neue Handelsplattform- Binäre Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen Plattformen Vergleich 2020: SpotOption und Co.

Der Binäroptionshandel geht bislang noch nicht von selbst vonstatten: Neben einer erfolgreichen Handelsstrategie ist auch eine benutzerfreundliche Trading-Plattform nötig, um dauerhaft Erfolge einzufahren. Mittlerweile konnten sich dementsprechend bereits einige Handelsplattformen am Markt etablieren, die sich für die Trader als benutzerfreundlich und optisch ansprechend erwiesen haben. Wir haben diese Binäre Optionen Plattformen genau unter die Lupe genommen, um Ihnen zu verraten, welche Software am meisten überzeugen kann.

Wichtige Fakten zu den Binäre Optionen Plattformen:

  • Für Forex- und CFD-Trader ist der MetaTrader der „heilige Gral“ in Sachen Handelsplattform
  • Der eigentliche Binäroptionshandel kann allerdings nicht über den MetaTrader verfolgt werden
  • Stattdessen stehen den Binäre Optionen Tradern andere Handelsplattformen zur Verfügung
  • Dazu gehören in erster Linie die hauseigenen Handelsplattformen der Broker
  • Allerdings können Trader auch über andere Plattformen handeln
  • Dazu gehören beispielsweise SpotOption, TechFinancials und Tradologic
  • Jede dieser Plattformen bringt unterschiedliche Vor- und Nachteile mit

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Welche Binäre Optionen Plattformen bieten die Broker an?

Nach wie vor werden hauptsächlich hauseigene Handelsplattformen von den Brokern angeboten, die vom Team selbst entwickelt und herausgegeben werden. Darüber hinaus konnten sich allerdings mittlerweile auch drei externe Handelsplattformen am Markt etablieren, die sich im Laufe der Zeit einer steigenden Beliebtheit erfreuen konnten.

Dazu gehören die Handelsplattformen SpotOption, TechFinancials und Tradologic. Jede dieser Handelsplattformen bringt unterschiedliche Vor- und Nachteile mit und während die eine Plattform dabei durch besonders viele Zusatzfunktionen überzeugen kann, begeistert die andere mit einer Reihe von verfügbaren Handelsarten. Trader müssen dementsprechend im Vorfeld entscheiden, welche Kriterien für Sie beim Binäre Optionen Plattformen Vergleich von besonders großer Bedeutung sind. Ein Demokonto kann dabei helfen, wertvolle Erfahrungen mit dem Umgang mit der Binäre Optionen Plattform zu machen: Nutzen Sie die Demokonten verschiedener Anbieter mit unterschiedlichen Handelsplattformen, um Ihre persönlichen Kriterien festzulegen. Sind für Sie zahlreiche verfügbare Handelsarten entscheidend? Oder beschränken Sie sich auf die Basics und nutzen stattdessen eher die vorhandenen Zusatzfunktionen? Vielleicht ziehen Sie als Einsteiger hingegen eine besonders simple Benutzeroberfläche mit wenig „Schnickschnack“ vor? Ein Demokonto hilft Ihnen dabei, diese wichtigen Entscheidungen zu treffen.

Wenn Sie nun befürchten, Misserfolge im Binäroptionshandel zu verzeichnen, weil Sie sich für die falsche Handelsplattform entschieden haben, dann können wir Sie beruhigen: Grundsätzlich sind die Unterschiede zwischen den verschiedenen Plattformen überschaubar, sodass Sie mit jeder Software Erfolge verzeichnen können. Die Grundlage hierfür ist selbstverständlich eine bewährte Handelsstrategie, doch auch ein hohes Maß an Erfahrung ist beim Binäroptionshandel selbstverständlich stets von Nutzen.

Nach wie vor werden von vielen Brokern hauseigene Handelsplattformen angeboten, doch auch Binäre Optionen Plattformen wie SpotOption, TechFinancials oder Tradologic erfreuen sich einer steigenden Beliebtheit. Um zu ermitteln, welche Plattform für Sie die richtige ist, sollten Sie die verschiedenen Softwares im Demokonto testen. Jede Binäre Optionen Plattform zeichnet sich nämlich durch unterschiedliche Vorteile und Nachteile aus, die für Sie als Trader von Interesse sein sollten.

Extrem professionell: Die IQ Option Handelsplattform

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

SpotOption unter der Lupe: Verschiedene Zusatzfunktionen sind vorhanden

Binäre Optionen: Welche Plattform ist die richtige? Um diese Frage zu beantworten, sollten Sie die verschiedenen Softwares genau unter die Lupe nehmen und sie auf ihre Stärken und Schwächen untersuchen. Zu den beliebtesten Handelsplattformen der Binäre Optionen Trader gehört nach wie vor SpotOption: Die führende Binäre Optionen Plattform wird von zahlreichen bekannten Options Brokern genutzt, zu denen beispielsweise BDSwiss gehört. SpotOption überzeugt dabei meist insbesondere durch Stabilität und durch Funktionalität – darüber hinaus werden von den meisten Brokern, die den Handel über die SpotOption-Handelsplattform ermöglichen, nicht selten auch zahlreiche handelbare Assets zur Verfügung gestellt, mit denen der Trader dem Binäroptionshandel optimal nachgehen kann.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

SpotOption überzeugt dabei allerdings grundsätzlich nicht durch eine Vielzahl an verfügbaren Handelsarten: Neben dem Digital-Handel können Trader über SpotOption auch dem One-Touch- und dem Turbo-Handel nachgehen – darüber hinaus werden in der Regel keine anderen Handelsarten angeboten. Dementsprechend wird hier für klassisch orientierte Trader etwas geboten, die Call/Put handeln möchten und sich dabei auf die Binäre Optionen Basics beschränken, doch auch für die risikoorientierten Profis ist mit dem Turbo-Handel mit einer Laufzeit ab 60 Sekunden eine empfehlenswerte Handelsart vorhanden.

Die Stärke von SpotOption sind allerdings nicht die verfügbaren Handelsarten, sondern die Zusatzfunktionen, die mit der Software einhergehen: Neben einer Early-Closure- und einer Extend-Funktion gehört dazu nicht selten auch ein Options Builder, mit dem der Trader eigene Rendite- und Risikoniveaus festlegen kann. Auch ein Profi-Modus mit erweiterten Chartfunktionen gehört nicht selten zum Angebot, das mit der SpotOption-Plattform einhergeht.

SpotOption gilt zurzeit als die führende Binäre Optionen Plattform und wird dementsprechend auch von bekannten Brokern wie BDSwiss angeboten. Trader, die über SpotOption handeln möchten, können in der Regel von einem umfangreichen Basiswertekatalog und von zahlreichen verfügbaren Zusatzfunktionen profitieren. Die verfügbaren Handelsarten können indes allenfalls als durchschnittlich bezeichnet werden.

Im Lernbereich von IQ Option können Trader sich weiterbilden.

Was hat TechFinancials den Tradern zu bieten?

Neben SpotOption gehört auch TechFinancials zu den beliebtesten Plattformen der Trader. Auch diese Software überzeugt im Binäre Optionen Plattformen Vergleich dementsprechend durch einige Vorteile, die Trader bei den anderen Softwares vergeblich suchen. TechFinancials wird in erster Linie von aufstrebenden Brokern angeboten – dabei überzeugt die Plattform durch zahlreiche verfügbare Handelsarten, ein gutes Chart-Angebot und durch eine benutzerfreundliche und professionelle Oberfläche.

Auch bei TechFinancials steht Tradern dabei der Digital-Handel zur Verfügung, ebenso wie die Handelsarten One Touch und Turbo mit extrem kurzen Laufzeiten ab 60 Sekunden – darüber hinaus können Trader hier jedoch auch dem Range-Handel nachgehen. Dieser ist auch als „Grenze“ oder „Boundary“ bekannt und in erster Linie auf fortgeschrittene Trader ausgelegt.

Während die Anzahl an verfügbaren Handelsarten recht groß ausfällt, müssen anspruchsvolle Kunden in Bezug auf die Zusatzfunktionen ihre Anforderungen etwas zurückschrauben: Neben der Early-Closure-Funktion zur frühen Mitnahme von Teilgewinnen gehören zu den verfügbaren Zusatztools auch Charts mit historischen Kursdaten und integrierte News-Meldungen. Abgesehen davon ist auch die Anzahl der verfügbaren Basiswerte bei den meisten Brokern mit TechFinancials-Plattform eher klein, sodass Trader sich diesbezüglich mit einem überschaubaren Angebot zufriedengeben müssen.

TechFinancials wird von einigen Brokern zur Verfügung gestellt, die im Vergleich durch eine Vielzahl an Handelsarten überzeugen können, zu denen neben dem Digital-, Turbo- und dem One-Touch-Handel auch der Range-Handel gehört. Die verfügbaren Zusatzfunktionen sind indes jedoch recht überschaubar und auch die Anzahl an handelbaren Basiswerten ist bei Brokern mit TechFinancials-Plattform in der Regel eher überschaubar.

Die Plattform kann zunächst über ein Demokonto getestet werden.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Handelsarten und Zusatzfunktionen von Tradologic

Die letzte Binäre Optionen Plattform im Bunde ist Tradologic: Diese Plattform wird von Brokern wenigen Brokern zur Verfügung gestellt – allerdings kann sie im Vergleich zu den Plattformen der Konkurrenten in Bezug auf ihre verfügbaren Handelsarten und Zusatzfunktionen kaum überzeugen.

Das Angebot an verfügbaren Handelsarten fällt bei Tradologic recht klein aus: Mit dem Digital-, Range- und dem Touch-Handel sind nur wenige Handelsarten verfügbar – und die sind dafür eher auf erfahrene Trader ausgelegt, die auch mit unkonventionelleren Handelsarten umzugehen wissen. Auch die Auswahl an verfügbaren Zusatzfunktionen fällt grundsätzlich nicht viel umfangreicher aus: Trader können hier die Early-Closure-Funktion und die Rollover-Funktion nutzen, um Gewinne entweder bereits vor Ablauf des Zeitrahmens mitzunehmen oder um die Laufzeit der Option zu verlängern – in der Hoffnung, dass sich das Blatt vielleicht doch noch wendet.

Während im Binäre Optionen Plattform Vergleich weder die verfügbaren Handelsarten, noch die Zusatzfunktionen von Tradologic besonders begeistern können, bringt die Plattform zumindest eine übersichtliche und benutzerfreundliche Oberfläche mit, mit der sich auch Einsteiger schnell anfreunden können. Allerdings sollte man trotzdem versuchen, die Plattform im Vorfeld zu testen oder sich zumindest ein genaues Bild vom Layout und der Benutzerfreundlichkeit der Plattform zu machen. Nicht jeder Trader reagiert gleich und so kann es natürlich sein, dass ein Trader die Benutzeroberfläche einer Plattform als angenehm und intuitiv bedienbar wahrnimmt, während ein anderer Trader mit derselben Plattform überhaupt nicht zurechtkommt und die Gestaltung kaum positiv bewerten kann.

Schließlich können Trader auch dem Binäroptionshandel über Tradologic nachgehen. Diese Plattform bringt unkonventionelle Handelsarten wie Touch und Range mit, die eher auf erfahrene Trader ausgelegt sind. Die verfügbaren Handelsarten sind indes besonders nützlich: Trader können sich die Rollover- und die Early-Closure-Funktion zunutze machen, um die Laufzeit der Optionen nachträglich zu verändern. Darüber hinaus hat die Tradologic-Plattform im Vergleich zur Konkurrenz allerdings eher wenig zu bieten.

Fragen und Antworten zum Thema in unserer FAQ

Welche Plattform ist die richtige für mich?

Auf diese Frage gibt es keine pauschale Antwort, da jede Plattform andere Vorteile und Nachteile mitbringt. Am besten testen Sie die verfügbaren Handelsplattformen im Rahmen eines Demokontos, um herauszufinden, ob Sie Wert auf einen großen Basiswertekatalog, zahlreiche Handelsarten oder hilfreiche Zusatzfunktionen legen. Vergessen Sie dabei nicht, auch die hauseigenen Plattformen der Broker in Ihren Vergleich einzubeziehen.

Welche Broker bieten ein Demokonto an?

Ein Demokonto wird aktuell von 365trading, IQ Option und ETX Capital angeboten. Allerdings müssen Trader dabei beachten, dass von nahezu jedem Broker ein Live-Konto und eine Einzahlung für die Eröffnung eines Demokontos vorausgesetzt werden. Bei IQ Option können Trader ihr Binär Optionen Demokonto eröffnen, indem sie lediglich ein Online-Formular ausfüllen und daraufhin ihre E-Mail-Adresse bestätigen.

Wodurch unterscheiden sich die Plattformen voneinander?

Die Unterschiede zwischen den Handelsplattformen sind vielfältig: Während beispielsweise SpotOption durch zahlreiche verschiedene Zusatzfunktionen überzeugen kann, bringt TechFinancials eine große Auswahl an Handelsarten mit, die auch den Bedürfnissen von erfahrenen Profis entsprechen. Darüber hinaus unterscheiden sich die Plattformen selbstverständlich auch durch die Gestaltung der Benutzeroberfläche voneinander.

Welcher Broker ist der beste?

In unserem Binäre Optionen Broker Vergleich konnte sich IQ Option als Testsieger etablieren: Den Kunden erwarten hier über 100 handelbare Basiswerte und zwei verfügbare Handelsarten. Darüber hinaus begeistert IQ Option mit einem kostenlosen und zeitlich uneingeschränkten Demokonto. Allerdings konnten auch andere Broker wie BDSwiss im Test überzeugen, wie Sie auch unserem Binäre Optionen Broker Vergleich entnehmen können.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Wo erfahre ich mehr über Binäre Optionen?

Wenn Sie zunächst mehr über Binäre Optionen erfahren möchten, bevor Sie ein Demokonto eröffnen, dann können Sie sich selbstverständlich in erster Linie die Bildungsangebote der Broker zunutze machen, die teilweise auch Interessenten zur Verfügung stehen. Auch Ratgeber und Lernvideos aus dem World Wide Web können dabei von Nutzen sein, ebenso wie die Erfahrungen anderer Trader aus Online-Foren oder dem Bekanntenkreis.

Noch nicht genug? Weitere Infos auf Binaereoptionen.com

Wenn Sie noch mehr über Binäre Optionen erfahren möchten und zudem Tipps und Ratschläge für Ihren persönlichen Binäre Optionen Plattform Vergleich benötigen, dann können wir Ihnen in erster Linie unseren Binäre Optionen Anbieter Vergleich mit den umfangreichen Testberichten und unsere Ratgeber zu der Handelsplattform SpotOption, Handelsplattform TechFinancials und Handelsplattform Tradologic ans Herz legen. Darüber hinaus haben wir auch die Boni und die Demokonten der Broker unter die Lupe genommen und liefern Ihnen zudem hilfreiche Informationen für die Entwicklung einer Binären Optionen Strategie, einer Strategie für Forex oder den CFD Handel.

Fazit: Jede Plattform bietet Vor- und Nachteile

Abschließend können wir festhalten, dass jede Binäre Optionen Plattform unterschiedliche Vor- und Nachteile mitbringt: Während beispielsweise SpotOption durch zahlreiche verfügbare Zusatzfunktionen überzeugen kann, gehen mit TechFinancials viele Handelsarten einher, die sich der Trader zunutze machen kann. Trader, die sich noch unschlüssig darüber sind, über welche Plattform sie handeln sollten, können zunächst im Demokonto die Funktionen der Softwares testen und sich mit der Benutzeroberfläche vertraut machen.

Handelsplattform Tradologic 2020 ratsam? Merkmale einer guten Plattform für Binäre Optionen

Diese Inhalte werden im Folgenden näher betrachtet:

Tradologic ist eine der führenden Binäre Optionen Plattformen und bei gut bekannten Brokern wie OptionXP und vielen mehr im Einsatz. Die Trading Plattform konnte sich im Praxiseinsatz bereits bewähren, daher sind viele Trader bestens mit der Tradologic Plattform vertraut.

Handelsarten bei Tradologic

In der Basisversion stehen auf der Handelsplattform die Handelsarten

  • Digital (klassischer Call/Put-Handel)
  • Range (auch Boundary oder Grenze-Handel)
  • Touch

zur Verfügung. Die optische Gestaltung ist sehr übersichtlich und benutzerfreundlich. Die Grafik zeigt den Aufbau der Handelsoberfläche bei OptionBit.

Mit TradoLogic können Händler dem Digital-, dem Range- und dem Touch-Handel über eine übersichtliche und benutzerfreundliche Oberfläche nachgehen.

Besonderheiten von Tradologic

Häufig finden sich bei Brokern mit der Binäre Optionen Software von Tradologic die Zusatzfunktionen

  • Early Closure (Take Profit) zur Gewinnmitnahme vor Ablauf der Laufzeit
  • Rollover (Extend) zur Verlängerung der Optionslaufzeit.

Bei Brokern mit der Binäre Optionen Plattform von Tradologic erhalten Trader eine zuverlässige Handelsoberfläche mit sinnvollen und beliebten Zusatzfunktionen. Weitere Details finden sich in den Erfahrungsberichten der jeweiligen Anbieter.

TradoLogic bringt im Vergleich zu anderen Handelsplattformen nur wenige Zusatzfunktionen mit, allerdings sind diese dafür umso nützlicher: Die Early-Closure- und die Rollover-Funktionen versprechen ein optimales Risikomanagement beim Handel über die zuverlässige Plattform.

Alternativen zu Tradologic

Obwohl TradoLogic zu den beliebtesten Handelsplattformen der Trader für den Handel Binärer Optionen gehört, gibt es sicher einige Trader, die sich mit der Benutzeroberfläche der Plattform nicht anfreunden konnten oder die einfach mal eine andere Handelsplattform testen möchten, um Unterschiede und Gemeinsamkeiten festzustellen und dabei vielleicht auf eine geeignetere Plattform stoßen. Diese Trader finden hier die anderen beiden verfügbaren Handelsplattformen, die mittlerweile von zahlreichen anderen Brokern angeboten werden.
Die Handelsplattform SpotOption ist derzeit die bekannteste Tradingsoftware für den Handel Binärer Optionen, die am Markt existiert – und das nicht ohne Grund: SpotOption wird von Top-Brokern der Branche wie BDSwiss eingesetzt und überzeugt dabei insbesondere durch ihre Stabilität und benutzerfreundliche Funktionalität. Darüber hinaus geht mit der SpotOption-Handelsplattform für gewöhnlich auch eine große Anzahl an handelbaren Assets einher, die über bewährte Handelsarten wie dem Digitalhandel, dem One-Touch-Handel oder den 60-Sekunden-Handel getradet werden können.

Kunden von BDSwiss handeln über die SpotOption-Plattform

Doch nicht nur das: Die übersichtliche und einfach verständliche Benutzeroberfläche der Plattform ermöglicht eine einfache Installation der verschiedenen Zusatzfunktionen, die hier verfügbar sind: Der Options Builder ermöglicht einen flexiblen Handel mit frei einstellbaren Rendite- und Risikoniveaus, während die Early-Closure-Funktion, die auch als Take Profit bekannt ist, eine Gewinnmitnahme vor Ablauf der Zeitfrist ermöglicht. Umgekehrt funktioniert das Rollover, das die Laufzeit einer Option verlängert, während einige Broker, die den Handel über SpotOption ermöglichen, zusätzlich erweiterte Chart-Funktionen im Profi-Modus anbieten. Nicht ohne Grund wird SpotOption demnach auch häufig als die beste Binäre-Optionen-Plattform bezeichnet.

Die dritte Handelsplattform im Bunde trägt den Namen „TechFinancials“ und wird insbesondere bei bekannten aufstrebenden Brokern wie 24option genutzt. Dort erwartet den Trader mit TechFinancials eine Handelsplattform mit dem derzeit wohl umfangreichsten Angebot an verschiedenen Handelsarten und einem guten Chartangebot, das den Brokern haufenweise neue Kunden beschert. Trader können dabei dem Digital-, dem Range-, dem One-Touch- und auch dem kurzfristigen 60-Sekunden-Handel über eine benutzerfreundliche und übersichtliche Handelsplattform nachgehen und dabei vom Early Closure als Zusatzfunktion profitieren.

TechFinancials kann grundsätzlich auch mobil genutzt werden

Auch Charts und historische Kursdaten sowie integrierte Newsmeldungen gehören zu Angebot von TechFinancials. Obwohl sich diese Plattform durch praktische Zusatzfunktionen und durch zahlreiche verfügbare Handelsarten auszeichnet, ist das Angebot an verfügbaren Assets hier allerdings meist etwas kleiner – trotzdem sind die gängigsten Finanzprodukte in jedem Fall zum Handel verfügbar.

Stellt sich nach einem umfangreichen Test im Rahmen eines Demokontos heraus, dass der Trader mit der Handelsplattform TradoLogic nicht zu 100 % zurechtkommt, stehen ihn zwei andere Binäre Optionen Handelsplattformen zur Verfügung: SpotOption ist zurzeit die bekannteste Tradingplattform und überzeugt durch Stabilität und Funktionalität, während die TechFinancials-Plattform mit einem großen Angebot an handelbaren Finanzprodukten und Zusatzfunktionen verbunden ist.

5 Merkmale einer guten Handelsplattform für Binäre Optionen

Gerade Einsteiger tun sich häufig schwer damit, eine geeignete Handelsplattform zu finden, die ihren Ansprüchen genügt, zuverlässig arbeitet und sie dabei nicht überfordert – aus diesem Grund haben wir hier die 5 Merkmale einer guten Handelsplattform für den Handel Binärer Optionen zusammengefasst.

1. Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich gestaltet

Ob dieses Merkmal bei einer spezifischen Handelsplattform erfüllt wird, muss jeder Trader individuell für sich entscheiden: Lässt sich die Plattform einfach und intuitiv bedienen? Können Trades schnell und einfach platziert werden? Bringt die Plattform Zusatzfunktionen wie eine Trader’s Choice Bar mit, von der Einsteiger profitieren können? Diese und weitere Fragen sollten beantwortet werden, um die Benutzerfreundlichkeit der Plattform überprüfen zu können.

2. Schnelle Orderausführung

Sowohl bei Handelsplattformen für den CFD- oder Forexhandel als auch für den Binäroptionshandel ist eine schnelle Orderausführung von größter Wichtigkeit. Diese sollte zunächst im Rahmen eines kostenfreien und unverbindlichen Demokontos getestet werden, um schlimmstenfalls kein reales Kapital zu verlieren. Da gerade beim Binäroptionshandel Sekunden entscheidend sein können, sollten Orders sofort mit einem Klick aufgenommen und gleich verarbeitet werden.

3. Die Plattform kann effizient genutzt werden

Wie effizient die Handelsplattform genutzt werden soll und kann, liegt grundsätzlich im eigenen Ermessen des Traders: Sind Zusatzfunktionen schnell und einfach erreichbar? Gibt es eventuell einen Newsfeed, auf den der Nutzer zugreifen kann, ohne den Chart aus den Augen zu lassen? Sind aktuelle Renditen und Verlustabsicherungen transparent innerhalb der Plattform aufgeschlüsselt? Diese und weitere Fragen müssen beantwortet werden, um die Effizienz einer Handelsplattform bewerten zu können.

4. Welche Handelsarten sind verfügbar?

Nicht ganz unwichtig ist für einen erfolgreichen Handel auch die Frage nach den verfügbaren Handelsarten: In der Regel nutzt nicht jeder Trader jede Handelsart, die von Brokern und ihren Handelsplattformen angeboten wird – deshalb gilt es, bereits im Vorhinein zu überprüfen, ob die bevorzugte Handelsart bei der bevorzugten Handelsplattform verfügbar ist.

5. Verlaufen Charts aktuell?

Ebenfalls nicht zu vernachlässigen sollte die Frage nach der Aktualität der gezeigten Charts seit: Werden die Charts bei der Handelsplattform des Favoriten leicht verzögert angezeigt? Dann besser Finger weg! Seriöse und kundenfreundliche Onlinebroker ermöglichen ihren Kunden den Handel zu Realtime-Kursen, um ein optimales Zusammenspiel von Analyseplattform und Tradingplattform zu gewährleisten. Eine Binäre Optionen Strategie umsetzen zu können, muss gewährleistet sein.

Eine gute Handelsplattform für das Binäroptionstrading überzeugt durch eine benutzerfreundliche Oberfläche, durch eine schnelle Orderausführung, durch Effizienz, durch zahlreiche verfügbare Handelsarten und durch aktuelle Charts. Ob all diese Voraussetzungen erfüllt werden, können Trader für gewöhnlich im Rahmen eines kostenfreien Demokontos überprüfen.

Flatex Testbericht 2020: Mit FlatFee für 5,90€ CFDs handeln!

Die Antwort auf die Frage, in welchem Land der CFD Broker Flatex seinen Stammsitz hat, wird vielleicht nicht nur Einsteiger überraschen. Der Mutterkonzern, die flatex Holding AG, ist nämlich in Deutschland, genauer gesagt im schönen Kulmbach, zuhause. Die einzige Filiale des Anbieters ist dies aber nicht. Allerdings handelt es sich bei der so genannten Webfiliale nicht eine Präsenz-Niederlassung in der realen Welt, sondern vielmehr um eine kostenlos bereitgestellte Plattform im Internet. Das Ziel von flatex.de im Bereich des Handels mit Differenzkontrakten ist klar und deutlich definiert. Kunden sollen die Möglichkeit erhalten, zu günstigen Konditionen Flatex CFD Erfahrungen zu sammeln, ohne dafür einen hohen Preis zahlen zu müssen.

  • variable Spreads für den Handel mit zahlreichen CFDs
  • keine Mindesteinzahlung für die Eröffnung des Händlerkontos bzw. Depots
  • keine Order-Gebühren, sondern FlatratePreis „FlatFee“ für 5,90 Euro
  • Regulierung durch die deutsche Finanzaufsicht BaFin samt deutscher Einlagensicherung
  • eigene CFD Handelsplattform und mobiles Trading
  • guter maximaler Hebel in Höhe von 1:100
  • gratis Demo-Konto für einen Zeitraum von 14 Tagen

Allgemeiner Risikohinweis: Die Finanzprodukte des Unternehmens sind mit einem hohen Risiko
verbunden und können zum Verlust des investierten Kapitals führen. Sie sollten nie mehr
Geld investieren, als Sie zu verlieren bereit sind.

Jetzt direkt zu flatex wechseln

Was spricht für den CFD Broker Flatex?

Dazu gehört nicht nur der in Tests nachgewiesene gute Support in deutscher Sprache. Zugleich profitieren Trader davon, dass der Broker aufgrund seiner deutschen Heimat durch die Finanzaufsichtsbehörde BaFin reguliert wird und an die deutsche Einlagensicherung (in einer Höhe von 100.000 Euro) gebunden ist. Schon seit dem Jahr 2006 haben Händler die Gelegenheit, sich über den Anbieter Flatex CFD Erfahrungen zu erarbeiten, im gleichen Maße übrigens auch mit Aktien und Devisen. Im Blickpunkt des Brokers aus dem Freistaat Bayern, der seit einigen Jahren auch an der Börse notiert wird, stehen vor allem Trader, die schon über einige erste Erfahrungen verfügen. Dies erklärt sich unter anderem dadurch, dass der Anbieter neben diversen Webinaren weitgehend auf Beratungsangebote verzichtet. Fortgeschrittene Trader aber können gerade mit dem Flatex Trader schnell aktiv werden und auch Anfänger können zumindest das umfangreiche Bildungssystem nutzen.

Regulierung durch BaFin schafft berechtigtes Händler-Vertrauen

Für den Flatex Login und die vorangegangene Einrichtung eines eigenen Kontos spricht, dass der Anbieter auf seiner hauseigenen Webseite offen und ehrlich über die eigene Unternehmensgeschichte spricht und – so das schöne deutsche Sprichwort – bewusst Ross und Reiter nennt. Dies bedeutet, dass niemand Flatex CFD Erfahrungen machen muss, ohne zu wissen, wie es eigentlich um die Regulierung, die Einlagensicherung oder die Verantwortlichen hinter dem Portal flatex steht. Wer zum Management des Modells gehört, finden vorsichtige Trader rasch heraus. Bei der Direktbank, die Kundengelder und Depots von der „Bank für Investments und Wertpapiere“ aufbewahren lässt, erfolgt die Kontaktaufnahme wie branchenintern gewohnt vorrangig über das Internet. Trader, die selbst entscheiden möchten, wie sie im im Flatex CFD Handel vorgehen möchten, finden im Anbieter einen günstigen Partner (mit einer Bilanzsumme von rund 25 Millionen Euro im Jahr 2020) bei Investitionen mit kleinem oder großen Budget.

flatex im Überblick

Brokername flatex Website besuchen www.flatex.de Broker Art Market Maker Gründungsjahr 1999 Hauptsitz Kulmbach Reguliert von BaFin (D) Konto Währungen EUR Konto ab 1000 € Zahlungsmethoden Überweisung Max. Hebel 100:1 Margin ab 1% Spread auf FX-Majors 1 Pip Spread bei Indizes ab 1,5 Punkten Spread bei Rohstoffen ab 0,06 Punkten (Öl) Handelsgebühren Aktien 0,05%, min. 5 EUR Sonstige Handelsgebühren Finanzierungskosten (overnight), EONIA + max. 3% Handelsplattformen webbasiert Mobile Trading ja Bonus 5 Gratis-Orders bei Freundschaftswerbung Demo Konto ja Sprachen Deutsch Support Hotline, Email Deutscher Support ja

Wenngleich das CFD Trading mit einem hohen Risiko verbunden ist, lassen sich mitunter hohe Gewinne erzielen. Hierfür müssen Trader die Kurse jedoch kontinuierlich im Blick haben und können z. B. ein Echtzeit-Finanzdiagramm nutzen.

Wie eingangs erwähnt, wird beim CFD Handel Flatex-basiert mit der biw AG (Bank für Investments und Wertpapiere) als Bankenprofi kooperiert. Dementsprechend wird die Eröffnung des Kontos für den Handel über die Flatex Handelsplattformen über die Partner-Bank abgewickelt. Für den deutschsprachigen Support jedoch ist der Broker selbst verantwortlich, nachdem die Konto-Legitimation mit Erfolg abgeschlossen wurde. Nach Übermittlung der üblichen PostIdent-Unterlagen erhalten Trader die erforderliche so genannte „iTan-Card“ binnen weniger Tage auf dem Postweg. Und schon steht einer ersten Einzahlung aufs Konto nichts mehr im Wege. Danach braucht es den Flatex Erfahrungen zufolge nur noch die Freischaltung des Kontos über den Flatex Login, um starten zu können. Für immerhin zwei Wochen stellt der Broker Neukunden ein Demo-Konto für den CFD-Handel bereit. Die Obergrenze für Spielgeld-Investments liegt bei derzeit 100.000 Euro. Am Anfang ist dies mehr als ausreichend für Einsteiger, weiterhin erweist sich das Flatex CFD Demo Modell auch für Trader mit Erfahrungen als interessant, um den Erfahrungshorizont nochmals zu erweitern. Per Flatex CFDs zu handeln, ist in diesem Punkt also nahezu kinderleicht.

Kurze Wege zu Kontoeröffnung und Handelsbeginn

Kommen wir nun zu den Flatex Erfahrungen beim Handel mit echtem Geld: Der Geldtransfer erfolgt über die besagte „Webfiliale“ mittels virtueller Bezahldienste oder die traditionelle Banküberweisung. Einen guten Start in den Flatex CFD Handel erreichen Trader, indem sie die Aus- und Weiterbildungsangebote über die so genannte „flatex-Akademie“ in Anspruch nehmen.

Viele der Offerten fürs Trading-Training stehen auch zum Download bereit. Sogar Einzelschulungen sind möglich. Oder Händler machen zunächst einmal den „CFD-Führerschein“ durch die Video-Rubrik und die anderen Hilfestellungen des Brokers.

So erfährt man alles über die handelbaren CFDs, die Margins, die Kosten für CFD Orders und die jeweiligen Vorzüge und Nachteile der Differenzkontrakte – zum Beispiel bei Ausnutzung des vollständigen maximalen Hebels von 100:1. Das Minimum für eine CFD Order liegt aktuell 5,00 Euro oder 0,05 % des jeweiligen Handelsvolumens. Trader, die Gewinne erzielen, nehmen Auszahlungen aufs Referenzkonto über die Webfiliale vor.

Die Flatex CFD Gebühren fallen generell sehr gering aus, wie Flatex Erfahrungen zufriedener Trader bestätigen. Für den Handel während der üblichen Flatex CFD Handelszeiten, die je nach Handelsort eingehend zu prüfen sind, gibt es neben der bekannten Handelsplattform Meta Trader 4 (MT-4) auch eine eigene CFD Handelsplattform sowie die mobile Lösungen für Apple-Geräte sowie Smartphones oder Tablets, die mit dem Betriebssystem Android arbeiten.

Bei den täglichen Startzeiten für den Flatex CFD Handel sind Zeiten zwischen 8.00 und 9.00 Uhr früh normal, die Schlusszeiten variieren – gerade wenn internationale CFDs bevorzugt werden, kann es durchaus bis in die späten Abendzeiten gehen. Diese Standorte wirken sich zudem auf die berechneten Margins (Sicherheitsleistungen pro Order im CFD-Handel) aus, die bei den CFDs zugrunde gelegt werden vom wohl bekanntesten deutschen Discounter unter den CFD-Brokern.

Jetzt direkt zu flatex wechseln

Die Flatex-APP

In der heutigen Zeit ist der mobile Handel von unterwegs einfach nicht mehr wegzudenken. Diesem Umstand ist es sicherlich geschuldet, dass heutzutage nahezu jeder Broker seine eigene Handels-App anbietet. Egal welche Gründe es dafür gibt, dass Trader keinen Zugriff auf Ihren Handels-PC haben – die mobile App von flatex macht den mobilen Handel möglich.

  • gewohnte, selbsterklärende Handelsoberfläche
  • sichere SSL-Verbindung
  • flexibel und schnell über das Handy, Smartphone oder iPhone einloggen und handeln
  • Zugriff auf Depotbestand, Orderbuch sowie
  • den börslichen und außerbörslichen Handel

Flatex verfügt über eine mobile App

Die Handelskonditionen bei Flatex

Beim Broker Flatex können nicht nur Aktien und Devisen gehandelt werden, sondern auch die immer populärer werdenden CFDs. Flatex beschreibt sich dabei selber als sogenannter „Discount-Broker“ mit extrem niedrigen Handelsgebühren, weshalb es auch nicht weiter verwunderlich ist, dass mehr als 6 Millionen Wertpapierkäufer über den Broker abgewickelt wurden.

Beim Broker Flatex kann an allen deutschen Börsenplätzen und dan diversen internationalen Auslandsbörsen gehandelt werden. Neben internationalen Aktien sind auch nicht von jedem Broker angebotenen Finanzprodukte wie Rohstoffe, ETFs und Zinsprodukte möglich.

Aber bei Flatex können Aktien und Derivate nicht nur während der regulären Börsenzeiten gehandelt werden, sondern von 08:00 und 22:00 Uhr. Möglich ist das, weil Flatex mit rund 22 Handelspartnern zusammenarbeitet, die den außerbörslichen Handel ermöglichen.

Und gerade hier liegt die Stärke des Discount Brokers: Der außerbörsliche Handel über die Handelspartner ist mit 5€ pro Order sehr günstig.

Für den CFD-Handel stehen bei Flatex diverse Basiswerte aus den typischen Asset-Klassen zur Verfügung.

Jetzt direkt zu flatex wechseln

Der Broker Flatex in der Zusammenfassung:

  • Wertpapierdepot: kostenlos
  • Verrechnungskonto: kostenlos
  • Mindesteinlage: 0 Euro
  • Software: „MetaTrader 4″ kostenlos, Apps kostenlos
  • Preis pro Order: 5 Euro (zzgl. Börsengebühren), 5,90 Euro außerbörslich, 19,90 Euro (USA)
  • Provision: keine
  • Börsenhandel: Deutsche Börsen & 11 internationale Börsenplätze
  • außerbörslicher Handel: diverse Partner
  • Limitorders: kostenfrei
  • Aufträge ändern/streichen: kostenfrei
  • Support und Service: verschiedene kostenlose Newsletter, Hotline (Preise des Netzbetreibers) Mo-Fr 8:00 bis 20:00 Uhr, großer FAQ-Bereich

Der Werbeauftritt von Flatex

Fazit zum Broker Flatex: Trader sparen durch den „Flatrate“-Handel

In den vergangenen Jahren konnte der Broker aus Kulmbach in Bayern regelmäßig mit Stolz von Auszeichnungen berichten. Als bester Online-Broker etwa wurde der Anbieter vom deutschen Nachrichtensender n-tv prämiert im Vergleich mit vielen Mitbewerbern. Insbesondere das Verhältnis zwischen Leistung und Preis überzeugte die Experten und wird dem CFD Broker mit Sicherheit in Zukunft weitere gute Testnoten einbringen. Die günstigen Ordergebühren haben dem Anbieter auch im Jahr 2020 bereits erste Auszeichnungen eingebracht. Dass Trader ein kostenloses Musterdepot nutzen können für Flatex CFD Erfahrungen und sich über die hauseigene Online-Community mit anderen Tradern austauschen können, verschafft Kunden des Brokers interessante Handelsvorteile.

Jetzt direkt zu flatex wechseln

In besonderer Weise sind es die so genannten Vieltrader, die die Vorzüge des Angebots zu schätzen wissen. Denn dank „flatfee“ können sich Anleger von den (durch die verschiedenen involvierten Börsenplätze) kalkulierten Fremdkosten befreien, die vielerorts kalkuliert werden. Am Ende der persönlichen Flatex CFD Erfahrungen ist es in diesem Fall wie immer das Gesamtbild der Standard- und Extra-Leistungen, der Hilfsangebote und gerade der Kosten für die Aufgabe der Orders, die für Trader entscheidend sind. Und so gut wie der Broker Flatex schneiden nur wenige Anbieter im direkten Vergleich ab.

  1. Umfangreiches Bildungsangebot
  2. Keine Mindesteinzahlung erforderlich
  3. Flatrate-Modell statt Ordergebühren
  4. Deutsche Regulierung (BaFin)
  5. Eigene CFD Handelsplattform und mobiles Trading
  1. Demoaccount ist auf 14 Tage begrenzt
  2. Maximaler Hebel von nur 1:100
  3. Broker richtet sich primär an aktive Trader

Die Trader Community hofft auf neue Flatex Testberichte

Wenn Sie selbst durch Einschätzungen anderer Trader zum deutschen Broker Flatex gefunden haben, möchten Sie wahrscheinlich einen eigenen Beitrag leisten, damit Händler in spe bestens über die Konditionen, Handelsarten und Extras Bescheid ohne. Mit Ihrer Flatex Bewertung – positiver wie negativer Art – können Sie Trader unterstützen, die noch herausfinden möchten, ob der Broker aus Kulmbach die richtige Adresse ist.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Investition in binäre Optionen für Anfänger
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: