Einstiegspunkt – Binäre Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

60 Sekunden Trades: Strategie zu Binäre Optionen

Die Binäre Optionen 60 Sekunden Trades haben eine noch relativ junge Geschichte, werden aber aufgrund der großen Nachfrage von vielen Brokern angeboten. Die Attraktivität für sehr kurzfristig orientierte Binäre Optionen Trader liegt ganz klar in der Chance, innerhalb von nur einer Minute 60% bis 80% Rendite zu erzielen. Lesen Sie unsere Erfahrungen mit 60 Sekunden Trades und sehen Sie, welche Strategien man anwenden kann, um seine Chancen im Kurzfristhandel zu erhöhen.

Diese Inhalte werden im Folgenden näher betrachtet:

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Was ist der 60 Sekunden Handel mit binären Optionen?

Die 60 Sekunden Trades sind fast immer der klassische Call/Put-Handel mit binären Optionen, bei dem der Trader einfach festlegt, ob die Kurse während der Laufzeit der binären Option steigen (Call) oder fallen (Put) werden. Bei 60 Sekunden Trades ist die Laufzeit genau auf eine Minute begrenzt, sodass Freunde von ultra-kurzfristigen Spekulationen mit hohen Renditechancen voll auf Ihre Kosten kommen.

Auf der Handelsplattform des vor allem im deutschsprachigen Raum sehr bekannten Brokers IQ Option können mit 60 Sekunden Trades hohe Rendite erzielt werden. Rendite kommt bekanntlich nicht ohne Risiko, deshalb sollte man die Einstiegspunkte sehr gewissenhaft wählen. Liegt man nämlich falsch, so geht der vorab frei gewählte Einsatz verloren. Bei IQ Option kann bereits ab 1 Euro bzw. Dollar im Binäre Optionen 60 Sekunden Modus gehandelt werden, sodass man sich auch mit geringen Einsätzen an den Kurzfristhandel herantasten kann.

Fazit: 60 Sekunden Optionen werden meistens im klassischen Call/Put-Handel angeboten.

60 Sekunden Handel Strategien

Der Handel mit derartig kurzlaufenden Optionen ist sehr speziell und hochspekulativ, dementsprechend sollte man dabei folgende Punkte beachten. Zunächst ist es unbedingt erforderlich, dass Bewegung im Markt ist, da sich der Kurs innerhalb von nur 60 Sekunden in die prognostizierte Richtung bewegen muss.

Momentum-Ausbrüche aus Seitwärtsphasen

Darüber hinaus muss man das Momentum auf seiner Seite haben. Sehr gut eignen sich daher Ausbrüche als Strategie für 60 Sekunden Trader, egal ob der Markt nach oben oder unten tendiert – mit Call- bzw. Put-Optionen können schließlich beide Marktrichtungen gehandelt werden. Im folgenden Chart ist ein Ausbruch aus einer Seitwärtsphase im Währungspaar AUD/USD dargestellt. Hier kann man mit einer Put-Option auf fallende Kurse setzen und hat dabei die Wahrscheinlichkeit auf seiner Seite, allerdings muss das Timing perfekt sein. Wichtig ist auch die Schnelligkeit bei der Ausführung des Trades. Gerade Ausbrüche vollziehen sich oft explosionsartig und sind nicht einfach zu handeln. Dafür winken im Erfolgsfall aber auch extrem hohe Renditen. Im Gegensatz zu langfristigen Trades mit einer Binäre Optionen Strategie geht es hier um Geschwindigkeit.

Trendfortsetzungsmuster

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Ein fast noch besserer Tipp für 60 Sekunden Trades sind klassische Trendfortsetzungmuster wie im Chart hier unten dargestellt. Ein Aufwärtstrend in Gold wird nach einer kurzen Seitwärtsphase fortgesetzt. Die Wahrscheinlichkeit für weiter steigende Kurse ist hierbei relativ hoch und kann mit einer Call-Option genutzt werden.

Der Trade verläuft in diesem Fall erfolgreich (der Trend setzt sich wie erwartet fort) und es werden 70% Rendite innerhalb von 60 Sekunden erzielt.Profi-Trader nutzen derartige Muster durch die Ladder-Strategie noch besser aus. Hier werden mehrere Positionen in Reihe geschaltet und lösen sich gegenseitig aus. Erst wenn eine Option nicht mehr im Geld endet, werden keine neuen Positionen mehr eröffnet. Dieses Vorgehen ist so beliebt, dass es von vielen Brokern inzwischen sogar schon als Ladder-Option angeboten wird, die das automatische Eröffnen von mehreren Optionen hintereinander ermöglicht.

Auf jeden Fall muss man sich im 60 Sekunden Handel immer bewusst sein, dass Chart-Formation im derartig kurzfristigen Zeitrahmen nicht ähnlich verlässlich funktionieren wie bei langfristigen Engagements. Mit folgenden Binäre Optionen 60 Sekunden Tipps kann man allerdings seine Chancen erhöhen:

  • nur dann handeln, wenn ausreichend Bewegung im Markt ist
  • volatile Basiswerte wie Gold oder Öl sind beispielsweise interessant für den 60 Sekunden Handel
  • der Handel in orientierungslosen Märkten sollte vermieden werden, dagegen sind Trendfortsetzungmuster und Ausbrüche sehr erfolgsversprechend.

Wer sich über das Risiko im Klaren ist, kann mit dem Binäre Optionen 60 Sekunden Handel innerhalb von nur einer Minute extrem hohe Renditen erzielen – Nervenkitzel garantiert!

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Binäre Optionen 60 Sekunden Tipps

  • Moneymanagement als Schlüssel zum Erfolg:

Der wohl größte Fehler, den Einsteiger in den Handel mit binären Optionen machen, ist, das Binäre Optionen Risikomanagement zu vernachlässigen. Gerade beim Handel mit den kurzfristigen Optionen kann dies jedoch ein kurzes Vergnügen sein. Wer seinen Einsatz hier nicht kontrolliert, hat möglicherweise innerhalb kürzester Zeit sein gesamtes Kapital verloren.

Deswegen sollten Trader immer die wichtigsten Grundregeln beherzigen:

  • Lange Verlustserien müssen einkalkuliert werden, ohne dass die Liquidität zu sehr verloren geht.
  • Der Verlust des je Trade eingesetzten Kapitals sollte niemals schmerzen.

Daraus folgt, dass in der Regel niemals mehr als 10 Prozent des Gesamtkapitals in einem Trade eingesetzt werden sollten. Als noch besser gelten 5 Prozent.

Turbooptionen sind selbst für erfahrene Trader auch psychologisch durchaus herausfordernd. Die menschliche Psyche hat immer das Bedürfnis, Verluste auszugleichen und geht dafür mehr Risiko ein. Wer diesen Fallstrick nicht kennt und sich strikt an sein Moneymanagement hält, wird mit großer Wahrscheinlichkeit schlechte Entscheidungen treffen, die Frustration und den Gesamtverlust zur Folge haben können.

  • Binäre Optionen-Strategie nutzen

Nicht nur das Moneymanagement sollte beim binäre Optionen 60 Sekunden Handel einen geeigneten Rahmen geben. Ebenso wichtig ist es, die einzelnen Einsätze zu standardisieren. Das Moneymanagement sollte festlegen, wie hoch ein Einsatz ist und wie viele Positionen maximal eröffnet werden, die Strategie bestimmt hingegen, wann ein Trader eine Position eröffnet. Es legt also die Bedingungen dafür fest und orientiert sich dabei in der Regel vor allem an Handelssignalen.

Wer einer Strategie im Handel mit binären Optionen folgt, hat den großen Vorteil, dass er auf diese Weise ebenfalls seine eigene Psyche austricksen kann und den menschlichen Fehler fast völlig ausschließt. Dokumentiert er dann noch seine Erfolge und Misserfolge in einem Trading-Tagebuch, kann er seine Strategie auf dieser Grundlage bewerten und verbessern. Wer einfach loshandelt, hat dazu überhaupt keine Möglichkeit. Wer nicht nach bestimmten Vorgaben handelt, kann auch nicht entscheiden, welche Faktoren zum Erfolg führen und welche nicht. Deswegen ist es so wichtig, eine Strategie zu nutzen. Die Dokumentation erfordert zwar auch mehr Aufwand, allerdings ist dies die einzige Möglichkeit, die Erfolgsquote bei kurzfristigen Optionen zu erhöhen.

Bei kurzfristigen binären Optionen ist das Wissen über den Basiswert eher von untergeordneter Struktur. Wichtiger ist es, die Chartanalyse zu beherrschen. Die meisten Trader versteigen sich allerdings auf ein oder zwei Märkte. Dies ist auch durchaus sinnvoll bei mittel- bis langfristigen Anlagehorizonten. Laufen die binäre Optionen 60 Sekunden lang, ist Marktkenntnis jedoch nicht entscheidend. Trader müssen hierbei nur den Wirtschaftskalender im Auge behalten, damit sie keine wichtigen Termine verpassen und ihre Trades nach bedeutenden Nachrichten ausrichten können. Unabhängig davon ist es jedoch sinnvoll, nicht die Basiswerte zu handeln, die am bekanntesten sind.

Auf dem IQ Option Demokonto 60 Sekunden Trades testen.

Stattdessen sollten die Marktbedingungen möglichst gut zur gehandelten kurzfrist Strategie passen. Es lohnt sich also auch, außerhalb der üblichen Basiswerte nach interessanten Chancen Ausschau zu halten. Übertreiben sollten Trader dies jedoch auch nicht. Sonst besteht die Gefahr, dass sie überhaupt keine Chancen mehr wahrnehmen, weil sie sich nicht richtig festlegen können, oder diese auf der Suche nach anderen Assets verpassen.

Der Handel mit binären Optionen gilt ohnehin als hochspekulativ. Das Risiko wird durch die extrem kurzfristige Laufzeit von Turbooptionen noch weiter gesteigert. Deswegen ist es wichtig, sind langsam an das Thema und diese Art von Finanzprodukt heranzutasten. Die optimale Vorgehensweise wäre:

  1. Einlesen: Lernen Sie zu erst alles Wissenswerte, machen Sie sich über verschiedene Strategien und Broker schlau. Lernen Sie zumindest die Grundzüge der Chartanalyse und informieren Sie sich über das Verhalten von Märkten. Auch die psychologischen Grundlagen des Tradings sind wichtig.
  2. Demokonto: Nun erfolgt das erste Anwenden des Wissens im Rahmen eines kostenfreien Demokontos. Ein solches wird von vielen binären Brokern angeboten. Bedauerlich ist allerdings, dass diese in der Regel zeitlich oder hinsichtlich des Spielguthabens begrenzt sind. Es ist also häufig notwendig, mehrere Demokonten bei unterschiedlichen Anbietern zu eröffnen. Der Vorteil: Auf diese Weise lernen Sie verschiedene Options Broker und Handelsplattformen kennen und finden so den besten Broker für Sie.
  3. Einstieg in den Handel: Da 60 Sekunden Optionen noch etwas schwerer zu handeln sind, empfiehlt es sich, den Handel zuerst mit längerfristigen binären Optionen zu Beginnen. Der richtige Zeitpunkt hierfür ist gekommen, wenn Sie es schaffen, im Demokonto mehrere Trades lang in der Gewinnzone zu bleiben und auch wissen warum. Wer im Demokonto nicht ein paar wichtige Fehl-Trades zu verzeichnen hatte, muss mit großer Wahrscheinlichkeit noch mehr über den Handel mit binären Optionen lernen, bevor er Echtgeld investieren sollte.

Dieser Schritt ist allerdings nicht obligatorisch. Wer sich von Anfang auf Turbooptionen konzentrieren möchte und dies im Vorfeld weiß, muss nicht zwangsläufig den Handel mit längeren Zeiträumen ausprobieren. Er reagiert zudem häufig anders. Es lohnt sich allerdings alleine schon deswegen mit längerfristigen Optionen zu beginnen, weil Einsteiger hier mehr Zeit für Entscheidungen haben und so ihre Entschlussfähigkeit verbessern können.

  1. Binäre Optionen 60 Sekunden: Wer auch mit langfristigeren Optionen keine Probleme hat, kann mit dem Handel von 60 Sekunden Optionen beginnen. Auch wenn 60 Sekunden der bekannteste Zeitrahmen von binären Optionen ist, bedeutet dies nicht, dass Trader sich darauf versteifen müssen. Laufzeiten von zwei oder fünf Minuten können unter Umständen besser geeignet sein. Genauso ist es umgekehrt bei vielen binären Brokern möglich, 45 Sekunden, 30 Sekunden oder sogar 15 Sekunden-Optionen zu handeln.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

60 Sekunden-Optionen: Tricks

  1. Zeitfenster im Auge behalten

Das Zeitfenster ist beim Handel mit binären Optionen immer wichtig. Trader dürfen nicht vergessen, dass der 60 Sekunden-Handel extrem kurzfristig ist. Außerhalb von binären Optionen spielt dieser Zeitrahmen mit Ausnahme von Scalping-Strategien kaum eine Rolle. In jedem Fall tauchen in den Analysen und Prognosen von Wirtschaftsexperten immer nur Einschätzungen für den mittel- bis langfristigen Verlauf auf. Nur sehr selten bieten Analysen deswegen Informationen, die für den Handel mit Turbooptionen genutzt werden können.

Genauso wichtig ist es, bei der Chartanalyse einen sinnvollen Zeitrahmen zu wählen. Ein Kursverlauf der letzten drei Jahre wird möglicherweise die schönsten Bollinger-Bänder zeigen, die die Welt jemals gesehen hat – für den kurzfristigen Handel ist dies dennoch kein ausreichendes Kaufsignal. Hier sind wesentlich kürzere Zeiträume zu betrachten.

  1. Binäre Optionen Tools nutzen

Selbst die besten binären Broker haben in der Regel eine entscheidende Schwachstelle: Die Binäre Optionen Plattformen bieten nicht genügend Analysewerkzeuge und die Darstellungen sind in der Regel nicht all zu sehr auf die persönlichen Bedürfnisse einzurichten. Deswegen ist es unabdingbar, Tools zu nutzen, die eine umfangreichere Chartanalyse erlauben.

Im Internet gibt es vor allem im Rahmen des Forex-Handels viele Möglichkeiten, kostenlos bessere Analysewerkzeuge zu erhalten, die sich auch für den Handel mit binären Optionen eignen. Sie werden zum Beispiel im Rahmen von kostenlosen Demokonten bei FX-Brokern bereitgestellt. Auch der MetaTrader ist eine gute Alternative.

Allerdings müssen Trader hier darauf achten, dass die Kurse auch tatsächlich genutzt werden können. Hängen die Charts im Analyse-Tool beispielsweise hinterher oder nutzen eine andere Quelle als beim binären Broker, sind sie für den Handel bei diesem Broker nutzlos.

Vielen Einsteigern ist nicht klar, wie wichtig ein guter binärer Broker für den Erfolg beim Handel mit binären Optionen ist. Wenige Prozente Unterschied in der Rendite wirken sich mittel- bis langfristig deutlich aus. Die maximale Rendite ist hierbei nicht immer entscheidend. Wesentlich wichtiger ist es, dass die Rendite für die Basiswerte und Laufzeiten, die am häufigsten gehandelt werden, gut sind.

  1. Richtige Basiswerte wählen

In der Regel eignen sich volatile Werte für den kurzfristigen Handel am Besten. Bluechips, das Währungspaar US-Dollar/Euro oder andere Werte, die in den meisten Fällen eher stabil sind und sich nicht unbedingt durch starke Wertschwankungen auszeichnen, sind deswegen speziell für den Binäre Optionen 60 Sekunden Handel deutlich schlechter geeignet als volatile Rohstoffe und Währungen.

  1. Ad hoc Meldungen und Wirtschaftskalender

In der Regel haben wichtige Markt- oder Unternehmensnachrichten auf den Markt zumindest kurzfristig starke Auswirkungen. An der Börse gilt zwar der Grundsatz, dass Prognosen über bevorstehende Ereignisse bereits im Kurs enthalten sind, der Markt verhält sich allerdings im kurzfristigen Bereich fast immer anders und reagiert stärker auf Nachrichten. Natürlich kann es zusätzlich sein, dass die Nachrichten deutlicher ausfallen und vielleicht sogar überraschen. Derartige Informationen sind für den Handel mit 60 Sekunden Optionen hervorragend geeignet. Sie ermöglichen es wie kaum eine anderes Finanzprodukt, kurzfristige Trends gewinnbringend zu nutzen.

Allerdings ist Schnelligkeit hier der Schlüssel zum Erfolg. Wer zu spät auf Nachrichten reagiert, kann auch die Trends nicht mehr ausreichend nutzen.

In 5 Schritten zum ersten 60-Sekunden-Trade

Um Trends innerhalb kürzester Zeit gewinnbringend nutzen zu können, ist es unabdingbar, sich eingehend mit dem Handel von binären Optionen vertraut zu machen. Worauf es beim 60-Sekunden-Handel ankommt, haben wir im Vorfeld erläutert. Im Folgenden finden Sie noch einmal die wichtigsten Informationen zum Handel mit binären Optionen; anhand der Slideshow zeigen wir auf, welche fünf Schritte zum ersten Trade führen.

Fazit: Bauchentscheidungen sind hier Fehl am Platz

Der 60 Sekunden Handel bietet zwar Gewinne in sehr kurzer Zeit. Jedoch können auch in sehr kurzer Zeit hohe Verluste eintreten, wenn der Trader ins Overtrading gerät und auf Biegen und Brechen gewinnen möchte. Selbstreflexion und feste Handelssysteme oder Strategien helfen dabei, Bauchentscheidungen zu minimieren und nach starren Regeln zu handeln.

Auch wenn die Werbung suggeriert, das man sich lediglich zwischen steigenden oder fallenden Kursen entscheiden müsse, so geht im 60 Sekunden Handel Nichts ohne eine erfolgreiche Strategie.

Weitere Informationen zum Broker IQ Option:

Binäre Optionen Strategie Anleitung 2020: Schritt für Schritt zum Trade

Wir haben bereits mehrere Strategien vorgestellt. Dabei haben wir uns auf unterschiedliche Marktphasen fokussiert. Heute wollen wir eine Strategie vom ersten bis zum letzten Schritt handeln. Dabei werden wir all die Werkzeuge wählen, die uns gegeben sind, um so eine Handelsstrategie auszuführen – von der Analyse bis hin zum richtigen Einstieg sowie der Auswahl der richtigen Laufzeit für die Option.Wir gehen dabei in drei grundlegenden Schritten vor:

  1. Analyse
  2. Wahl des Einstiegspunktes
  3. Laufzeit für die Option festlegen

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Analyse

Für die Analyse wählen wir die Markttechnik. Anschließend müssen wir die Marktphase bestimmen, die wir handeln möchten. Wir wählen eine Strategie, mit der wir zwar Trends handeln, die Phase soll jedoch mehr oder weniger seitwärtsgerichtet sein. Das ist insofern wichtig, als dass sich kurze Trends, die wir nutzen möchten, immer abwechseln. Zudem weisen Trends innerhalb einer Seitwärtsphase Beständigkeit auf, sodass wir einen Anhaltspunkt für die Wahl der Laufzeit haben.

Für unsere Analyse benötigen wir folgende Gegebenheiten:

  • Eine Seitwärtsphase auf 4-Stunden-Basis
  • Mehrere Hochs und Tiefs
  • RSI-Divergenz

Screen 1: 4-Stundenchart des USD/JPY

Nehmen wir für unser Beispiel das Währungspaar USD/JPY, das aktuell innerhalb einer leichten Abwärtsrange fluktuiert. Auf dem 4-Stunden-Chart sehen wir deutlich, wie sich das Währungspaar seit dem 20. Januar innerhalb der Range bewegt. Diese Fluktuationen bilden kurze Trends innerhalb der Range. Der erste Punkt wäre also erfüllt. Zudem können wir mehrere Hochs und Tiefs erkennen (Screen 1).

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Anschließend versuchen wir eine RSI-Divergenz zu identifizieren. Da, wie bereits angemerkt, auch Seitwärtsphasen aus kurzen Trends bestehen, können wir mithilfe des Relative Strength Index die Stärke des aktuellen Trends messen. Hierfür stellen wir eine Periode von (5) ein, da es sich hierbei um sehr kurzfristige Trends handelt.

Screen 2: USD/JPY mit RSI im 4-Stundenchart

Eine RSI-Divergenz ist dann gegeben, wenn der Kurs beispielsweise ein niedrigeres Tief ausbildet, während der Indikator ein höheres Tief anzeigt (Screen 2). Die Divergenz ist ein Filter-Indikator, der uns ein Reversal anzeigen soll.

Einstiegspunkt für den Kauf einer Option wählen

Screen 3:Divergenzen im 4-Stundenchart

Nachdem wir unsere Analyse bewerkstelligt haben, benötigen wir noch einen guten Einstiegspunkt. Diesen machen wir von Kerzenmustern abhängig. Für den Kauf einer Call-Option brauchen wir eine 4-Stundenkerze, die ab dem Reversal nach oben zeigt. Der Kauf der Option findet statt, sobald eine der nächsten Kerzen über dem Hoch der ersten Kerze schließt (Screen 3).

Im ersten Fall wäre es erst die dritte Kerze nach dem Reversal, während die zweite Kerze das Hoch im nächsten Fall bereits deutlich übertroffen hat.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Laufzeit für die Option festlegen

Soweit so gut: Die Strategie steht und sieht auch nicht allzu kompliziert aus. Dennoch bleibt die Frage offen, welche Laufzeit man wählen muss, um eine gewisse Chance auf seiner Seite zu haben. Zu kurz sollte die Zeit definitiv nicht sein. Da wir auf 4-Stunden-Basis handeln, sollte der Kurs etwas Luft zum Atmen haben.
Und genau an diesem Punkt stellt sich die Seitwärtsphase als ein Muster-Indikator dar. Rückwirkend können wir, solange die Phase weiterhin bestehen bleibt, darauf schließen, wie lange so ein Trend in etwa anhält. In diesem Fall sind es mindestens 8 Stunden, also zwei 4-Stundenkerzen. Unsere Laufzeit muss daher zwischen 8 Stunden und 12 Stunden liegen. Besser wären 12, also mindestens drei 4-Stundenkerzen.

Screen 4: Freie Wahl der Laufzeiten bei Binary.com

Nicht jeder Broker bietet jedoch die freie Wahl der Laufzeiten an. Man sollte sich daher auf die Suche nach einem Broker machen, der den Handel dieser Strategie zulässt. Zwar ist der Broker binary.com (Screen 4) sehr flexibel, was Laufzeiten angeht, aber dennoch sind die Laufzeiten nicht bei allen Optionstypen frei wählbar.
In unserem Fall und bezogen auf das Währungspaar USD/JPY könnten wir jedoch die Touch-Option bzw. Erreicht/nicht-Erreicht-Option mit freier Auswahl der Laufzeit zwischen 1 und 10 Stunden wählen. Wir wählen 10 Stunden und handeln.

Binäre Optionen handeln – Schritt für Schritt

Es gibt unzählige verschiedene Strategien für das Trading von binären Optionen, doch worauf kommt es beim Handel wirklich an? Was müssen Trader unbedingt über den Handel mit den hochspekulativen Finanzderivaten wissen? Sprich: Wie funktioniert der Handel mit binären Optionen? Im Folgenden haben wir die wichtigsten Informationen zusammengefasst und zeigen auf, was Sie beachten sollten und wie Sie in nur fünf Schritten zu Ihrem ersten Trade gelangen.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich der Handel der vorgestellten Strategie folgendermaßen darstellen:
1. Analyse und Identifikation einer Seitwärtsphase auf 4-Stunden-Basis
2. Identifikation eines möglichen Reversals mithilfe des RSI-Indikators
3. Festlegung des Kaufzeitpunktes mithilfe von Kerzenmustern
4. Festlegung der Laufzeit der Option mithilfe vergangener Trends innerhalb der Seitwärtsrange
5. Suche nach einem Broker, der eine gute Auswahl von Laufzeiten anbietet
6. Handeln
Es ist wichtig, beim Handel von binären Optionen akribisch vorzugehen. Dies verringert die Trading-Frequenz und erhöht die Chance, gute Entscheidungen zu treffen.

OptionWeb Test und Erfahrungen 2020

Hinweis: Wegen einer Umstrukturierung nimmt OptionWeb aktuell keine neuen Kunden an. Bitte wählen Sie daher einen anderen Binäre Optionen Broker!

Als international aufgestellter Broker spricht OptionWeb spricht ein breites Publikum an. Dementsprechend vielfältig sind auch die Handelsmöglichkeiten, was der nachfolgende Testbericht beweist.

Wesentliche Fakten über OptionWeb

OptionWeb ist eine Marke der Investmentgesellschaft Lionsman Capital Markets Ltd. mit Hauptsitz auf Zypern, wo sie durch die CySEC reguliert und überwacht wird. Darüber hinaus ist OptionWeb einer der ersten Broker, der durch die deutsche BaFin geprüft und autorisiert wurde. Gegründet wurde die Gesellschaft bereits im Jahr 2020, weshalb OptionWeb über langjährige Erfahrungen am Binären-Optionen-Markt verfügt.

Trader bewegen sich in einem sicheren Handelsumfeld. Es stehen mehr als 180 Basiswerte und vier verschiedene Handelsarten zur Auswahl. Die Mindesteinzahlungssumme beträgt 200 Euro. Insgesamt können Neukunden zwischen fünf verschiedenen Kontomodellen wählen. Die Höhe der Renditen ist abhängig vom gewählten Kontomodell, ebenso einige Unterstützungsangebote. Darüber hinaus bietet OptionWeb hilfreiche Zusatzfunktionen an, um das Risiko zu minimieren und den Gewinn zu erhöhen, was nicht nur Einsteiger, sondern auch Fortgeschrittene und Profis anspricht.

Handelsplattform

OptionWeb setzt auf die vollständig webbasierte SpotOption-Handelsplattform und bietet seinen Kunden eine hervorragende Basis für den Handel mit Binären Optionen. Einsteiger und Profis finden sich schnell auf der Tradingplattform zurecht und die Bedienung erfolgt intuitiv. Besonders vorteilhaft ist, dass das Menü nach den persönlichen Vorlieben manuell angepasst werden kann. Außerdem helfen diverse Filter und Hinweise die einfache Navigation durch das Handelsportal. Erwähnt sei hier auch, dass sich sämtliche Charts, Diagramme und Grafiken im praktischen Großformat angezeigt werden können, was ebenfalls als sehr positiv zu werten ist.

Regulierung und Sicherheit

OptionWeb ist eine Marke der Lionsman Capital Markets Ltd., die ihren Hauptsitz wie viele andere Broker auch, auf Zypern hat. Reguliert und überwacht wird das Unternehmen durch die Regulierungsbehörde auf Zypern namens Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC). Die Lizenz (Nr. 175/12) wurde bereits im Jahr 2020 erteilt. Darüber hinaus unterliegt OptionWeb auch den Market in Financial Instruments Directive (MiFID-Richtlinien), sodass alle Kundengelder vom Gesellschaftsvermögen getrennt werden. Laut Angaben des Brokers werden sämtliche Kundengelder auf einem speziellen Treuhandkonto bei der Barclays Bank deponiert.

Eine Besonderheit ist, dass OptionWeb bei der deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) nicht nur gelistet ist, wie viele andere Broker, sondern dass OptionWeb offiziell durch die BaFin geprüft und autorisiert wurde (ID 131045). Somit unterliegt der Broker also auch dem deutschen Recht, was zusätzliche Sicherheit verspricht.

Ein Betrug oder Abzocke kann hier ausgeschlossen werden. Vielmehr ist OptionWeb durch und durch seriös und sicher.

Handelbare Basiswerte und Handelsarten

OptionWeb bietet mehr als 190 Basiswerte aus den Assetklassen Aktien, Indizes, Währungen und Rohstoffe zur Auswahl und übertrifft damit nahezu alle anderen Broker. Alle Basiswerte sind übersichtlich im Verzeichnis der Vermögenswerte auf der Webseite von OptionWeb aufgelistet. Mit dem Mausklick auf einen Wert öffnet sich ein kleines Fenster, indem sich eine ausführliche Beschreibung sowie die Handelszeit ablesen lassen.

Bei den Handelsarten setzt OptionWeb auf die folgenden Varianten:

  • Call- und Put-Optionen: Bei dieser Handelsart wählt der Trader zunächst einen Basiswert aus und muss dann vorhersagen, ob der Kurs bei Optionsablauf steigt (Call-Option) oder sinkt (Put-Option). Lag der Trader mit seiner Wahl richtig, wird ihm die vorab festgelegte Rendite ausgezahlt. Es handelt sich hierbei um die klassische Variante, um mit Binären Optionen zu handeln, die vor allem für Anfänger geeignet ist.
  • Turbo-Optionen: Wie bei der vorherigen Variante wird auch hier eine Call- oder Put-Option gebucht. Allerdings sind die Laufzeiten wesentlich kürzer, was diese Handelsart auch sehr risikoreich macht. Es können 60 und 90 Sekunden sowie 2 und 5 Minuten als Ablaufzeit ausgewählt werden. Aufgrund des hohen Risiko und der schweren Einschätzbarkeit bzw. Vorhersagbarkeit sind kurzfristige Optionen eher für Fortgeschrittene und natürlich für Profi-Trader zu empfehlen.
  • One-Touch-Optionen: Genauso wie die kurzfristigen Optionen sind auch die One-Touch-Optionen risikobehaftet. Trader spekulieren hier darauf, ob der Kurs eines ausgewählten Basiswertes innerhalb der Optionslaufzeit eine bestimmte Grenze berührt („touch“). Dabei kann sich diese Grenze über wie auch unter dem Ausgangskurs befinden. Zu beachten ist, dass OptionWeb die Optionslaufzeit wie auch die zu erreichende Grenze vorgibt. Trader müssen also lediglich den gewünschten Investitionsbetrag eingeben.
  • Pair-Optionen: Bei dieser Handelsart wählt der Trader ein von OptionWeb vorgegebenes Basiswerte-Pärchen aus, wie zum Beispiel eine BMW- und eine Mercedes-Aktie. Anschließend spekuliert der Trader darauf, welcher Basiswert am Ende der Optionslaufzeit vorne liegen wird.

Eine Verlustabsicherung mit einem festen Wert bietet OptionWeb nicht an. jedoch können Trader unterschiedliche Zusatzfunktionen nutzen, um die Risiken zu minimieren oder den Gewinn zu erhöhen:

  • Rollover: Sollte sich ein Trade im Verlust befinden und geht der Anleger davon aus, dass sich dies durch eine verlängerte Optionslaufzeit ändert, so kann hat der die Möglichkeit, die Laufzeit zu verlängern.
  • Sell: Unter bestimmten Voraussetzungen kann mit der Sell-Funktion eine laufende Position frühzeitig geschlossen werden. Bekannt ist dieses Feature auch unter der Bezeichnung „early closure“.
  • Double-Up: Nähert sich ein Trade dem Ende und liegt im Geld, so kann der Trader mit der Double-Up-Funktion den eingesetzten Investitionsbetrag verdoppeln, umso seinen Gewinn zu erhöhen.

Mindesteinsatz und Renditen

Bei OptionWeb kann bereits mit 25 Euro eine Position eröffnet werden. Besonders vorteilhaft ist, dass die kurzfristigen Optionen schon mit 5 Euro Mindesteinsatz gebucht werden können.

Die Höhe der Renditen ist u.a. abhängig von dem jeweiligen Kontomodell, worauf im nächsten Abschnitt näher eingegangen wird. Einen High-Yield-Modus gibt es lediglich bei den One-Touch-Optionen. Hier kann ein Gewinn von bis zu 500 Prozent erzielt werden. So verlockend dies auch sein mag, so müssen sich Anfänger immer vor Augen halten, dass je höher die Rendite ist, desto höher wird auch das Risiko.

Kontoeröffnung und Mindesteinzahlung

Die Kontoeröffnung bei OptionWeb ist bei OptionWeb schnell erledigt. In dem dafür vorgesehenen Formular sind nur Name, Telefonnummer und E-Mailadresse eingetragen und anschließend auf das Feld „Depot eröffnen“ geklickt werden. Erst im darauffolgenden Formular müssen die restlichen persönlichen Daten ergänzt werden. Zudem ist hier die Kontowährung (EUR, USD, GBP) auszuwählen, in der das Handelskonto geführt werden soll. Nach Festlegung des Passworts und dem Akzeptieren der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist das Konto eröffnet.

Bevor eine Einzahlung getätigt wird, sollten sich Trader mit den unterschiedlichen Kontomodellen vertraut machen, die auf der Webseite von OptionWeb übersichtlich in einer Tabelle dargestellt werden.

  • Mindesteinzahlungsbetrag 200 bis 1.000 Euro
  • Renditen bis zu 83 Prozent
  • 80 handelbare Basiswerte
  • 4 Stunden in der Woche gibt es eine „Life Hilfe“
  • garantierter Handel bis zu 50 Euro
  • Mindesteinzahlungsbetrag 1.000 bis 3.000 Euro
  • Renditen bis zu 83 Prozent
  • 120 handelbare Basiswerte
  • kundenindividuelle Schulungen
  • kostenloses Demokonto für 2 Wochen
  • Wirtschaftsindikatoren
  • 6 Stunden in der Woche gibt es eine „Life Hilfe“
  • monatlich 2 Coaching Sitzungen mit einem Handelsexperten
  • garantierter Handel bis zu 100 Euro
  • Mindesteinzahlungsbetrag 3.000 bis 10.000 Euro
  • Renditen bis zu 83 Prozent
  • 180 handelbare Basiswerte
  • monatliche Guthaben-Verzinsung in Höhe von 3,5 Prozent
  • kundenindividuelle Schulungen
  • kostenloses Demokonto für einen Monat
  • Wirtschaftsindikatoren
  • 8 Stunden in der Woche gibt es eine „Life Hilfe“
  • monatlich 5 Coaching Sitzungen mit einem Handelsexperten
  • garantierter Handel bis zu 300 Euro
  • Mindesteinzahlungsbetrag 10.000 bis 50.000 Euro
  • Renditen bis zu 88 Prozent
  • 180 handelbare Basiswerte
  • monatliche Guthaben-Verzinsung in Höhe von 5,20 Prozent
  • kundenindividuelle Schulungen
  • zeitlich unbegrenzte Nutzung des Demokontos
  • Wirtschaftsindikatoren
  • 10 Stunden in der Woche gibt es eine „Life Hilfe“
  • monatlich 10 Coaching Sitzungen mit einem Handelsexperten
  • garantierter Handel bis zu 500 Euro
  • Mindesteinzahlungsbetrag 50.000 bis 200.000 Euro
  • Renditen bis zu 90 Prozent
  • 180 handelbare Basiswerte
  • monatliche Guthaben-Verzinsung in Höhe von 5,50 Prozent
  • kundenindividuelle Schulungen
  • Direktverbindung zu einem Senior-Analysten
  • zeitlich unbegrenzte Nutzung des Demokontos
  • Wirtschaftsindikatoren
  • zeitlich unbegrenzte „Life Hilfe“
  • monatlich 10 Coaching Sitzungen mit einem Handelsexperten
  • garantierter Handel bis zu 2.500 Euro

„Garantierter Handel“ bedeutet bei OptionWeb, dass es eine Rückzahlung der investierten Beträge gibt und dass diese keinen Bedingungen unterliegen. Dabei variiert die Höhe der Rückzahlung je nach Kontomodell.

Zusätzlich beinhalten alle Kontomodelle noch ein eBook, tägliche Berichte, einen Wirtschaftskalender sowie die OW Technische Analyse, um den Handel mit Binären Optionen zu vereinfachen. Ein Highlight für jeden Trader ist das sogenannte „Super-Asset“. Per Mail wird immer ein brandheißer Vermögenswert vorgestellt (Grundstimmung, Tagestrend, Einstiegspunkt, Transaktion, Rendite). Trader haben dann die Möglichkeit, in diesen Basiswert entsprechend zu investieren.

Einzahlungs- und Auszahlungsmethoden

Um eine Einzahlung zu tätigen, stehen zahlreiche Zahlungsmethoden zur Auswahl. Neben den klassischen Einzahlungsarten wie Kreditkarte oder Banküberweisung besteht auch die Möglichkeit, über Skrill, Neosurf, Neteller, Paysafecard und vielen anderen Methoden zu wählen. Geschützt wird der gesamte Zahlungsverkehr mithilfe einer sicheren SSL-Verschlüsselung.

Bevor eine Auszahlung beantragt werden kann, muss das Kundenkonto verifiziert werden, wozu verschiedene Unterlagen (z. B. Kopie des Personalausweises und Wohnsitznachweis) bei OptionWeb eingereicht werden müssen. Nach der Freigabe wird die Auszahlung bearbeitet, was je nach gewählter Auszahlungsmethode bis zu fünf Tagen dauern kann. Dabei beträgt der Mindestauszahlungsbetrag 100 Euro.

Bonusbedingungen

Einen fixen Bonus für Neukunden gibt es nicht bei OptionWeb. Es empfiehlt sich aber, vor einer Einzahlung beim Kundenservice gezielt nach einem Bonus zu fragen. In den meisten Fällen wird dann auch in Bonus abhängig von der Einzahlungshöhe gewährt. Reguläre Kunden von OptionWeb profitieren von regelmäßig wechselnden Sonderaktionen, sodass sich immer der Blick auf die Webseite lohnt, bevor Geld eingezahlt wird.

Sollte ein Bonus gewährt werden, so muss dieser Betrag 20- bis 30-fach umgesetzt werden, bevor Geld vom Handelskonto abgehoben werden kann. Die Höhe des erforderlichen Handelsvolumen bzw. der Umsetzung richtet sich nach den jeweiligen Sonderaktionen.

Demokonto und Unterstützung

Die Nutzung des Demokontos ist nur den Standard-, Silver-, Gold- und Platinum-Kunden vorbehalten, wobei den Standard-Kunden das Demokonto nur für 2 Wochen und Silver-Kunden für einen Monat zur Verfügung steht. Lediglich Gold- und Platinum-Kunden können die Demoversion zeitlich unbegrenzt nutzen.

Auf der Webseite von OptionWeb finden Trader ein umfangreiches Weiterbildungsangebot. Neben einem kostenlosen eBook über den Handel mit Binären Optionen findet sich hier auch die sogenannten „Lern-Akademie“. Hier können sich Trader zu verschiedenen Webinaren anmelden, die sämtliche Themen rund um den Binäroptionshandel und die Handelsplattform behandeln. Zusätzlich können sich Trader aus der OW Videothek entsprechende Videos ansehen, in denen ein Top-Analytiker das Wichtigste vom Tag zusammenfasst. In der Handelsakademie werden außerdem noch individuelle Schulungen angeboten.

Mobiles Trading

Bedeutsam und wichtig für den Handel mit Binären Optionen ist vor allem die Flexibilität. Trader können sich die webbasierte Handelsplattform nicht nur in den Browser ihres Smartphones laden und diese nutzen, sondern sich auch eine passende App herunterladen. Beide Versionen ermöglichen den Binäroptionshandel rund um die Uhr und beinhalten alle wichtigen Funktionen und Features, um Transaktionen vorzunehmen. Ein Test hat ergeben, dass die App sehr benutzerfreundlich gestaltet ist, sodass sich auch Einsteiger schnell zurechtfinden können.

Kundenservice

OptionWeb ist international ausgerichtet, weshalb der Kundenservice in verschiedenen Sprachen angeboten wird. Auch ein deutscher Kundensupport und deutschsprachige Account-Manager sind verfügbar. Erreichbar ist der Support telefonisch, per Mail und Live-Chat von montags bis donnerstags von 09.00 bis 21.00 Uhr, freitags nur bis 15.00 Uhr. Die Erfahrungen zeigen jedoch, dass ein 24-7-Kundenservice von Tradern als wesentlich besser empfunden wird.

Vor- und Nachteile im Überblick

  • regulierter Broker durch die CySEC und deutsche BaFin
  • deutschsprachiger Kundensupport
  • unterschiedliche Kontomodelle
  • Renditen bis zu 90 Prozent/500 Prozent im High-Yield-Modus
  • mehr als 180 handelbare Basiswerte
  • 4 verschiedene Handelsarten
  • Mindesteinsatz ab 5 Euro
  • Handelswerkzeuge zur Risikominimierung/Gewinnerhöhung
  • Guthabenverzinsung (ab Gold-Konto)
  • regelmäßig wechselnde Sonderaktionen
  • umfangreiches Lern-/Schulungsmaterial
  • mobiles Handeln möglich
  • Demokonto erst ab Starter-Konto
  • eingeschränkte Erreichbarkeit des Kundensupports

Bewertung

OptionWeb bietet seinen Kunden Vieles, was andere Broker nicht können. So wird OptionWeb nicht nur die zypriotische CySEC reguliert und überwacht, sondern auch durch die deutsche BaFin, was den Kunden eine zusätzliche Sicherheit gibt und der Broker als absolut seriös eingestuft werden kann. Die Erfahrung zeigt, dass Trader einem Broker eher ihr Vertrauen schenken, wenn sie dort hundertprozentig abgesichert sind. Des Weiteren bietet OptionWeb einen garantieren Handel sowie zahlreiche Hilfen und Unterstützungen an.

Bezüglich der Bedienbarkeit der Handelsplattform, den angebotenen Basiswerten, den Mindesteinsätzen pro Trade sowie den verschiedenen Handelsarten ist zu sagen, dass diese ebenfalls durchweg als positiv zu bewerten sind. Praktisch sind auch die Zusatzfunktionen Rollover, Sell und Double-Up, die der Risikominimierung bzw. Gewinnerhöhung dienen.

Kritisch ist hier lediglich zu betrachten, dass einige Unterstützungsangebote wie beispielsweise das Demokonto erst ab dem Starter-Konto genutzt werden können. Anfänger haben aber dafür die Möglichkeit, an Schulungen und Webinaren teilzunehmen, bevor sie in den Handel mit Binären Optionen einsteigen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich das Angebot von OptionWeb gleichermaßen an Anfänger, Fortgeschrittene und auch Profi-Trader richtet. Neukunden wie auch reguläre Kunden können von regelmäßig wechselnden Sonderaktionen profitieren und werden beim Trading aktiv unterstützt.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Investition in binäre Optionen für Anfänger
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: