Technische oder fundamentale Analyse Welche sollten Sie wählen

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Technische oder fundamentale Analyse: Welche sollten Sie wählen?

Es gibt viele Strategien für den Handel mit Binären Optionen, Forex und Kryptowährungen, wobei man diese in zwei Kategorien unterteilen kann: fundamental und technisch.

Welcher Typ ist effizienter?

Ist es möglich, die technische Analyse ohne die Fundamentalanalyse einzusetzen? Was bedeuten die beiden Begriffe „technisch“ und „fundamental“? Wenn Sie unseren heutigen Artikel lesen, erhalten Sie nicht nur Antworten auf diese Fragen.

Technische Analyse

Wir alle wissen, was technische Analyse bedeutet. Die technische Analyse umfasst Trendlinien, Formationen, Indikatoren, Oszillatoren etc. Eine der Prämissen des technischen Ansatzes ist, dass sich Geschichte wiederholt. Wenn Sie also herausfinden, dass X in der Vergangenheit von Y gefolgt wurde, ist es wahrscheinlich, dass sich das gleiche oder ähnliche Muster in der Zukunft wiederholen werden.

Wenn Sie ein Händler sind, der Graphen, Trendlinien, Pinbars, Indikatoren, Fibonacci-Linien usw. verwendet, gelten Sie als technischer Händler. Bei den Binären Optionen gehen diese Strategien davon aus, dass die spezifischen Formeln und Überwachungstechniken unsere Chancen erhöhen, eine Prognose zu treffen, in welche Richtung sich der Trend entwickeln wird. Diese Strategien werden von der überwiegenden Mehrheit der Händler von Binären Optionen verwendet.

Fundamentalanalyse

Im Gegensatz zum technischen Analysten untersucht der Fundamentalanalyst makroökonomische Daten. Wenn Sie z. B. EUR/USD handeln wollen, sollten Sie alle relevanten Informationen über die Wirtschaften der EU und der USA kennen, d. h. ihre Zahlungsbilanzen (Export und Import), die Zentralbankwechselkurse, Arbeitslosenquote, Immobilienmarkt, politische Situation etc. Anhand der Daten bestimmen Sie dann den Endkurs und spekulieren darüber, ob dieser zu hoch oder zu niedrig ist.

Diese Art von Strategie kann sowohl für den Aktienhandel als auch für Kryptowährungen effizient eingesetzt werden. Siehe Fundamentalanalyse Teil 7.

Für welche Sie sich entscheiden sollten

Wenn Sie fragen, welche der beiden Analysen besser ist, lautet meine Antwort „Beide, je nach Situation“. Beide haben einige Besonderheiten. Die technische Analyse funktioniert besser auf kurze Strecken. Wenn Sie also ein täglich aktiver Händler sind, dann sollte Ihnen die technische Analyse besser weiterhelfen. Im Gegensatz dazu schneidet die Fundamentalanalyse auf der Langstrecke besser ab.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Alles hängt von der Art des Händlers oder, mit anderen Worten, von der Art und Weise ab, wie Sie handeln möchten.

Als Forex-Trader sollten Sie sich nicht nur auf eine Analyse verlassen. Technisch zu handeln bedeutet nicht, fundamentale Faktoren zu ignorieren. Wenn Sie ein technischer Händler sind und über die grundlegenden Aspekte informiert werden möchten, empfehle ich Ihnen forexfactory.com mit allen wichtigen makroökonomischen Nachrichten. In Zeiten erhöhter Volatilität zeigt Ihnen Ihre technische Analyse möglicherweise nicht das richtige Bild.

Das Minimum, das jeder technische Händler wissen sollte, ist: Handeln Sie niemals, wenn wichtige (rote) Nachrichten veröffentlicht werden. Dasselbe gilt umgekehrt. Als Fundamentalanalyst und Händler sollten Sie die Situation einschätzen, aber es ist nicht sinnvoll, gegen ein starkes technisches Muster zu handeln. Sie sollten zumindest das Wesentliche kennen und vorsichtig sein, besonders wenn es um vorzeitige Höhen oder Tiefen, starke Unterstützung oder Widerstände usw. geht.

Es ist weder noch. Technisch oder fundamental. Während die technische Analyse für kürzere Zeiträume besser funktioniert, ist die Fundamentalanalyse für längere Zeiträume sinnvoll. In diesem Sinne empfehle ich Ihnen, beides zu kombinieren. Wenn Sie nur in eine Richtung gehen wollen, können Sie das tun, aber vergessen Sie bitte als guter Forex-Händler nie, dass es eine zweite Seite der Medaille gibt, respektieren Sie einander und treten Sie nicht in die Zone des anderen.

Sie können ein traditioneller Benutzer sein, der Geld wie USD gegen Kryptowährungen zu einem bestimmten Kurs tauscht, so wie Sie es vor Ihrem Urlaub tun.

Sie können Ihre Kryptos (Litecoin, Bitcoin oder andere…) in Ihrem Wallet oder bei einer Börse lassen. Nehmen Sie sie Kryptos später, wenn deren Wert gestiegen ist, und wandeln Sie sie wieder in USD um. Im Idealfall erhalten Sie ein Vielfaches Ihrer Erstinvestition. Hätten Sie Ihr gesamtes Geld vom 1. Januar 2020 bis zum 31. Dezember 2020 in Bitcoins aufbewahrt, hätten Sie rund 1.300 %verdient, also 13 Mal so viel bessesen wie zu Beginn des Jahres.

Oder Sie können mit den Wechselkursen von Kryptowährungen spekulieren, um kurzfristig Geld zu verdienen, wie bei Forex. Sie können dies beispielsweise mit Plus500, oder IQ Option tun.

Der Leverage-Handel

Mit dem traditionellen Halten von Kryptos können Sie keinen Hebel (Leverage) für den Handel verwenden. Das Leverage-Trading ist ncht so kompliziert, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag. Das Leverage-Trading bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Anfangsinvestition zu vervielfachen. Wenn Sie auf Ihrem Handelskonto 10.000 USD haben und einen Hebel von 1:10 verwenden, können Sie Trades eröffnen, als ob Sie auf dem Konto 100.000 USD hätten. Ihr Verdienst wird potenziell zehnmal höher sein. Die schlechte Nachricht ist, dass das gleiche Prinzip auch für die entgegengesetzte Richtung gilt, wenn Sie Verluste machen.

Autor

Mehr J. Pro

Im Gegensatz zu Stefan (dem anderen Autor), denke ich erst seit kurzem über das Online-Business nach. Ich war wenig erfolgreich mit dem Dropshipping auf Amazon und anderen Varianten, um online Geld zu verdienen; So habe ich nur ein paar Hundert Dollar in einigen Jahren verdient. Aber dann erregten Binäre Optionen durch ihr einfaches Prinzip meine Aufmerksamkeit. Jetzt bin ich froh, dass ich den Schritt gewagt habe, denn es hat sich gelohnt. Weiterlesen

Fundamental oder technisch. Welchen Analysetyp wählen?

Viele Händler schwören entweder auf die technische oder die fundamentale Analyse. Die Anhänger der ersten Methode setzen voraus, dass der Markt eine perfekt analysierte Maschine ist und dass sich alle Faktoren (die den Kurs eines Wertes beeinflussen können und bekannt sind) standardmäßig im Kursdiagramm widerspiegeln. Dieses kann deshalb für sich allein zur Entscheidungsfindung genutzt werden. Diejenigen, die an die fundamentale Analyse glauben, achten stärker auf den inneren Wert eines Vermögenswertes, der ihrer Meinung nach vom Markt nicht immer berücksichtigt wird. Im heutigen Artikel werden wir uns beide Analysetypen genauer ansehen und entscheiden, welche ausgewählt werden soll — wenn überhaupt die Notwendigkeit besteht, sich für eine zu entscheiden.

Fundamentale Analyse

Die fundamentale Analyse basiert als Methode der Beurteilung eines Vermögenswertes auf dem Konzept des inneren Wertes. Dieser ist der „tatsächliche“ Preis des Basiswertes, der sich nicht immer in seinem Marktkurs widerspiegelt. Und tatsächlich, wenn wir sagen, dass eine Aktie mit Aufschlag/Rabatt gehandelt wird, dann meinen wir, dass ihr Marktpreis nicht dem inneren Wert entspricht. Bei der Beurteilung einer Wertanlage vom fundamentalen Standpunkt aus werden wirtschaftliche, finanzielle und politische Faktoren betrachtet. Am Ende dieser Analyse geht es darum, einen Zielpreis zu erhalten, der dann mit dem Marktpreis verglichen werden kann. Sollte der innere Wert unter dem aktuellen Kurs liegen, kann man erwägen, den Vermögenswert zu verkaufen. Bei umgekehrten Voraussetzungen kann es klug sein, ihn zu kaufen.

Obwohl diese Methode normalerweise auf Aktien angewendet wird, kann sie heutzutage für fast jeden Vermögenswert genutzt werden. Um beispielsweise ein Währungspaar zu beurteilen (das auf dem Devisenmarkt gehandelt wird), kann der Händler den Leitzins, die Inflationsrate und das Wachstum des BIP heranziehen. Diese Kriterien können den Wechselkurs einschneidend beeinflussen. Für Aktien spielen Gewinn, Umsatz und deren Derivate die wichtigste Rolle. Warren Buffet, genannt das Orakel von Omaha, ist ein Verfechter dieser präzisen Herangehensweise.

Hier ist ein Beispiel für die fundamentale Analyse und ihre Funktionsweise. Als Facebook vor einiger Zeit einen Gewinnbericht veröffentlichte, erwartete der Markt eine Steigerung der Einkünfte von 43 %, aber das Unternehmen erreichte nur 42 %. Zusammen mit einem sinkenden Nutzerwachstum führte das zu einem Kursverfall der Aktie von 20 %. Ziemlich heftig! Es ist wichtig anzumerken, dass ein solcher Kurssturz schwerlich mit den Mitteln der technischen Analyse hätte vorhergesagt werden können.

Berücksichtigen Sie aber, dass nicht alle fundamentalen Faktoren quantitativer Natur sind, und dass es zu einem Satz von Werten durchaus zwei verschiedene Interpretationen geben kann.

Technische Analyse

Im Gegensatz dazu gründet sich die technische Analyse auf die Auswertung historischer Marktdaten, nämlich dem Handelsvolumen und dem Kurs. Diese Art der Analyse kümmert sich nicht sonderlich um den inneren Wert und seine praktische Anwendung. Technische Analysten glauben, dass die im Kursdiagramm sichtbare Entwicklung eines Vermögenswertes in der Vergangenheit ein besserer Indikator für das zukünftige Verhalten ist als der innere Wert. Diese Lehrmeinung geht davon aus, dass sich in der Bewegung jedes Vermögenswertes Muster feststellen lassen, und — noch wichtiger — dass diese außerdem dazu tendieren, sich mit der Zeit zu wiederholen. Deshalb versuchen die technischen Analysten, die genannten Muster vorherzusagen und daraus Gewinn zu erzielen.

Da alle wichtigen Informationen offen auf dem Markt verfügbar sind (alles andere würde als illegaler Insiderhandel gelten), wird davon ausgegangen, dass der Kurs immer „das gesamte Wissen aller Marktteilnehmer“ widerspiegelt.

Jeder auf dem Markt gehandelte Vermögenswert unterliegt den Grundgesetzen von Angebot und Nachfrage. Geringes Angebot und hohe Nachfrage treiben den Kurs nach oben. Im Gegensatz dazu drücken hohes Angebot und geringe Nachfrage den Kurs nach unten. Die technischen Analysten verfolgen die Unterschiede zwischen beiden, um die zukünftige Kursentwicklung eines Vermögenswertes vorherzusagen. Im Laufe der Jahre wurden viele Indikatoren der technischen Analyse entwickelt. Manche davon helfen bei der Bestimmung des vorherrschenden Trends. Andere zielen darauf ab, Umkehrpunkte aufzudecken. Es gibt nicht den einen besten Indikator. Jeder Indikator hat einzigartige Funktionen und unterstützt bei der Lösung eines speziellen Problems.

Man kann sagen, dass sich die fundamentale Analyse bei längeren Zeitrahmen rechnet, während die technische Analyse vor allem von Daytradern und Händlern genutzt wird, die mit kürzeren Zeitrahmen arbeiten.

Was soll man wählen?

Sie mögen denken, dass es eine Art der Analyse gibt, die besser zu Ihrem Handelsstil passt als die andere, und Sie könnten recht haben. Aber genau wie es keinen technischen Indikator gibt, der alles kann, gibt es keine richtige oder falsche Methode für die Vorhersage künftiger Kursschwankungen. Es ist sinnvoller, die technische und die fundamentale Analyse als zwei Seiten einer Medaille zu betrachten, die sich perfekt ergänzen. Nach Michael Marcus, einer Ikone des Handelsgeschäfts, der seinen Kontostand innerhalb von 10 Jahren um den Faktor 2500 vervielfacht hat, sollten sowohl die technische als auch die fundamentale Analyse Ihre Vorhersage bestätigen, damit ein Geschäft im Plus schließt. Aber das heißt nicht, dass diese Kombination niemals irrt. Trotzdem sind die Chancen für ein positives Ergebnis bei dieser Methode größer.

* Angaben zur Wertentwicklung in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Hinweis für die zukünftige Wertentwicklung.

HINWEIS: Dieser Artikel ist keine Investmentberatung. Jegliche Bezugnahme auf historische Kursbewegungen oder -niveaus dient rein informativen Zwecken und basiert auf externen Analysen, und wir übernehmen keine Garantie dafür, dass solche Bewegungen oder Niveaus in Zukunft erneut auftreten.
Gemäß den Anforderungen der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) ist der Handel mit binären und digitalen Optionen nur für Kunden verfügbar, die als professionelle Kunden eingestuft sind.

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten ein hohes Risiko, aufgrund von Hebelwirkungen schnell Geld zu verlieren.
87% der Konten von Privatanlegern verlieren beim Handel mit CFDs über diesen Anbieter Geld.
Sie sollten gut abwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Fundamentale Analyse Technische Analyse. Welcher zu wählen?

8 Minuten gelesen

Viele Händler verlassen sich entweder auf die technische Analyse oder auf die fundamentale. Befürworter der früheren Staaten behaupten, dass der Markt eine perfekte Maschine ist und dass alle Faktoren (die die Preisentwicklung beeinflussen können und allgemein bekannt sind) sich zwangsläufig in der Preisübersicht widerspiegeln. Es kann daher per se für den Entscheidungsprozess verwendet werden. Wer an fundamentale Analysen glaubt, achtet mehr auf den inneren Wert des Vermögenswerts, der nach seiner Vision vom Markt nicht immer berücksichtigt wird. Im heutigen Artikel werden wir uns beide Analysearten genauer ansehen und entscheiden, welche die beste ist, vorausgesetzt, es besteht ein echter Bedarf, eine zu wählen.

Fundamentale Analyse

Die Fundamentalanalyse ist eine Methode zur Bewertung des Vermögenswertes basierend auf dem Konzept des inneren Wertes. Letzterer ist der „reale“ Wert eines Basiswerts und spiegelt sich nicht immer in seinem Marktpreis wider. In der Tat, wenn wir sagen, dass ein Vermögenswert gegen eine Prämie / einen Rabatt eingetauscht wird, meinen wir, dass sein Marktpreis nicht genau seinem inneren Wert entspricht. Bei der Bewertung eines Gutes aus fundamentaler Sicht werden eine Reihe von wirtschaftlichen, finanziellen und politischen Faktoren berücksichtigt. Das letztendliche Ziel dieser Art von Analyse besteht darin, einen Zielpreis zu generieren, der mit dem Marktpreis verglichen werden kann. Wenn der innere Preis niedriger als der aktuelle Marktpreis ist, ist es ratsam, den Verkauf des Vermögenswerts zu berücksichtigen. Im umgekehrten Fall wäre dies jedoch eine gute Kaufgelegenheit.

Obwohl diese Methode normalerweise auf Aktien angewendet wird, kann sie tatsächlich für fast alle Arten von Vermögenswerten verwendet werden. Um ein Währungspaar (gehandelt auf Forex) zu bewerten, kann der Händler den Leitzins, die Inflationsrate und die Wachstumsrate des BIP berücksichtigen. All diese Elemente können den Wechselkurs beeinflussen. Bei Aktien spielen Gewinne, Umsätze und Derivate die entscheidende Rolle. Warren Buffet, genannt das Orakel von Omaha, ist ein Befürworter dieses Ansatzes.

Hier ist ein Beispiel für eine grundlegende Analyse und wie es funktioniert. Als Facebook seine jüngste Gewinnbilanz veröffentlichte, erwartete der Markt einen Anstieg von 43%, während das Unternehmen ein Gewinnwachstum von 42% meldete. Zusammen mit dem rückläufigen Nutzerwachstum führte dies zu einem Kursrückgang von 20%. Es ist bemerkenswert, dass ein solcher dramatischer Rückgang mit Hilfe technischer Analysen schwer vorherzusagen gewesen wäre.

Wir dürfen nicht vergessen, dass, da nicht alle fundamentalen Faktoren quantitativ sind, dieselbe Lektüre Gegenstand gegensätzlicher Interpretationen sein kann.

Technische Analyse

Die technische Analyse basiert dagegen auf der Verwendung historischer Marktdaten, dh Handelsvolumen und -preis. Diese Art der Analyse interessiert sich nicht besonders für den intrinsischen Wert und seine praktischen Anwendungen. Technische Analysten sind der Ansicht, dass die Wertentwicklung in der Vergangenheit, die in der Preisübersicht dargestellt ist, ein besserer Indikator für die Vorhersage des zukünftigen Verhaltens ist als der innere Wert. Diese Denkschule ist überzeugt, dass bestimmte Muster oder Muster im Verhalten jedes Vermögensgegenstandes beobachtet werden können, und insbesondere, dass sie dazu neigen, sich im Laufe der Zeit zu wiederholen. Technische Analysen neigen daher dazu, diese Muster vorherzusagen und aus ihnen Kapital zu schlagen.

Da alle wichtigen Informationen auf dem Markt weit verbreitet sind (alle anderen Informationen würden als Insiderhandel, eine illegale Aktivität, gelten), spiegelt der Preis notwendigerweise „die Summe des Gesamtwissens aller Marktteilnehmer“ wider.

Jedes am Markt gehandelte Asset unterliegt den Grundgesetzen von Angebot und Nachfrage. Ein reduziertes Angebot und eine hohe Nachfrage werden den Preis nach oben treiben. Im Gegenteil, ein hohes Gebot und eine reduzierte Nachfrage werden es fallen lassen. Die technische Analyse verfolgt die Disparitäten zwischen den beiden, um die zukünftige Wertentwicklung eines Vermögenswerts vorherzusagen. Im Laufe der Jahre wurde eine Vielzahl von technischen Analyse-Indikatoren erstellt. Einige davon bestimmen den vorherrschenden Trend. Andere sind perfekt zum Identifizieren von Umkehrpunkten. Es gibt keinen einzigen Indikator, der besser ist als die anderen. Jeder von ihnen hat einzigartige Eigenschaften und erlaubt, ein bestimmtes Problem zu lösen.

Man könnte sagen, dass sich die Fundamentalanalyse zwar langfristig auszahlt, aber die technische Analyse bei den heutigen Händlern und bei denen, die mit verkürzten Zeiträumen arbeiten, überwiegt.

Welcher zu wählen?

An diesem Punkt könnten Sie glauben, dass es eine Art von Analyse gibt, die besser zu Ihrem Trading-Stil passt, und Sie würden nicht falsch liegen. Da es jedoch keinen einzigen technischen Indikator gibt, der für alle gut ist, gibt es keinen richtigen oder falschen Weg, zukünftige Preisschwankungen vorherzusagen. Maglio denkt an die technische Analyse und das Fundamentale als zwei Seiten derselben Medaille, die sich perfekt ergänzen. Laut Michael Marcus, einem großen Händler, der dafür bekannt ist, dass er sein Konto über einen Zeitraum von zehn Jahren verfünffacht hat, müssen sowohl die Fundamentalanalyse als auch die technische Analyse die Prognose bestätigen, dass die Operation positiv abgeschlossen wird. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Kombination der beiden unfehlbar ist. Die Chancen auf ein positives Ergebnis sind jedoch unendlich größer.

Die Finanzdienstleistungen dieser Website sind mit einem hohen Risiko verbunden und können zum Verlust Ihrer gesamten Mittel führen. Sie sollten niemals Geld investieren, das Sie nicht verlieren können

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Investition in binäre Optionen für Anfänger
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: