Online Börsenhandel 2020 Jetzt Depot eröffnen & loslegen

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

Online Börsenhandel Erfahrungen 2020 – Deutsche Börsen- und Handelsplätze im Bericht!

Wer den Börsenhandel online umsetzen möchte, benötigt dazu ein Depot bei einer Direktbank oder einem Online-Broker. Da sich nicht nur die Produktpalette von Anbieter zu Anbieter unterscheiden kann, sondern auch die Gebühren, sollten Anleger einen aussagekräftigen Anbieter Vergleich zurate ziehen. So kann genau der Anbieter gefunden werden, der sich durch günstige Konditionen auszeichnet und zudem die eigenen Ansprüche erfüllen kann. Gerade für Börsenneulinge ist eine benutzerfreundliche Handelsplattform und auch ein hilfreiches Lern- und Bildungsangebot ein klarer Vorteil. Nicht jeder Anleger möchte gleich mit hohen Anlagebeträgen in den Börsenhandel einsteigen. Daher zeigt sich auch der Aspekt der Mindesteinlage relevant.

Jetzt beim Aktiendepot Testsieger flatex handeln

Deutsche Börsen- und Handelsplätze

Wer sich für ein Wertpapierdepot bei einem Online-Broker oder einer Direktbank entschieden hat, kann sich bequem in den persönlichen Bereich einloggen, um eine Order zu platzieren. In der Regel ist dies rund um die Uhr möglich. Anleger sollten dabei aber bedenken, dass die Ausführung der Orders zu den Handelszeiten erfolgt. Platziert ein Anleger eine Order am Wochenende, so erfolgt die Ausführung erst am nächsten Börsentag. Der Handel an deutschen Börsen ist nicht am Wochenende realisierbar. Darüber hinaus hat die Börse auch an Feiertagen geschlossen. Wobei es hier auch vereinzelnd Ausnahmen gibt.

Beim online Börsenhandel an deutschen Börsen sind die Handelszeiten für Aktien, Renten, ETFs Optionsscheine und weitere Finanzprodukte mitunter unterschiedlich. Der Aktienhandel kann an den folgenden deutschen Börsen von 08:00 bis 20:00 Uhr umgesetzt werden

An der Börse Stuttgart und Tradegate kann der Handel mit Aktien von 08:00 bis 22:00 Uhr getätigt werden. Am Börsenplatz Stuttgart ist auch der Handel mit Optionsscheinen möglich. Der Handelsbeginn für dieses Finanzprodukt ist 09:00 Uhr und Handelsende 20:00 Uhr. Anleger, die den Börsenhandel online an internationalen Börsen umsetzen möchten, sollten sich hier über die Handelszeiten informieren. Die Informationseinholung gestaltet sich einfach. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, ob die Handelszeiten in Ortszeit angegeben werden. In diesem Fall muss die Zeitverschiebung mit einberechnet werden.

Weiter können Anleger auch über elektronische Handelssysteme Wertpapiere handeln. Dabei gehören die folgenden Handelssysteme zu den Möglichkeiten:

XETRA: Bei XETRA handelt es sich um ein elektronisches Handelssystem der deutschen Börse. Die Abkürzung steht für Exchange Electronic Trading (XETRA). Die Handelszeiten fallen etwas kürzer aus als bei anderen deutschen Börsenplätzen. Auf XETRA kann von montags bis freitags von 09:00 bis 17:30 Uhr gehandelt werden. Auch hier sind handelsfreie Tage zu beachten. Es kann der Handel mit Aktien und Optionsscheinen realisiert werden.

QUOTRIX: Privatanleger finden auch in QUOTRIX ein elektronisches Handelssystem. Dies gehört zur Börse Düsseldorf und bietet nicht nur die Möglichkeit des Orderhandels, sondern auch den Direkthandel an. Die Handelszeiten liegen von montags bis freitags zwischen 08:00 bis 22:00 Uhr.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Mithilfe eines Handelskalenders können sich Anleger bequem über die Öffnungszeiten der Börsenplätze informieren. Zudem sollten auch die Handelszeiten an Feiertagen beachtet werden. Es zeigt sich, dass sich nicht nur die Handelszeiten der verschiedenen deutschen Börsen voneinander unterscheiden können, sondern auch die Handelszeiten von verschiedenen Finanzprodukten an derselben Börse. Beim Börsenhandel an internationalen Börsen ist die Zeitverschiebung zu beachten.

Jetzt beim Aktiendepot Testsieger flatex handeln

Börsenhandel online mit welchen Anlageprodukten?

Zu den klassischen Anlageprodukten lassen sich Aktien, Anleihen, Optionsscheine, Zertifikate und Fonds zählen. Darüber hinaus bietet der Markt noch viele Anlagemöglichkeiten, sodass jeder Trader-Typ auf seine Kosten kommen kann. Bei der Wahl des passenden Anlageprodukts kommt es auch auf die Erfahrungen des Anlegers an. Zudem zeigt sich auch das Anlageziel als entscheidender Faktor. Beim Aktienhandel kann eine Risikostreuung das Risiko reduzieren. Dazu können Anteile unterschiedlicher Unternehmen gekauft werden, die in wiederum unterschiedlichen Branchen tätig sind. Wer eine konservative Anlagestrategie verfolgt, dürfte eher zu Anlage in Anleihen tendieren als zu einer Investition in Einzelaktien.

Neben den genannten Finanzprodukten zeigen sich bei Anlegern derzeit ETFs gefragt. Bei ETFs handelt es sich um börsengehandelte Indexfonds, die die Wertentwicklung eines Index abbilden. Die vergleichsweise günstige Kostenstruktur und die Transparenz sind nur zwei Vorteile von ETFs. Ein Investment in dieses Finanzprodukt kann durch eine Einmalanlage erfolgen, aber oftmals auch durch das langfristige Einsparen in einen Sparplan.

Für erfahrene Anleger, die sich schon länger aktiv im Börsenhandel bewegen, kann der CFD-Handel eine weitere Anlagemöglichkeit darstellen. CFDs sind Derivate, bei denen der Anleger an der Kursentwicklung beteiligt wird. Dabei können Anlagen in Aktien-, Indizes-, Rohstoffe– und Immobilien-CFDs erfolgen. Sogar CFDs auf ETFs sind möglich. Die Funktionsweise von CFDs zeichnet sich durch den Hebel-Effekt aus, der für Anleger attraktive Renditechancen mit sich bringt, aber eben auch Risiken, da der Hebel in beide Richtungen wirkt.

Bevor der Börsenhandel mit einem bestimmten Anlageprodukt erfolgt, sollten sich Anleger nicht nur mit der Funktionsweise des jeweiligen Anlageprodukts befassen, sondern auch mit den Geschehnissen auf dem Markt. Es ist wichtig, dass sich Anleger der Chancen und Risiken gleichermaßen bewusst sind.

Online-Broker oder Direktbank auswählen

Durch das Internet eröffnen sich zahlreiche Möglichkeiten, was den Börsenhandel betrifft. Wer die Geldanlage in Aktien & Co. online umsetzen möchte, muss sich zunächst für einen Online-Broker oder eine Direktbank entscheiden. Auch verschiedene Banken mit Filialnetz bieten einen Brokerage-Bereich an, der über das Online-Banking erreicht werden kann, sodass auch hier der Börsenhandel online durchführbar ist. Die Auswahl an Anbietern zeigt sich umfangreich, sodass sich Anleger zunächst einmal einen Überblick verschaffen müssen. Dazu kann ein Anbieter Vergleich genutzt werden, der nicht nur den Testsieger der Kategorie präsentiert, sondern auch Testberichte zum jeweiligen Anbieter. Anhand von ausführlichen Testberichten können Informationen zu Leistungen und Konditionen zeitsparend eingeholt werden.

Gerade in Sachen Kosten und Gebühren sollten Anleger genau hinschauen. Es wird ein Depot benötigt. Für die Depotführung können mitunter Gebühren anfallen. Viele Anbieter zählen das Depot zu den kostenlosen Leistungen für aktive Trader. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass das Erteilen, Streichen und Ändern von Limits kostenlos ist. Hinsichtlich der Ordergebühren fällt auf, dass so mancher Broker einen Grundpreis zuzüglich einer prozentualen Gebühr vom Ordervolumen berechnet. Auch minimale und maximale Gebühren pro Order sind keine Seltenheit. Durch einen Preis Vergleich kann der günstigste Anbieter gefunden werden. Neben den Ordergebühren werden noch Börsengebühren berechnet.

Damit die Rendite nicht durch teure Ordergebühren schmerzhaft geschmälert wird, ist ein Anbieter Vergleich ratsam. Es sollte nicht gleich das erst beste Angebot ausgewählt werden. Nicht nur die Gebühren können sich von Broker zu Broker unterscheiden, auch die Produktpalette kann mehr oder weniger umfangreich ausfallen. Die Depotgebühren zeigen einen weiteren Aspekt auf, der bei der Entscheidungsfindung eine Rolle spielen kann.

Jetzt beim Aktiendepot Testsieger flatex handeln

Depot online eröffnen

Wenn die Entscheidung für einen Anbieter gefallen ist, steht die Depoteröffnung an. Der Ablauf zeigt sich in den meisten Fällen wenig kompliziert, sodass das Depot zeitnah zur Abwicklung von Wertpapiergeschäften genutzt werden kann. Im Depot können gekaufte Wertpapiere sicher aufbewahrt werden. Das Antrags-Formular ist in der Regel über die Webseite des Anbieters verfügbar. Bereits vor dem Ausfüllen des Online-Formulars sollten sich Anleger darüber Gedanken machen, ob ein Einzel- oder Gemeinschaftsdepot eröffnet werden soll. Ein Gemeinschaftsdepot zeichnet sich dadurch aus, dass zumeist zwei Kontoinhaber existieren.

Die Eröffnung eines Verrechnungskontos kann zudem erforderlich sein. Dazu bieten verschiedene Banken ein kostenloses Tagesgeldkonto an, dass als Verrechnungskonto dienen kann. Weiter ist auch die Angabe eines Referenzkontos nötig. Es handelt sich bei häufig um das Girokonto. Die Anforderungen an Antragsteller beinhalten dabei, dass es sich um ein deutsches Bankkonto handeln muss. Darüber hinaus müssen sich Antragsteller noch legitimieren. Das Post-Ident-Verfahren kann zur Prüfung der Identität genutzt werden, aber auch das Video-Ident-Verfahren ist bei einigen Anbietern verfügbar.

Für den online Börsenhandel ist ein Depot erforderlich. Die Depoteröffnung kann ohne großen Aufwand online durchgeführt werden. Im Zuge der Depoteröffnung ist auch eine Legitimation vonnöten, die nicht nur zur Sicherheit des Antragstellers beiträgt. In Deutschland sind alle Banken und Kreditinstitute sogar gesetzlich zur Überprüfung verpflichtet.

Nicht ohne Anlagestrategie traden

Anleger sollten sich nicht unvorbereitet in den online Börsenhandel stürzen. Wie genau die Anlagestrategie aussieht, hängt vom jeweiligen Anleger ab. Dabei kommt es darauf an, für welche Anlageform dieser sich entschieden hat. Zudem erweist sich auch die Laufzeit als relevanter Faktor. Soll das Investment kurzfristiger Natur sein oder auf langfristige Sicht Vermögen aufbauen? Die Risikobereitschaft macht ein weiteres Kriterium bei der Erarbeitung einer effektiven Anlagestrategie aus.

Vor allem beim Börsenhandel können Emotionen nicht gänzlich ausgeblendet werden. So können Emotionen wie Gier oder Angst das Handeln beeinflussen. Damit diese Emotionen beim erfolgreichen Börsenhandel nicht im Weg stehen, sollten sich Anleger an die Anlagestrategie halten. Ein Strategie-Vergleich kann sich als sinnvoll erweisen, um die passende Anlagestrategie zu finden. Es finden sich zum Beispiel verschiedene Aktienstrategien, darunter u.a. Trendfolge- und Dividendenstrategie, sodass sich Anleger mit den unterschiedlichen Strategie auseinandersetzen sollten.

Tipp: Wer keine großen Anlagebeträge investieren möchte, kann auch durch kleinere monatliche Sparraten langfristig Vermögen aufbauen. Dazu kann ein ETF-Sparplan eingerichtet werden. Die Mindestsparrate liegt bei vielen Anbietern zwischen 25 Euro und 50 Euro. Die Änderung der Sparrate ist zumeist jederzeit möglich. Wobei an dieser Stelle die Vorgaben zur minimalen und maximalen Sparrate einzuhalten sind.

Für den Börsenhandel mit Aktien und anderen Wertpapieren gibt es unterschiedliche Anlagestrategien. Der Kauf und Verkauf eines Anlageprodukts kann unter Berücksichtigung der jeweiligen Anlagestrategie erfolgen. Dabei spielt sicherlich auch das richtige Timing eine wichtige Rolle. Die Strategie kann je nach Anleger sicherheitsbewusst oder chancenorientiert ausgerichtet sein. Dabei zeigt sich die Risikoneigung des Anlegers mitentscheidend.

Jetzt beim Aktiendepot Testsieger flatex handeln

Bildungsangebote, Demokonto und Musterdepot

Für den erfolgreichen online Börsenhandel ist auch ein gewisses Fachwissen wie der Börsenhandel funktioniert erforderlich. Daher zeigt es sich als kundenorientiert, wenn Broker oder Banken Lern- und Bildungsangebote für diesen Bereich zur Verfügung stellen. Es kann sich dabei um Webinare, Ratgeber oder Videos handeln, die sich hilfreich und informativ erweisen. Besonders für Anfänger präsentieren sich die Bildungsangebote der Anbieter vorteilig. Aber auch für fortgeschrittene Anleger bietet so mancher Anbieter Weiterbildungsangebote an. Zudem können sich Anleger selbst um Fachliteratur bemühen, die den Börsenhandel ausführlich thematisiert.

Die Handelsplattform bildet die Basis, über die die Abwicklung erfolgt. Daher sollten Anleger mit den Funktionen vertraut sein, die zur Orderaufgabe benötigt werden. Eine benutzerfreundliche Handelsplattform sollte übersichtlich aufgebaut sein, sodass sich auch Anfänger gut zurechtfinden können. Einige Broker bieten ein kostenloses Demokonto an, über das der Handel mit virtuellem Guthaben und ohne Risiko getestet werden kann. Einen Einblick in das Börsengeschäft kann auch über ein Musterdepot umgesetzt werden, bevor der Börsenhandel mit echtem Kapitaleinsatz erfolgt. Durch eine Watchlist gelingt der Überblick über die Entwicklung der Wertpapiere im Depot leicht.

Je nach Leistungsumfang, den ein Anbieter bereitstellt, können Anleger von Demokonto oder Musterdepot profitieren. Erste Erfahrungen können über diese Möglichkeiten gesammelt werden, bevor echtes Geld beim Handel eingesetzt wird. Auch verschiedene Lern- und Bildungsangebote bieten nützliche Informationen zum Börsenhandel.

Mobiler Handel über eine App

Nicht nur der Aktienhandel kann mit einer entsprechenden Trading-App über Smartphone oder Tablet realisiert werden. Der Börsenhandel über ein mobiles Endgerät bringt einige Vorteile mit sich. In erster Linie ist es ein klarer Vorteil, dass der Handel über eine Trading-App auch von unterwegs aus durchgeführt werden kann. Dabei kann der Kauf und Verkauf von Wertpapieren von fast jedem Ort aus getätigt werden. Auch Kurse in Echtzeit können häufig über eine solche App betrachtet werden. Neben Kursabfragen zeigen sich auch Charts und News wissenswert. Der Leistungsumfang kann sich hier unterscheiden.

Auf das Handelskonto von DEGIRO kann auch via Smartphone zugegriffen werden

Die unterschiedlichen Apps für den Onlinehandel sind zumeist für mobile Endgeräte mit iOS- oder Android-Betriebssystem erhältlich. Für Smartphones, die über das Betriebssystem Windows Phone verfügen, gestaltet sich die Auswahl häufig wenig umfangreich. Um den mobilen Handel über eine App umsetzen zu können, ist auch die Kompatibilität zu beachten.

Der Börsenhandel online über eine mobile App zeigt nützliche Vorteile auf. Gerade für Anleger, die viel unterwegs sind, kann sich die Nutzung der App bezahlt machen. Lukrative Chancen müssen nicht mehr verpasst werden, da der Kauf und Verkauf von Wertpapieren über die App ortsunabhängig durchgeführt werden kann. Hierbei ist natürlich eine gute Internetverbindung vorausgesetzt.

Fazit

Der Onlinehandel an der Börse wird von vielen Anlegern genutzt. Wer in den Handel einsteigen möchte, muss sich zunächst für einen Anbieter entscheiden. Dabei zeigen die verschiedenen Online-Broker, Direktbanken und Banken mit Online-Brokerage unterschiedliche Angebote auf. Diese können sich in den angebotenen Anlageprodukten und den Ordergebühren mitunter deutlich voneinander unterscheiden. Bereits in Sachen Depot sollte darauf geachtet werden, ob Gebühren für die Depotführung anfallen.

Hilfsmittel wie Demokonto und Bildungsangebote können den Einstieg in den Handel vereinfachen. Die Nutzung einer Trading-App ermöglicht den Wertpapierhandel auch bequem von unterwegs aus. Auch die Entwicklungen auf dem Markt können häufig über eine solche App beobachtet werden. Die deutschen Börsenplätze haben teilweise unterschiedliche Handelszeiten, was beachtet werden sollte.

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Lieber Besucher!

Leider ist Ihre Browserversion ist veraltet!

Unsere Webseite wurden nicht für Ihre Browserversion optimiert. Um moderne Webinhalte darstellen zu können und sicher im Internet zu surfen, bitten wir Sie, Ihren Browser zu aktualisieren.

Jetzt zum besten Online Broker wechseln!

für börsliche und außerbörsliche Transaktionen*

Startbonus bis 30.04.2020 sichern**

keine Depotgebühr bis Ende 2020 – generell keine Depotgebühr für Investmentfonds

Alle Vorteile im Überblick

  • € 2,95 Kauf-/Verkaufsspesen
    pro Transaktion für 6 Monate ab Depoteröffnung 1
  • € 0,- pro Transaktion
    im außerbörslichen Direkt- & Limithandel über unsere PremiumPartner für 6 Monate ab Depoteröffnung 1
  • 80% bis 100% Rabatt
    auf den Ausgabeaufschlag bei über 5.000 bonifizierten Fonds (gilt nicht für den Fonds Sparplan)
  • € 50,- Startbonus
    bei Depoteröffnung – nur für kurze Zeit! 2
  • keine Depotgebühr
    bis Ende 2020 (für Investmentfonds & Vieltrader generell keine Depotgebühr)
  • Übernahme bis zu € 250,-
    fremder Übertragungsspesen 3
  • laufende Free Trade Aktionen
    Spesenfreier Handel von tausenden Produkten & außerbörslicher Direkt- und Limithandel
  • Vieltrader Bonifikation
    Attraktive Sonderkonditionen für alle Heavy Trader
  • Sofortiger Start möglich
    Durch das Video-Ident mit digitaler Signatur sofortiger Start möglich

Trading – günstig und bequem beim Testsieger

Die DADAT Bank ist die beste Direktbank in Österreich. Sie geht als Sieger des aktuellen Tests durch die Österreichische Gesellschaft für Verbraucherstudien (ÖGVS) hervor. Zudem ist die DADAT Bank von der ÖGVS auch zum besten Online-Broker Österreichs ausgezeichnet worden.

Die DADAT Bank wurde als einzige Bank mit vier “ÖGVS-Service-Awards” ausgezeichnet.

Benutzerfreundlich und geräteunabhängig

Unser Trading ist benutzerfreundlich und absolut geräteunabhängig gestaltet. Unsere Kunden können alle Funktionen, die am Computer verfügbar sind, auch vollumfänglich und absolut nutzerfreundlich sowohl am Smartphone als auch am Tablet nutzen.

Sie erfassen in wenigen Schritten Ihre persönlichen Daten, Ihr Anlegerprofil und Ihre persönlichen Zugangsdaten. Anschließend können Sie die Legitimation und den Vertragsabschluss finalisieren.

Sie wählen die für Sie bequemste Art der Legitimation. Zur Auswahl stehen:
Videolegitimation mit digitaler Signatur: Online abschließen und sofort loslegen
PostIdent: Offline, mittels Identitätsfeststellung durch den Postboten
Persönlich: Legitimation, vor Ort bei Depoteröffnung in Wien oder Salzburg

Bei der Legitimation mittels PostIdent den online ausgefüllten Vertrag ausdrucken und den unterfertigen Vertrag postalisch an die DADAT Bank schicken.

Sie haben hierfür den Benutzernamen und das dazugehörige Passwort selbst im Online-Antragsprozess festgelegt. Sobald Ihr Depot aktiviert wurde, informieren wir Sie umgehend via E-Mail und SMS und schon können Sie loslegen.

NUR BEI DER DADAT BANK – VIDEOLEGITIMATION MIT DIGITALER SIGNATUR

Schnell, bequem und sicher mit Ihrem PC, Smartphone oder Tablet online per Video legitimieren und signieren – egal ob von zu Hause aus oder von unterwegs.

  • Sofortige Verfügbarkeit Ihres Verrechnungskontos um Überweisungen zu tätigen.
  • Handel nach Geldeingang durch Überweisung umgehend möglich (die IBAN finden Sie am Depotvertrag).
  • Kein postalischer Versand der Depot-Eröffnungsunterlagen mehr notwendig.
  • Sie sparen sich dadurch zwischen ein und zwei Wochen im Vergleich zum Mitbewerb.
  • Wählen Sie bei der Online-Depoteröffnung die Option „Videolegitimation mit digitaler Signatur„.
  • Bereiten Sie Ihren Reisepass, EU-Personalausweis oder österreichischen Führerschein im Scheckkartenformat vor.
  • Die Verbindung per Webtelefonie mit unserem Partner wird hergestellt. In insgesamt weniger als 10 Minuten werden Sie von einem Mitarbeiter Schritt für Schritt durch den Prozess geleitet. (achten Sie dazu auf eine stabile Internetverbindung, sowie eine Kamera an Ihrem PC, Smartphone oder Tablet; Sie benötigen dazu folgende Browser: Firefox ab 34, Chromme ab Vers. 40, Opera ab Vers. 27, Android ab Vers.37)
  • Abschließend können Sie bequem via digitaler Signatur den Vertragsabschluss durchführen und sofort abschließen. Am sofort verfügbaren Depotvertrag finden Sie die IBAN Ihres Verrechnungskontos und können dieses sofort eindecken.

POSTIDENT – OFFLINE MITTELS IDENTITÄTSFESTSTELLUNG DURCH DEN POSTBOTEN

Um Ihre Identität von einem Postboten feststellen zu lassen, wählen Sie in der Antragsstrecke das PostIdent-Verfahren aus.

  • Geben Sie in der Antragsstrecke die Daten Ihres Reisepasses, EU-Personalausweises oder Führerscheines im Scheckkartenformat ein und schließen den online Depoteröffnungsprozess ab
  • Nach dem Sie den fertigen Antrag selbst ausgedruckt, oder von uns zugesandt bekommen haben, retournieren Sie uns diesen samt einer Kopie des von Ihnen angegebenen Ausweises
    Die Unterlagen senden Sie an:
    DADAT Bank
    Abteilung DKM
    Franz-Josef-Straße 22
    5020 Salzburg
  • Binnen wenigen Tagen wird Ihnen der Ident.Brief per Post zugestellt
  • Die Erfassung und Bestätigung der Ausweisdaten erfolgen in weiterer Folge durch den Postboten

PERSÖNLICHE LEGITIMATION – BEI VORORT DEPOTERÖFFNUNG IN WIEN ODER SALZBURG

Unsere oberste Priorität ist die Gesundheit unserer KundInnen und MitarbeiterInnen. Daher unterstützen wir die Maßnahmen der Regierung zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus gewissenhaft. Aufgrund der derzeitigen Situation bieten wir die persönliche Terminvereinbarung aktuell nicht an. Wir danken für Ihr Verständnis.

Sie haben die Möglichkeit, Ihr DADAT Wertpapierdepot nach Terminvereinbarung persönlich in Salzburg oder Wien zu eröffnen. Im Zuge dessen wird durch einem DADAT-Mitarbeiter Ihre Identität festgestellt. Hierfür nehmen Sie bitte Ihren gültigen Reisepass, EU-Personalausweis oder österreichischen Führerschein im Scheckkartenformat mit.

Einfach eine E-Mail an [email protected] mit dem Betreff „Terminvereinbarung“ schreiben, uns mitteilen wann & wo Sie den Termin wünschen, sowie Ihren Namen und Telefonnummer. Im Anschluss erhalten Sie via E-Mail die Terminbestätigung.

WIEN

SALZBURG

Goldschmiedgasse 3, 1010 Wien

Franz-Josef-Straße 22, 5020 Salzburg

Montag, Dienstag und Freitag von 08:30 – 13:30 Uhr
Mittwoch und Donnerstag von 08:30 – 16:00 Uhr
(von 13:30 bis 16:00 Uhr nur mit Terminvereinbarung)

Folgende Unterlagen verbleiben bei Ihnen und dienen als Information für Sie:

  • Allgemeine Geschäftsbedingungen für Bankgeschäfte Bankhaus Schelhammer & Schattera DADAT45 (PDF, 252.85 KB)
  • Information MIFID und WAG DADAT52 (PDF, 125.40 KB)
  • Risikohinweise DADAT47 (PDF, 267.36 KB)
  • Informationen zum Fern-Finanzdienstleistungs-Gesetz (FernFinG) und zum Zahlungsdienstegesetz samt Konditionenblatt DADAT57 (PDF, 375.85 KB)

Sobald alle Unterlagen in der DADAT vorliegen kann Ihr Depot/Konto eröffnet werden.

Einfach Wertpapiere zur DADAT Bank übertragen!

Sie möchten Ihr komplettes Wertpapierdepot oder einzelne Wertpapiere zur DADAT Bank übertragen? Mit unserem Depotwechsel-Service geht das schnell und einfach. Neukunden vergüten wir zudem bis zu EUR 250,- an fremden Übertragsspesen.

  • Füllen Sie das Formular „Auftrag zum Übertrag“ aus (Ausfüllhilfe liegt dem Formular bei).
  • Senden Sie das Formular unterfertigt per Post an:
    DADAT Bank
    Abt. DKM
    Franz-Josef-Straße 22
    5020 Salzburg
  • Ab Eingang des Formulars kümmern wir uns um den Übertrag Ihrer Wertpapiere und wickeln alles weitere mit der Fremdbank ab.
  • Wir übernehmen bis zu EUR 250,- eventueller Übertragsspesen Ihrer bisherigen Depotbank 2 . Schicken Sie dazu einfach im Nachgang die Spesenaufstellung der Fremdbank per Scan (an „[email protected]“) mit Angabe Ihrer Depotnummer und dem Betreff „Fremdspesen Depotübertrag“.

Falls Sie noch kein Depot bei der DADAT Bank haben, geht es hier zur Depoteröffnung

Muss ich meine bisherige Bank über den Übertrag verständigen?
Nein, sobald Sie uns den Übertragsauftrag erteilt haben, setzen wir uns mit Ihrer bisherigen Bank in Verbindung und kümmern uns um den Übertrag.

Wie lange dauert ein Depot-/Wertpapierübertrag?
Die Dauer von Wertpapierüberträgen beträgt 1 bis 4 Wochen. Dies hängt einerseits davon ab, ob es sich um österreichische oder ausländische Titel handelt und andererseits variieren die Bearbeitungszeiten der Absenderbanken.

Erhalte ich eine Information, wann die Wertpapiere übertragen und eingebucht wurden?
Die Einbuchung der Wertpapiere erfolgt automatisch. Je eingebuchtem Wertpapier ist ein Zugangs-Beleg im Online-Banking für Sie abrufbar. Außerdem sind eingebuchten Stücke im Online-Portal (Depot) ab Einbuchung der Stücke ersichtlich.

Kann ich nach Erteilung eines Übertrags Wertpapiere verkaufen?
Nein, da in der Regel die zu übertragenden Wertpapiere von der wegübertragenden Bank gesperrt werden. Nach Eingang der Wertpapiere auf Ihr Depot bei der DADAT Bank können Sie wieder über die übertragenen Wertpapiere verfügen.

Was muss ich tun um die Gutschrift der fremden Übertragsspesen zu erhalten?
Bitte übermitteln Sie uns nach Durchführung des Übertrags die Spesenaufstellung der Fremdbank. Wir vergüten Ihnen innerhalb weniger Tage den entsprechenden Betrag.

Ausserbörslicher Direkt- und Limithandel (keine fremden Spesen)

Handelsplatz

Grundgebühr

PremiumPartner (Flatfee) 1,4

DADAT Prime (über Lang & Schwarz) 1

Sonstige Direkthandelspartner 1

Erteilung einer Telefon-/Faxorder zzgl. EUR 5,-; Bei Fonds zzgl. 0,08% fremder Spesen über Lang & Schwarz; Keine Kosten bei Orderlöschung

Börsenhandel (Kauf-/Verkaufsspesen, je Abrechnung/Ausführung)

Börse

Grundgebühr 5

Ausländische Börsen 1

EUR 2,95 zzgl. EUR 1,- Clearinggebühr

Erteilung einer Telefon-/Faxorder zzgl. EUR 5,-; Keine Kosten bei Orderlöschung

Fremdspesen und Börsegebühren

Börsenplatz

Gebühr

zzgl. Börse- und Abwicklungsgebühren 5

0,03 % (mind. EUR 1,80; max. EUR 70,-)

Übersicht Konditionen deutsche Börsen DADAT56 (PDF, 94.55 KB)

Kurs bis USD 0,99: 0,1%
Kurs ab USD 1,-: USD 0,007 pro Aktie

NASDAQ: Bei taggleichen Teilausführungen wird dieser Betrag aliquotiert.

Belgien, Finnland, Irland, Italien, Portugal, Spanien, Niederlande, Frankreich

0,10% (mind. EUR 10,-)

0,10% (mind. DKK 80,-)

0,10% (mind. NOK 95,-)

0,10% (mind. SEK 110,-)

zzgl. 0,075% Börsensteuer

UK (GBP, EUR, USD notiert)

zzgl. 1,5% Stempelgebühr

0,12% (mind. AUD 60,-)

0,12% (mind. HKD 120,-)

0,12% (mind. JPY 1.500,-)

0,12% (mind. CAD 15,-)

Alle anderen Märkte

0,20% (mind. EUR 25,-)

Fonds

Das Transaktionsentgelt richtet sich nach dem Ausgabeaufschlag (AGA) des Fonds.

Grundgebühr

Rabatt auf den Ausgabeaufschlag

80% bis 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag bei über 5.000 bonifizierten Fonds (gilt nicht für den Fonds Sparplan)

Beim Verkauf von Fonds fällt eine Grundgebühr in Höhe von EUR 1,95 zzgl. 0,10% Spesen an (zzgl. ev. Fremdspesen).; Keine Kosten bei Orderlöschung

Inkassogebühr

Kupon- und Tilgung

keine Inkassogebühr (ev. Fremdspesen werden weiterverrechnet)

Depotgebühr

Fonds (ausgenommen Exchange Traded Funds)

Alle anderen Wertpapiere

keine Depotgebühr bis Ende 2020

Für Vieltrader bis zu 100% Rabatt auf die Depotgebühr. Mehr Details finden Sie hier.

Verrechnungskonto

Kontoführungsgebühr pro Verrechnungskonto

EUR 2,50 pro Quartal

Sollzinssatz (bei EUR-Konto)

3,90% p.a. variabel (quartalsweiser Abschluss, effektiv 4,0479% p.a.)

Für Vieltrader bis zu 100% Rabatt auf die Verrechnungskontogebühr. Mehr Details finden Sie hier.

Alle Details sowie die Konditionen für Bestandskunden finden Sie im Konditionenblatt. Konditionen (PDF, 204.91 KB)

Maximaler Handlungsspielraum mit der DADAT WP-Beleihung

Mit der DADAT Beleihung haben Sie maximalen Handlungsspielraum für die Durchführung Ihrer Wertpapiergeschäfte. Wie hoch Ihr Kreditrahmen ist, hängt von den Beleihsätzen Ihrer Depotwerte ab.

  • Beanspruchung jederzeit flexibel möglich
  • Keine Bearbeitungs- und Bereitstellungsgebühren
  • Sollzinsen werden taggenau nur auf den in Anspruch genommenen Kreditbetrag errechnet
  • Absicherung der Überziehung durch Ihr Portfolio
  • Ab € 100.000,- Individualvereinbarung möglich

Kann mein Girokonto auch als Verrechnungskonto verwendet werden?

Nein, für jedes Depot wird ein separates Wertpapierverrechnungskonto benötigt.

Kann ich zusätzlich zum Euro-Verrechnungskonto ein Fremdwährungskonto eröffnen?

Ja, folgende Fremdwährungskonten bietet die DADAT an:

Ist ein Euro-Verrechnungskonto notwendig, wenn ich ein Fremdwährungskonto eröffne?

Ja, für die Führung eines Depots bei der DADAT ist ein Euro-Verrechnungskonto notwendig.

Was kann ich tun, wenn ich meine Zugangsdaten vergessen habe?

Bitte wenden Sie sich hierzu an unser Kundenservicecenter (+43 (0) 50 33 66 99) oder per E-Mail an [email protected], damit die DADAT Ihnen die Zugangsdaten übermittelt.

Ich habe meine Zugangsdaten mehrmals falsch eingegeben. Wie kann ich mein Depot wieder entsperren?

Für eine Rücksetzung der Fehlversuche wenden Sie sich bitte an unser Kundenservicecenter (+43 (0) 50 33 66 99) oder übermitteln uns eine schriftliche Mitteilung mit Unterschrift.

Wie kann ich Wertpapiere von einer Fremdbank übertragen?

Hierfür benötigen wir das Formular „Konto-/Depotübertrag“ DADAT10 (PDF, 629.55 KB) im Original per Post.

Kann ich auf jedes Konto eine Überweisung tätigen?

Nein, nur auf das hinterlegte Referenzkonto das von Ihnen angegeben wurde. Änderungen hierzu sind schriftlich bekannt zu geben. DADAT17 (PDF, 707.22 KB)

Kann ich im Nachhinein einen weiteren Inhaber hinzufügen?

Nein, hierfür müssen Sie ein neues Depot eröffnen und die Wertpapiere übertragen. DADAT10 (PDF, 629.55 KB)

Kann ich im Nachhinein einen Zeichnungsberechtigten hinzufügen?

Ja, hierfür benötigen wir bitte das Formular „Hinzunahme Zeichnungsberechtigter“ mit einer legitimierten Ausweiskopie im Original per Post. DADAT20 (PDF, 781.41 KB)

Kann ein Inhaber vom Depot gestrichen werden, ohne das Depot schließen zu müssen?

Bitte wenden Sie sich diesbzüglich an unser Kundenservice-Center unter 050 – 33 66 99.

Kann ein Depot für einen Verein eröffnet werden?

Nein, die DADAT bietet kein Depot für Vereine an.

Wer ist von der Kursgewinnsteuer betroffen?

Ausgenommen sind Depots von Firmen mit Einreichung einer KESt-Befreiungserklärung und Privatdepots mit Einreichung einer Wohnsitzerklärung.

Welche Wertpapiere unterliegen der Kursgewinnsteuer?

Aktien und Investmentfonds ab Kaufdatum 01.01.2020 und Anleihen, Zertifikate und Optionsscheine ab Kaufdatum 01.04.2020.

Wie kann ich den Alt- bzw. Neubestand unterscheiden?

Altbestand: Aktien und Investmentfonds welche bis 31.12.2020 und Anleihen, Zertifikate und Optionsscheine welche bis 31.03.2020 erworben wurden.
Neubestand: Aktien und Investmentfonds welche ab 01.01.2020 und Anleihen, Zertifikate und Optionsscheine welche ab 01.04.2020 erworben wurden.

Wie kann ich auswählen, ob ich meinen Alt- bzw. Neubestand verkaufe?

In der Ordermaske können Sie wahlweise über den Aktionsbutton „Steuertopf“ Ihren Alt- bzw. Neubestand auswählen. Automatisch wird als erstes Ihr Neubestand verkauft, wenn Sie keine Auswahl treffen.

Welchen Kurs erhalten meine Aktien und Fonds die zwischen 01.01.2020 und 01.04.2020 gekauft wurden?

Die Käufe und sonstigen Depoteingänge die zwischen 01.01.2020 und 01.04.2020 getätigt wurden, werden mit dem sogenannten gemeinen Wert zum 30.03.2020 bewertet. Der gemeine Wert wurde einmalig zum 01.04.2020 gemäß Verordnungsermächtigung vom Bundesministerium für Finanzen festgelegt. Der Kurs des Wertes ist der Schlusskurs vom 30.03.2020 bzw. der letzte verfügbare Schlusskurs.

Können bereits realisierte Gewinne/Verluste in das Folgejahr mitgenommen werden?

Nein, der Verlustausgleich kann nur je Kalenderjahr erfolgen.

Wann erfolgt bei meinem Depot der Verlustausgleich automatisch?

Der automatische Verlustausgleich erfolgt, wenn Sie alleiniger Depotinhaber bei der DADAT sind (auch Depot übergreifend). Bei Gemeinschaftsdepots und Depots im Betriebsvermögen wird kein automatischer Verlustausgleich durch das Kreditinstitut vorgenommen.

Welche Wertpapierbuchungen fließen in den Verlustausgleich ein?

  • bereits realisierte Kursgewinne und –verluste von Wertpapier-Neubeständen
  • Dividendenzahlungen
  • Ausschüttungen
  • ausschüttungsgleiche Erträge

in den Verlustausgleich ein.

Testsieger

Trading – günstig und bequem beim Testsieger

Die DADAT Bank ist die beste Direktbank in Österreich. Sie geht als Sieger des aktuellen Tests durch die Österreichische Gesellschaft für Verbraucherstudien (ÖGVS) hervor. Zudem ist die DADAT Bank von der ÖGVS auch zum besten Online-Broker Österreichs ausgezeichnet worden.

Die DADAT Bank wurde als einzige Bank mit vier “ÖGVS-Service-Awards” ausgezeichnet.

Benutzerfreundlich und geräteunabhängig

Unser Trading ist benutzerfreundlich und absolut geräteunabhängig gestaltet. Unsere Kunden können alle Funktionen, die am Computer verfügbar sind, auch vollumfänglich und absolut nutzerfreundlich sowohl am Smartphone als auch am Tablet nutzen.

Eröffnung

Sie erfassen in wenigen Schritten Ihre persönlichen Daten, Ihr Anlegerprofil und Ihre persönlichen Zugangsdaten. Anschließend können Sie die Legitimation und den Vertragsabschluss finalisieren.

Sie wählen die für Sie bequemste Art der Legitimation. Zur Auswahl stehen:
Videolegitimation mit digitaler Signatur: Online abschließen und sofort loslegen
PostIdent: Offline, mittels Identitätsfeststellung durch den Postboten
Persönlich: Legitimation, vor Ort bei Depoteröffnung in Wien oder Salzburg

Bei der Legitimation mittels PostIdent den online ausgefüllten Vertrag ausdrucken und den unterfertigen Vertrag postalisch an die DADAT Bank schicken.

Sie haben hierfür den Benutzernamen und das dazugehörige Passwort selbst im Online-Antragsprozess festgelegt. Sobald Ihr Depot aktiviert wurde, informieren wir Sie umgehend via E-Mail und SMS und schon können Sie loslegen.

NUR BEI DER DADAT BANK – VIDEOLEGITIMATION MIT DIGITALER SIGNATUR

Schnell, bequem und sicher mit Ihrem PC, Smartphone oder Tablet online per Video legitimieren und signieren – egal ob von zu Hause aus oder von unterwegs.

  • Sofortige Verfügbarkeit Ihres Verrechnungskontos um Überweisungen zu tätigen.
  • Handel nach Geldeingang durch Überweisung umgehend möglich (die IBAN finden Sie am Depotvertrag).
  • Kein postalischer Versand der Depot-Eröffnungsunterlagen mehr notwendig.
  • Sie sparen sich dadurch zwischen ein und zwei Wochen im Vergleich zum Mitbewerb.
  • Wählen Sie bei der Online-Depoteröffnung die Option „Videolegitimation mit digitaler Signatur„.
  • Bereiten Sie Ihren Reisepass, EU-Personalausweis oder österreichischen Führerschein im Scheckkartenformat vor.
  • Die Verbindung per Webtelefonie mit unserem Partner wird hergestellt. In insgesamt weniger als 10 Minuten werden Sie von einem Mitarbeiter Schritt für Schritt durch den Prozess geleitet. (achten Sie dazu auf eine stabile Internetverbindung, sowie eine Kamera an Ihrem PC, Smartphone oder Tablet; Sie benötigen dazu folgende Browser: Firefox ab 34, Chromme ab Vers. 40, Opera ab Vers. 27, Android ab Vers.37)
  • Abschließend können Sie bequem via digitaler Signatur den Vertragsabschluss durchführen und sofort abschließen. Am sofort verfügbaren Depotvertrag finden Sie die IBAN Ihres Verrechnungskontos und können dieses sofort eindecken.

POSTIDENT – OFFLINE MITTELS IDENTITÄTSFESTSTELLUNG DURCH DEN POSTBOTEN

Um Ihre Identität von einem Postboten feststellen zu lassen, wählen Sie in der Antragsstrecke das PostIdent-Verfahren aus.

  • Geben Sie in der Antragsstrecke die Daten Ihres Reisepasses, EU-Personalausweises oder Führerscheines im Scheckkartenformat ein und schließen den online Depoteröffnungsprozess ab
  • Nach dem Sie den fertigen Antrag selbst ausgedruckt, oder von uns zugesandt bekommen haben, retournieren Sie uns diesen samt einer Kopie des von Ihnen angegebenen Ausweises
    Die Unterlagen senden Sie an:
    DADAT Bank
    Abteilung DKM
    Franz-Josef-Straße 22
    5020 Salzburg
  • Binnen wenigen Tagen wird Ihnen der Ident.Brief per Post zugestellt
  • Die Erfassung und Bestätigung der Ausweisdaten erfolgen in weiterer Folge durch den Postboten

PERSÖNLICHE LEGITIMATION – BEI VORORT DEPOTERÖFFNUNG IN WIEN ODER SALZBURG

Unsere oberste Priorität ist die Gesundheit unserer KundInnen und MitarbeiterInnen. Daher unterstützen wir die Maßnahmen der Regierung zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus gewissenhaft. Aufgrund der derzeitigen Situation bieten wir die persönliche Terminvereinbarung aktuell nicht an. Wir danken für Ihr Verständnis.

Sie haben die Möglichkeit, Ihr DADAT Wertpapierdepot nach Terminvereinbarung persönlich in Salzburg oder Wien zu eröffnen. Im Zuge dessen wird durch einem DADAT-Mitarbeiter Ihre Identität festgestellt. Hierfür nehmen Sie bitte Ihren gültigen Reisepass, EU-Personalausweis oder österreichischen Führerschein im Scheckkartenformat mit.

Einfach eine E-Mail an [email protected] mit dem Betreff „Terminvereinbarung“ schreiben, uns mitteilen wann & wo Sie den Termin wünschen, sowie Ihren Namen und Telefonnummer. Im Anschluss erhalten Sie via E-Mail die Terminbestätigung.

WIEN

SALZBURG

Goldschmiedgasse 3, 1010 Wien

Franz-Josef-Straße 22, 5020 Salzburg

Montag, Dienstag und Freitag von 08:30 – 13:30 Uhr
Mittwoch und Donnerstag von 08:30 – 16:00 Uhr
(von 13:30 bis 16:00 Uhr nur mit Terminvereinbarung)

Folgende Unterlagen verbleiben bei Ihnen und dienen als Information für Sie:

  • Allgemeine Geschäftsbedingungen für Bankgeschäfte Bankhaus Schelhammer & Schattera DADAT45 (PDF, 252.85 KB)
  • Information MIFID und WAG DADAT52 (PDF, 125.40 KB)
  • Risikohinweise DADAT47 (PDF, 267.36 KB)
  • Informationen zum Fern-Finanzdienstleistungs-Gesetz (FernFinG) und zum Zahlungsdienstegesetz samt Konditionenblatt DADAT57 (PDF, 375.85 KB)

Sobald alle Unterlagen in der DADAT vorliegen kann Ihr Depot/Konto eröffnet werden.

Depotübertrag

Einfach Wertpapiere zur DADAT Bank übertragen!

Sie möchten Ihr komplettes Wertpapierdepot oder einzelne Wertpapiere zur DADAT Bank übertragen? Mit unserem Depotwechsel-Service geht das schnell und einfach. Neukunden vergüten wir zudem bis zu EUR 250,- an fremden Übertragsspesen.

  • Füllen Sie das Formular „Auftrag zum Übertrag“ aus (Ausfüllhilfe liegt dem Formular bei).
  • Senden Sie das Formular unterfertigt per Post an:
    DADAT Bank
    Abt. DKM
    Franz-Josef-Straße 22
    5020 Salzburg
  • Ab Eingang des Formulars kümmern wir uns um den Übertrag Ihrer Wertpapiere und wickeln alles weitere mit der Fremdbank ab.
  • Wir übernehmen bis zu EUR 250,- eventueller Übertragsspesen Ihrer bisherigen Depotbank 2 . Schicken Sie dazu einfach im Nachgang die Spesenaufstellung der Fremdbank per Scan (an „[email protected]“) mit Angabe Ihrer Depotnummer und dem Betreff „Fremdspesen Depotübertrag“.

Falls Sie noch kein Depot bei der DADAT Bank haben, geht es hier zur Depoteröffnung

Muss ich meine bisherige Bank über den Übertrag verständigen?
Nein, sobald Sie uns den Übertragsauftrag erteilt haben, setzen wir uns mit Ihrer bisherigen Bank in Verbindung und kümmern uns um den Übertrag.

Wie lange dauert ein Depot-/Wertpapierübertrag?
Die Dauer von Wertpapierüberträgen beträgt 1 bis 4 Wochen. Dies hängt einerseits davon ab, ob es sich um österreichische oder ausländische Titel handelt und andererseits variieren die Bearbeitungszeiten der Absenderbanken.

Erhalte ich eine Information, wann die Wertpapiere übertragen und eingebucht wurden?
Die Einbuchung der Wertpapiere erfolgt automatisch. Je eingebuchtem Wertpapier ist ein Zugangs-Beleg im Online-Banking für Sie abrufbar. Außerdem sind eingebuchten Stücke im Online-Portal (Depot) ab Einbuchung der Stücke ersichtlich.

Kann ich nach Erteilung eines Übertrags Wertpapiere verkaufen?
Nein, da in der Regel die zu übertragenden Wertpapiere von der wegübertragenden Bank gesperrt werden. Nach Eingang der Wertpapiere auf Ihr Depot bei der DADAT Bank können Sie wieder über die übertragenen Wertpapiere verfügen.

Was muss ich tun um die Gutschrift der fremden Übertragsspesen zu erhalten?
Bitte übermitteln Sie uns nach Durchführung des Übertrags die Spesenaufstellung der Fremdbank. Wir vergüten Ihnen innerhalb weniger Tage den entsprechenden Betrag.

Konditionen Neukunden

Ausserbörslicher Direkt- und Limithandel (keine fremden Spesen)

Handelsplatz

Grundgebühr

PremiumPartner (Flatfee) 1,4

DADAT Prime (über Lang & Schwarz) 1

Sonstige Direkthandelspartner 1

Erteilung einer Telefon-/Faxorder zzgl. EUR 5,-; Bei Fonds zzgl. 0,08% fremder Spesen über Lang & Schwarz; Keine Kosten bei Orderlöschung

Börsenhandel (Kauf-/Verkaufsspesen, je Abrechnung/Ausführung)

Börse

Grundgebühr 5

Ausländische Börsen 1

EUR 2,95 zzgl. EUR 1,- Clearinggebühr

Erteilung einer Telefon-/Faxorder zzgl. EUR 5,-; Keine Kosten bei Orderlöschung

Fremdspesen und Börsegebühren

Börsenplatz

Gebühr

zzgl. Börse- und Abwicklungsgebühren 5

0,03 % (mind. EUR 1,80; max. EUR 70,-)

Übersicht Konditionen deutsche Börsen DADAT56 (PDF, 94.55 KB)

Kurs bis USD 0,99: 0,1%
Kurs ab USD 1,-: USD 0,007 pro Aktie

NASDAQ: Bei taggleichen Teilausführungen wird dieser Betrag aliquotiert.

Belgien, Finnland, Irland, Italien, Portugal, Spanien, Niederlande, Frankreich

0,10% (mind. EUR 10,-)

0,10% (mind. DKK 80,-)

0,10% (mind. NOK 95,-)

0,10% (mind. SEK 110,-)

zzgl. 0,075% Börsensteuer

UK (GBP, EUR, USD notiert)

zzgl. 1,5% Stempelgebühr

0,12% (mind. AUD 60,-)

0,12% (mind. HKD 120,-)

0,12% (mind. JPY 1.500,-)

0,12% (mind. CAD 15,-)

Alle anderen Märkte

0,20% (mind. EUR 25,-)

Fonds

Das Transaktionsentgelt richtet sich nach dem Ausgabeaufschlag (AGA) des Fonds.

Grundgebühr

Rabatt auf den Ausgabeaufschlag

80% bis 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag bei über 5.000 bonifizierten Fonds (gilt nicht für den Fonds Sparplan)

Beim Verkauf von Fonds fällt eine Grundgebühr in Höhe von EUR 1,95 zzgl. 0,10% Spesen an (zzgl. ev. Fremdspesen).; Keine Kosten bei Orderlöschung

Inkassogebühr

Kupon- und Tilgung

keine Inkassogebühr (ev. Fremdspesen werden weiterverrechnet)

Depotgebühr

Fonds (ausgenommen Exchange Traded Funds)

Alle anderen Wertpapiere

keine Depotgebühr bis Ende 2020

Für Vieltrader bis zu 100% Rabatt auf die Depotgebühr. Mehr Details finden Sie hier.

Verrechnungskonto

Kontoführungsgebühr pro Verrechnungskonto

EUR 2,50 pro Quartal

Sollzinssatz (bei EUR-Konto)

3,90% p.a. variabel (quartalsweiser Abschluss, effektiv 4,0479% p.a.)

Für Vieltrader bis zu 100% Rabatt auf die Verrechnungskontogebühr. Mehr Details finden Sie hier.

Alle Details sowie die Konditionen für Bestandskunden finden Sie im Konditionenblatt. Konditionen (PDF, 204.91 KB)

WP-Beleihung

Maximaler Handlungsspielraum mit der DADAT WP-Beleihung

Mit der DADAT Beleihung haben Sie maximalen Handlungsspielraum für die Durchführung Ihrer Wertpapiergeschäfte. Wie hoch Ihr Kreditrahmen ist, hängt von den Beleihsätzen Ihrer Depotwerte ab.

  • Beanspruchung jederzeit flexibel möglich
  • Keine Bearbeitungs- und Bereitstellungsgebühren
  • Sollzinsen werden taggenau nur auf den in Anspruch genommenen Kreditbetrag errechnet
  • Absicherung der Überziehung durch Ihr Portfolio
  • Ab € 100.000,- Individualvereinbarung möglich

1/* für Transaktionen bis EUR 25.000,- pro börslicher und außerbörslicher Auftragsausführung; zzgl. ev. Fremdspesen und Börsegebühren (Auslandsgebühr, Börse-/Lieferspesen) für 6 Monate ab Depoteröffnung. Nach Ablauf der Neukundenaktion gelten die Konditionen laut aktuellem Konditionenblatt. Konditionen (PDF, 204.91 KB)
2/** Voraussetzung für den Startbonus ist ein Depotwert von EUR 5.000,- oder 5 Trades innerhalb von 3 Monaten. Gültig bei Depoteröffnung ab 18.03.2020
3 Bei Positionen unter EUR 2.000,- erfolgt keine Vergütung; Vorlage der Spesenbelastung der Fremdbank erforderlich.
4 Gilt für Optionsscheine, Zertifikate, Hebelprodukte
5 Bei Teilausführungen erfolg eine aliquote Verrechnung (Ausnahme: Bei Teilausführungen der Börse Wien wird bei der ersten Ausführung die Grundgebühr zur Gänze verrechnet)
Gilt nur für Neukunden (keine Geschäftsbeziehung in den letzten 12 Monaten)

Hinweis: Diese Information ist eine Marketingmitteilung, welche von der DADAT ausschließlich zu Informationszwecken erstellt wurde. Sie wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt nicht dem Verbot des Handelns im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen. Dieses Dokument stellt keine Finanzanalyse, keine Anlageempfehlung und keine Anlageberatung dar. Sie erhalten weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung, noch eine Aufforderung, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder eine Nebendienstleistung abzugeben. Sofern sich diese Mitteilung auf nach den kapitalmarktrechtlichen Vorschriften prospektpflichtige Produkte bezieht, ersetzen die Informationen keinesfalls den Prospekt, welcher über den jeweiligen Emittenten veröffentlicht wird. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Unter Umständen kann es zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Da nicht jedes Geschäft für jeden Anleger geeignet ist, sollten Anleger vor Abschluss eigene Berater konsultieren (insbesondere Rechts- und Steuerberater).

ÖFFNUNGSZEITEN: Mo – Fr: 8:00 – 18:00 Uhr

SPERRHOTLINE BANKOMATKARTE: +43 1 204 8800 (Mo – So: 0:00 – 24:00 Uhr)

SPERRHOTLINE KREDITKARTE: +43 1 711 11 770 (Mo – So: 0:00 – 24:00 Uhr)

Ich DADat zur NR 1 wechseln

Ich DADat
gerne mailen

Banking für Desktop & Mobile

Ich dadat
gerne informiert
bleiben.

Anmeldung zum DADAT Newsletter. Laufend über Neuerungen in der Finanzwelt bestens informiert.

Deutschlands erster mobiler und provisions­freier Broker

Aktien, ETFs und Derivate ohne Orderprovisionen handeln, für die Abwicklung fällt nur eine Fremdkostenpauschale von 1 Euro an. Mehr als 300 ETFs dauerhaft kostenfrei besparbar!

Willkommen in der Trade Republic

Der Beginn eines neuen Kapitals.

Als Deutschlands erster mobiler Broker ermöglichen wir Dir, provisionsfrei Aktien, Derivate & ETFs börslich zu handeln.

Ohne Depotgebühr.
Keine Negativzinsen.

7.800 Aktien & ETFs

40.000 Optionsscheine, Knock-Out-Produkte und Faktor-Zertifikate

7 30 – 23 00 Lange Handelszeiten
für Aktien & ETFs

Provisionsfreier
Handel

Du kannst provisionsfrei in Aktien, ETFs und Derivate investieren. Es fällt lediglich eine Fremdkostenpauschale von einem Euro pro Handelsgeschäft an – ETF-Sparpläne können dauerhaft kostenfrei bespart werden.

Überwachte
Börsenkurse

Die Kursqualität wird börslich überwacht.

Umfangreicher
Depotservice

Du erhältst einen vielfältigen Depotservice: von der automatischen Abführung Deiner Steuern inklusive Jahressteuerbescheinigung bis hin zur Teilnahme an Kapitalmaßnahmen und Hauptversammlungen.

In der Presse

Artikel über Trade Republic

Der günstigste Broker im Land

Absoluter Preisbrecher unter den Depot-Anbietern ist Trade Republic

0 Prozent Provision nimmt Trade Republic beim Aktienhandel

Was es auf dem Markt zuvor nicht gab:
Provisionsfreier Aktien- und ETF-Handel

Trade Republic Bank als Vorreiter eines mobilen und provisionsfreien Brokerage

Kein deutsches, sondern ein europäisches Projekt

Mit dem Smartphone an die Börse

Neuer Online-Broker lockt
mit provisionsfreiem Handel

Traden ohne hohe Gebühr – sie wollen die
Robinhood-Idee nach Deutschland bringen

Der Ein-Euro-Shop

WirtschaftsWoche print: NR. 022 vom 24.05.2020 Seite 082 / Geld

Eine neue Smartphone-App verspricht Käufe von Aktien und ETFs für eine Minigebühr. Unser Selbstversuch zeigt: Das Angebot von Trade Republic taugt etwas, hat aber seine Tücken.

Ich bin kein Trader, der ständig von Aktie zu Aktie springt. Einige Werte in meinem Depot halte ich seit über zehn Jahren. Und doch: Allein für Kauf und Verkauf von Wertpapieren, ob Aktie, Anleihe oder Fonds, habe ich in den vergangenen zehn Jahren rund 1500 Euro Gebühr gezahlt. Dabei bin ich Kunde relativ günstiger Direktbanken. Für Depot und Konto zahle ich nichts; für Kauf und Verkauf eines Wertpapiers aber schon, meist ab zehn Euro pro Order. Auch so kommt einiges zusammen.

Eine neue Smartphone-App verspricht mir Besserung: Trade Republic heißt sie – und bietet Kauf und Verkauf von 6500 Aktien, 40.000 Derivaten sowie 500 ETFs an, zu je einem Euro Gebühr, egal, wie viel oder wenig ich investiere. Das Konzept stammt aus den USA, wo Anleger über die Smartphone-App Robinhood schon seit Ende 2020 kostenfrei handeln können. Sechs Millionen Konten zählt Robinhood mittlerweile. Trade Republic ist ein Newcomer, zählt nach eigenen Angaben „mehrere Tausend“ aktive Kunden. Können Kunden ihm vertrauen – und taugt das Angebot überhaupt etwas? Die WirtschaftsWoche hat es im Selbstversuch getestet.

/// AUF DEN TAGESVERLIERER GESETZT // .

Bei der Order-Abwicklung kooperiert das Berliner Start-up mit der Großbank HSBC, Ein- und Auszahlungen laufen über die Solarisbank, ein Berliner Start-up mit eigener Banklizenz. Gehandelt wird am elektronischen Handelssystem der Börse Hamburg, LS Exchange, von 7.30 bis 23.00 Uhr. Der Handel dort wird vom Düsseldorfer Finanzdienstleister Lang & Schwarz betrieben, unter Aufsicht der Börse Hamburg. Die Kurse sind direkt an die Computerbörse Xetra gebunden, soweit die offen und der Wert dort handelbar ist. Als Wertpapierhandelsbank wird Trade Republic von Bundesbank und Finanzaufsicht BaFin beaufsichtigt.

Ich lasse mich auf einen Test ein. Auf der Website von Trade Republic trage ich meine Handynummer ein und klicke auf „Loslegen“. Auf mein Smartphone wird mir ein Link geschickt, dort muss ich die App installieren, persönliche Daten eingeben und mich per Video-Ident-Verfahren identifizieren. Mit meinem Samsung-Handy klappt das nicht, auf dem iPad dann schon – wenn auch erst nach 20 Minuten Wartezeit. Auf dem Sofa zu Hause bestätige ich im Videochat erneut einige Daten, bewege meinen Personalausweis hin und her, damit die Mitarbeiterin eines Dienstleisters die Sicherheitsmerkmale kontrollieren kann.

Am nächsten Tag überweise ich Geld zu Trade Republic, damit ich dort wirklich handeln kann. 50 Euro zahle ich ein. Bei normalen Brokern wäre das Wahnsinn: Ein so geringer Einsatz würde nicht lohnen, da die Gebühren leicht jeden Gewinn überstiegen. Bei nur einem Euro Ordergebühr können sich aber selbst kleinere Käufe rechnen. Und ich will den Service ja erst testen.

Einen Tag später ist das Geld da. Ich kann loslegen. US-Präsident Donald Trump drückt gerade die Börsenstimmung. Autohersteller und ihre Zulieferer stehen im Fokus: Mögliche Strafzölle und eine Eskalation des Handelskonflikts zwischen den USA und China könnten ihr Geschäft belasten. Die Aktie von Chiphersteller Infineon gehört zu den größten Tagesverlierern im Dax. Zeit, gegenzuhalten: Mit nur 18,80 Euro je Aktie reicht selbst mein Spielgeld für zwei Aktien.

In der App von Trade Republic finde ich mich schnell zurecht: Die Suche nach „Infineon“ führt zum Tageschart, ein Klick auf „Kaufen“ zeigt mir die Ordermaske. Ich vergleiche parallel die Echtzeitkurse im Xetra-System, und mein Kaufauftrag wird tatsächlich zum aktuellen Xetra-Preis ausgeführt. Nach dem Kauf kann ich eine „Kosteninformation“ einsehen, nur ein Euro „Fremdkostenzuschlag“ wird fällig. Das Preisverzeichnis ist überschaubar, die meisten Dienstleistungen sind kostenfrei. Bezahlen müsste ich zum Beispiel für die Anmeldung zur Hauptversammlung (25 Euro) oder bei ausländischen Aktien ab 15 Euro Dividendenzahlung (5 Euro). Bei meinen Direktbanken wäre so etwas inklusive.

/// INFOTEXTE AUS WIKIPEDIA // .

In der App kann ich nachverfolgen, wie sich mein Einsatz entwickelt: weniger gut. Nach zehn Tagen sind von eingezahlten 50 Euro noch 45,60 Euro übrig. Infineon hat rund neun Prozent verloren. „Halbleiterwerte leiden unter Sorge um Huawei-Lieferbeziehungen“, meldet eine Nachrichtenagentur. Erste Lektion: Auch niedrige Gebühren schützen nicht vor Verlusten. Gut, dass ich nur Spielgeld eingesetzt habe.

Mich interessiert, wie Trade Republic so günstig sein kann. US-Vorreiter Robinhood geriet zuletzt in die Kritik: Das Geschäftsmodell basiere überwiegend auf Rückvergütungen. Sprich: Kauf- und Verkaufsaufträge würden an Spezialfirmen weitergeleitet, die diese ausführten – und Robinhood mit Rückvergütungen belohnten. Für die Spezialfirmen sind Orders bares Geld. Sie bringen Käufer und Verkäufer direkt zusammen und streichen die übliche Spanne zwischen Kauf- und Verkaufskursen selbst ein. Kritiker fürchten aber Interessenskonflikte: Aufträge von Robinhood-Kunden würden nicht unbedingt dort ausgeführt, wo mit dem besten Preis zu rechnen sei, sondern dort, wo Robinhood die höchste Rückvergütung kassiere. Es geht um Kleinstbeträge. Doch bei Milliardenumsätzen summieren sich auch die. Robinhood reagierte auf die Kritik und führt Order nun selbst aus.

Auch Trade Republic kassiert Rückvergütungen für die Weiterleitung von Kundenaufträgen. Auf der Website wird das erwähnt. Bis zu drei Euro pro Order sind es laut „Kundenvereinbarung“. Die wurde mir nach der Registrierung als PDF-Datei in der App eingestellt. Kaum ein Nutzer wird sie lesen. Ich muss mein Handy querhalten und heranzoomen, um den Text zu entziffern. Kunden erklären sich einverstanden, „dass Trade Republic diese Zahlungen vereinnahmt und behalten darf“. Gründer Christian Hecker findet das Modell unproblematisch: Die Kurse bei Trade Republic seien zu Xetra-Handelszeiten an die dortigen Kurse gebunden. Kunden drohten keine Nachteile. Außerdem seien die Ordergebühren nicht nur dank Rückvergütungen so niedrig. „Wir haben unser IT-System völlig neu aufgesetzt und mussten keine alte Technik integrieren.“ Eine Order werde in 16 Schritten automatisiert abgewickelt. Die Kosten seien so viel niedriger als bei anderen Banken.

Mein Test verläuft weitgehend reibungslos. Nur sind viele Indexfonds (ETFs), die ich im Depot halte, bei Trade Republic nicht verfügbar – etwa ein ETF der Fondsgesellschaft Lyxor auf den MSCI All Country World Index. Einen ETF auf den Index gibt es auch in der App, aber von einem anderen Anbieter. Das wäre ein Problem, wenn ich komplett zu Trade Republic wechseln wollte. Noch geht ein solcher Depotübertrag nicht. Im Laufe des Jahres will Trade Republic ihn aber ermöglichen, sagt Gründer Hecker – allerdings nur für Wertpapiere, die sich dort handeln lassen.

Die Suchfunktion zeigt bei ETFs zudem Schwächen. Tippe ich den Namen des Weltaktienindex MSCI World ein, zeigt Trade Republic mir ein Wertpapier mit diesem Namen an. Nur ist der Index selbst nicht handelbar. Erst weiter unten steht als Name „iShares MSCI World“ und die dazugehörige Kennnummer. Mit etwas Vorwissen merke ich, dass es sich um einen ETF der Fondsgesellschaft iShares auf den Index handelt. Das ginge klarer.

Auch die Analysefunktionen der App sind dürftig. Die „Informationen“ zu einzelnen Aktien zeigen Wikipedia-Texte – nicht ganz aktuell und nicht unbedingt fehlerfrei übernommen. So soll Infineon laut Beschreibung bei Trade Republic 2020 einen Umsatz von 5795 Milliarden Euro gemacht haben. Tatsächlich waren es 5,795 Milliarden Euro – und 2020 ist lange her. Zum Spätsommer solle es mehr Analysefunktionen und aktuelle Informationen geben, beruhigt mich Gründer Hecker. Er ist in der Finanzszene nicht neu, hat früher im Investmentbanking der US-Bank Merrill Lynch gearbeitet.

Andere Discount-Broker geben sich zum Start von Trade Republic entspannt. Das Angebot unterscheide sich deutlich, heißt es etwa beim Broker Degiro, der mit Xetra-Aktienkäufen ab zwei Euro Gebühr bislang Preisführer war. „Wir bieten echten börslichen Handel auf vielen weltweiten Hauptbörsen“, sagt Manuel Suckart, Degiro-Manager für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Trades an US-Börsen würden günstiger, schon ab 0,50 Euro pro Order, und 200 ETFs gebührenfrei angeboten. Auch bei meinen Direktbanken kann ich ETFs über Sparpläne oft gebührenfrei kaufen. Nur beim Verkauf wäre Trade Republic für mich günstiger.

Suckart rechnet nicht damit, dass etablierte Anbieter ihre Gebühren wegen der neuen Konkurrenz senken werden. Beim Start von Degiro, 2020, hätten die auch nicht so reagiert. Stattdessen hätten sie sich zusammengeschlossen: DAB und Consorsbank, Comdirect und Onvista. „Dieser Trend könnte sich fortsetzen.“ Um weniger für Aktienkäufe zu zahlen, bliebe Anlegern dann nur eine Wahl: zu wechseln.

ZITATE FAKTEN MEINUNGEN

„Wir haben unser System neu aufgesetzt und mussten keine alte Technik integrieren“ Christian Hecker Gründer von Trade Republic.

„Anders als Trade Republic bieten wir Handel auf weltweiten Hauptbörsen“ Manuel Suckart Regionalmanager beim Konkurrenten Degiro.

Bis zu 3 Euro Rückvergütung bekommt Trade Republic pro Kundenorder, im Schnitt einen einstelligen Cent-Betrag pro 100 Euro Investment. Kunden selbst zahlen einen Euro Gebühr.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Investition in binäre Optionen für Anfänger
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: