Trend und Trendverhalten – Binäre Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Trend und Trendverhalten

20. Januar 2020 By Redaktion Kommentar verfassen

Trend und Trendverhalten im Chart

Bevor man mit der Chartanalyse für den Handel mit binären Optionen, oder anderen Finanzderivaten beginnt, sollte man die Trends und das Trendverhalten lernen und verstehen, dass Trends drei unterschiedliche Arten und Richtungen aufweisen!

Der Markt selber hat 3 Trends, welche sich dann noch in 3 Richtungen abzeichnen können, gleich ob man die Charteinteilung auf täglich oder stündlich eingestellt hat, denn diese Faktoren bleiben immer bestehen.

Um Trends vorhersagen zu können, muss man also auch diese Arten und Richtungen verstehen, um es mit Bewegungen aus der Vergangenheit vergleichen und eine zuverläßige Prognose für die Zukunft erstellen zu können…

Trendverhalten und Trend im Chart

Für das erkennen von Trends muss man den Aufbau von Trends verstehen, nur dann kann man auch gezielt Trends für den Handel mit binären Optionen suchen und entsprechend die Positionen setzen!

Dabei kann man auf automatische Systeme setzen, was die Arbeit erleichtert und wenig Kenntnis über Trends erfordert, jedoch wenn man selber nach Trends suchen will, um mehr Kontrolle beim Handel zu haben, muss man selber Trends erkennen können.

Trends bestehen aus folgenden 3 Arten:

  • primären Trends
  • sekundären Trends
  • unbedeutenden Trends

Diese 3 Arten können dann aus folgenden Trend-Richtungen bestehen:

  • steigender Trend
  • fallender Trend
  • seitwärts Trend

Die primären Trends können in einem Chart, welcher auf Stundenbasis eingestellt ist, die langfristigen Trends abzeichnen, können daher auf Wochen- oder Tagesbasis gehandelt werden.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Sekundäre Trends sind Trends innerhalb eines primären Trends, werden meist auf Stundenbasis oder weniger gehandelt und letztendlich bleiben die unbedeutenden Trends, welche sehr kurzfristige Marktbewegungen spiegeln.

Hier ein Beispiel für unterschiedliche Trends:

Unterschiedliche Trends erkennen

In diesem Chart habe ich einen primären Trend (grüne Farbe) eingezeichnet und dann noch die Sekundären Trends (Blau und Orange) in unterschiedlichen Farben markiert, welche sich in steigende und fallende Trends unterteilen.

Die Zeiteinteilung ist bei diesem Chart auf täglich eingestellt, daher bedeutet jede Kerze einen Tag…so kann man verstehen, das ein primärer Trend auf mehrere Wochen gehandelt wird und sekundäre Trends auf Tages oder Wochenbasis gehandelt wird.

Für binäre Optionen nimmt man jedoch kürzere Zeitabstände, denn binäre Optionen werden meist auf eine Woche, einen Tag oder auch nur eine Stunde gehandelt, wobei letzteres am häufigsten ist…

Wenn man den Handel mit binären Optionen betreibt, dann verwendet man sicher Charts mit einer Zeiteinteilung von einer Stunde, oder gar noch weniger, was auch letztendlich die Laufzeit beim Handel bestimmt!

Hier ein Chart auf Stundenbasis und unterschiedlichen Trends:

Trends in unterschiedlichen Zeitperioden

Auf diesem Chart habe ich einen primären fallenden Trend eingezeichnet (Orange), welcher zwei sekundäre steigende Trends beinhaltet und danach in eine längere steigende Phase über geht.

Danach kann man einen primären Trend erkennen, welche sich als Seitwärtsbewegung abzeichnet, jedoch mehrere mal einen starken Fall aufweist, um dann wieder in einen steigenden Trend zu verlaufen.

Welchen Trend wann handeln?

Für binäre Optionen sollte man sich auf die Trends konzentrieren, welche für eine bis mehrere Stunden Laufzeit relevant sind, dazu kann man auch einen Chart mit einer Zeiteinteilung von nur 15 Minuten nehmen, jedoch werden die binären Optionen auf eine Stunde oder länger gehandelt!

Für den Handel empfehle ich folgende Broker:

Bei OptionBit kann man auch die koszenlose Software Algobit verwenden, dort hat man dann die Möglichkeit die Software nach Trends suchen zu lassen, kann also auch automatisch Signale spekulieren (Bericht folgt).

Binäre Optionen und Trend-Strategie

13. Oktober 2020 By Redaktion Kommentar verfassen

Trading mit binäre Optionen und Trend-Strategie

Auch beim Trading mit binären Optionen sollte man den leichtesten Weg für den Erfolg wählen, damit meine ich eine einfache Handelsstrategie wählen und hier speziell die Trend-Strategie für den Handel mit binären Optionen!

Ein Trading-Sprichwort sagt ja schon alles aus und die lautet: „Der Trend ist Dein Freund“ und genau das muss man auch beim Handel mit binären Optionen befolgen, schliesslich ist es einfacher mit einem Trend zu gehen als sich dagegen zu stellen.

Bei der Trend-Strategie geht es im Grunde darum auf eine vorhandene Kursrichtung zu spekulieren, jedoch muss man dazu die Kursverläufe im Chart und in unterschiedlichen Zeitabschnitten analysieren, nur so kann man erfolgreich die Trend-Strategie nutzen

Trend-Strategie für binäre Optionen Trading

Beim Trading mit binären Optionen machen sich viele Anfänger unnötig das Leben schwer, es werden komplizierte Handelsstrategien verwendet, meist kennt man sich bei den Strategien auch nicht wirklich aus und macht dann auch Verluste!

Beim Trading ist der einfache Weg meist auch der erfolgreichste und dazu gehören auch einfache Handelsstrategien, wie etwa die Trend-Strategie und die Börsenweisheit besagt ja auch „Der Trend ist Dein Freund“.

Bei der Trend-Strategie müssen Sie in unterschiedlichen Zeitabschnitten im Chart den vorherrschenden Trend identifizieren und dann einfach auf diesen Trend spekulieren, denn es ist einfacher mit dem Trend zu gehen als auf eine Umkehr zu spekulieren.

Binäre Optionen und die Trend-Strategie

Die Trend-Strategie bei binäre Optionen kann ab einer Laufzeit von 5 Minuten Aufwärts eingesetzt werden, bei einem 5 Minuten Chart spekuliert man die kleinen Gegenbewegungen im Kursverlauf, bei einem Stunden-Chart spekuliert man auf längere Trends und wenn Sie Trends bis Ende der Woche suchen dann müssen Sie einen 4-Stunden oder Tageschart nutzen.

Binäre Optionen Trading mit Trend-Strategie

Für den Handel mit binären Optionen und der Trend-Strategie müssen Sie einfach nur im Chart nach Trends Ausschau halten, am besten nutzen Sie Währungspaare, denn bei Währungspaaren treten häufiger Trends auf!

Suchen Sie sich dafür am besten die großen Währungspaare aus, wie…

  • EUR/USD
  • USD/JPY
  • EUR/JPY

Für den Anfang reichen schon diese 3 Währungspaare, Sie müssen schliesslich diese Paare in unterschiedlichen Zeitabschnitten analysieren, wie 5-Minuten-Chart, Stunden-Chart und Tageschart…je nach dem in welchem Zeitabschnitt Sie einen Trend ausmachen müssen Sie auch die Laufzeit wählen.

Der Handel erfolgt natürlich bei der Trend-Strategie auf die bestehende Trendrichtung, aber ganz gleich wie sicher der Trend ist, spekulieren Sie immer nur maximal 5% Ihres Kapitals, schliesslich kann sich jeder Trend auch unerwartet drehen.

Es ist wichtig auch bei der einfachen Trend-Strategie immer auf das Money-Management zu achten und zu befolgen, dass gehört zu einem langfristigen Erfolg beim Handel mit binären Optionen dazu, was gerade von Anfängern ignoriert wird.

Broker für die Trend-Strategie bei binäre Optionen

Für den Handel mit binären Optionen und der Trend-Strategie sollten Sie sich einen Broker suchen wo Sie möglichst viele Zeitabschnitte bzw. Laufzeiten handeln können…am wichtigsten sind hier die Laufzeiten ab 5 Minuten aufwärts!

Broker bieten die 5-Minuten Laufzeiten bei den Short-Term Optionen an, die anderen Laufzeiten sind bei den normalen oder langfristigen binären Optionen zu finden, so wie bei folgenden Brokern:

Mit einem dieser Broker haben Sie einen guten Partner für die Trend-Strategie beim Handel mit binären Optionen…bei diesen Brokern finden Sie auch gute Videoanleitungen die Sie unbedingt ansehen sollten, so erfahren Sie weitere Geheimnisse über Trading mit binären Optionen.

Einige dieser Broker haben auch einen vollwertigen Profichart, dort können Sie die Analyse der Kursverläufe für die Trend-Strategie durchführen und so die aktuellen Trends für den Handel ermitteln und nutzen…

Goldman Sachs Aktie kaufen Erfahrungen 2020 – Die Trend- und Marktanalyse im Test!

Die Stimmung im amerikanischen Aktienmarkt

Der Pessimismus unter den amerikanischen Börsianern wird merklich größer. Die neueste Stimmungsumfrage der AAII zeigt einen rasanten Anstieg der Bären. Hierbei ist bemerkenswert, dass sich das Bullenlager kaum verändert hat. Vielmehr haben sich die ursprünglich neutralen Marktteilnehmer auf die bearishe Seite gestellt.

Obwohl es häufig in der Sommerzeit eine Aktienkorrektur gibt, sollte man die Umfragewerte nicht übergewichten. Wie nämlich die jüngste Vergangenheit bewies, ist der US-Aktienmarkt ziemlich robust. In 2020 gab es bisher viele schlechte Nachrichten und Ereignisse. Zu erwähnen wären zum Beispiel die vielen Attentate oder die ungewöhnliche US-Politik. Und doch wurde jede kleine Kurskorrektur ein wenig später zu einem Neueinstieg genutzt. Warum sollte es bei der nächsten Korrektur anders sein?

Die AAII-Umfragewerte

Die AAII (American Association of Individual Investors) unternimmt eine monatliche Stimmungsumfrage, die folgendes Ergebnis brachte. (03.08.2020)

  • Bullish 36,1% (+1,7% zum Vormonat)
  • Neutral 31,8 (-9,4% zum Vormonat)
  • Bearish 32,1% (+7,8% zum Vormonat)

Die AAII führt diese Umfrage jeden Monat durch. Hierzu müssen die Marktteilnehmer eine Prognose für die nächsten sechs Monate abgeben.

Bild: McClellan-Oszillator als Summation für die NYSE

Der McClellan-Oszillator repräsentiert mehr als 3000 Aktien der NYSE. Innerhalb des Indikators wird die Differenz der gestiegenen und gefallenden Aktien des Marktes berechnet. Anschließend wird das Ergebnis mit zwei verschiedenen exponentiellen Moving-Averages (EMA) geglättet. Für die McClellan-Summation werden die Indikatordaten dann aufsummiert. Damit lässt sich das Trendverhalten des Marktes präziser analysieren.

Technische Ausgangssituation des US-Aktienmarktes

Im oberen Chart sehen Sie in der Mitte den McClellan-Indikator. Mit seinen weiten Schwüngen zeigt er den Trend und die zyklischen Bewegungen des Marktes an. Zum Vergleich sehen Sie oberhalb den Verlauf des S&P500.
Aktuell deuten zwei Trendindikatoren (bezogen auf den McClellan-Oszillator) ein Short-Signal an. Es ist die Punktlinie des Parabolic SAR und im unteren Teil der MACD-Indikator des McClellan-Oszillators. Was oberflächlich dramatisch aussieht, ist eigentlich nur die normale Reaktion nach einem starken Anstieg.
Betrachten Sie die Kurswelle, die mit einem roten Pfeil gekennzeichnet wurde. Sie ist sehr dynamisch und stark. Es ist ein Vorzeichen dafür, dass es noch mindestens eine zweite Aufwärtswelle in die gleiche Richtung geben sollte.
Der Sommertanz der Bullen dürfte deshalb noch nicht am Ende sein. Vermutlich wird in den nächsten Tagen eine Korrektur einsetzen, die den S&P500 auf maximal 2400 Punkte drücken könnte. Spätestens zu diesem Kursniveau erwachen dann die Bullen wieder.

Der Aufwärtstrend des S&P500 ist sehr stark mit wenig Volatilität. Das deutet auf eine stabile Bewegung hin. Somit wird es für die Bären kaum machbar sein, den Aufwärtstrend ernsthaft zu gefährden.

Trendanalyse der größten Dow Jones-Unternehmen

Kurzfristig = Trendanalyse der vergangenen 40 Tage
Mittelfristig = Trendanalyse der vergangenen 40 Wochen
Langfristig = Trendanalyse der vergangenen 40 Monate

Tabelle: Dow Jones Mighty mit Trendanalyse

In der oberen Tabelle sind die sechs größten Unternehmen des Dow Jones Industrial auf Basis der Marktkapitalisierung aufgeführt. Mit diesen Unternehmen kann man das Steigungspotenzial des gesamten US-Aktienmarktes abschätzen.

In der oberen Tabelle werden die Trends aus drei verschiedenen Zeitebenen betrachtet. Die Mehrheit der größten Dow-Jones befindet sich in einem Long-Modus. Im direkten Vergleich gibt es 10 Mal eine Long- und 3 Mal eine Short-Bewertung.

Die kleine Trendanalyse bestätigt die Vermutung, dass der Aufwärtstrend sehr stabil ist. Weil sich Trends selbst mit neuen Käufern füttern, gibt es für die Bären im Aktienmarkt nur wenig zu melden. Die nächste kurzfristige Korrektur sollte wieder zum Neueinstieg genutzt werden.

Goldman Sachs – Aktie kaufen?

Es gibt Unternehmen, die mag man, und andere eher nicht. Eine Spitzenposition unter den Unbeliebten dürfte Goldman Sachs einnehmen. Keine andere Bank der Welt ist so mächtig und einflussreich, wie Goldman Sachs. Bei diesem Unternehmen ist es fast schon selbstverständlich, dass hochrangige Mitarbeiter nach ihrer Bankenkarriere in die Politik gehen. Es herrscht deshalb eine enge und oft auch freundschaftliche Verbindung zur Politik. So ist es kein Wunder, dass finanzpolitische Gesetze oft im Sinne von Goldman verabschiedet werden. In den vergangenen Jahrzehnten konnte Goldman Sachs oftmals die eigenen Interessen auf geschickte und unaufdringliche Weise durchzusetzen.

Es gibt praktisch kein lukratives Geschäftsfeld, wo die Bank nicht direkt oder indirekt mitspielt. Als Investment- und Wertpapierhandelsunternehmen ist Goldman in erster Linie für Großunternehmen und institutionelle Marktteilnehmer tätig. Außerdem betreibt Goldman eine hochspekulative Eigenhandelsabteilung. Ein Bereich, der in der Vergangenheit oft kritisiert worden ist. Der Grund liegt in Machenschaften am Rande der Legalität. Ich möchte zu diesem Thema nicht mehr sagen, weil die Themenpalette zu groß ist. Es sollte sich jeder seine eigene Meinung bilden.

Unabhängig davon, ob man das Unternehmen mag oder nicht. Es gibt auch eine börsennotierte Aktie. Eben dieses Wertpapier hat sich technisch in Stellung gebracht.

Eine der Hauptursachen für den potenziellen Kursschub ist die Leitzinsanhebung der US-Notenbank Fed. Das Verleihen von Geld ist stets die Wurzel des Bankgewerbes. Wenn jedoch der Leitzins nahe bei null ist, dann gibt es nur eine geringe Verdienstmöglichkeit für Banken. Die Zeit der Nullzinspolitik hat seit einigen Monaten ein Ende. Niemand weiß genau, wie hoch der Leitzins in Zukunft angehoben wird. Doch bei jeder Leitzinserhöhung wird Goldman davon profitieren. Eine zukünftige Umsatz- und Gewinnsteigung liegt in der Luft.

Finanzzahlen des Unternehmens

Goldman Sachs 2020 2020 2020 2020 2020 2020
Umsatzerlöse 39528 37878 37032 30608 30987 32248
Ergebnis vor St. 11737 12357 8778 10304 10650 11475
KGV 11 11 15 15 13 11
Zahlen in US-Dollar

Die Geschäftszahlen von Goldman Sachs sind sehr solide. Mit einem KGV von 11 ist die Bank sogar günstig bewertet. Hebt die Fed den Leitzins kontinuierlich über die nächsten Jahre an, dann wird Umsatz und Gewinn von Goldman kräftig ansteigen. Die oberen Zahlen sind für 2020 bis 2020 geschätzt. Man kann davon ausgehen, dass bei weiteren Leitzinsanhebungen ein positiv „gehebeltes“ Ergebnis entstehen könnte. Das bedeutet, auf Sicht der nächsten Jahre, ist der Kurs der Aktie zu niedrig.

Bild Wochen-Chart der Goldman Sachs Aktie

Technische Ausgangssituation der Aktie

Der mächtige Trendkanal zeigt steil nach oben. Der Anstieg seit Mitte 2020 bis Ende Februar 2020 ist sehr dynamisch, und enthielt viel Handelsvolumen. Anschließend korrigierte der Kursverlauf um circa 38% bis auf das Unterstützungsniveau bei 220 US-Dollar. Mustergültig wurde der ehemalige Widerstand zu einer Unterstützung. Die Umstände passen sehr gut zu einer Trendfortsetzung. Der RSI zeigt einen Wert um den Wert von 50. Das spricht für eine Entspannung der Marktteilnehmer. Weder Bullen noch Bären „zerren“ an dem Wertpapier. Weil jedoch der Aufwärtstrend intakt ist, liegen die Chancen klar auf der Long-Seite.

Vergessen sollte man nicht die Jahreszeit. Im Sommer gibt es immer wieder einmal Schwächephasen. Es sind jedoch genau die Phasen, bei denen man die Aktie einsammeln könnte.

Fazit: Technisch ist die Aktie ein „Strong Buy“.

Als Trader sollte man sich weder positiv noch negativ mit dem Unternehmen mit dem identifizieren. Wenn eine Aktie eine gute Ausgangssituation für einen Trade bietet, dann kann man die Chance ergreifen. Es ist völlig egal, ob man mit der Philosophie des Unternehmen übereinstimmt.

Goldman Sachs Aktie: WKN: 920332 / ISIN: US38141G1040 an deutschen Börsen oder US-Symbol GS in den USA

  • Kursziel: 296,- US-Dollar
  • Zwischenziel: 250,- US-Dollar
  • Stop-Loss: 204,- US-Dollar

Handelsumsetzung:

Wenn Sie von der kurzfristigen Aktienempfehlung profitieren möchten, können Sie die Aktie direkt kaufen oder mit Derivaten arbeiten. Beachten Sie, dass Derivate einen Hebel enthalten und Sie somit das Gewinn- und Verlustpotenzial steigern. Im Extremfall ist sogar ein Totalverlust möglich.

Handelshinweise:

Stop-Loss:
Der Stop-Loss wird zunächst als Initial-Stop gesetzt, und hat die Funktion einer maximalen Verlustbegrenzung.

Kursziel:
Das Kursziel ist der Ausstiegspunkt für die prognostizierte Marktbewegung.

Zwischenziel: Bei Erreichen des Zwischenziels befindet sich die Position im Gewinn. An dieser Stelle nehmen wir einen Teilgewinn mit, und wir verkaufen 50% unserer Position. Gleichzeitig wird der Stop-Loss auf den persönlichen Einstiegskurs nachgezogen. So können wir unsere Position verlustfrei schließen, auch wenn sich der Markt später gegen uns stellt.

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Investition in binäre Optionen für Anfänger
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: