Plus500 PayPal Sicher & seriös mit PayPal einzahlen

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Plus500 PayPal: Sicheres Einzahlen mit PayPal?

Gibt es beim Online-Broker Plus500 PayPal, eine der sichersten und beliebtesten Zahlungsmethoden Deutschlands im Angebot? Das Unternehmen wurde ursprünglich als Plus550 Gruppe im Jahr 2008 gegründet und hat seinen Sitz auf Zypern. Als weltweit erstes Unternehmen führte es 2009 den gebührenfreien Handel mit Aktien ein. Der Kundenzulauf für Plus550 wurde in den Jahren nach der Gründung immer größer, sodass es 2020 an die Börse gehen konnte. Der Online-Broker bietet den Handel mit Aktien, Forex, Indizes, Rohstoffen, ETFs, binären Optionen und CFDs an. Er ist führender Anbieter für den CFD Handel. Daneben sponsert er die spanische Mannschaft Atlético de Madrid. Da es nur wenige Broker gibt, die die Zahlung per PayPal den Tradern zur Verfügung stellt, wollen wir herausfinden, ob bei Plus500 PayPal angeboten wird.

Die Fakten zu Plus500 PayPal:

  • An der Börse vertreten
  • Gebührenfreier Handel mit Aktien
  • CFD Handel
  • Mobile App
  • Gründung 2008 als Plus500 Gruppe
  • Sitz auf Zypern
  • Bietet PayPal als Zahlungsmethode
  • Regulierung von Plus500CY LTD durch CySEC

Jetzt direkt Kryptowährungen bei Plus500 handeln

Was bietet Plus500?

Plus 500 ist eine Handelsplattform von Plus500CY LTD mit Niederlassung in Zypern. Das Portfolio umfasst über 2.000 Finanzinstrumente. Die Plus500CY LTD ist eine Tochtergesellschaft von Plus500 Ltd, das im AIM-Abschnitt des London Stock Exchange (LSE) notiert ist. Der Schwerpunkt der Handelsplattform liegt auf dem Handel mit CFDs. CFD steht für Contracts for Difference, also Differenzkontrakten, wie Aktien, Rohstoffe, Indizes und Währungen. Differenzkontrakte sind derivative Finanzinstrumente, die ein hohes Risiko bergen. Trader können ihr eingesetztes Kapital verlieren. Welches Finanzprodukt man handeln möchte, steht dem Trader dabei offen. Daneben bietet Plus500 den Handel mit Forex, ETFs und binären Optionen an.

Wie funktionieren CFDs?

Differenzkontrakte gehören zu den Finanzderivaten, wobei sich die Preise immer auf die Kurse anderer Basiswerte beziehen. Es handelt sich um hochspekulative Geschäfte mit CFD Hebel. Das bedeutet, dass man mehr gewinnen kann, je mehr man einsetzt, aber man auch sein gesamtes Kapital verlieren kann. Dies ist ein Totalverlust und kann im schlimmsten Fall zur CFD Nachschusspflicht führen. Trader sollten die Risiken beim Handeln mit Wertpapieren immer beachten.

Beim CFD Handel kann man auf Long- oder Short-Positionen setzen. Bei der Long-Position kauft der Trader eine Aktie, wofür sich vor allem steigende Kurse anbieten. Bei der Short-Position wird z.B. eine Aktie verkauft und später wieder gekauft. Bei dieser Option sind fallende Kurse sinnvoll. Beim Handel mit CFDs können Transaktionskosten, Kontoführungsgebühren und Finanzierungskosten entstehen.

Plus500 PayPal: Bei risikoreichem Handeln sicher per PayPal bezahlen

Die Handelsplattform Plus500 weist auf der Startseite direkt auf die Risiken des Handelns mit CFDs hin und darauf, dass man sein gesamtes Kapital verlieren kann. Die Erfolgsquote beim Trading liegt bei ca. 40 Prozent. Seriöse Broker bemerken es auf ihrer Seite, dass der Handel am Finanzmarkt, insbesondere der CFD Handel Risiken birgt. Es ist ein gutes Zeichen, dass Plus500 das auf seiner Website macht. Die Plattform weist zudem auf Risikosteuerungs-Tools hin, um das Handelsrisiko verwalten zu können. Der Handel ist stets mit einem Risiko verbunden. Trader können ihr eingesetztes Kapital verlieren.

Über den Online-Broker Plus500 kann man mit einem Trading-Konto Handel mit Aktien, Forex, Indizes, Rohstoffen, ETFs, binären Optionen und CFDs betreiben, wobei der Schwerpunkt auf Letzterem liegt. Für den CFD Handel bieten sich spezielle CFD Broker mit PayPal an. Wer sich auf den Forex Handel spezialisieren möchte, kann Forex Broker mit PayPal nutzen. Trading bringt immer Risiken mit sich und gerade beim CFD kann man zwar viel gewinnen, aber auch alles verlieren.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei Plus500 handeln

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Warum mit PayPal zahlen?

Das Bezahlsystem PayPal hat viele Vorteile und ist in Deutschland ein beliebtes Zahlungssystem, das man weltweit einsetzen kann. Bei PayPal handelt es sich nicht nur um eines der sichersten Zahlungsmittel, sondern auch um eine schnelle und unkomplizierte Zahlungsweise. Der Empfänger erhält das Geld sofort, weshalb Trading mit PayPal sehr gut funktioniert. PayPal bietet seinen Privatkunden Käuferschutz und die Möglichkeit, sich für jeden Login einen sechsstelligen Sicherheitsschlüssel zuschicken zu lassen, mit dem man sich zusammen mit dem Passwort in den PayPal Account einloggt.

Bei der Registrierung für ein PayPal Konto gibt man einmal seine persönlichen Daten an und muss später bei Zahlungen in einem Online-Shop oder bei Online-Brokern seine sensiblen Daten nicht jedes Mal neu eingeben. Für Zahlungen im Internet geben PayPal Kunden dann lediglich ihre E-Mail-Adresse und das entsprechende Passwort an. Das geht schnell und einfach. Seriöse Broker erkennt man daran, dass sie ihren Kunden die Möglichkeit geben, per PayPal zu bezahlen. Für die Online-Broker bedeutet die Zahlung mit PayPal zusätzliche Kosten, da sie für jede empfangene Transaktion, die über dieses Zahlungsmittel ausgeführt wird, maximal 1,9 Prozent plus 0,35 Euro zahlen müssen. Viele Broker wollen diese anfallenden Gebühren gerne vermeiden, indem sie andere Zahlungsalternativen anbieten.

Einmalig bei PayPal registrieren und zum Bezahlen beim nur noch E-Mail und Passwort eingeben

Broker, die PayPal anbieten, werden also als seriös erachtet, da sie sich nach den Kundenwünschen richten, selbst wenn dafür zusätzliche Kosten anfallen. Die Gebühren sind jedoch für die meisten Online-Broker der Grund, kein PayPal zu Verfügung zu stellen. Für die 16 Millionen Privatkunden von PayPal gibt es nur Vorteile, da sie in der Regel keine Gebühren zahlen müssen.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei Plus500 handeln

Plus500 mit PayPal: Passt das zusammen?

Plus500 mit PayPal – das passt tatsächlich zusammen. Obwohl viele Broker PayPal aufgrund der anfallenden Gebühren pro Transaktion vermeiden, stellt sich Plus500 als einer der wenigen Online-Broker heraus, die ihren Kunden PayPal nicht vorenthalten wollen. Das zeigt, dass die Plattform für CFD Handel Plus500 die Wünschen und Vorlieben ihrer Trader berücksichtigt und dafür auch die Kosten für jede empfangene Zahlung in Kauf nimmt. Trader, die sich noch nicht für eine Handelsplattform entschieden haben, können sich bei Plus500 ein Trading-Konto im Demomodus anschauen.

Darüber hinaus haben die Trader bei Plus500 die Wahl, ob sie statt PayPal andere Zahlungsmöglichkeiten wie die Einzahlung per Kreditkarte (Visa/Master), Skrill oder Überweisung nutzen wollen. Auszahlungen erfolgen auf die gleiche Zahlungsweise wie die Einzahlungen, sofern dies möglich ist.

Online-Broker zahlen für jede empfangene Zahlung eine Gebühr

Liegt der monatliche Umsatz des Geschäftskunden unter 5.000 Euro zahlt er für eine inländische Transaktion 1,9 Prozent und 0,35 Euro, bei einem Monatsumsatz ab 5.001 bis 25.000 Euro 1,7 Prozent plus 0,35 Euro und für einen monatlichen Umsatz ab 25.001 Euro 1,5 Prozent mit 0,35 Euro pro eingegangener Zahlung.

Unser Test zeigt, dass Plus500 PayPal problemlos anbietet und dafür auch anfallende Gebühren in Kauf nimmt. Daneben werden noch weitere Möglichkeiten zur Einzahlung zur Verfügung gestellt wie die Kreditkarte, Skrill und die Banküberweisung. Plus500 hat somit die Anzeichen eines seriösen Online-Brokers. Er richtet sich nach seinen Kunden und scheut nicht vor zusätzlichen Kosten zurück.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei Plus500 handeln

FAQ: 5 wichtige Fragen zu Plus500 mit PayPal

Was meint der Handel mit CFD?

CFD Handel meint den Handel mit Differenzkontrakten, einem Finanzinstrument. Dabei handelt man mit Aktien, Rohstoffen, Indizes oder Währungen. Aufgrund seiner Hebelwirkung ist der CFD Handel sehr riskant.

Was ist Forex Handel?

Forex bezieht sich auf den Foreign Exchange Market, also dem Devisenhandel.

Bietet Plus500 ein Demokonto an?

Die Handelsplattform Plus500 bietet für Interessenten ein Trading-Konto im Demomodus an, um sich mit ihm vertraut zu machen. Ein Demokonto ist eine gute Gelegenheit, verschiedene Konten zu vergleichen und sich eines herauszusuchen, mit dem man am besten zurechtkommt.

Für wen eignet sich CFD Handel?

Der CFD Handel eignet sich wegen seiner Risiken nicht für Einsteiger. Wir empfehlen diese Art von Handel für erfahrene Trader, die einen Kursverlauf bereits einschätzen können.

Womit kann ich als Trading-Einsteiger handeln?

Trading-Einsteiger handeln am besten erst mit binären Optionen. Bei ihnen muss er nur voraussagen, ob die Aktie bis zu einem bestimmten Zeitpunkt fallen oder steigen wird und nicht den gesamten Kursverlauf einschätzen können.

Das Angebot im Überblick

Die Plus500 PayPal Erfahrungen zeigen, es ein Handelskonto auch im Demomodus gibt, wenn man es sich im Vorfeld erst einmal anschauen möchte, bevor man es eröffnet. Trader können zudem Android-, iOS- und Windows-Apps zum Handeln nutzen. Für das Trading mit Differenzkontrakten ist es sinnvoll, sich vorher CFD Tipps einzuholen und sich über die CFD Handelszeiten zu informieren. Auch PayPal bietet eine App an, über die man seine Zahlungen im Blick behalten kann.

Fazit: Bei Plus500 sicher & schnell mit PayPal handeln!

Da man bei Plus500 PayPal als Einzahlungsmöglichkeit nutzen kann, kann man hier auf jeden Fall sicher und vor allem seriös handeln. Zahlungen können dank PayPal sofort und für den Trader kostenfrei durchgeführt werden. Lediglich der Broker muss für den Empfang eine Gebühr zahlen, weshalb viele Handelsplattformen kein PayPal anbieten. Tradern sollte klar sein, dass das Trading vor allem mit CFDs risikoreich ist. Auch wenn man der Vermögensausbau als Ziel setzt, kann es sein, dass man sein Kapital verliert. Es fällt sehr positiv auf, dass Plus500 es trotzdem seinen Kunden ermöglicht, dieses Zahlungsmittel zu wählen zu können. Nutzen Sie jetzt für Plus500 PayPal um Ihr Händlerkonto aufzuladen!

Klicken Sie hier für eine Übersicht über Forex Broker mit PayPal.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei Plus500 handeln

Bilderquellen:
– https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/personal
– https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/merchant

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Plus500 PayPal – Alles zur PayPal Einzahlung auf das Trading Konto im Detail!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 02.04.2020

  • Minikontrakte: ja
  • Krypto handelbar: ja
  • Konto ab: 0€

Plus500 mit PayPal – Ein Broker mit PayPal? Das Original-Unternehmen Plus500 Gruppe wurde im Jahr 2008 als Online Trading-Plattform gegründet. Die Plus500 Gruppe wurde kurz darauf das erste Unternehmen weltweit, welches CFD Aktien ohne Gebühren anbieten konnte. In den folgenden Jahren konnte sich das Unternehmen über mehr Kunden freuen, sodass sie 2020 an die Börse gehen konnten. Des Weiteren sind sie Sponsor der spanischen Mannschaft Atletico de Madrid. Auch heute ermöglicht es die Plus500 Handel mit Aktien, Indizes, Rohstoffen und Devisen zu betreiben, ohne diese physisch am Markt zu kaufen. Plus500 ist dabei einer der wenigen Broker, bei dem Einzahlungen mit PayPal möglich sind. Wir haben den Broker unter die Lupe genommen und stellen hier die Ergebnisse vor.

Weiter zu Plus500: www.plus500.de Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Wichtige Fakten zu Plus500 PayPal:

  • Im Jahr 2008 als Plus500 Gruppe gegründet
  • Sitz auf Zypern
  • Bot als erstes Unternehmen weltweit den gebührenfreien Handel mit Aktien an
  • Kann sowohl Android-, iOS- als auch Windows-Apps anbieten
  • Handel mit CFDs
  • An der Börse vertreten

1. Das Angebot von Plus500

Bei Plus500 wird mit CFDs gehandelt. Dazu zählen Aktien, Rohstoffe, Indizes, Währungen, Optionen, Kryptowährungen und ETFs. Kunden können dabei selber entscheiden, für welches Finanzprodukt sie sich entscheiden und können sich anhand von Listen orientieren, welche CFDs in den einzelnen Ländern besonders beliebt sind. Der CFD-Handel ist mit einem Risiko verbunden. Trader können dabei ihr eingesetztes Kapital verlieren.

Was sind CFDs?

Um mit CFDs Handel zu betreiben, ist es sinnvoll, zu wissen, worum es sich dabei handelt. CFDs oder auch Differenzkontrakte gehören zur Gruppe der Derivate. Die Preise von CFDs beziehen sich dabei immer auf die Kurse anderer Basiswerte. Es handelt sich hierbei um den Handel mit hochspekulativen Anlagen, sodass der Kunde immer das Risiko im Blick behalten sollte. Im schlimmsten Fall können Kunden ihr gesamtes Kapital verlieren.

Bei CFDs können Kunden im Handel sowohl auf Long- als auch auf Short-Positionen setzen. Wird eine Long-Position gewählt, geht der Kunde dabei lediglich den Kauf einer Aktie o.ä. ein. Bei einer Short-Position wird das Ganze umgedreht. Will heißen, zuerst wird eine CFD verkauft und später zurückgekauft. Um sich für die richtige Position zu entscheiden, sollte beachtet werden, dass steigende Kurse bei Long- und fallende Kurse bei Short-Positionen sinnvoll sind.

In den vergangenen Jahren wurden CFDs immer beliebter. Bei Plus500 werden sie ohne Börsenspesen und zu attraktiven Margin-Bedingungen angeboten. Weitere Vorteile bestehen im Wegfall von An- und Verkaufsgebühren sowie Finanztransaktionssteuern.

Kunden werden von Plus500 auf der Startseite darauf hingewiesen, dass CFDs ein Hebelprodukt sind und es zum Verlust des gesamten Kapitals kommen kann. Daher weisen sie den Kunden an, sich über die Risiken im Klaren zu sein und gegebenenfalls von einem solchen Handel abzusehen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Ratgeber CFD Broker mit PayPal.

CFD Handel bei Plus500: Beachten Sie die Risiken!

Bei Plus500 können Sie mit CFDs Handel betreiben. Sie sollten dabei unbedingt die Risiken im Blick behalten, da es möglich ist, dass Sie Ihr gesamtes Kapital verlieren könnten. Daher ist es ratsam, sich im Vorfeld ausgiebig zu informieren.

Weiter zu Plus500: www.plus500.de Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

2. Plus500 mit PayPal – Wird der Dienst verwendet?

Plus500 ist einer der wenigen Dienste, welcher eine Einzahlung mit PayPal möglich macht. Dazu müssen Kunden für eine Einzahlung auf den Hauptbildschirm der Plattform gehen und „Einzahlungsmanagement“ auswählen. In einem nächsten Schritt muss „PayPal“ ausgewählt werden. Danach müssen Kunden den gewünschten Einzahlungsbetrag und die PayPal Daten eingeben. Es wird sich dann ein neues Browserfenster öffnen, indem die Überweisung bestätigt werden muss. Mit PayPal als Einzahlungsmöglichkeit ist Plus500 bereit, jene Gebühren zu zahlen, die andere Broker bisher davon abhalten den Dienst zu nutzen.

So verlangt PayPal je nach Betrag eine Gebühr von 1,7 bzw. 1,5 Prozent + 0,35 Euro, wenn es zu einem Geldempfang kommt. Dennoch zeigt die Verwendung von PayPal, dass Plus500 an seinen Kunden gelegen ist. Für Kunden stellt PayPal mit den sichersten und beliebtesten Dienst für Online-Bezahlungen dar.

Wenn Kunden kein PayPal Konto haben, können diese natürlich auf eine Einzahlung mit Kreditkarte (Visa/Master), Skrill oder Überweisung ausweichen. Die Auszahlungen werden, wenn möglich, auf das Konto erfolgen, auf das die Einzahlung erfolgte.

Plus500 mit PayPal ist eine Bezahloption, die es nur bei einer überschaubaren Zahl von Brokern gibt. Die meisten sind, ob der hohen Gebühren, nicht geneigt, den Dienst zu nutzen. Dennoch bevorzugen Kunden den Dienst, da es sowohl sicher als auch einfach ist, Geldbeträge einzuzahlen.

Nutzen Sie Plus500 PayPal für Ein- und Auszahlungen

Weiter zu Plus500: www.plus500.de Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Weitere Plus500 Ratgeber:

3. Was ist PayPal?

Bei PayPal sind Kunden vor allem durch die Sicherheitsvorkehrungen und den Käuferschutz des Dienstes angetan. Es handelt sich um eine sehr schnelle und einfache Möglichkeit Geld einzuzahlen. Dadurch können Kunden gerade bei Brokern auf unkompliziertem Wege Geld einzahlen oder dieses auf ihr PayPal Konto auszahlen lassen. Das Geld wird jeweils direkt nach dem Transfer gutgeschrieben. Für sämtliche Transaktionen wird eine sichere SSL-Verschlüsselung genutzt, welche die sensiblen Kundendaten zusätzlich schützen soll.

Für Kunden ist es von Vorteil PayPal zu verwenden, weil es dadurch nicht nötig ist, die sensiblen Daten bei jedem Broker oder Online-Shop einzeln einzugeben. Sie können ganz einfach per PayPal eine Zahlung veranlassen und schützen ihre Daten zeitgleich. Der Zahlungsauftrag wird mit E-Mail-Adresse und Passwort bestätigt.

PayPal: Ein Konto mit vielen Möglichkeiten!

Wenn Kunden zusätzlich zur Kontosicherheit beitragen wollen, können sie sich einen Sicherheitsschlüssel für jedes Log-In zusenden lassen. Auf diese Weise erhalten sie per SMS einen sechsstelligen Zahlencode, der garantiert, dass sich niemand fremdes in ihren Account einloggen kann. Um die Kunden vor Phishing zu schützen, werden sämtliche Konto-Transaktionen überwacht. Dadurch kann PayPal aktiv werden, sollte es zu ungewünschten Transaktionen kommen. Zur weiteren Kontosicherheit kann beigetragen werden, wenn der Kunde seine Daten nicht an Dritte weitergibt. Des Weiteren wird auch der Verkäufer keine Informationen über etwaige Kontodaten erhalten.

Der Dienst PayPal ist vor allem um die Kundensicherheit und den Datenschutz bemüht. Aus diesem Grund geben sie keine Kunden-Konto-Informationen an den Verkäufer heraus, sondern wickeln solche Prozesse mittels E-Mail-Adresse ab. Für Kunden ist das Bezahlen und Auszahlen mit PayPal ein Prozess, der innerhalb weniger Schritte abgeschlossen ist.

Weiter zu Plus500: www.plus500.de Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

4. FAQ: Plus500 PayPal – 5 wichtige Fragen

Was sind CFDs?

Wenn man von CFDs spricht, sind Differenzkontrakte gemeint. Es handelt sich dabei um ein Finanzinstrument, ähnlich einem Index oder einer Aktie, mit dem Sie einen zugrunde liegenden Index- Aktien- oder Rohstoffkontrakt handeln können. Dabei müssen Sie das Basisobjekt nicht besitzen.

Besteht die Möglichkeit Plus500 mit PayPal zu nutzen?

Als Kunde können Sie Ihre Ein- und Auszahlung per PayPal vornehmen. Dazu müssen Sie über Ihr PayPal Konto eine Überweisung veranlassen und können wenige Zeit später den Betrag zum Handeln bei Plus500 nutzen.

Welche weiteren Zahlungsmöglichkeiten werden von Plus500 angeboten?

Sie können zusätzlich zu PayPal per Kreditkarte (Master/Visa), Skrill oder Überweisung Ein- und Auszahlungen vornehmen.

Wie erfolgt die Preisgestaltung bei Plus500?

Bei Plus500 arbeitet man mit Echtzeitkursen unmittelbar des Marktes, auf dem der Basiswert jeweils gehandelt wird. Zu dem durchschnittlichen Marktpreis wird ein geringer Aufschlag hinzugerechnet, um eine Kursspanne zu erhalten.

Diese Fakten sprechen für Plus500

Gibt es ein Demokonto für Einsteiger?

Ja. Sie können von einem kostenlosen Demokonto Gebrauch machen. Dieses steht Ihnen ohne zeitliche Begrenzung zur Verfügung und wird mit realen Marktbedingungen angeboten. Für Sie entsteht dabei kein Risiko, da Sie auf diese Weise den Handel mit CFDs lernen können, ohne Echtgeld zu verlieren. Zusätzlich erhalten sie eine Unterstützung durch Online-Hilfe und das Support-Team.

5. Überblick: weitere Plus500 Angebote

Noch mehr Plus500 PayPal Erfahrungen sind in unserem Plus500 Erfahrungsbericht festgehalten. Mit Vergleichen können Sie mehr über den Broker, die Seriosität und seine Qualität herausfinden und Kundenmeinungen einsehen. Der Newsbereich hält aktuelle Infos aus der Welt des Tradings für Sie bereit. Hier werden Sie regelmäßig Artikel zu brandaktuellen Themen finden. Wenn Sie mehr über die Zahlungsmethode Paypal erfahren möchten, werfen Sie doch einen Blick auf unseren Ratgeber Trading mit PayPal und verschaffen Sie sich einen Überblick.

Weiter zu Plus500: www.plus500.de Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

6. Fazit: Mit PayPal für mehr Sicherheit

Der Broker Plus500 bietet als einer der wenigen Broker die Zahloption PayPal an. Dadurch heben sie sich aus der Masse der Broker deutlich ab. Dem Broker ist viel an den Vorlieben der Kunden gelegen, sodass auch die hohen PayPal Gebühren keinen Grund darstellen, den Dienst nicht zu nutzen. Wer als Kunde einen Einstieg ins CFD-Trading benötigt, kann auf ein Demokonto zurückgreifen. Beginnen Sie noch heute mit dem Handel und nutzen Sie Plus500!

Plus500 Erfahrungen

Einer der ältesten, bekanntesten und beliebtesten Broker für den ausschließlichen Handel mit CFDs (Differenzkontrakten) ist im deutschsprachigen Raum definitiv Plus500*. Wir haben uns das Unternehmen, welches seit jeher oft in den Medien zu finden ist, genau angesehen und in unserem Erfahrungsbericht dargelegt, worauf interessierte Trader achten sollten. Nach einer Einschätzung zur Plus500 Seriosität gehen wir verstärkt auf das eigentliche Angebot dieses CFD Services ein und zeigen, welche Faktoren darüber entscheiden, ob sich eine Anmeldung beim Top-Broker lohnt oder eher nicht.

Plus500
Bewertung 4.5 / 5.0
Handel ausschließlich CFDs
Basiswerte 2000 Aktien, Rohstoffe, Indizes, Währungen
Software WebTrader, Plus500 Trading Software, Apps
Regulierung fca
Jetzt traden!*

*: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Hintergrund: so seriös ist Plus500

Seine Wurzeln hat Plus500 in Israel mit verschiedenen Tochterfirmen weltweit, beispielsweise in Großbritannien.Dort ist auch das dahinterstehende Unternehmen Plus500 UK Ltd. gemeldet. Plus500 ist eine Tradinggesellschaft, die ihr Angebot mittlerweile in vielen Ländern der Welt anbringt. Der CFD Broker ging nach der Unternehmensgründung 2008 ein Jahr später an den Start und war seinerzeit das erste Unternehmen, welches den Handel mit CFDs komplett kommissionsfrei anbot. Damals war dies eine echte Neuerung und hat der Firma viele zufriedene und treue Kunden beschert. Mittlerweile ist der Handel mit Differenzkontrakten an über 2.000 Märkten möglich. Plus500 ist seit einigen Monaten in über 20 Sprachen verfügbar und zieht weltweit interessierte Neukunden an. Außerdem ist Plus500 der Hauptsponsor des spanischen Fußballclubs Atletico Madrid, welcher in der Saison 2020 die Primera Division gewonnen hat. Das zeigt, wie viel Geld hinter dem Unternehmen wirklich steckt.

Unternehmen Plus500
Adresse Building 25, Matam, Haifa 31905, Israel
Registrierungs­nummer
Regulierung / Lizenz FCA, 509909
Telefon: nicht vorhanden
eMail: [email protected]
Live Chat: Ja

Nach eigenen Angaben ist Plus500 vollkommen schuldenfrei und verfügt über eine hohe Liquidität. Darüber hinaus erwähnenswert ist, dass die Kundengelder gemäß geltendem Recht separat vom Firmenvermögen aufbewahrt werden. Konkret hat dies für Trader den Vorteil, dass im Falle einer Pleite von Plus500 auf eine Rückzahlung großer Teile der eigenen Einlagen gehofft werden kann. Gläubiger haben dann keine Chance, bei der Eintreibung der verschuldeten Gelder an genau diese Beträge zu kommen.

Plus500UK Ltd ist reguliert und authorisiert durch die FCA (#509909). Dies geschieht durch die jeweils zuständigen Behörden der Länder mit den drei Haupt-Niederlassungen. In London, UK ist das für Plus500 UK LTD die Financial Conduct Authority (FCA), in Sydney, Australien für die Plus500 AU LTD die Australian Securities and Investments Commission (ASIC) und Limassol, Zypern für die Plus500 CY LTD die Cyprus Security and Exchange Commission (CySEC). Dort kümmert man sich sehr genau um alle Belange, die hinsichtlich Plus500 entstehen. Die Finanzaufsichtsbehörden unterliegen den direkten Weisungen wie zum Beispiel von Seiten der Europäischen Union. Die Gesetze, an welche es sich zu halten gilt, sind also die gleichen. Besonders die englische Behörde ist für ihre genauen, strikten und soliden Kontrollen bekannt. Nutzerinnen und Nutzer von Plus500 können deshalb davon ausgehen, dass es sich nicht um Betrug oder Abzocke handelt und keine unseriösen Geschäftspraktiken wie beispielsweise das Manipulieren der Zahlen stattfindet.

Das sagen Kundinnen und Kunden

Nicht alle Trader sind mit Plus500 vollkommen zufrieden. Eine kurze Internetrecherche oder der Blick auf die Kommentare auf der Facebook-Seite des Unternehmens zeigen, dass die Kommunikation zwischen Plus500 und seinen Kunden nicht immer einwandfrei vonstatten geht. Beispielsweise werden Konten ohne weitere Begründung eingefroren. Auf Nachfrage wird dann deutlich, dass ein Konto übertragen wird und es innerhalb weniger Tage wieder frei zum Handeln sein sollte.

Diese und weitere Beispiele machen einige Händler missmutig. Sie vertrauen Plus500 nicht voll und machen dies auch in diversen Bewertungen im Wold Wide Web deutlich. Immer wieder aber wird auch deutlich, dass Plus500 die Schuld für den schlichten Verlust von Geld gegeben wird. Der CFD Handel ist ein risikoreiches Geschäft, bei dem ein Trader schnell viel Kapital gewinnen, aber auch verlieren kann. Niemand hat gesagt, dass Plus500 als Art Gelddruckmaschine zu sehen ist. Deshalb müssen kritische Kommentare immer mit viel Vorsicht gelesen und betrachtet werden. Wenn das System CFD nicht zum gewünschten Erfolg führt heißt es nicht, dass Plus500 daran Schuld sein muss.

Der Support im Test

Bei unserem Test haben wir selbstverständlich auch alle Supportmöglichkeiten genau unter die Lupe genommen. Typischerweise bieten größere CFD Broker nicht nur einen Kontakt per Email, sondern auch eine kostenlose Telefonnummer sowie teilweise auch einen Live-Chat an. Fragen und Antworten in Form eines FAQs werden ebenfalls online mitgeteilt.

Der Online Broker Plus500 bietet seinen Kunden bei Fragen einen Online-Chat an, welcher Rund um die Uhr 24/7 erreichbar ist. Zusätzlich besteht noch die Möglichkeit per E-Mail-Kontakt aufzunehmen. Ein positiver Pluspunkt: Der Support ist in mehreren Sprachen verfügbar. Im Vergleich zu nahezu allen Konkurrenzanbietern, die wir bereits getestet haben, ist der Service bei Plus500 in Ordnung. Auf eine Servicenummer wird verzichtet. Online ist keine einzige Telefonnummer zu finden, über welche man sich direkt bei Plus500 melden und Fragen und Probleme persönlich klären kann. In unserem Erfahrungsbericht möchten wir nun auch unsere Meinung zu dieser Art der Kontaktaufnahme schildern. Denn im Test sind Kontaktaufnahmeversuche erst nach einigen Werktagen beantwortet worden. Wir hatten das Gefühl, hier hingehalten zu werden.

Dennoch: auf die meisten unserer Fragen haben wir auch durch die Nutzung einer Internet Suchmaschine eine Antwort erhalten. Dank Plus500 ist uns aufgefallen, dass direkter Support über Kundendienstmitarbeiter gar nicht unbedingt notwendig ist. Dies soll den schlechten Kundenservice des Unternehmens allerdings nicht entschuldigen oder in Schutz nehmen.

Unsere Erfahrungen

Auf dem Papier wirkt Plus500 extrem seriös. Das Unternehmen wächst und wächst und bietet seine Leistungen mittlerweile in verschiedenen Ländern der Welt an. Dass nun sogar eine große und bekannte spanische Mannschaft gesponsert werden kann zeigt, wie gesund das Unternehmen ist und wie viel Kapital wirklich dahintersteht. Die Regulierungen in gleich zwei verschiedenen Ländern der Europäischen Union machen darüber hinaus deutlich, dass Plus500 seriös ist. Eine Einlagensicherung für die Kundengelder besteht ebenfalls, sodass im Falle einer unwahrscheinlichen Pleite des Unternehmens Gelder garantiert zurückgezahlt werden.

Ein wenig Sorgen machen wir uns hinsichtlich der Bewertungen anderer Kunden. Sollte es wirklich Usus sein, Anfragen nicht oder nur unzureichend zu beantworten, dann gibt es bei Plus500 ein Vertrauensproblem. Auch der quasi nicht vorhandene Kundensupport stört uns in unserer Bewertung extrem. Unsere Erfahrungen sind dahin gehend ebenfalls nicht berauschend. Wir möchten dem Broker, der international aktiv und eine der ersten Adressen ist empfehlen, seine Politik hinsichtlich des Kundensupports noch einmal zu überdenken.

Das Angebot von Plus500

In zweiter Instanz haben wir uns die Vorteile, Nachteile, Konditionen und Leistungen von Plus500 genau angesehen. Zu jedem Unterpunkt haben wir eine kurze Bewertung erstellt, die einen umfassenden Einblick bietet, mit welcher sich interessierte Trader für oder gegen diesen Broker entscheiden können. Alle Angaben sind besten Wissens und Gewissens nach unserem persönlichen Test entstanden.

Der Handel direkt auf der Webseite des Anbieters

DISCLAIMER: Bild mit Preisbeispielen!

Devisen, CFDs und vieles mehr

Plus500 ist als reiner Forex- und streichen! CFD-Broker gestartet. Mittlerweile haben Trader allerdings auch Möglichkeiten, mit weiteren Finanzprodukten wie beispielsweise Indizes, ETFs und Rohstoffen zu traden. Erwähnt werden muss, dass beim CFD Aktienhandel keine Provisionen anfallen, die Plus500 gezahlt werden müssten. Anmelden sollten sich also nicht nur Devisenhändler sondern auch Trader, die sich mit anderen Finanzprodukten probieren möchten. Plus500 kann als echter Allrounder gesehen werden, der nahezu alle wichtigen und interessanten Handelsvarianten im Programm hat. Über 2.000 Märkte sind handelbar.

Maximalhebel entspricht den gesetzlichen Vorgaben

Bei Plus500 setzen die Verantwortlich nicht auf eine reine Preis-Kostenstrategie, die den Nutzerinnen und Nutzern schmeicheln soll. Der Maximalhebel, welcher im Forex streichen! Handel geboten wird, wurde an die gesetzlichen Grundlagen angepasst. Deutlich geringer fällt der Hebel bei exotischen Währungen und Währungspaaren aus. Zur Information: Der allgemeine Maximalhebel liegt bei 1:30.

Übersichtliche Handelssoftware

Der Negativpunkt zuerst: die Software MetaTrader 4, welche von vielen Tradern aufgrund ihrer Übersichtlichkeit und individuellen Anpassbarkeit verehrt wird, kann mit Plus500 leider nicht genutzt werden. Stattdessen stellt Plus500 einen eigenen Webtrader zur Verfügung, welcher dank seiner fantastischen Struktur gerade Neulingen den Einstieg in den Handel mit CFDs deutlich erleichtert.

Daneben gibt es von Plus500 auch eine hauseigene Handelsplattform, welche zum Download bereitsteht. Dort müssen Sie sich nur schnell mit ihren Kenndaten anmelden und können direkt über den eigene Computer traden. In unserem Test finden wir, dass diese Handelssoftware im Vergleich zum Webtrader deutlich unflexibler ist. Wir würden deshalb empfehlen, das Angebot direkt im Browser wahrzunehmen.

Plus500 stellt Ihnen außerdem eine kostenlose App zur Verfügung. Nutzbar ist diese aktuell nur für Android- und iPhone-Nutzer. Darüber können Sie aber, anders als bei vielen anderen Anbietern, auch handeln. Statistiken zufolge, die Plus500 unlängst veröffentlicht hat, werden mittlerweile mehr als 40% aller Handelstransaktionen über die mobile App abgeschlossen. Wir möchten die Nutzung einer solchen App allerdings nicht propagieren. Die Kursübersichten sind oft sehr klein und schwer zu erkennen. Ein erfolgreiches Traden wird dadurch erschwert.

Einzahlung und Auszahlung

Einzahlungen können bei Plus500 ganz einfach über Banküberweisung, Kreditkarte und verschiedene weitere Dienste vorgenommen werden, die eine direkte Übertragung des Geldes auf das Online-Konto versprechen. Darunter sind beispielsweise namhafte Bezahlsysteme wie Skrill, Giropay und auch Papal. Insgesamt sind wir von der Fülle unterschiedlicher Möglichkeiten sehr begeistert.

Überblick zu den Ein- und Auszahlungsoptionen
Zahlungsmöglichkeiten Visa, Mastercard, Skrill, Banküberweisung, PayPal
Mindesteinzahlung: 100€
Gebühren: keine Ein- oder Auszahlungsgebühren
Kontoführung möglich in: Euro, US-Dollar, Britische Pfund
Auszahlungsoptionen: Visa, Mastercard, Skrill, Banküberweisung, PayPal

Auszahlungen werden grundsätzlich über die selben Wege vorgenommen, wie das Geld auch auf das Online-Konto transferiert wird. Am gängigsten ist dabei die klassische Banküberweisung. Den Erfahrungen einiger Kunden zu urteilen läuft die Überweisung der Gelder allerdings nicht immer ganz reibungslos ab. Oft fordert Plus500 immer weitere Dokumente an und lässt sich viel Zeit dabei, die eingereichten Dokumente wirklich zu prüfen. Auch wir hatten im Test so einige Probleme mit unserer Auszahlung, haben das Geld aber am Ende doch auf unserem Konto gefunden.

Erläuternde Preise

Plus500 berechnet keine zusätzliche Provision. Der Spread wird mit der Eröffnung einer Position eingepreist. Bleibt eine Handelsposition über Nacht offen, fällt eine Übernachtgebühr an. Die Höhe richtet sich nach dem Handelsvolumen und dem Basiswert. Bei einer Inaktivität von mehr als drei Monaten berechnet Plus500 eine Inaktivitätsgebühr von bis zu zehn US-$ pro Monat. Der Betrag wird vom Echtgeldkonto abgebucht. Plus500 weist aber auch darauf hin, dass es als ausreichende Aktivität gilt, wenn sich der Trader einfach in sein Konto einlogged und wieder auslogged. Für eine garantierte Stop-Order berechnet Plus500 einen breiteren Spread als normal. Die Höhe des Spreads ergibt sich individuell aus dem jeweiligen Trade.

Nur 100 Euro Mindesteinzahlung

Ebenfalls sehr fair gestaltet ist die geringe Mindesteinzahlung, die von Plus500 erfordert wird. Auch privaten Personen ist der Handel so schnell und einfach möglich. Die Mindesteinzahlung liegt konkret bei 100 Euro. Mit einem solchen Betrag sollten interessierte Privatpersonen allerdings nicht in den CFD Handel einsteigen. Das Geld kann nur schwer gesplittet werden, da zu kleine Positionen im Trading keinen Sinn machen. Ratsam ist es, mit mindestens 500 Euro beim CFD Broker einzusteigen.

Über 50 Währungspaare verfügbar

Für den CFD Handel interessant ist nicht etwa, dass insgesamt über 2.000 Märkte gehandelt werden können. Das Traden mit Devisen findet bei Plus500 mit über 50 Währungspaaren statt. Neben den Majors befinden sich auch einige exotische Paare darunter. Die Liste wird nach unseren Erfahrungen laufend erweitert.

Kein Bildungsbereich, aber Demokonto

Hinsichtlich der Weiterbildungsmöglichkeiten ist Plus500 denkbar schlecht ausgestattet. Es gibt lediglich einige Artikel und Informationstexte darüber, was der CFD Handel eigentlich genau ist. Auf Webinare, Seminare, Videos und eBooks wurde komplett verzichtet. Kleiner Lichtblick: es wird ein kostenloses Demokonto mitgeliefert, welches unbegrenzt genutzt werden kann.

Gesamtbewertung: So gut ist Plus500

Einer der größten CFD Broker im deutschsprachigen Raum hat bei unserem Test einen eher mittelmäßigen Eindruck hinterlassen. Während das grundlegende Angebot, die Internationalisierung und der Backgroundcheck durchaus positiv ausfielen, spart der CFD Broker an wichtigen Stellen, wie beispielsweise den Weiterbildungsmöglichkeiten und dem Kundensupport. Anmelden sollten sich daher eher erfahrenere Trader, die keine Hilfe von Mitarbeitern benötigen.

*: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Von Plus500 bin ich beeindruckt! Das Spielgeldkonto ist in Verbindung mit Lektüre zum Thema Forexhandel wirklich nützlich und hat mir dabei geholfen, beim Handel mit Währungen erst einmal Fuß zu fassen. Die Handelssoftware finde ich sehr übersichtlich und intuitiv bedienbar. Ein wenig Sorgen machen mir zwar die Kurse, welche sich scheinbar immer erst nach einiger Zeit aktualisieren. Meine Käufe und Verkäufe werden nicht immer direkt in Echtzeit abgewickelt. Dies ändert sich allerdings dann, wenn Hauptkurse gewählt werden wie beispielsweise US-Dollar und Euro. Deshalb lege ich Einsteigern nahe, sich erst einmal bei diesen Währungspaaren zu versuchen.

geschrieben vor 52 Monaten

Unter den Forex Brokern ist Plus500 wohl derjenige, der am aktivsten und rabiatesten wirbt. Ich finde nicht, dass die Versprechungen des Unternehmens wirklich eingehalten werden können. Enttäuscht bin ich über den Kundensupport, der lediglich über Email erreichbar ist. Rückfragen werden deshalb nur sehr schlampig beantwortet. Für Einsteiger ist der Broker aber möglicherweise dennoch interessant, da es ein Spielgeldkonto gibt, das dauerhaft kostenlos verfügbar ist. Geringe Einstiegshürden machen den Broker meiner Meinung nach noch einmal attraktiver und für alle Beginner wirklich interessant. Hinzu kommt ein Bonussystem und ein Anmeldebonus von 25 Euro, der auch ohne Einzahlung gleich zur Verfügung steht.

geschrieben vor 47 Monaten

Trading ist mit einem hohen Risiko verbunden. Doch es gibt auch die Möglichkeit, das Handelsrisiko zu verwalten. Dafür bietet Plus500 ein Risikosteuerungstool an. So habe ich stets Einfluss und kann beispielsweise angeben, dass mit bestimmten Gewinnen automatisch geschlossen werden soll. Die Option Preiswarnungen habe ich auch schon verwendet. So kann eigentlich nicht viel schiefgehen.

geschrieben vor 42 Monaten

Ich habe mich nach einem guten Broker umgeschaut und im Endeffekt für Plus500 entschieden. Ein Anreiz für die Anmeldung war der Punkt, dass ich dort deutsche Positionen ohne Provision handeln kann. Ich habe das ausprobiert und es ist wirklich so. Allerdings musste ich mindestens 100 Euro einzahlen.

geschrieben vor 41 Monaten

Plus500 bietet Neukunden ein kostenloses Demokonto zum Üben an. Ich habe das gleich für mich genutzt, die Plattform getestet und Strategien ausprobiert. Das Demokonto finde ich sehr gut. Komplett risikofrei ist da das Handeln möglich. Gewinne kann man in der Demo natürlich auch nicht erzielen.

geschrieben vor 40 Monaten

Ich habe mich zu einem günstigen Zeitpunkt bei Plus500 angemeldet. Denn ich habe einen 25 Euro Bonus komplett ohne Einzahlung erhalten. Ich habe mich nur im WebTrader für ein Echtgeld-Konto angemeldet. Nach Bestätigung der Telefonnummer wurde mir der Bonusbetrag gutgeschrieben.

geschrieben vor 37 Monaten

Der Wertpapierhandel ist für mich ein interessanter Bereich. Doch da ich noch nicht alles genau weiß, habe ich mich bei Plus500 genausten über den Wertpapierhandel informiert. In den Infomaterialien werden alle wichtigen Faktoren aufgelistet.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Investition in binäre Optionen für Anfänger
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: