiede

Im ersten Teil dieses Artikels bin ich auf die unterschiedlichen Typen und Formate des COT-Reports eingegangen. Hier werde ich diese Unterschiede anhand von Ausschnitten erläutern und zu einem abschließenden Urteil kommen: „Welchen Report soll ich für meine Handelsvorbereitung nutzen?“ Ich nutze zur Erläuterung einen Ausschnitt aus dem aktuellen COT-Report vom. Read more

Formate des COT-Reports I – Überblick

Wir sprechen hier immer von “DEM” COT-Report. “DER” COT-Report existiert aber gar nicht. Es sind viele verschiedene Reports in unterschiedlichen Formaten. Welche, will ich hier aufzeigen. Und versuchen, ein bisschen die Verwirrung aus den Spiel zu nehmen, die von der CFTC auf ihrer Website gestiftet wird. Futures-Only und Futures-and-Options -Combined. Read more

Auswertung des COT-Reports: Commercial Index

Im vorhergehenden Artikel “Die Auswertung des COT-Reports …” habe ich erläutert, wie aus den Rohdaten des Berichts die Nettopositionen der Marktteilnehmer ermittelt werden. Mit den Nettopositionen der Commercials lässt sich dann der Commercial Index ermitteln. Dieser Commercial Index ist der wichtigste Wert, den wir bei der Auswertung des COT Reports. Read more

Auswertung des COT-Reports: Nettopositionen

Der COT-Report ist ein wöchentlicher Bericht der Commodity Futures Trading Commission (CFTC). Dieser Bericht zeigt auf, wie verschiedene Typen von Händlern an den Terminmärkten positioniert sind. Im CoT-Report gibt es zwei Haupttypen von Händlern: Die Commercials, also die tatsächlichen Produzenten und Nutzer einer Ware. Sie nutzen die Futuresmärkte zur Absicherung. Read more

Der CoT – Report – Eine Einführung

Der wöchentlich von der Commodity Futures Trading Commission (CFTC) veröffentlichte Commitments of Traders (CoT)-Report ist der aufschlussreichste Marktbericht, der von einer staatlichen Behörde ausgegeben wird. Er stellt die US- Futures als äußerst transparente Finanzinstrumente dar. Dadurch schafft er faire Wettbewerbsbedingungen für alle Händler, die so die Positionierung der marktbestimmenden Teilnehmer nachvollziehen können. Read more

Die Bedeutung des CoT-Reports

Der wichtigste Marktbericht für den Futureshändler Es gibt ein Tool, das dir dabei helfen kann, den Beginn wichtiger Trends zu erkennen. Es zeigt dir das anwachsende Kaufen und Verkaufen mit „Großem Geld“ („Big Money“). Dieses Tool heißt Commitment of Traders Report (COT). Er wird jeden Freitag von der Commodity Futures Trading Commission. Read more

Sämtliche Fritzmeier Verdeck Typen

Ich möchte mit diesem Thema gerne mehr über die von Fritzmeier gebauten Verdecke erfahren. Es gibt zwar verschiedene Internetseiten von Händlern, wo das ein oder andere Verdeck auftaucht. Aber es gibt noch keine umfassende Sammlung aller jemals gebauten Verdecktypen mit Bildbeispielen von Fabrikate und Schleppertypen, wo diese jeweils montiert waren.

Der Hintergrund meiner Recherche ist es unter anderem, für einen Lanz Diesel D1206 ein originales Fritzmeierverdeck zu finden. Auf den exestierenden Bildern kann man nur erkennen, das es eine stark gewölbte Frontscheibe mit oben angebrachtem Scheibenwischer hat, aber nicht, ob man die Scheibe öffnen konnte. Weiterhin kann man nichts genaues über die Abmaße der Scheibe sagen und man erkennt auch nicht genau die Ausmasse der Dachbespannung. Wenn mir jetzt jemand sagt das es die Fritzmeier mit stark gewölbter Scheibe grundsätzlich nur mit zu öffnender Frontscheibe gab, wäre ich schon mal einen kleinen Schritt weiter. Wir haben auf unserem Güldner Toledo G40 ein Fritzmeier Verdeck mit stark gewölbter Frontscheibe montiert, welches aber von den Abmessungen schon rein optisch zu groß für den Lanz D1206 erscheint. Vor allem die Kotflügelstützen- und Aufnahmen am Verdeckrahmen passen vom Abstand nicht. Bislang ist mir aber nur genau diese Ausführung mit stark gewölbter Scheibe bekannt, wenn man mal von Detailänderungen absieht, die für den jeweiligen Schleppertyp notwendig waren.

hier kann man etwas über die Typen erfahren, der ist ganz gut sortiert.

Vielen Dank Hennak. Auf der homepage war ich auch schon und habe schon einiges Material dort bestellt. Da ist das von mir gesuchte Verdeck aber nicht bei. Zumindest habe ich nichts gefunden. Die Explosionszeichnung aus der Ersatzteilliste ist blöderweise immer die Gleiche, egal für welchen Verdecktyp. Also wenig hilfreich.

etliche alte Holder-Knicklenker aus der 20 bis 30 PS-Klasse haben ein solches Verdeck verbaut, dort ist die Frontscheibe auf jeden Fall zu öffnen.
Rein von der Größe (Breite) her passt das auch sehr gut zu einem 12er Lanz!
Über den Typ kann ich leider auch nichts sagen.

ab und zu hab ich solche mal im großen Auktionshaus gesehen, oft mit den Knicklenkern drunter, aber ein paar Mal auch schon ohne!

das Thema mit den Verdecktypen von Fritzmeier ist ein sehr leidiges Thema.
Ich habe auch zwei Schlepper mit Fritzmeierverdecken, die mich teilweise schon in den Wahnsinn getrieben haben. Vor allem das von meinem IHC 824S. Normalerweise müsste dort das Fritzmeier M701 verbaut sein mit wahlweise fester GFK Haube oder Planendach. Die Scheibe ist stark gewölbt, mit untenliegendem Scheibenwischer und wahlweise festen Seitenteilen mit Plexiglasscheiben. So weit so gut. Vor ca. einem Jahr habe ich dann ein Planendach für den Verdecktyp gekauft und siehe da, die Dachhaube passt zwar von der Breite, aber nicht von der Länge. Dafür ist es um ca. 5cm zu kurz. Auch eine Dachhaube des M711 passt leider nicht auf meinen Überrollbügel. Ich habe keine Ahnung, welches Verdeck auf den Bügel passen könnte, laut der Homepage von Marciniak gibt es keines mit diesen Abmessungen. Komisch.

Auf meinem Eicher EKL15/II habe ich ein neuwertiges Fritzmeier M201 Verdeck. Das Verdeck ist in absolutem Topzustand und vollständig mit den abnehmbaren Seitenteilen, der klappbaren Frontscheibe und mit der Option, die Dachplane zusammenfalten zu können, um bei schönem Wetter „oben ohne“ fahren zu können.

Was es letztendlich mit den ganzen Typenbezeichnungen auf sich hat und in wie weit diese überhaupt zutreffend sind kann ich leider auch nicht beantworten.

IHC 824S•IHC Cub Cadet 123 (USA)•IHC Cub Cadet 127 (USA)•IHC 353•IHC Farmall F12 Row Crop (USA)•IHC Farmall Cub (Frankreich)•Eicher EKL 15/II•Eicher 3709 Schmalspur•Steyr T80•MAN 2K1•Kramer K12V•RS09 GT122 Maulwurf•Holder ED10 Knicklenker

schaut mal hier

der macht superarbeit und hat viele Teile auch für`s M711

Schlüter fahrn ist wie Sonne im Mai

Ich habe mitlerweile durch langes suchen ein Fritzmeierverdeck gefunden, was schön auf den D1206 passen würde und wo Bauzeitraum und Leistung des Schleppers mitsamt der Befestigung auf den Kotflügeln genau so oder zumindest ähnlich gewesen sein könnte. Bei der google Bildersuche habe ich Bilder von zwei Bautz 200 gefunden mit besagtem Fritzmeierverdeck. Den Besitzer des Einen konnte ich über ein Bautz Forum kontaktieren, der dieses Verdeck leider nicht verkaufen möchte. Wenn Ihr bei google einfach eingebt: Bautz 200 mit Fritzmeierverdeck dann müßte irgendwas erscheinen mit Omas Bautz. Jetzt suche ich nach genau diesem Verdeck, wo der Verdecktyp immer noch nicht sicher ist. Stark gebogene Scheibe, nach vorn zu öffnen, also Verdeck mit Fronteinstieg. Wie man auf den Bildern sieht ist die Befestigung auf den Kotflügeln aber gänzlich anders als z.B. auf dem Güldner der G- Reihe mit stark gebogener Scheibe. Auch die Federarme und Details sind bei unserm Verdeck auf dem Güldner gänzlich anders. Das Einzige was von der Breite und Höhe eventuell passen könnte ist vielleicht der Frontscheibenrahmen mitsamt Scheibe sowie der Dachrahmen. Sicher ist, dass das Verdeck montiert werden kann ohne Umsturzbügel. Hinten dran kommen dann zwei Gummistrapse, die das Verdeck halbwegs am schwingen hindern. Vielleicht kann für mich hier jemand mal bitte ein Bild von oben beschriebenem Bautz 200 mit Fritzmeierverdeck hier einstellen, dass erklärt dann mehr als viele Worte.

Wer noch so ein Verdeck hat oder weitere Infos, bitte melden.

Bei google folgendes eingeben, dann steht das was ich meine ganz oben in der Suchliste:

bei dem auf dem Bautz verbauten Verdeck müsste es sich um ein Fritzmeier M 211 handeln. Die genauen Masse findest du der unten aufgeführten Liste.

Der Bauer träumt – oh Herr der Fendt ein guter Eicher wär !

Massey Ferguson 3630 Xtra, Eicher 3048, Eicher EKL 15/II, Eicher ES 202.

Du hast mir damit sehr geholfen! Das war genau das was ich gesucht hatte, um die Unterschiede zu erkennen. Wieder etwas gelernt und die Suche nach dem Verdeck wird enorm vereinfacht.

Ich habe ein Fritzmeier M211 Verdeck gefunden. Was mir aber noch unklar ist, dass Fritzmeier unterschiedliche Kotflügelstützen verbaut hat. Je nach Schleppertyp wurden die passend gefertigt. Die Kotflügelstützen passen jetzt vielleicht auch eher zufälligerweise an meine Kotflügel des D1206. Wie sieht das jetzt mit den Verdeckplanen aus? Beim Treckerplanenservice sind die Planen sehr gut auf den Bildern erkennbar. Es steht jedoch nicht dabei, für welchen Schleppertyp die sind? Anders gefragt: Ist die Frontschürze für das Verdeck M211 universell passend für alle Schleppertypen, auf denen dieses Verdeck M211 jemals aufgebaut wurde? Dann paßt es auf dem Einen wohl perfekt, auf dem anderen ist es eine Kompromisslösung? Bei den Seitenteilen ist es einfacher, weil hier eigentlich nur die Befestigung auf den Kotflügeln eine Rolle spielt. Auf den Bildern erkennt man aber, dass die Seitenplanen für runde Kotflügel ausgelegt sind. Meine Kotflügel sind aber Dachkotflügel. Was nun? Paßt das dann trotzdem, ohne dass man in der Mitte des Kotflügels eine „undichte“ Stelle bekommt? Gegen einen Zentimeter Luft würde ich nichts sagen, nur nicht so, dass man dem Fahrer von außen die Hand schütteln kann.

Ich kann das Verdeck auch noch nicht montieren, ohne dass ich die Planen habe. Das Verdeck muss ja in einem gewissen Maß nach vorne und hinten verschoben werden, damit vor allem der Einstieg paßt und noch die Motorhaube aufgeht. Auch die Höhe zwischen Dachrahmen und Kotflügel muss passen, damit die Seitenplanen mit den Kotflügeln abschließen, ohne das man durchgucken kann oder die Planen eine große Falte schlagen.

Wer hat hier schon Erfahrungen und kann mir sagen, wie die richtige Vorgehensweise ist? Gerne würde ich die Planen bestellen und selber montieren und alles anpassen. Oder muss ich in meinem Fall den ganzen Schlepper in die Sattlerei bringen, dass die das selber anpassen? Dürfte nicht ganz billig sein, daher die Fragen.

zur Plazierung der Kotflügelhalter in Bezug Vorne / Hinten kann ich dir nur empfehlen, such dir den gleichen Trecker auf einem Treckertreffen und vermesse es genau.
Zu den Verdeckplanen zum Treckerplanenservice kan ich dir sagen bzw. das gilt / galt auch für die original Fritzmeierplanen (Frontschürzen und Seitenteile), die sind auf keinen Fall universalpassend, die sin für jeden Typ angefertigt.
Ich hab kürzlich die Frontschürze und die Seitenteile von einem Güldner G30 und einem Güldner G50 dort gekauft, passen perfekt. Damit du die Verarbeitung begutachten kannst, kann ich die gerne Bilder schicken. Vom G30 hatte die Firma Treckerplanenservice Musterstücke da, vom G50 hab ich alte Planenreste hingeschickt.
Wenn die Firma Treckerplanenservice keine Musterstücke hat und du keine besorgen kanst wird es schwierig, es sei denn du bringst deinen Trecker mal eben dort hin und es wird ein Maßanzug gefertigt . Ich kann nur empfehlen einfach mal anrufen, durch ein Gespräch kann vieles geklärt werden. Möglicherweise reicht es schon wenn du die Hauptmaße selber mißt und dann die Tüscher mehrmals hin und her geschickt werden.

wie von Heinz – Josef schon geschrieben sind diese nicht universal für jeden Trecker passend.Ich selber habe meine Verdecke für den Eicher Tiger II sowie auch für den Eicher Ekl 15/II ebenfalls beim Treckerplanenservice anfertigen lassen. Es reicht vollkommen hin, wenn du den Herrn Strank den Verdecktyp den Hersteller und das Baujahr deines Schleppers mitteilst evtl. würde ich in deinem Fall noch die Form der Kotflügel mit angeben.

Der Bauer träumt – oh Herr der Fendt ein guter Eicher wär !

Massey Ferguson 3630 Xtra, Eicher 3048, Eicher EKL 15/II, Eicher ES 202.

Vielen Dank für Eure Tipps. Das Problem ist, dass ich nirgend wo einen D1206 oder einen D1106 mit Verdeck finden kann. Wenn ich in der Firma anrufe und sage, um welchen Schlepper es sich handelt, werde ich wohl keine Hilfe bekommen. Angenommen das Verdeck wäre auf einem Güldner G15 oder einem Spessart, dann hätte die Person am anderen Ende der Leitung ja noch eine ungefähre Vorstellung.

Es wird wohl darauf hinauslaufen, dass ich mir selber Musterstücke anfertigen muss und diese dann in die Firma schicken werde.

Von welchem Schleppertyp sind denn die abgebildeten M211 Planen auf der homepage vom Treckerplanenservice?

Momentan bin ich im Endspurt mit der Lackierung eines Güldner der A- Reihe. Am Samstag wird die Lenkung montiert und der Schlepperrumpf wird vom Kunden abgeholt. Dann kann ich mich endlich wieder meiner eigenen Sache widmen. Die lautet, Lanz D1206 mit Fritzmeier Verdeck M211 verheiraten, vorübergehend zumindest. Es muss halt erst angepaßt werden, einrichten, Löcher in die Kotflügel bohren und Verstärkungsstücke für die Kotflügelinnenseiten anfertigen. Die Besonderheit bei meinem M211 Vedeck ist, dass die Kotflügelhalterungen nur seitlich an den Kotfügeln angeschraubt werden, nicht oben drauf. Meistens ist es ja so, dass es wegen der besseren Versteifung oben drauf und auch seitlich angeschraubt wird. Da wir bei unserem Güldner Toledo G40 mit einem Peko Verdeck schlechte Erfahrungen mit derartigen Kotflügelstützen gemacht haben, die Kotflügel sind direkt neben den Halterungen immer wieder eingerissen wegen des Hin- und Herschwingens des Verdecks, baue ich besagte Verstärkungen mit ein. Und dann hoffe ich das nichts einreißt.

Heute habe ich das Verdeck auf dem D1206 angepaßt. Die vier 12 mm Bohrungen für die Hauptbefestigungsschrauben sind gebohrt. Ich werde weiter oberhalb am Kotflügelrand aber nochmals auf jeder Seite ein Versteifungsstück anschweißen, welches über je zwei 10mm Bohrungen verfügen wird. Somit ist ein seitliches Schwingen soweit wie möglich eingedämpft. Die Verstärkungsgrundplatte wird aus einer 10mm Stahlplatte gebaut, die sich über die gesamte Kotflügelaußenseite erstreckt. Das trägt. Die Innenseite wird mit 10mm dicken Verstärkungstücken versehen, die an die Kotflügeleigenen Verstärkungsträger angeschweißt werden.

Also die 10mm Verstärkungsgrundplatte innen und außen war ein wenig zu brutal und reichlich schwer. Habe mir jetzt das nochmal aus 3mm Blech gebaut. Innen- und Außenseite des Kotflügels bekommen eine Verstärkung von insgesamt 6 mm, insgesamt immer noch 16 kg Material. In Absprache mit einem erfahrenen Metallbauer reicht das vollkommen aus. Morgen früh werden erst die Platten auf den Außenseiten, also zum Fahrer hin, eingepaßt und dann die Löcher von innen bei abgenommenen Hinterrädern gebohrt. Danach werden die Platten auf der Innenseite angepaßt und durch die zuvor eingebrachten Löcher auf der Außenseite hindurch auch in die Innenplatten gebohrt. Nun werden die Verdeckhalterungen mit dem Verdeck wieder an den Kotflügeln montiert. Über die Federarme kann man das Verdeck noch in seiner Höhe etwas einstellen, die optimalen Maße habe ich heute durch probieren ermittelt. Die Dachplane ist bestellt, original in beigegrau wie für das Baujahr und den Schlepper passend. Weitere Ersatzteile wurden bei einschlägig bekannten Händlern bestellt. Ein neues Scheibenrahmengummi habe ich schon liegen wie auch Kederband und die beiden Gummistrapse für die Verdeckabspannung hinten. Der Lack in hellelfenbein steht auch schon auf der Einkaufliste. Bevor ich die Scheibe aber wieder einbaue und das Verdeck entroste und grundiere/lackiere, sollen erst sämtliche Planen neu angefertigt werden. Bis auf die Dachhaut, die so ohne weiteres lieferbar ist. Ob ich das wieder selber mache wie bei einigen meiner Schlepper oder diesmal einen Sattler beauftrage, muss ich mal gucken. Leider gibt es für meinen Schlepper in Bezug auf das Fritzmeier Verdeck nichts von der Stange. Aber wer schön sein will muss ja bekanntlich leiden.

werden das denn dann die modernen hauchdünnen Plastikplanen?
Die hast du auf deinem 20er mit FL doch auch drauf, oder?
Zu der Zeit müsste ja fast noch das „echte“ Segeltuch drauf gewesen sein, später kam dann das stabile gewebte Kunststoff-Tuch.

Es werden LKW- Planen, kein original Fritzmeier Planenmaterial, aber in dem Farbton der dem Original entgegenkommt. Die Firma wo ich das bestellt habe ist ganz in meiner Nähe. Da kann ich „gerade“ mal hinfahren, um mir Planen zu besorgen und muss nicht jedesmal eine Bestellung aufgeben. Wenn ich einen guten Tag habe und richtig Bock drauf kann es passieren, dass ich mich an das Verdeck stelle und Musterstücke anfertige, die mir die Firma in meiner Nähe dann anfertigen kann. Alles zusammen wäre das dann etwa 300 bis 400 Euro günstiger als der günstigste den man sonst so in diesem Geschäft kennt.

Ob die hauchdünn sind glaube ich nicht. An meinem 24 er und am Alldog habe ich LKW- Planen, die sind nicht hauchdünn. Am Güldner habe ich als Dachhaut das ganz frühe original Fritzmeier Material, es nennt sich Autoköpperstoff (kein Stoff wie z.B. Leinen- Segeltuch) und ist recht dick mit einer groben Prägung. Auch die Seitenteile sind aus diesem Material. Die Ffontschürze ist komplett neu und wurde auch aus original Fritzmeier Planenmaterial hergestellt. Es hat die feine Prägung und ist vor allem bei Kälte nicht so „steif“. Dafür aber dünner und kommt irgendwie einer gewöhnlichen LKW- Plane nahe, so wie ich sie auf dem 24 er und dem Alldog habe. Allerdings sind das Dach auf dem 24 er noch original aus Autoköpperstoff und auf dem Alldog das Dach von Sirocco. Keine Ahnung wie das Material bei Sirocco genant wird. Nicht viel weniger robust wie Fritzmeier Autoköpperstoff. Das Leinen- Segeltuch habe ich auf dem 17 er. Aber auf den 12 er gehört wie gesagt der alte Autoköpperstoff. Weil es das neu nicht mehr gibt greife ich gleich zur LKW PLane, die wie gesagt dem Nachfolger des Autoköpperstoff von Fritzmeier recht nahe kommt.

Kennst Du Verdecke mit von Dir angesprochenem hauchdünnen Plastikplanen? Kann mir gar nicht vorstellen wie das halten soll, wenn da ordentlich der Wind rein pustet.

Habe eben noch mal auf die Rechnung geschaut. Es werden keine LKW PLanen, weil es die in dem Fritzmeier Farbton graubeige nicht gibt. Es wird eine PVC Plane mit einem Gewicht von 580 Gramm pro Quadrahtmeter. Die LkW Plane wiegt in etwa 670 Gramm pro Quadrahtmeter. Also ist die PVC- Plane sicherlich nicht viel schlechter.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Investition in binäre Optionen für Anfänger
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: