Plus500 Erfahrungen & Meinungen (2020) Zum Broker Test

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

Plus500 Erfahrungen und Test

Plus500 ist ein Broker, der den Handel per CFDs auf Indizes, Währungen, Rohstoffe, Aktienwerte und seit geraumer Zeit auch Kryptowährungen anbietet. Das Unternehmen wurde in 2008 gegründet und hat seinen Hauptsitz heute in Israel.Dies hat unter anderem zur Folge, dass Plus500 durch die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA überwacht und reguliert wird. Für den Handel werden drei Handelsplattformen zur Verfügung gestellt, von denen zwei vom Broker selbst entworfen wurden.Der Hebel ist bei Plus500 variabel.Einer der Vorteile von Plus500 sind die intuitive Handelsplattform und die geringe Mindesteinlage von 100 Euro.Laut neuen ESMA Regelungen weisen wir darauf hin, dass 80,6% aller Kleinanleger Geld beim Handel mit diesem Anbieter verlieren. Alles was Sie sonst noch über Plus500 wissen müssen inklusive Plus500 Erfahrungen von Kunden lesen Sie in unserem Test.

Fazit aus Trader Bewertungen
Mindesteinlage
Scalping erlaubt
Regulierung
Einlagensicherung
Broker-Typ
Auszeichnungen
Spreads
Besonderheiten

Plus500 Erfahrungen von Tradern

Plus500 Erfahrungen von: P. G.-M.

Der CFD-Broker Plus500 – eine Einschätzung und mein Erfahrungsbericht

Als professioneller Händler und Wirtschaftsjournalist prüfe ich zyklisch die Angebote von Online-Brokern auf Herz und Nieren. Ich selbst setze mich schon seit vielen Jahren mit den Angeboten von Online-Brokern auseinander, trade selbst und berichte darüber.

Meine Einschätzung ist lediglich eine persönliche Meinung, hier gibt es keine Werbung, Links oder Empfehlungen meinerseits.

Hier ist meine Einschätzung zu Plus500:

Plus500 besteht schon seit 2008 und wurde in Israel gegründet. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Kurswetten mit Finanzinstrumenten. Diese Wetten schließt der Kunde dabei als sog. Differenzkontrakt (CFD) mit Plus500 als Gegenpartei ab. Die Regulierung erfolgt dabei durch die Behörden auf Zypern und in London.

Das Angebot richtet sich an Einsteiger und an Leute, die mobil und unkompliziert Kurswetten machen wollen.

  • simple, intuitive Bedienung
  • zeitlich unbegrenztes Demokonto mit €50K Spielgeld
  • firmeneigene Handelsplattform für PC, Tablet, Smartphone
  • Mindesteinlage €100
  • div. Werkzeuge zum Risikomanagement
  • große Vielfalt an Handelsinstrumenten (Indizes, Forez, Aktien, Optionen, Cryptos, ETFs – insgesamt laut Unternehmensangaben ca. 2000 Handelsinstrumente)
  • professionelle Konten erhalten Leverage bis 1:300
  • Retailkunden bis 1:30 (gem. ESMA-Regulierung)
  • Einzahlungen auf das Handelskonto erfolgen blitzschnell in Sekunden
  • ist ein Market Maker
  • Losgrößen und Leverage sehr hoch, dadurch besteht ein extremes Verlustrisiko
  • Konditionen passen meiner Einschätzung nach realistischerweise erst zu Handelskonten ab ca. €50K aufwärts
  • Hohe, teilweise „dynamische“ Spreads (gehören wohl zu den teuersten auf dem Markt)
  • Eigentümlich langsame Ausführungsgeschwindigkeit, die Plattformen reagieren allesamt unabhängig von Hardware und Netzwerk vergleichsweise extrem träge
  • Scalping ist bei diesem Broker generell verboten; Plus500 kann Scalptrades nachträglich stornieren (siehe AGB)
  • Längerfristiges Halten von Positionen verursacht dagegen bei Plus500 recht hohe Gebühren
  • Die Handelsplattformen lassen ein ernsthaftes Charting nicht zu, da nicht alle Einstellungen gespeichert und später wiederhergestellt werden können; insbesondere Skalierungen und der Umgang mit einer Schar von Diagrammen ist schwerfällig bei dieser Plattform; Wer z.B. MT4 gewohnt ist, weiß was ich meine
  • Kein Zugriff auf die historischen Marktdaten
  • Handelszeiten teils gegenüber den offiziellen Zeiten verkürzt oder verschoben; auffälige Delays um die Eröffnungsphasen herum
  • Instrumete werden in volatilen Markphasen mitunter temporär gesperrt, offene Positionen können dabei nicht geschlossen werden – sehr hohes Risiko
  • Auszahlungen sehr umständlich, oft langwierig, es gab wiederholt Klagen von Kundenseite diesbezüglich

Besonders wichtig für Trader:

  • Keine Möglichkeit für social trading
  • Keine Möglichkeit, mit anderen Kunden dieses Brokers in Kontakt zu treten, sich auszutauschen oder gemeinsame Strategien beim Handel zu fahren (was bei mir bekannten, seriösen Anbietern durch Chats, Communities, Workshops etc. stets Standard ist)
  • Keine mir bekannten, profitablen Trader mit diesem Anbieter in den sozialen Netzwerken, Communities oder einschlägigen Trader-Blogs

HINWEISE und ERFAHRUNGEN: (hierzu bitte die Geschäftsbedingungen von Plus500 ebenso aufmerksam studieren!)

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Plus500 nimmt sich laut Statuten auch das Recht heraus, Positionen seiner Kunden jederzeit und ohne Ankündigung oder Begründung zu schließen (AGB)

Als reiner Market Maker legt Plus500 die Kauf- und Verkaufspreise der Instrumente auf den firmeneigenen Handelsplattformen natürlich selbst fest – siehe hierzu die Dokumente zu den Geschäftsbedingungen von Plus500.

Profite der Kunden – sofern vorhanden – müssen daher mutmaßlich durch Verluste anderer Kunden beglichen werden, da kein echtes Finanzgeschäft durchgeführt wird (AGB) – so entsteht möglicherweise ein Interessenskonflikt.

Um es deutlicher zu sagen: Es findet niemals ein realer Handel an einem offiziellen Handelsplatz oder mit einem realen Instrument statt, der Vertrag besteht ausschließlich zwischen dem Kunden und Plus500. (AGB) Diese Fakten scheinen vielen unzufriedenen Kunden nicht wirklich klar zu sein.

Was auch in anderen Bewertungen bereits erwähnt wurde: Die Preise weichen dabei zum Teil stark vom tatsächlichen Marktpreis ab, was i.d.R. zu Ungunsten des handelnden Kunden sein dürfte, aber laut den AGB von Plus500 üblich ist.

Manche Kunden beobachteten: Bei Trades im Profit „verlangsamt“ sich die Leverage und bei Verlusten „beschleunigt“ sie sich scheinbar.

Beim Öffnen und Schließen von Positionen kommt es meiner Ansicht nach quer durch die angebotenen Handelsintrumente bei Plus500 außerdem häufig zu auffälliger Slippage, die nicht allein durch die eigentümlich langsame Orderausführung erklärt werden könnte. Ich selbst konnte beim Testen keinen einzigen Trade identifizieren, bei dem durch eben diese Slippage ein Handelsvorteil für den Kunden entstanden wäre.

Die ausführlichen Kontoauszüge per Mail geben dabei dem Kunden jedoch einige Anhaltspunkte für genaue Überprüfungen jeder einzelnen Transaktion auf Plausibilität.

Plus500 legt laut Geschäftsordnung die zugrunde liegenden Quellen für die hauseigene Kursstellung seiner Handelsinstrumente jedoch leider nicht offen.

In der Vergangenheit kam es deshalb wiederholt zu rechtlichen Auseinandersetzungen mit geprellten Kunden von Plus500. Ich empfehle daher dringend, sich selbstständig und weiterführend über diesen speziellen Broker zu informieren.

Im Zweifelsfall steht natürlich wie immer in solchen Fällen auch die staatliche Finanzaufsicht selbst mit Rat und Tat zur Seite.

Alle Gesundheit und weiterhin Erfolg beim Handeln.

Plus500 Erfahrungen – Testurteil: Gewinnt durch sehr niedrige Einstiegshürden

Plus500 ist ein weltweit aktiver CFD Broker mit Sitz in London. Weltweit betreut die Plus500 UK Ltd. mehr als eine Million Kunden. Über die Handelsplattform können mehr als 1.000 Basiswerte gehandelt werden. Plus500 überzeugt durch ein Gesamtpaket aus zuverlässiger Regulierung, breitem Sortiment und solider Handelsplattform. Nicht zuletzt deshalb haben bereits sehr viele Trader in Deutschland mit Plus500 Erfahrungen gemacht.

Plus500 schnürt ein überzeugendes Paket für Forex Trader. Ein unbefristetes Demokonto und dazu noch eine gewaltige Auswahl an Basiswerten bei günstigen Handelskonditionen sprechen für sich und sorgen in der Branche für Furore.

  • Regulierung und Einlagensicherung in UK
  • Mehr als 1.000 Basiswerte handelbar
  • Kommissionsfreier Forex-Handel
  • Unbefristetes, kostenloses Demokonto
  • maximaler Hebel von 1:30

Allgemeiner Risikohinweis: Die Finanzprodukte des Unternehmens sind mit einem hohen Risiko verbunden und können zum Verlust des investierten Kapitals führen. Sie sollten nie mehr Geld investieren, als Sie zu verlieren bereit sind.

Jetzt direkt zu Plus500 und ein Handelskonto eröffnen

Plus500 im Überblick

Brokername Plus500 Website besuchen www.plus500.com Broker Art Market Maker Gründungsjahr 2008 Hauptsitz London (UK) Reguliert von CySEC Konto Währungen EUR, USD, GBP Konto ab 100 € Zahlungsmethoden Kreditkarten, e-Geldbörsen, Überweisung Max. Hebel 1:30 Margin ab 2% Spread auf Majors 2 Pips Handelsgebühren k.A. min. Transaktiongröße k.A. Anzahl Währungspaare k.A. weitere Finanzinstrumente k.A. Handelsplattformen Web, Download, Mobile Mobile Trading ja Bonus Keiner Demo Konto unbegrenzt und kostenlos Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch uvm. Support Email Deutscher Support ja

Handeln mit Plus500: Spitzen-Konditionen und Spitzen-Auswahl

Die hauseigene Handelsplattform von Plus500 steht in einer Downloadversion für Windows, einer webbasierten Lösung sowie als App für Smartphones (für Apple und Android) zur Verfügung. Die Plus500 App ist im App-Store die App mit der höchsten Bewertung unter allen Forex- und CFD-Trading-Apps. Nutzer die bereits mit Plus500 Erfahrung haben, schätzen die, für den großen Funktionsumfang, sehr einfache Bedienung. Das zugrundeliegende Marktmodell ist das eines Market Makers: Plus500 stellt selbst laufend Ankaufs- und Verkaufskurse und sichert lediglich Nettopositionen extern ab. Die externe Absicherung reduziert das Risiko von Interessenskonflikten.

Der Handel mit Währungen (Forex) sowie CFDs auf Indizes, ETFs und Rohstoffe ist gebührenfrei – die Transaktionskosten reduzieren sich dadurch auf die Spreads. Im Handel mit Aktien-CFDs fällt, wie allgemein in der Branche üblich, zusätzlich eine Gebühr an. Die riesige Auswahl an Basiswerten über Forex hinaus ist beeindruckend. Im Forex Handel kann mit dem 30-fachen des Einsatzes gehandelt werden. Bei Indizes und Rohstoffen ist der Hebel auf 1:20 bzw. 1:10 begrenzt.

Binaereoptionen.com Ratgeber

Wenngleich das CFD Trading mit einem hohen Risiko verbunden ist, lassen sich mitunter hohe Gewinne erzielen. Hierfür müssen Trader die Kurse jedoch kontinuierlich im Blick haben und können z. B. ein Echtzeit-Finanzdiagramm nutzen.

Kontoeröffnung

Mit Plus500 Erfahrungen zu sammeln ist denkbar einfach. Die Kontoeröffnung geht sehr schnell und ist kostenlos. Im ersten Schritt muss eine E-Mail-Adresse angegeben und ein Kennwort festgelegt werden. Sofort danach erscheint die Handelsoberfläche auf dem Bildschirm, die zu diesem Zeitpunkt bereits aktiv ist. Erst wenn eine Einzahlung getätigt muss ein kurzes Formular ausgefüllt werden, dass aufgrund der Aufsicht durch die Financial Conduct Authority (FCA) auch einige Fragen zum finanziellen Hintergrund und zur Erfahrung im Handel enthält. Einzahlungen sind ab 100 Euro möglich und können unter anderem via Kreditkarte und Banküberweisung sowie über verschiedene Sofort-Dienste vorgenommen werden.

Kostenloses Demokonto bei Plus500

Während professionelle Trader sich beim Handel mit Devisen oftmals schon sehr gut auskennen, auch wenn sie vielleicht zwischenzeitlich zu einem anderen Broker wechseln, trifft dies für Anfänger meistens nicht zu. Sehr hilfreich ist es dann, wenn der jeweilige Broker ein Demokonto anbietet, mit dem nicht nur die Handelsplattform risikofrei kennengelernt werden kann, sondern der Trader hat darüber hinaus auch die Möglichkeit, Strategien zu testen und alle Funktionen der Trading-Plattform zu erlernen. Bei Plus500 ist es so, dass ein kostenloses Demokonto zur Verfügung gestellt wird, sodass der Kunde sowohl den Handel mit Devisen als auch mit CFDs trainieren kann. Dies ist durchaus zu erwähnen, denn nach wie vor ist es nicht bei allen Forex-Brokern so, dass ein derartiges Testkonto ohne vorherige Rücksprache mit dem Kundenservice eröffnet und genutzt werden kann. Zu unserem positiven Plus500 Erfahrungen gehört im Bereich des Demokontos, dass es keine zeitliche Befristung für die Nutzung gibt.

Hier gehört Plus500 zu einigen Ausnahmen, denn bei den meisten Forex-Brokern ist es so, dass das Demokonto entweder maximal 14 oder 30 Tage in Anspruch genommen werden kann. Ferner ist positiv zum Demokonto von Plus500 festzuhalten, dass es mit realen Marktbedingungen ausgestattet ist. Daher ergibt sich eine 1:1-Übereinstimmung mit dem echten Handelskonto, sodass sich der Trader anschließend nicht umgewöhnen muss, wenn er sich für das reale Handelskonto entscheidet. Dabei können sämtliche Funktionen vollkommen risikolos getestet werden, denn natürlich erfolgt der virtuelle Handel über das Demokonto nur mit virtuellem Kapital. Wer bei der Nutzung des Demokontos noch etwas Hilfe braucht, kann sich jederzeit an den Kundenservice wenden, der nach unseren Plus500 Erfahrung nicht nur freundlich, sondern darüber hinaus kompetent und sehr gut erreichbar ist.

Das Demokonto von Plus500

Fragen und Antworten zum Broker Plus500

Wie hoch ist der maximale Hebel?

Während Anfänger im Bereich des Devisenhandels hauptsächlich daran interessiert sind, eine möglichst geringe Mindesteinzahlung leisten zu müssen und darüber hinaus die Möglichkeit zu haben, ein Demokonto in Anspruch zu nehmen, sind für professionelle und fortgeschrittene Trader oftmals etwas andere Punkte von größerem Interesse. Dazu zählt sicherlich der maximale Hebel, der für Profitrader in vielen Fällen möglichst hoch sein sollte. Für diese Art von Kunden ist Plus500 als bezüglich der Kondition oftmals nicht sehr gut geeignet, denn im Bereich des Devisenhandels kann mit einem Hebel von maximal 1:30 gehandelt werden. Der Kunde erhält also den 30-fachen Wert seines eigenen Einsatzes vom Broker geliehen.

Sehen Sie sich jetzt unseren Plus500 Test im Video auf YouTube an! (© binaereoptionen.com)

Wie hoch ist der Spread bei Plus500?

Auch beim Forex-Broker Plus500 gibt in dem Sinne keine Kosten und Gebühren, wie zum Beispiel eine Kontoführungsgebühr oder Transaktionskosten, die im Zusammenhang mit dem Handel von Währungen fällig werden. Stattdessen ist es so wie bei den meisten anderen Forex-Brokern auch, dass sich die Kosten für den Kunden aus dem jeweiligen Spread ergeben, also aus der Differenz zwischen An- und Verkaufskurs beim jeweiligen Währungspaar. Wie hoch der Spread im Einzelnen ist, hängt auch bei Plus500 vom jeweiligen Währungspaar ab. Bei einigen Paaren können die Kunden ab einem Spread von 2,0 Pips handeln, was nach unseren Plus500 Erfahrungen im Vergleich mit anderen Brokern ein eher durchschnittlicher Wert ist. Mittlerweile gibt es nämlich diverse Forex-Broker, die ihre Kunden bereits ab unter einem Pip mit Devisen handeln lassen, wobei es im Zuge des sogenannten ECN-Handels sogar möglich ist, zu 0,0 Pips zur traden. Demzufolge sind die 2,0 Pips, die Plus500 in der Regel als Minimum ausweist, im durchschnittlichen Bereich angesiedelt.

Welche Trading-Plattformen können bei Plus500 genutzt werden?

Plus500 gehört zu den Forex-Brokern, die ihren Kunden die Möglichkeit geben, sich zwischen verschiedenen Trading-Plattformen zu entscheiden. Derzeit (Anfang 2020) sind es drei unterschiedliche Handelsplattformen, die von jedem Trader genutzt werden können. Als Erstes stellt Plus500 die Handelsplattform als Software zur Verfügung, die heruntergeladen und auf dem PC installiert werden muss. Alternativ haben die Kunden aber auch die Möglichkeit, eine Trading-Plattform zu nutzen, die direkt über den Browser aufgerufen werden kann. Diese Plattform eignet sich insbesondere auch für die mobile Nutzung, da sie von nahezu jedem mobilen Endgerät aus aufgerufen werden kann. Die dritte Variante ist die mobile Handelsplattform, die speziell für Tablets und Smartphones konzipiert wurde. Alle drei Varianten sind sich von den Funktionen und vom Aufbau her sehr ähnlich bzw. in weiten Teilen sogar vollkommen identisch.

Sind Webseite und Support auf Deutsch verfügbar?

Für viele Kunden aus Deutschland ist es wichtig, dass der jeweilige Forex-Broker die Möglichkeit bietet, die Webseite in der eigenen Sprache aufzurufen. Was die verfügbaren Sprachen angeht, so gehört Plus500 definitiv zu den Forex-Brokern, die hier die größte Auswahl bieten. Insgesamt ist die Webseite in über 20 Sprachen darstellbar, wozu auch eher ungewöhnliche Sprachen wie Arabisch, Chinesisch oder Estnisch gehören. Selbstverständlich kann die Webseite auch in englischer und deutscher Sprache aufgerufen werden. Nicht nur die Webseite ist bei Plus500 in Deutsch verfügbar, sondern dies gilt ebenfalls für den Kundenservice. Nach unseren Plus500 Erfahrungen ist im Prinzip immer mindestens ein Mitarbeiter des Kundenservice vorhanden, mit dem man auf Deutsch kommunizieren kann.

Ist Plus500 seriös?

Binaereoptionen.com Ratgeber

CFD- und Forex-Broker haben in der breiten öffentlichen Wahrnehmung einen schweren Stand, obwohl die Branche seit ihrem Bestehen nie negativ in Erscheinung getreten ist. Das bei vielen Anlegern vorhandene Misstrauen wird häufig darauf zurückgeführt, dass viele Broker ihren Sitz im Ausland unterhalten und auch bei der Regulierung keinen deutschen Standards unterliegen. In Finanzforen erscheinen hin und wieder sogar Beiträge, die Plus500 Betrug vorwerfen. Begründet wird dies beispielsweise mit Verlusten, die im Handel erlitten wurden. Solche Meldungen sind eher als Reaktion enttäuschter Trader einzustufen. Schon allein aufgrund der Regulierung durch die FCA (Financial Conduct Authority) und die seit vielen Jahren währende Präsenz am Markt ist davon auszugehen, dass Plus500 seriös arbeitet.
Würde Plus500 Abzocke betreiben, wäre dies der erfahrenen und strengen britischen Finanzaufsicht bereits aufgefallen. Dazu kommt, dass die meisten Kunden ihr Handelskonto über die Plus500CY Ltd eröffnet haben, welche durch ihren Sitz auf Zypern zusätzlich durch die zypriotische CySEC reguliert wird. Unseriöse Broker lassen sich außerdem üblicherweise außerhalb Europas nieder – die Regulierung erfolgt dann „auf dem Papier“ in Steueroasen wie Belize oder auf den Cayman Islands. Typisch für halbseidene Anbieter ist zudem meist eine sehr viel höhere Mindesteinzahlung. Dennoch sind CFDs hochspekulative Derivate, sodass Trader sich darüber bewusst sein sollten, dass das eingesetzte Kapital verlorengehen kann.

Plus500 Fazit: riesige Auswahl an Basiswerten

Plus500 überzeugt durch ein breites und weit über Forex hinausgehendes Sortiment: Anfänger und Fortgeschrittene finden alle relevanten Basiswerte vor. Die Konditionen im Handel bewegen sich in einem guten marktüblichen Bereich. Das Handelsmodell (keine Kommissionen, fixe Spreads) eignet sich für Anfänger und Fortgeschrittene sehr gut. Die Handelsplattform steht in allen erforderlichen Varianten zur Verfügung und ist trotz der vielen Funktionen übersichtlich gehalten. Die gut gelungene mobile Version hat dazu geführt, dass vor allem iPhone-Besitzer mit Plus500 Erfahrungen positiver Art machen. Die vielen Optionen zur Einzahlung sind komfortabel, die Regulierung in UK schafft Vertrauen und schließt bei Plus500 Betrug zuverlässig aus. Die ausgewiesene Kundenzahl in Höhe von mehr als 1 Million zeigt, wie überzeugend sich das Plus500 Angebot am Markt etabliert hat.

Teilen Sie uns Ihre Plus500 Erfahrungen und Meinungen mit

Kein Test kann die Meinung von Kunden ersetzen, die mit Plus500 Erfahrung gemacht haben. Sind oder waren Sie bereits Kunde des Brokers? Dann teilen Sie uns und anderen Interessenten ihre Meinung mit. Ist Plus500 Betrug, Abzocke oder seriös? Berichten Sie der Community, wenn Sie mit Plus500 Erfahrungen guter oder schlechter Art gemacht haben.

Weitere Erfahrungsberichte:

Plus500 Forex Erfahrungen – guter Broker mit sehr einsteigerfreundlicher Handelsplattform

Im Folgenden gehen wir auf unsere Erfahrungen mit dem beliebten Broker Plus500 ein. Bekannt ist der Broker vor allem aufgrund seiner zahlreichen Marketingmaßnahmen. So tritt Plus500 beispielsweise als Sponsor des spanischen Fußball Clubs Atlético de Madrid auf. Bei unserem Test hat uns vor allem das große Handelsangebot des Brokers sowie die selbst entwickelte Handelsplattform gefallen. Denn diese ist sehr einsteigerfreundlich um modern gestaltet. Damit gelingt es auch Anfängern schnell, mit dem Handel an der Forex zu beginnen. Überzeugen konnte uns der Broker auch mit seiner kundenfreundlichen Gebührenpolitik, was Einzahlungen und Auszahlungen anbelangt: Denn diese erfolgen bei Plus500 immer kostenlos.

plus500 Jetzt weiter zu Plus500: www.plus500.de/

Highlights:

    Sehr einsteigerfreundliche Handelsplattform Gute Auswahl an handelbaren Währungspaaren Kostenlose Einzahlungen und Auszahlungen Kundensupport rund um die Uhr erreichbar (deutschsprachig)

1. Plus500 Erfahrungen mit dem Forex Handelsangebot: Zahlreiche Währungspaare verfügbar

Bei einem Broker Vergleich bzw. Test ist es zunächst sinnvoll, sich das Handelsangebot des Anbieters genauer anzusehen. Dabei haben wir uns vor allem auf die handelbaren Devisenpaare konzentriert. So tradet man mit Währungen an der Forex nicht einzeln, sondern immer paarweise. Ein Beispiel dafür ist das Währungspaar Euro / Britisches Pfund (EUR / GBP). Bei unserem Test hat sich gezeigt, dass man bei Plus500 nicht nur mit Haupt- und Nebenwährungspaare handeln kann, sondern auch mit zahlreichen exotischen Devisenpaaren.

  • Hauptwährungspaare: Der Großteil des Handels an der Forex konzentriert sich auf die Hauptdevisenpaare. Dazu zählen beispielsweise der Euro / US Dollar (EUR / USD), das Britische Pfund / US Dollar (GBP / USD) und der US Dollar / Australische Dollar (USD / AUD).
  • Nebenwährungspaare: Außerdem besteht bei Plus500 die Möglichkeit, mit zahlreichen Nebenwährungspaaren zu traden. Beispiele hierfür sind der bereits erwähnte Euro / Britisches Pfund (EUR / GBP) und der Australische Dollar / Neuseeländischer Dollar (AUD / NZD).
  • Exotische Währungspaare: Wer möchte, kann bei Plus500 auch mit verschiedenen exotischen Devisenpaaren handeln. Dazu zählen insbesondere der US Dollar / Hong Kong Dollar (USD / HKD) und der US Dollar / mexikanische Peso (USD / MXN).

Insgesamt ist es positiv, dass man bei Plus500 die Auswahl zwischen zahlreichen Devisenpaaren für das Trading an der Forex hat. Außerdem kann man bei dem Broker mit vielen weiteren Basiswerten handeln. Beispiele hierfür sind Indices, Aktien, Edelmetalle, Rohstoffe und Kryptowährungen. Insgesamt verfügt Plus500 daher über ein sehr großes Handelsangebot.

Plus500 Forex Hebel sehr gut für den Währungshandel geeignet

Als nächstes haben wir uns für unseren Test die Hebel von Plus500 genauer angesehen. Insgesamt spielt der Hebel beim Handel mit Währungen eine sehr große Rolle. So entscheidet dieser darüber, wie viel Kapital auf dem Handelskonto vorhanden sein muss, um mit einem bestimmten Devisenpaar traden zu können. Dies lässt sich am besten anhand eines Beispiels erklären: Wir traden mit dem Währungspaar Euro / Britisches Pfund (EUR / GBP). Beim Devisenhandel tradet man normalerweise mit „Lot“. Mit diesem Begriff bezeichnet man die gehandelte Kapitalmenge: So entspricht ein Lot 100.000 €. Jedoch ist es wegen des Hebels nicht erforderlich, tatsächlich über diese Summe auf seinem Konto zu verfügen. So hat sich bei unserem Test gezeigt, dass man als Kunde von Plus500 einen Hebel von 1 : 30 zur Verfügung gestellt bekommt. Daher ist der Handel mit einem Lot bereits mit einem Handelskapital von 3.333 € möglich. Außerdem hat man bei Plus500 die Möglichkeit, mit sogenannten Mini Lot zu handeln. Auf diese Weise verringert sich das benötigte Trading Kapital auf nur noch 333 €. Alles in allem eignen sich die Hebel bei Plus500 unserer Erfahrungen nach sehr gut für den Handel mit Währungen.

Insgesamt hat daher das Plus500 Handelsangebot bei uns einen sehr guten Eindruck hinterlassen.

    Große Auswahl an verschiedenen Währungspaaren Viele weitere Basiswerte für das Trading verfügbar Hebel von 1 : 30 für den Währungshandel

2. Forex Handelskosten: Plus500 verlangt keine Kommissionen

Als nächstes kommen wir auf unsere Erfahrungen mit den Plus500 Gebühren und Kosten zu sprechen. Grundsätzlich kann man die Gebühren, welche beim Handel mit Währungen entstehen können, zu drei Kategorien zusammenfassen:

  • Kosten, welche bei jedem Trade fällig werden (meistens durch den Spread)
  • Gebühren, die der Broker für Ein- und Auszahlungen erhebt (Einzahlungen sind bei Plus500 kostenlos)
  • Sonstige Kosten und Gebühren (beispielsweise die Inaktivitätsgebühr)

Unsere Erfahrungen mit den Spreads von Plus500

Als Trader sollte man erfahrungsgemäß vor allem auf die Kosten achten, die bei jedem Trade fällig werden. Häufig bezahlt man diese Gebühren in der Form des Spreads an den Broker. Mit diesem Begriff wird die Differenz zwischen dem Kaufpreis und dem Verkaufspreis bezeichnet. Bei manchen Anbietern wird neben dem Spread zusätzlich noch eine weitere Gebühr erhoben, nämlich die sogenannte Kommission. Bei unserem Test hat sich allerdings gezeigt, dass bei Plus500 diese Gebühr nicht erhoben wird.

Insgesamt hängt die Höhe der Spreads bei Plus500 davon ab, mit welchen Basiswert man tradet. So betrug der Spread während unseres Tests beim Währungspaar Euro US Dollar 2 Pips. Damit bietet Plus500 seinen Kunden relativ durchschnittliche Spreads. So gibt es durchaus Anbieter, welche einem einen Spread von 1,5 Pips anbieten. Auf der anderen Seite findet man allerdings durchaus Broker, bei denen der Spread 3 Pips beträgt. Insgesamt eignet sich Plus500 daher aufgrund der gebotenen Spreads durchaus für den Währungshandel.

Inaktivitätsgebühr nach Möglichkeit vermeiden

Heutzutage verlangen unserer Erfahrung nach immer mehr Broker eine Gebühr von ihren Kunden, wenn diese ihr Handelskonto für einen längeren Zeitraum nicht für das aktive Trading nutzen. Auch Plus500 stellt in diesem Punkt leider keine Ausnahme dar. So werden bei Plus500 10 US Dollar fällig, wenn man sich für mehr als drei Monate nicht in die Handelsplattform einloggt.

Daher ist es sinnvoll, sich möglichst regelmäßig in die Plattform des Brokers einzuloggen. Außerdem besteht die Möglichkeit, das Konto zu kündigen, falls man es nicht mehr für den Handel mit Währungen benötigt. Auf diese Weise lässt sich die Inaktivitätsgebühr vermeiden. Gut ist jedenfalls, dass die Gebühr im Vergleich zu anderen Brokern relativ gering ist.

plus500 Jetzt weiter zu Plus500: www.plus500.de/

Insgesamt hat Plus500 daher bei uns in Bezug auf die Handelskosten einen recht positiven Eindruck hinterlassen.

    Plus500 erhebt keine Kommissionen Die Höhe des Spreads hängt vom gehandelten Basiswert ab Die Inaktivitätsgebühr beträgt 10 US Dollar

3. Plus500 Erfahrungen mit den Konten & Accounts: Das Handelskonto von Plus500

für unseren Test haben wir uns ebenfalls mit den Konten und Accounts von Plus500 beschäftigt. Wir haben dabei festgestellt, dass man bei dem Broker die drei nachfolgend genannten Konten eröffnen kann:

Plus500 Konto lässt sich in nur wenigen Schritten eröffnen

Erfreulicherweise hat sich bei unserem Test gezeigt, dass sich ein Konto bei Plus500 in nur wenigen Minuten eröffnen lässt. Hierzu muss man auf der Startseite des Brokers rechts oben auf den blauen Button „Mit dem Handel beginnen“ klicken. Danach öffnet sich eine neue Seite, auf der man wählen kann, ob man sich für ein Demokonto oder ein Live Konto mit echtem Geld registrieren möchte. Im Anschluss daran kann man seine E-Mail-Adresse eintragen und ein Passwort wählen. Wer möchte, kann das Ganze noch dadurch beschleunigen, dass er seinen Facebook oder Google Account für die Kontoeröffnung verwendet.

Für das Live Konto ist es außerdem erforderlich, persönliche Daten wie Name und Anschrift anzugeben sowie Angaben zu seiner finanziellen Situation zu machen. Zudem muss man seine Adresse und seine Identität bestätigen, was man am schnellsten mit dem Personalausweis erledigen kann. Abschließend muss man dann noch eine Ersteinzahlung auf das Konto vornehmen, diese beträgt allerdings nur 100 €. Insgesamt gestaltet es sich daher bei Plus500 sehr einfach, ein Konto zu eröffnen.

Plus500 Test des professionellen Kontos

Bei Plus500 besteht außerdem die Möglichkeit, ein Handelskonto für professionelle Kunden zu eröffnen. Allerdings steht dieses Konto nicht für jedermann zur Verfügung. Denn es ist erforderlich, dass man mindestens zwei der drei folgenden Anforderungen erfüllt:

  • Ausreichende Anlageaktivität innerhalb des letzten zwölf Monate
  • Handelskapital von mindestens 500.000 €
  • Verantwortungsvolle Tätigkeit in der Finanzbranche

Wie man sieht, ist es normalerweise sehr einfach, die erste Voraussetzung zu erfüllen. Dafür ist es umso schwieriger, eine der beiden anderen Anforderungen zu überwinden. Daher stellt sich die Frage, ob es überhaupt notwendig ist, bei Plus500 ein Konto für professionelle Kunden zu eröffnen.

So besteht der Hauptunterschied zwischen dem normalen Handelskonto und dem professionellen Konto in den angebotenen Hebeln. So hatten wir oben bereits angesprochen, dass der maximale Hebel normalerweise 1 : 30 beträgt. Entscheidet man sich dagegen für das professionelle Handelskonto, kann man beispielsweise auch einen Hebel von 1 : 300 nutzen. Allerdings wissen wir aus unserer Erfahrung, dass man in der Regel überhaupt keine so großen Hebel für den Währungshandel benötigt. Daher eignet sich auch das normale Konto von Plus500 sehr gut für das Trading an der Forex.

Alles in allem haben uns daher die unterschiedlichen Konten von Plus500 überzeugt.

    Zum Eröffnen eines Kontos benötigt man nur wenige Minuten Für das Live Konto von Plus500 ist eine Mindesteinzahlung von 100 € erforderlich Außerdem besteht die Möglichkeit, ein Konto als professioneller Kunde zu eröffnen

4. Forex Handelsplattform: Trading Plattform von Plus500 ist sehr gut für Anfänger geeignet

Im Folgenden kommen wir auf unsere Plus500 Erfahrungen in Bezug auf die Handelsplattform des Brokers zu sprechen. So sollte man als Trader unserer Erfahrung nach großen Wert auf eine gute Trading Plattform legen. Denn normalerweise verbringt man jeden Tag viele Stunden damit, die Charts mit der Handelssoftware zu analysieren. Es ist wichtig, dass man bei dieser Tätigkeit möglichst gut durch seine Plattform unterstützt wird. In unserem Test haben wir festgestellt, dass einem Plus500 eine hauseigene Handelsplattform anbietet.

Kein MetaTrader für den Handel an der Forex verfügbar

Etwas überrascht hat uns die Tatsache, dass einem Plus500 nicht auch den MetaTrader als Handelsplattform zur Verfügung stellt. Denn bei dieser Software handelt es sich nach wie vor um die weltweit am meisten eingesetzte Plattform für das Trading. Dies hat für den Kunden vor allem den folgenden Vorteil: Wenn man sich dazu entscheidet, seinen Broker zu wechseln, so ist dies normalerweise ohne größere Probleme möglich. So ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass man auch bei seinem neuen Anbieter mit dem MetaTrader handeln kann. Auf diese Weise muss man sich nicht erst in eine neue Handelsplattform einarbeiten. Bei Plus500 muss man sich hingegen auf jeden Fall zunächst einmal in die hauseigene Plattform einarbeiten.

Allerdings hat sich bei unserem Test gezeigt, dass die Software von Plus500 erfreulicherweise sehr zugänglich und übersichtlich gestaltet ist. Daher wird es auch Anfängern schnell gelingen, sich mit der Handelsplattform vertraut zu machen und die ersten Trades an der Forex auszuführen. Allerdings eignet sich die Plattform Dank ihrer vielen Funktion auch für bereits fortgeschrittene Händler. So stehen einem zum Beispiel viele Zeichen Tools für die Chartanalyse zur Verfügung. Zudem besteht die Möglichkeit, technische Indikatoren einzusetzen, um damit gute Signale beim Trading zu erhalten.

plus500 Jetzt weiter zu Plus500: www.plus500.de/

Alles in allem hat uns die Plattform von Plus500 gut gefallen. Dies liegt auch daran, dass sie einen moderneren Eindruck als der MetaTrader macht und insgesamt viel zugänglicher gestaltet ist. Daher begrüßen wir die Entscheidung von Plus500, eine eigene Plattform für den Währungshandel zu entwickeln

Plus500 Handelsplattform als App nutzen

Bei unserem Test haben wir außerdem festgestellt, dass man die Handelsplattform von Plus500 auch auf mobilen Geräten als App nutzen kann. Die Trading App steht dabei sowohl für Android Smartphones und Tablets, als auch für iPhones und iPads von Apple zur Verfügung. Der Download findet wie gewohnt entweder über Google Play oder über den Apple App Store statt. Auch die App ist erfreulicherweise übersichtlich und zugänglich gestaltet. Daher ist es durchaus möglich, auch von unterwegs aus zu traden. Allerdings empfehlen wir für die eigentliche Chartanalyse nach wie vor einen Computer mit großen Monitoren. Denn die Displays von Smartphones und Tablets sind aufgrund ihrer geringeren Größe nur bedingt für das Analysieren der Charts geeignet. Außerdem steht einem auf diesen Geräten in der Regel keine Maus zur Verfügung. Wir empfehlen daher, die App von Plus500 in erster Linie als Ergänzung zu nutzen.

Insgesamt konnte uns Plus500 mit seiner Handelsplattform überzeugen.

    Bei Plus500 handelt man mit einer hauseigenen Plattform Diese ist sehr zugänglich gestaltet und richtet sich in erster Linie an Anfänger Allerdings eignet sich die Handelsplattform aufgrund ihrer Funktionen auch für fortgeschrittene Händler

5. Usability der Website: Übersichtliches und transparentes Design

Im nächsten Punkt kommen wir auf unsere Erfahrungen mit der Usability der Plus500 Website zu sprechen. Insgesamt ist es aus unserer Sicht sehr wichtig, dass man sich bei einem Broker Vergleich bzw. Test auch ausführlich mit dem Internetangebot des Brokers beschäftigt. Denn daran erkennt man häufig, ob man es mit einem kundenfreundlichen und seriösen Anbieter zu tun hat. Wichtig ist in dieser Hinsicht vor allem, ob man alle wichtigen Informationen schnell auffinden kann. Erfreulicherweise hat sich gezeigt, dass die Website von Plus500 sehr übersichtlich und funktional gestaltet ist. So gliedert sich das Navigationsmenü in die folgenden Punkte:

  • Instrumentenkategorien
  • Handel
  • Firma
  • Anmelden
  • Sprachauswahl
  • Suchfunktion
  • Mit dem Handel beginnen (Kontoeröffnung)

Wenn man sich detaillierter über die verschiedenen handelbaren Basiswerte von Plus500 informieren möchte, so sollte man sich den Menüpunkt Instrumentenkategorien genauer ansehen. Die Handelskonditionen findet man dagegen unter Handel. Es ist sehr gut, dass sich Plus500 in Bezug auf seine Kosten und Gebühren sehr transparent zeigt. Denn leider gibt es immer wieder Anbieter, welche diese Informationen gezielt verstecken.

Außerdem hat es uns gut gefallen, dass das Internetangebot für deutschsprachige Kunden ebenfalls auf Deutsch zur Verfügung steht. Auch dies ist leider bei anderen Anbietern teilweise nicht der Fall. Zudem beurteilen wir es als sehr kundenfreundlich, dass man bei Plus500 zum Eröffnen eines Kontos über die Website nur wenige Minuten benötigt (siehe oben).

Für unseren Test haben wir uns außerdem die Website von Plus500 auf unterschiedlichen mobilen Geräten angesehen. Dabei konnten wir feststellen, dass das Internetangebot auch auf Smartphones und Tablets gut funktioniert und sich ohne Schwierigkeiten bedienen lässt. Daher bewerten wir die Usability der Website insgesamt mit sehr gut.

    Usability der Plus500 Website ist sehr gut Der Broker präsentiert alle Informationen transparent und gut auffindbar Das Internetangebot lässt sich auch sehr gut auf Smartphones und Tablets nutzen

6. Plus500 Erfahrungen mit dem Kundensupport: Deutscher Support rund um die Uhr erreichbar

Für unseren Test haben wir uns auch eingehend mit dem Kundensupport von Plus500 beschäftigt. Dabei haben wir herausgefunden, dass man die Mitarbeiter des Brokers auf verschiedene Art und Weise kontaktieren kann:

Leider folgt auch Plus500 den Trend, keinen telefonischen Support mehr anzubieten. Dies haben wir in letzter Zeit auch bei vielen anderen Broker Tests festgestellt. In der Regel hat der Verzicht auf die telefonische Erreichbarkeit finanzielle Gründe. Dies ist schade, denn unserer Erfahrung nach lassen sich Fragen oftmals nach wie vor am schnellsten per Telefon beantworten.

Gut gefallen hat uns dagegen die Tatsache, dass bei Plus500 auch deutschsprachige Mitarbeiter für den Kundensupport zur Verfügung stehen. Überhaupt zeigten sich die Mitarbeiter des Brokers als hilfsbereit und kompetent. Außerdem erhielten wir in der Regel schnell Antworten auf unsere Anfragen. Die Besonderheit besteht bei Plus 500 darin, dass man den Kundensupport auch am Wochenende rund um die Uhr erreichen kann. Dadurch gelingt es dem Broker, sich von vielen seiner Mitbewerber positiv abzuheben.

Zudem verfügt die Website von Plus500 über eine große FAQ Datenbank (häufig gestellte Fragen). Daher ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass man in dieser Datenbank eine Antwort auf seine Frage erhält und sich daher gar nicht erst mit dem Kundensupport des Brokers in Verbindung setzen muss.

plus500 Jetzt weiter zu Plus500: www.plus500.de/

Insgesamt hat der Kundensupport von Plus500 hat bei uns einen guten Eindruck hinterlassen. Allerdings wäre es wünschenswert, dass der Broker seinen Kunden auch eine telefonische Erreichbarkeit zur Verfügung stellen würde. Gut gefallen hat uns jedenfalls die Tatsache, dass man den Support auch am Wochenende kontaktieren kann.

    Der Support von Plus500 ist per E-Mail, Online Chat und WhatsApp erreichbar (rund um die Uhr, auch am Wochenende) Hilfsbereite und kompetente Mitarbeiter (auch deutschsprachig) Nützliche FAQ Datenbank auf der Website

7. Zahlungsmethoden: Plus500 bietet kostenlose Einzahlungen und Auszahlungen

Bei unserem Test haben wir auch die Zahlungsmethoden von Plus500 unter die Lupe genommen. Viele Broker nutzen dabei auch die Einzahlungen und Auszahlungen ihrer Kunden, um Gebühren zu erheben. Häufig hängen diese Gebühren dabei mit der verwendeten Zahlungsmethode zusammen. Bei unserem Test haben wir festgestellt, dass man bei Plus500 auf die folgenden Zahlungsmöglichkeiten zugreifen kann:

  • Banküberweisung
  • Kreditkartenzahlungen (Visa und MasterCard)
  • Online Wallets (PayPal und Skrill)

Man erkennt, dass einem Plus500 verschiedene Zahlungsmethoden anbietet. Erfahrungsgemäß dauert es in der Regel am längsten, wenn man für die Transaktionen eine Banküberweisung nutzt. Daher sollte man entweder Kreditkarten oder Online Wallets nutzen, wenn man die Einzahlungen oder Auszahlungen möglichst schnell abwickeln möchte.

Bezüglich der Gebühren können wir erfreulicherweise Entwarnung geben: So hat sich bei unserem Test gezeigt, dass bei Plus500 sowohl Einzahlungen, als auch Auszahlungen, generell kostenlos sind. Der Broker zeigt sich daher auch in diesem Punkt sehr kundenfreundlich und hebt sich von vielen anderen Anbietern positiv ab. Allerdings sollte man bei Banküberweisungen Folgendes beachten: Manch Kreditinstitute erheben ihrerseits Gebühren für Überweisungen. Daher ist es empfehlenswert, sich vorab bei seiner Bank über eventuelle Gebühren zu erkundigen.

Gibt es bei Plus500 einen Bonus auf die Einzahlung?

Wir hatten bereits angesprochen, dass der Mindestbetrag für die erste Einzahlung 100 € beträgt. Früher war es dabei üblich, dass einem der Broker auf seine Einzahlungen einen Bonus gewährt hat. Nutzen konnte man hierfür beispielsweise einen Plus500 Bonus Code. Allerdings hat sich die Rechtslage in Europa seit 2020 verändert und seither ist es nicht mehr zulässig, Kunden auf diese Art und Weise zu werben. Aus diesem Grund gibt es unserer Erfahrung nach auch bei Plus500 keinen Bonus mehr.

Insgesamt hat uns die sehr kundenfreundliche Preispolitik von Plus500 sehr gut gefallen. Daher bewerten wir die Zahlungsmethoden des Brokers sehr positiv.

    Bei Plus500 kann man unterschiedliche Zahlungsmethoden nutzen Einzahlungen Auszahlungen sind dabei immer kostenlos Am schnellsten erfolgen die Transaktionen mittels Kreditkarte oder Online Wallet

8. Zusatzangebote: Nützlicher Wirtschaftskalender und Demokonto

Mittlerweile zählt es bei vielen Brokern zum guten Ton, ihren Kunden auch verschiedene Zusatzangebote zur Verfügung zu stellen. So hat sich bei unserem Test gezeigt, dass Plus500 seinen Kunden einen nützlichen Wirtschaftskalender zur Verfügung stellt. Zudem hat man auch bei Plus500 die Möglichkeit, ein Demokonto mit virtuellem Geld zu eröffnen. Etwas enttäuscht hat uns die Tatsache, dass einem der Broker aktuell keine Schulungsangebote zur Verfügung stellt. Denn bei vielen anderen Anbietern hat man die Möglichkeit, das Trading mit Hilfe von Videos oder Webinaren zu erlernen. Plus500 beschränkt sich in diesem Punkt allerdings auf die bereits erwähnte FAQ Datenbank (häufig gestellte Fragen).

Plus500 Wirtschaftskalender nutzen

Im Folgenden kommen wir auf unsere Erfahrungen mit dem Wirtschaftskalender von Plus500 zu sprechen. Insgesamt handelt es sich bei einem Wirtschaftskalender um ein sehr nützliches Werkzeug für einen Trader. So finden sich dort solche Ereignisse, welche mit großer Wahrscheinlichkeit zu Kursschwankungen an den Märkten führen werden. So sollte man beispielsweise beim Handel an der Forex vor allem auf die Termine der Notenbanken achten. Wer dabei mit dem Währungspaar Euro / US Dollar tradet, wird sich vor allem auf die amerikanische Federal Reserve (Fed) und die europäische Zentralbank (EZB) konzentrieren. Wichtig sind in diesem Zusammenhang vor allem die Zinsentscheidungen und die Notenbanksitzungen. Wir empfehlen daher, mindestens einmal pro Tag einen Blick auf den Wirtschaftskalender zu werfen. Insgesamt ist es gut, dass einem Plus500 ebenfalls einen solchen Kalender zur Verfügung stellt.

Unsere Plus 500 Forex Erfahrungen mit dem Demokonto

Wir hatten bereits angesprochen, dass man als Trader auch bei Plus500 die Möglichkeit hat, ein Demokonto für den Währungshandel zu eröffnen. Die Kontoeröffnung erfolgt dabei kostenlos und man erhält bereits auf diesem Konto Echtzeitkurse zur Verfügung gestellt. Dadurch lässt sich das Trading mit Währungen relativ realitätsnah simulieren. Jedoch besteht zwischen dem normalen Handelskonto und dem Demokonto ein entscheidender Unterschied: So handelt man auf dem Demokonto nicht mit realem Geld, sondern mit einem virtuellen Guthaben. Bei unserem Test hat sich gezeigt, dass dies bei Plus500 100.000 € beträgt. Dieses virtuelle Kapital kann man dazu verwenden, um den Handel mit Währungen ohne Risiko kennen zu lernen.

Außerdem kann man die Demophase sehr gut dafür nutzen, um sich mit der hauseigenen Plattform von Plus500 vertraut zu machen. Zudem bietet sich ein Demokonto dafür an, verschiedene Strategien für den Handel mit Währungen zu testen. Normalerweise beschränkt sich die Demophase dabei unserer Erfahrung nach auf einen Monat. Bei Plus500 besteht allerdings die Besonderheit, dass man das Konto ohne zeitliche Beschränkung verwenden kann. Auf diese Weise hat man genügend Zeit, um sich mit dem Trading vertraut zu machen und den Handel zu trainieren. Daher bewerten wir das Demokonto von Plus500 als sehr positiv.

plus500 Jetzt weiter zu Plus500: www.plus500.de/

Insgesamt haben uns die Zusatzangebote von Plus500 gut gefallen. Allerdings wäre es wünschenswert, dass der Broker seinen Kunden in Zukunft auch ein Schulungsangebot zur Verfügung stellen würde.

    Nützlicher Wirtschaftskalender für den Währungshandel Möglichkeit, ein Demokonto binnen weniger Minuten zu eröffnen Darauf steht einem ein virtuelles Kapital in Höhe von 100.000 € zur Verfügung

9. Regulierung & Einlagensicherung: Plus500 wird durch die FCA und die CySEC reguliert

Für unseren Test haben wir uns auch mit der Regulierung und Einlagensicherung auseinandergesetzt. Im Folgenden werden wir dabei ebenfalls darauf eingehen, ob Plus500 seriös ist. Für die Frage, welche staatliche Stelle für die Regulierung eines Brokers zuständig ist, spielt vor allem der Firmensitz des Unternehmens eine Rolle. Im Falle von Plus500 kommt es außerdem auf die Niederlassungen des Unternehmens an.

Deutsche Broker werden durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) beaufsichtigt und reguliert. Dagegen haben wir bei unserem Test festgestellt, dass Plus500 seinen Hauptsitz in Israel hat. Plus500 (Plus500 Ltd) ist außerdem ein börsennotierter Broker, dessen Aktien an der Börse von London gehandelt werden. Die Plus500 Ltd hat dabei verschiedene Tochterunternehmen, darunter die Plus500UK Ltd in Großbritannien und die Plus500Cy auf Zypern. Plus500 wird daher sowohl von der britischen FCA, als auch von der zypriotischen CySEC kontrolliert und reguliert.

Insgesamt gilt daher für den Broker auch das europäische Recht. Dies hat für den Kunden gleich mehrere Vorteile: So ist Plus500 zum Beispiel dazu verpflichtet, die Kundeneinlagen getrennt vom sonstigen Vermögen des Unternehmens zu verwahren. Außerdem gelten in der EU bekanntermaßen sehr strenge Datenschutzregeln. Zudem werden die Kundeneinlagen durch eine Einlagensicherung abgesichert. Auf Zypern erfolgt dies durch den Sicherungsfonds ICF, welcher bis zu einer Höhe von 20.000 € pro Kunde greift.

Daher macht Plus500 auch beim Thema Einlagensicherung und Regulierung eine gute Figur. Insgesamt handelt es sich bei dem Broker um ein seriöses Unternehmen.

    Plus500 seriös: Aufsicht und Kontrolle durch die britische FCA und die zypriotische CySEC Die Kundengelder werden getrennt vom sonstigen Firmenvermögen verwahrt Einlagensicherung durch den Sicherungsfonds ICF (auf Zypern)

10. Auszeichnungen: Wie wird Plus500 von der Fachpresse beurteilt?

Abschließend haben wir uns für unseren Test auch mit der Frage beschäftigt, wie Plus500 von der Fachpresse beurteilt wird. Dabei hat sich gezeigt, dass der Broker vor allem mit seinem umfangreichen Handelsangebot punkten kann. So stehen für das Trading über 2.000 Basiswerte zur Verfügung. Wie gezeigt, befinden sich darunter auch zahlreiche Währungspaare für den Handel an der Forex. Auch der Kundensupport wird häufig gelobt. Allerdings fordern auch andere Tester, dass Plus500 seinen Kunden ebenfalls eine telefonische Erreichbarkeit anbieten sollte.

Überzeugen kann der Anbieter dagegen wiederum mit seiner hauseigenen Handelsplattform. Aufgrund ihrer Zugänglichkeit eignet sich diese vor allem für Anfänger. Dies trifft dabei sowohl auf die Desktop Version, als auch auf die mobile App des Brokers zu. Gelobt wird außerdem die Tatsache, dass bei Plus500 Einzahlungen und Auszahlungen immer kostenlos erfolgen.

Insgesamt wird Plus500 daher von der Fachpresse häufig positiv bewertet. Auch wir können uns diesem Urteil anschließen.

    Plus500 kann mit seinem sehr großen Handelsangebot punkten Auch die sehr einsteigerfreundliche Handelsplattform wird von der Fachpresse regelmäßig sehr positiv bewertet Positive Wertungen erzielt der Broker außerdem mit seinen kostenfreien Einzahlungen und Auszahlungen

Fazit: Sehr einsteigerfreundliche Handelsplattform und guter Support

Alles in allem sind unsere Plus500 Forex Erfahrungen positiv ausgefallen. So stehen einem bei dem Broker viele verschiedene Währungspaare für das Trading an der Forex zur Verfügung. Gut gefallen hat uns auch die Gebührenpolitik des Brokers. So erfolgen Einzahlungen und Auszahlungen bei Plus500 generell kostenlos. Punkten kann der Broker aber vor allem mit seiner sehr einsteigerfreundlichen Handelsplattform. Diese ist sehr zugänglich und modern gestaltet, weshalb man nur wenig Zeit für die Einarbeitung benötigt. Die Plattform eignet sich dabei aufgrund ihrer Funktionen auch gut für fortgeschrittene Händler.

Wer den Broker und die Handelsplattform dabei einmal selbst ausprobieren möchte, kann dazu das kostenlose Demokonto von Plus500 nutzen. Auf diesem Konto stehen einem 100.000 € an virtuellem Kapital zur Verfügung, um den Handel mit Währungen auszuprobieren. Das Demokonto kann dabei zeitlich ohne Beschränkung genutzt werden.

Insgesamt handelt es sich bei Plus500 um einen empfehlenswerten Broker für den Währungshandel.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Investition in binäre Optionen für Anfänger
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: