Finanzmärkte

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Finanzmarkt

Der Finanzmarkt ist die Gesamtheit der Märkte, auf denen sich Angebot an und Nachfrage nach Finanzmitteln gegenüberstehen. Er kann nach der Fristigkeit der Mittelüberlassung in einen Geldmarkt (kurzfristige Mittelbeschaffung) und in einen Kapitalmarkt (langfristige Mittelbeschaffung) unterschieden werden.

Die Gesamtheit der Märkte, auf denen sich Angebot an und Nachfrage nach Finanzmitteln gegenüberstehen. Eine Gliederung in Teilmärkte kann in unterschiedlicher Weise vorgenommen werden. Die gebräuchlichste ist die an der Fristigkeit der Mittelüberlassung orientierte in » Geldmarkt und Kapitalmarkt, wobei bei einer engen Fassung dieser Begriffe weitere Märkte hinzutreten z. B. der Markt für Bankkredite und für Schuldscheindarlehen. Ein anderes Gliederungsschema differenziert zwischen Eigenkapitalmärkten z. B. Märkte für » Aktien und GmbH Anteile und Fremdkapitalmärkten z. B. Märkte für Schuldverschreibungen und andere Kredite. Gelegentlich wird der organisierte Finanzmarkt z. B. Börsen, Märkte, an denen Banken und andere Kapitalsammelstellen als Akteure auftreten vom nicht organisierten Finanzmarkt z. B. Märkte für Privatdarlehen abgegrenzt. Daneben unterscheidet man zwischen nationalen und inter nationalen (z. B. Eurodollarmarkt) Finanzmärkten. Da alle Finanzmärk te der Anlage bzw. Beschaffung fi nanzieller Mittel dienen, bestehen en ge Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Teilmärkten, die sich in einer weitgehend parallelen Zins und Kursentwicklung niederschla.

Das (gedankliche) Zusammentreffen der Märkte, auf denen Geld, Kapital, Kredit, Wertpapiere, Devisen usw. angeboten und nachgefragt werden. In allen modernen Volkswirtschaften werden Ersparnisse und Investitionen über die Finanzmärkte weitergeleitet. Daher kann die institutionelle Struktur der Finanzmärkte wichtiger Faktor für den natürlichen Realzins sein. Effiziente Finanzmärkte tragen erheblich zur optimalen Allokation der Ersparnisse über die Zeit und über Investitionsprojekte bei. Eine verbesserte Struktur der Finanzmärkte kann z.B. die Palette an Anlageformen, die Sparern i. Hinbl. a. Rendite, Risiko und Liquidität zur Verfügung stehen, vergrössern. Dies wiederum kann insgesamt zur Folge haben, dass private Haushalte mehr sparen und damit der gleichgewichtige Realzins sinkt.

, Kreditmarkt. Sammel-Begr. aller Teilmärkte des Angebots und der Nachfrage von Krediten. Der F. wird nach der Fristigkeit der monetären Transaktionen in den Geldmarkt und den Kapitalmarkt unterteilt. Nach räumlichen Gesichtspunkten wird zwischen dem inländischen (nationalen) F., dem ausländischem F. sowie dem sich über Staatsgrenzen hinweg erstreckenden internationalen F. (vgl. Euro-Markt) unterschieden. Hinsichtlich des Erfüllungszeitpunktes von Finanzierungsgeschäften wird nach Kassamarkt und Terminmarkt differenziert. Letzterer kann nach der Art des Termingeschäftes weiter aufgegliedert werden in Optionsmarkt und Märkte für unbedingte Termingeschäfte, diese wiederum in den Forward-Markt und Future-Markt.

(engl. financial markets) Nach der Fristigkeit des Finanzgeschäfts wird der Finanzmarkt in 4 Geld und 4 Kapitalmarkt unterteilt. Die kurzfristige Geldanlage und ufnahme wird unter den Begriff Geldmarkt gefasst. Der Geldmarkt i. e. S. (oder Bankenmarkt) zerfällt in einen .+Markt für Geldmarktpapiere (unverzinsliche Schatzanweisungen, Schatzwechsel, Wechsel) und in einen Markt für Zentralbankguthaben (Interbankenmarkt), auf dem Banken untereinander entweder mit Tagesgeld (24 Stunden Fristigkeit) oder mit Termingeld (1 12 Monate Fristigkeit) handeln. Beim Unternehmensgeldmarkt wird zwischen. Industrieclearing (Handel von Tages und Termingeld zwischen Großunternehmen mit erstklassiger Bonität) und Konzernclearing (Ausgleich von Liquiditätsüberschüssen und defiziten innerhalb eines Konzerns) unterschieden. Der Markt für längerfristige Kapitalanlagen wird als Kapitalmarkt bezeichnet, wobei dieser Markt in den Kassamarkt (Vertragserfüllung muss in Deutschland spätestens nach zwei Börsentagen erfolgen;

Kassageschäft) und den Terminmarkt (Termingeschäft) segmentiert wird. Eine andere Unterteilung des Kapitalmarktes wird zwischen dem Primärmarkt, auf dem nur der Handel mit Neuemissionen von Wertpapieren durchgeführt wird, und dem Sekundärmarkt, auf dem sich der Handel mit bereits emittierten Papieren zwischen den Anlegern vollzieht, vorgenommen. Zu den Finanzmärkten zählen auch der Kreditmarkt und die Devisenmärkte, auf denen per Kasse oder per Termin auf Währungen lautende 4 Forderungen gehandelt werden. In den letzten Jahren hat sich abgeleitet aus dem Grundprodukt der traditionellen Finanzmärkte ein außerordentlich dynamisch wachsender Handel in derivativen Produkten (Derivate) entwickelt (Finanzinnovation).

Schreiben Sie sich in unseren kostenlosen Newsletter ein

Bleiben Sie auf dem Laufenden Гјber Neuigkeiten und Aktualisierungen bei unserem Wirtschaftslexikon, indem Sie unseren monatlichen Newsletter empfangen. Garantiert keine Werbung. Jederzeit mit einem Klick abbestellbar.

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

Mдrkte

Mдrkte – Weltkarte

Mдrkte – Marktberichte

FRANKFURT (dpa-AFX) – Der deutsche Aktienmarkt hat am Dienstag nach Ostern zum Auftakt weitere Kursgewinne verzeichnet. Allerdings kam es schon im frьhen Handel zu technischen Stцrungen bei der Deutschen Bцrse, weshalb der Xetra-Handel auch gegen Mittag noch unterbrochen war. mehr

PARIS/LONDON/MAILAND (dpa-AFX) – Die meisten Bцrsen Europas haben am Dienstag mit Erleichterung auf deutlich besser als erwartete Exportdaten aus China reagiert und zugelegt. Allerdings brцckelten die Gewinne im Handelsverlauf etwas ab. Nach dem verlдngerten Osterwochenende rьckte der EuroStoxx 50 (EURO STOXX 50) gegen Mittag um 0,62 Prozent auf 2910,65 Punkte vor. mehr

NEW YORK (dpa-AFX) – Die US-Aktienmдrkte sind am Montag nach dem Osterwochenende mit Verlusten in den Handel zurьck gekehrt. Dominiert wurde die Nachrichtenlage weiter von der Corona-Pandemie und dem Цlpreis, nachdem sich wichtige Fцrderlдnder auf eine beispiellose Drosselung der Produktion geeinigt hatten. mehr

Finanzmärkte

Geld, Wertpapiere, Kredite oder Devisen werden global vernetzt und binnen Sekunden international gehandelt. Verschiedene Akteure bestimmen das Geschehen und die Regeln der Finanzmärkte, deren Instabilität durch den Crash auf dem amerikanischen Hypothekenmarkt deutlich wurde. Die internationale Finanz- und Wirtschaftskrise und die folgende Staatsschuldenkrise sind nach wie vor virulent.

Einführung

Das Geld in der Volkswirtschaft

Das Einführungskapitel zum Dossier Finanzmärkte beschreibt die Funktion des Geldes, erklärt wie die Europäische Zentralbank den Geldumlauf berechnet und stabil hält und behandelt Inflation und Deflation. Zudem geht es um einen Bereich, in dem Geld selbst zur Ware wird: den internationalen Devisenhandel.

Siegfried F. Franke

Aufgaben der Zentralbank

Das Verhältnis zwischen der Geldmenge und dem realen Sozialprodukt ist das Preisniveau. Es stabil zu halten ist eine Aufgabe, die Fingerspitzengefühl erfordert. In modernen Volkswirtschaften kümmert sich darum eine Zentralbank – im besten Fall eine unabhängige.

Lucas Zeise

Geld ist zentral für unser Wirtschaftssystem. Dennoch herrscht Uneinigkeit darüber, was es im Wesentlichen ist. Welche Funktionen erfüllt Geld und wie ist es entstanden?

Rainer Sommer

Die Subprime-Krise in den Vereinigten Staaten

Der Crash auf dem US-amerikanischen Immobilienmarkt gilt als Auslöser der globalen Finanzkrise.

Zahlen und Fakten der Globalisierung: Finanzmärkte

Andreas Nölke

Banken

Banken spielen eine zentrale Rolle auf den internationalen Finanzmärkten. Sie verwalten Sparguthaben und stellen Kredite zur Verfügung – an Privatleute, Unternehmen oder Staaten. In bestimmter Hinsicht sind sie jedoch fragile Gebilde.

Heribert Dieter

Regulierung der Finanzmärkte

In schweren Finanzkrisen gewinnt die Frage nach sinnvoller Regulierung der Finanzmärkte regelmäßig an Bedeutung. Auch die jüngste Finanzkrise hat eine Reihe von Reformbemühungen auf internationaler Ebene ausgelöst. Aber nicht alle Pläne sind umgesetzt worden.

Hans-Jürgen Wagener

Wirtschaftliche Ungleichgewichte
in der EU

Wirtschaftliche Ungleichgewichte betreffen Preisentwicklung, Beschäftigung, öffentliche Haushalte und Außenhandel. Werden wirtschaftliche Ungleichgewichte in der EU beklagt, so muss man genau hinsehen, um was es sich dabei handelt und in wieweit ein „ungesunder“ Zustand vorliegt.

Stormy-Annika Mildner

Ursachen der Finanzkrise:
Ein Blick in die USA

Die Ursachen der Finanz- und Wirtschaftskrise sind vielfältig und einfache Schuldzuweisungen nicht möglich. Eines ist jedoch sicher: die Krise war sowohl das Ergebnis eines Markt- als auch Regulierungsversagens. Mittlerweile ist aus der Finanz- und Wirtschaftskrise eine Schuldenkrise geworden. Der Weg hinaus bleibt lang und steinig.

Das Bretton-Woods-System

Für knapp drei Jahrzehnte prägte das Bretton-Woods-System nach 1944 die internationalen Finanzwirtschaftsbeziehungen. Im Zentrum eines Gerüsts aus festen Wechselkursen stand der US-Dollar als Leitwährung. Letztlich ließ sich diese Konstruktion aber nicht aufrecht erhalten.

Die Europäische Wirtschafts- und Währungsunion

In der Geschichte der EU unternahmen europäische Politiker mehrere Anläufe für eine Währungsunion. Mit dem Vertrag von Maastricht und der Einführung des Euro wurde das Projekt schließlich realisiert – trotz Bedenken von Volkswirtschaftlern.

Internationaler Währungsfonds und Weltbankgruppe

Internationaler Währungsfonds (IWF) und Weltbank wurden 1944 auf der Konferenz von Bretton Woods gegründet. Zwar haben sich die Aufgaben der Organisationen seitdem geändert, sie spielen jedoch nach wie vor eine zentrale Rolle im globalen Wirtschaftssystem – und rufen Kritiker auf den Plan.

Jan Fichtner/ Thomas Rixen

Die dunkle Seite der Finanzmärkte

Offshore-Finanzplätze und Schattenbanken haben sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einem zentralen Bestandteil des Weltfinanzsystems entwickelt. Dabei handelt es sich nicht nur um einige Karibikinseln. Auch mächtige Staaten spielen eine Rolle.

Siegfried F. Franke

Die Rolle der Regierungen auf den internationalen Finanzmärkten

Regierungen agieren auf den internationalen Finanzmärkten in unterschiedlichen Zusammenhängen: als Regelsetzer, Aufseher oder Kreditnehmer. Dabei sind sie Teil komplexer internationaler Netzwerke zur Regulierung oder Deregulierung der Märkte.

Max Otte

Rating-Agenturen

Rating-Agenturen bewerten die Kreditwürdigkeit von Finanzprodukten, Unternehmen und Staaten. Im Zuge von Subprime- und Staatsschuldenkrise sind sie massiv in die Kritik geraten. Insbesondere die „großen Drei“: Standard & Poor’s, Moody’s und Fitch.

Wolfgang Kraushaar

Die Occupy-Bewegung

Die Finanzkrise war Ursache, der Arabische Frühling Weckruf der Occupy-Bewegung. Der bankenkritische Protest erreichte eine beachtliche Ausdehnung und enorme Aufmerksamkeit. Wie groß wird sein Einfluss letztlich sein?

Finanzmärkte

Publikationen im Shop bestellen

Spätestens durch die großen Finanzkrisen des noch jungen 21. Jahrhunderts ist vielen klar geworden: Die internationale Geldzirkulation bestimmt unser Zusammenleben in allen seinen Winkeln mit. Geld regiert die Welt, heißt es. Aber warum ist das so? Und was genau ist das eigentlich, Geld? Antworten gibt der fluter.

Publikation zum Thema

Schuldenkrise und Demokratie

Seit Beginn der Finanz- und Verschuldungskrise in der Europäischen Union werden demokratisch gewählte Parlamente und Regierungen von den privaten Akteuren der Kapitalmärkte in die Enge getrieben. Der „Fiskalpakt“ verpflichtet langfristig zu strikter Haushaltsdisziplin durch „Schuldenbremsen“. Unterdessen wächst das Unbehagen über demokratische Defizite beim parlamentarischen Umgang mit scheinbar alternativlosen, immer größeren „Rettungspaketen“.Weiter.

Master Of The Universe

In einem verlassenen Bankengebäude in Frankfurt am Main schildert ein ehemaliger Investmentbanker seine Sicht auf den Finanzmarkt von heute. Der Dokumentarfilm „Master Of The Universe“ gibt Einblicke in die Gesetzmäßigkeiten einer Parallelwelt, deren Geschäfte globale Krisen zur Folge haben können.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Investition in binäre Optionen für Anfänger
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: