Trendanalyse – Binäre Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Trendanalyse binäre Optionen

10. Juni 2020 By Redaktion Kommentar verfassen

Trendanalyse bei binäre Optionen

Heute möchte ich wieder eine weitere Trendanalyse bei binäre Optionen machen und dabei den Verlauf des Währungspaares Euro/US-Dollar genauer ansehen!

Die Trendanalyse ist ja für den Einstieg in den Handel mit binäre Optionen unerlässlich und sollte jedes mal gemacht werden, noch bevor man Blind in den Handel mit binäre Optionen einsteigt.

Das heißt natürlich, dass man jeden Tag mit einer Trendanalyse starten sollte, um Trends zu erkennen und entsprechende Positionen für den Handel mit binäre Optionen zu finden…

Binäre Optionen Handel und Trendanalyse

Seit letzter Woche ist der Euro ziemlich in die Höhe geschossen und genau richtig für den Handel mit binäre Optionen, da wenige Seitwärtsbewegungen sind und die Schwankungen nach oben und unten ausschlaggebend sind!

Genau solche binäre Optionen sollte man handeln, denn die Schwankungen kann man sehr gut ausnutzen und entsprechend Rendite einfahren, was bei Seitwärtsbewegungen eher schwierig ist einen Trend zu ermitteln.

Hier die Bewegungen des Währungspaares Euro/US-Dollar:

Trendanalyse EUR-USD binäre Optionen

Sollte der Euro unter die Marke von 1,318 fallen, dann erwarten auch die Analysten weitere Abwärtsbewegungen mit Kurziel von 1,314 und 1,31, wobei der Trend aber dennoch bullisch ist und ein Kurs von 1,328 erwartet wird!

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Hier die genaue Trendanalyse der binären Option Euro/US-Dollar:

Trendanalyse binäre Optionen

Der blaue Bereich bei Kurs 1,318 stellt den Wendepunkt dar und ab dort sind weitere Bewegungen nach unten möglich, jedoch wird auch von den Analysten eine Kaufoption empfohlen und Kursziele bei der Trendanalyse von 1,328 und 1,332 erwartet.

Auf jeden Fall sollte man die Trendanalyse heute öfter durchführen, da der Kurs doch sehr uneinheitlich ist und eine Umkehr jederzeit eintreffen kann.

Ich rechne für den heutigen Tag aus diesem Grund auch mit ein paar verlorenen Trades, werde aber dennoch mit dem Option Builder auf einen steigenden Kurs setzen, aber den Kurspunkt von 1,318 abwarten.

Wichtige Trendanalyse bei binäre Optionen

Auf jeden Fall empfehle ich die Trendanalyse für den Handel mit binäre Optionen, da diese die Möglichkeiten beim Handel aufzeigen kann und so besser die Trends erkannt werden können!

Wenn man wichtige Tipps für tägliche Trends erhalten möchte, sollte man sich beim Broker etoro anmelden und unter den Einstellungen die täglichen Handelssignale aktivieren.

Danach bekommt man jeden Tag morgens und am Nachmittag eine genaue Trendanalyse, welche man für den Handel mit binäre Optionen nutzen kann.

So kann man geschickt die beiden Broker etoro und Banc de Swiss für den Handel mit binäre Optionen kombinieren, bekommt wichtige Daten per Email und kann so bessere Trades abschliessen…

Die Trendfolgestrategie mit binären Optionen handeln

Viele Trader kennen wahrscheinlich die alte Trading-Weisheit „the trend is your friend“. Sie folgt der logischen Überlegung, sich im Börsenhandel nicht der Masse entgegenzustellen, sondern mit Ihr zu handeln, um den Weg des geringsten Widerstandes zu gehen. Die Wahrscheinlichkeit für eine Trendfortsetzung ist höher als die Wahrscheinlichkeit für eine Trendumkehr (siehe auch Kontra-Trend- Strategie). Auf Basis dieser grundlegenden Erkenntnis lässt sich eine einfache, aber effektive Trading-Strategie mit binären Optionen umsetzen.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Warum gerade Binäre Optionen?

Erfahrene Händler wissen um das Timing-Problem beim Einstieg und Ausstieg aus einer Trading-Position, etwa im Forex-Markt. Man identifiziert einen Aufwärtstrend in einem Währungspaar und möchte davon profitieren. Dementsprechend plant man seinen Ein- und Ausstieg und eröffnet die Position. Zur Absicherung wird ein stop-loss unter dem letzten markanten Tiefpunkt platziert, welcher das Verlustrisiko minimieren soll. Nun ist gerade der Forex-Markt hochvolatil, also großen Schwankungen ausgesetzt – vor allem wenn wichtige Nachrichtenmeldungen, wie etwa Leitzinsentscheidungen der Zentralbanken oder die Veröffentlichung von Arbeitsmarktdaten anstehen.

Forex-Verlusttrade-Szenario: den beginnenden Aufwärtstrend im AUD/USD richtig erkannt, aber ausgestoppt. Das Profit-Target wird nicht erreicht. So kann es leicht passieren, dass durch einen kurzen Kursausschlag der stop-loss erreicht wird und der Trade mit Verlust beendet wird. Im schlimmsten Fall sorgt extreme Slippage (eine schlechtere Ausführung der Stopp-Order aufgrund einer abrupten Kursbewegung) dafür, dass der tatsächliche Verlust im Trade sogar wesentlich höher ist, als der gemäß Risikomanagement kalkulierte.

AUD/USD – spekulativer Forex-Trade auf beginnenden Aufwärtstrend – ausgestoppt

Binäre Optionen: Rendite und Risiko klar definiert

Binäre Optionen umgehen dieses Problem elegant dadurch, dass das Risiko von vornherein exakt definiert ist. Im klassischen Call/Put-Handel wird lediglich die Richtung der Kursentwicklung bestimmt und je nach Markteinschätzung entweder eine Call-Option auf steigende, oder eine Put-Option auf fallende Kurse gekauft. Ein Verlust tritt nur dann auf, wenn die Option am Ende der Laufzeit aus dem Geld liegt, der Kurs also tiefer (bei der Call-Option) oder höher (bei der Put-Option) notiert, als am Kaufzeitpunkt der Option.

Wie sich der Kurs während der Laufzeit verhält ist nebensächlich. Das Risiko kann der Trader bei den meisten Brokern selbst festlegen, es muss lediglich eine Mindesthandelssumme eingesetzt werden, die bei manchen Anbietern nur bei 10 Euro liegt.

Erweist sich die Markteinschätzung des Traders am Ende der Laufzeit der Option korrekt, ist also beispielsweise der Kurs des Australischen Dollars im Verhältnis zum US-Dollar nach Kauf einer Call-Option auf das Währungspaar AUD/USD gestiegen, so erzielt der Trader einen vorab definierten Gewinn auf das eingesetzte Kapital, welcher je nach Anbieter zwischen 65% und 85% liegt. Eine Auflistung der Renditen findet sich im Broker-Vergleich.

AUD/USD – Binäre Optionen Trade erfolgreich

Binäre Optionen: gleiches Setup wie im Forex-Beispiel – mit positivem Ergebnis. Kein Ausstoppen während der Laufzeit – die Option liegt am Laufzeitende im Geld und der Trader macht Gewinn. Ein großer Vorteil beim Handel mit binären Optionen ist, dass man durch eine abrupte Marktbewegung, wie etwa bei wichtigen News-Meldungen häufig der Fall, nicht ausgestoppt werden kann. Abgerechnet wird bei binären Optionen immer erst am Ende der Optionslaufzeit, dem sogenannten Verfallzeitpunkt der Option.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Praktische Umsetzung

Zunächst ist dazu ein Konto bei einem Broker für binäre Optionen erforderlich. Bei IQ Option kann ein Konto bereits ab einer Einzahlung von 10 Euro eröffnet werden, bei 1 Euro Mindesthandelssumme pro Trade. IQ Option bietet sich auch aufgrund des kostenlosen Demokontos sowie der großen Auswahl an handelbaren Assets, wie etwa diversen Währungspaaren oder internationalen Aktienindizes, an. Für sehr aktive Trader kann auch eine Kontoeröffnung bei verschiedenen Brokern für binäre Optionen Sinn machen.

Wissen im IQ Option Lernbereich aneignen.

Nun gilt es einen bestehenden Trend zu identifizieren und einen Einstiegspunkt festzulegen. Trends sind immer anhand einer Folge von höheren Hochs und höheren Tiefs (Aufwärtstrend) oder aber niedrigeren Hochs und niedrigeren Tiefs (Abwärtstrend) gut erkennbar. Zudem empfiehlt sich das Einzeichnen von Trendlinien durch Verbindung der Tiefpunkte bzw. Hochpunkte, um Trendbrüche früher erkennen zu können. Längere Seitwärtsphasen können zu einem frühen Einstieg genutzt werden, da sie häufig einer Trendfortsetzung oder einer Trendumkehr vorausgehen.

Auch gleitende Durchschnitte (Simple Moving Averages bzw. SMA) können sich in der Trendanalyse sehr nützlich erweisen. Generell gilt, dass man möglichst den Blick für das Wesentliche bewahren und nicht versuchen sollte, durch wilde Kombinationen von verschiedenen Indikatoren das Trading zu verkomplizieren.

Nutzen Sie die Möglichkeit und informieren Sie sich regelmäßig zu den aktuellsten Geschehnissen mit Hilfe unseres Binäre Optionen Wochenrückblick. Hier finden Sie einige Links für einen kleinen Test. Stellen Sie die Entwicklungen gegenüber, überlegen Sie sich wie Sie zu welchem Zeitpunkt gehandelt hätten und vergleichen Sie die tatsächliche Entwicklung:

Charts zur Trendanalyse

Die benutzerfreundliche IQ Option Handelsplattform.

Häufig sind die verfügbaren Charts bei Anbietern binärer Optionen nicht besonders detailliert. Daher empfehlen wir für eine möglichst professionelle Herangehensweise, zusätzlich ein kostenloses Demo-Konto bei einem Forex-Broker zu eröffnen, um bessere Chart-Software zur Trendanalyse heranziehen zu können. Auch Broker wie IQ Option bieten sich an. IQ Option bietet im Unterschied zu vielen Konkurrenten auch ein geeignetes Tool zur professionellen Chart-Analyse, ähnlich wie eToro.

Hat man einen Aufwärts- oder Abwärtstrend in einem Basiswert identifiziert, so wird entsprechend eine Call- oder Put-Option bei IQ Option oder einem anderen Anbieter binärer Optionen mit der gewünschten Optionslaufzeit gekauft und somit die Trendfolgestrategie umgesetzt.

Binäre Optionen handeln: diese 5 Schritte führen zum ersten Trade

Bevor Sie Strategien wie die hier vorgestellte Trendfolgestrategie für den Handel nutzen, sollten Sie sich natürlich mit den relevanten Informationen zu binären Optionen vertraut machen. Hierfür haben wir die wichtigsten Fakten zusammengefasst und zeigen Ihnen anhand der folgenden Slideshow, wie Sie in nur wenigen Schritten ohne unnötige Umwege zum ersten Trade gelangen.

Zusatzfunktionen für mehr Flexibilität

Einige Anbieter binärer Optionen bieten nützliche Zusatzfunktionen, die das Risikomanagement unterstützen. So ermöglicht etwa die „Early Closure“-Funktion bei vielen Anbietern das vorzeitige Schließen der Position, um den vorhandenen Buchgewinn zu sichern. Häufig kann im Gegenzug die Optionslaufzeit mit der „RollOver“-Funktion erweitert werden, um der Position mehr Spielraum zur Entfaltung geben zu können, oder einfach um einen sehr starken Trend auszunutzen und die Gewinne zu maximieren.

Binäre Optionen Roboter im großen Test 2020

Der Handel mit Binären Optionen beruht auf der Voraussage, ob ein bestimmter Basiswert innerhalb einer festgelegten Frist steigen oder fallen wird. Sogenannte Handelsroboter versprechen nun optimalere Entscheidungen. Wir haben diese Behauptungen nun überprüft und die Ergebnisse zusammengefasst.

Basierend auf unseren Erfahrungen haben wir auf dieser Seite weitere empfehlenswerte Anbieter sowie die wichtigsten Informationen über automatische Trading-Systeme zusammengestellt.

Wer gehört zur Zielgruppe von Trading Robotern?

Auswahl eines Brokers

Achtet bei der Auswahl des Brokers mit automatischen Handelssystemen vor allem auf folgende Punkte: Die Voraussetzungen für Sicherheit und Schutz vor Betrug ist, dass ihr nur bei lizenzierten Anbietern handelt. Behaltet bei den Trading Robotern anfangs auch das Risiko und die Höhe eurer gewählten Beträge im Auge!

Viele Trader haben in den letzten Monaten und Jahren das Prinzip der Binären Optionen für sich entdeckt. Das liegt sicher zunächst daran, dass das denkbar einfache Handelsprinzip einen sehr schnellen und direkten Einstieg ermöglicht. Doch neben der Technik, die natürlich beherrscht werden sollte, kommt es auch auf das optimale Timing an. Um also kontinuierliche Gewinne zu ertraden, ist der Zeitpunkt für den Einstieg in einen bestimmten Wert bzw. Markt entscheidend. Eine wichtige Voraussetzung ist daher langjährige Erfahrung in den Märkten für Währungspaare, Rohstoffe oder Aktien. Automatische Handelssysteme auch Binäre Optionen Roboter genannt, versprechen den Nutzern, die optimalen Entscheidungen für den Einstieg zu treffen. Dies bietet Einsteigern die Möglichkeit, den Handel komplett abzugeben. Aber auch erfahrenen Tradern, die sich die richtige Entscheidung selber zutrauen, bietet ein automatisiertes Handelssystem die Möglichkeit, rund um die Uhr Chancen in den Märkten zu nutzen. Das eingesetzte Kapital kann also prinzipiell an sieben Tagen der Woche 24 Stunden arbeiten, ohne dass sich der Trader selber darum kümmern muss.

Welche Arten des automatisierten Tradings gibt es für Binäre Optionen?

Natürlich arbeiten die Binäre Optionen Roboter, die derzeit auf dem Markt sind, nicht alle nach dem gleichen Prinzip. So wie auch menschliche Trader unterschiedliche Strategien einsetzen, können auch Roboter mit verschiedener Ausrichtung gewählt werden. Die wichtigsten Unterschiede liegen dabei im Bereich der Gewichtung von Chance und Risiko. Darüber hinaus stellt aber auch die Seriosität ein wichtiges Unterscheidungskriterium dar.

Trendanalyse als solide Grundlage

Prinzipiell können zwei verschiedene Arten von automatischen Handelssystemen unterschieden werden. Eine große Gruppe von Robots können der Kategorie der Trendanalyse zugeschrieben werden. Die Software, die diesen Robotern zu Grunde liegt, analysiert fortlaufend die Charts der gewählten Basiswerte und trifft auf dieser Grundlage automatische Handelsentscheidungen. Wie menschliche Händler versucht also auch die Software richtig vorherzusagen, wie sich ein entsprechender Kurs zukünftig entwickeln wird. Diese Systeme sind angesichts der volatilen und hochkomplexen Märkte alles andere als unfehlbar. Dabei sind die Systeme keineswegs starr, sondern können durch den Nutzer individuell angepasst und beeinflusst werden. Vor allem kann so das Verhältnis von Chance und Risiko austariert werden.

Mathematische Systeme gelten als fragwürdig

Eine zweite Gruppe von Binäre Optionen Roboter reklamiert für sich, nach bestimmten mathematischen Systemen zu arbeiten. Auf den entsprechenden Anbieterseiten wird erklärt, dass Methoden wie Fibonacci oder Martingale, oder auch andere progressive Methoden eingesetzt werden. Im Grunde basieren diese Systeme aber auf der gleichen Idee wie einige Strategien im Bereich der Casino-Spiele. Verluste, die in einer Runde erlitten wurden, sollen in der nächsten Runde durch eine Verdoppelung des Einsatzes kompensiert werden. Es hat sich aber immer wieder gezeigt, dass die Folge vor allem ein schneller Verlust des Handelskapitals des Traders ist. Entsprechende Strategien sind also wenig Erfolg versprechend und müssen als Betrug angesehen werden. Dies liegt zum einen daran, dass der jeweilige Betrag bei einer folgenden Operation verdreifacht werden muss, um den Verlust zu kompensieren. Daneben wird die irrige Annahme zugrunde gelegt, dass die Gewinnchance bei jeder Operation bei genau 50 Prozent liegt und der Kauf von Optionen per Zufall ausgelöst wird. Eine klare Strategie für einen erfolgreichen Handel ist dagegen nicht zu erkennen. Solche Roboter haben nach unseren Erfahrungen vor allen die Funktionen, Trader zu kompatiblen Brokern zu locken um hierfür eine entsprechende Prämie zu kassieren. Wir halten diese Angebote allerdings für wenig seriös, da keine klare Strategie zu erkennen ist und Trader in der Regel sehr schnell ihren Einsatz verlieren.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Investition in binäre Optionen für Anfänger
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: