Binary.com Tutorials 2020 Wissen rund um das Trading erweitern

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binary.com Tutorial – diese Tutorials können Trader 2020 nutzen

Der Broker Binary.com entstand aus seinem Vorläufer Betonmarkets. Der Broker hat seinen Sitz auf Malta und wird durch die „Lotteries and Gaming Authority“ reguliert und lizensiert.

Unter dem Namen Betonmarkets entwickelte das Unternehmen unter anderem in Kooperation mit professionellen Tradern auf der ganzen Welt Tutorials für neue und erfahrene Trader. Die Lernvideos finden sich unter anderem auf Youtube.com und umfassen eine Zeitspanne von 20 bis 60 Minuten. Hier sind sie weiterhin unter dem Namen Betonmarkets gelistet. Das Lernkonzept erwies sich als so erfolgreich, dass es nach der Neustrukturierung und Umbenennung zu Binary.com weitergeführt und ausgebaut wurde. Das umfangreiche Angebot der Binary.com Tutorials reicht von Einsteigervideos, über sogenannte Webinare zum Thema Edelmetalle – oder Commodities genannt – bis hin zu einmal wöchtentlich stattfindenden Kursen, in denen ein professioneller Trader die Entwicklung von Strategien unter Berücksichtigung der dazu nötigen Fakten und Informationen präsentiert. Es ist allerdings zwingend erforderlich die englische Sprache gut zu verstehen, da alle Videos auf Englisch sind.

Die digitale Bibliothek von Binary.com bietet folgende Lernformate an, mit denen sich dieser Ratgeber befassen wird:

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Chris Svorcik entwickelt im Weekly Trading Room Schritt für Schritt Strategien auf der Binary.com-Plattform.
  • Jeden Montagmorgen um 08:00 Uhr MEZ werden neue Live Videos aufgenommen.
  • Der Trader lernt durch zugucken die Benutzungsmöglichkeiten der Tools.
  • Phil Carr und Nik Kalsi vom Londoner Gold & Silver Club geben Tipps zum Handel.
  • Verschiedene Profitrader bieten Webinare zu unterschiedlichen Themen an.
  • Es besteht ein umfangreiches, stetig wachsendes Themenangebot.
  • Die Gestaltung der Videos ist sehr individuell, abhängig vom Moderator.
  • Kurze Training Videos bietet „How to get started“ für den New-Trader auf der Binary.com Plattform.
  • Grundsatzfragen zum Traden, sowie zur Nutzung von Binary.com werden beantwortet.

Jetzt weiter zu unserem Testsieger IQ Option

Weekly Trading Room

Hier bietet der professionelle Trader Chris Svorcik wöchentliche Überlegungen zur Strategieplanung unter Berücksichtigung aller notwendigen und auf Binary Option zur Verfügung gestellten Informationen.

Er öffnet im Verlauf der durchschnittlich 25 minütigen Videos alle notwendigen Tools und erklärt sein Vorgehen Schritt für Schritt. Die Aufnahmen von Bild und Ton sind qualitativ hochwertig. Die Erklärungen von Chris Svorcik sind nachvollziehbar und mit der Zeit werden die Aktivitäten vorhersagbarer, sodass der lernende Trader sich selbst testen kann. Es handelt sich hierbei um einen Live Trading Room, der seit dem 26. Mai 2020 wöchentlich fortgesetzt wird. Jeden Montagmorgen um 8:00 Uhr MEZ wird ein neues Live Trading Video aufgenommen, parallel übertragen und anschließend im Weekly Trading Room archiviert. Gerade für Einsteiger bietet sich diese Art des praktischen Tradings an um Selbstvertrauen aufzubauen und seine Kenntnisse zu erweitern.

Der Weekly Trading Room wird jeden Montagmorgen um 08:00 Uhr MEZ aufgenommen. Hier erklärt der professionelle Trader Chris Svorcik Schritt für Schritt die Entwicklung einer Trading-Strategie.

Commodities Corner

Die professionellen Trader Phil Carr und Nik Kalsi des Londoner Gold & Silver Club geben hier Tipps zum Handel mit Commodities – hier Edelmetalle. Es handelt sich um ein Archiv mit ca. 20 minütigen Videos, die wöchentlich aufgenommen werden.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Diese Live Videos werden seit dem 29. August 2020 wöchentlich aufgenommen und zeigen die beiden Trader beim aktiven Handel, im Interview mit Journalisten oder Beiträge zum Thema „Non-farm payroll“, also Commodities außerhalb der Landwirtschaft. In den Videos werden die wichtigsten Fakten schriftlich zusammengefasst, sodass man auch als Fremdsprachler eine Chance hat die dargebotenen Informationen aufzunehmen. Dank der zeitgleichen Bedienung zahlreicher Plattformtools von binary.com durch den Moderator bekommt man auch ein Gefühl für die sich bietenden Möglichkeiten bei binary.com.

Commodities Corner wird durch die erfahrenen Rohstoff-Trader Phil Carr und Nik Kalsi unterstützt. Einmal wöchentlich gibt es hier Tips zum Commodity-Traden, die zusätzlich die Vielfalt der Funktionstools von binary.com veranschaulichen.

Jetzt weiter zu unserem Testsieger IQ Option

Webinar

Dieses Lernkonzept hat seine Ursprünge in den Zeiten von Betonmarkets. Hier bieten verschiedene Profis Webinare zu unterschiedlichen Themen an. Die Gestaltung der Videos ist sehr individuell von non-verbalen Hintergrundinformationen, über Step-by-Step-Anleitungen zum Eröffnen eines Kontos inklusive Moderation aus dem Off oder Power-Point-Präsentationen, die sich mit der Entwicklung einer oder mehrerer Strategien befassen. Sicherlich kann nicht jeder Trader mit jedem Thema und jedem Profi etwas anfangen. Doch in dem umfangreichen Angebot finden interessierte und lernwillige Trader mit Sicherheit ein horizonterweiterndes Video.

Die angebotenen Themen sind unter anderem:

  1. How to trade platinum using binary options
  2. What is Index Trading?
  3. How to trade Palladium using Binary Options
  4. Binary Index Trading – Beyond Technical and Charting Methods
  5. Gap trading strategies
  6. Trading the waves with fractals
  7. Pitchfork trading strategy on forex
  8. How to time trade exits
  9. Momentum trading strategies
  10. Forex swing strategy
  11. Pre-News trading strategies on Forex
  12. How to trade short-term using intraday trading strategies
  13. Binary Options trading strategies
  14. Using candlesticks in Binary Options trading (Part 2)
  15. The importance of chart patterns
  16. Using candlesticks in Binary Options trading
  17. Using the best filters in Forex trading
  18. How to identify market trends via chart patterns
  19. How to trade support & resistance levels
  20. Charting techniques: The basics of Fibonacci
  21. Charting techniques – The Secrets of Moving Averages
  22. How to trade the santa claus Rally on Indices: Dow Jones & S&P500
  23. Trading Commodity futures using Binary Options
  24. Charting techniques: A trading strategy in detail

Webinare bietet ein umfangreiches Angebot an Lernmaterial von professionellen Tradern für Anfänger. Die Themen sind vielfältig und die Gestaltung der Videos ist individuell.

How to get started

“How to get started” ist schließlich der für Neulinge im Traden oder Neukunden von Binary.com wichtigste Bereich. Hier finden sich kurze Training Videos, die die wesentlichen Fragen zur Nutzung von Binary.com und die Grundsatzfragen zum Traden beantworten. Die Videos haben eine Laufzeit von 2 bis 8 Minuten. Der Moderator befindet sich auf der Binary.com Plattform und erklärt unter Nutzung der zur Verfügung stehenden Tools die Funtionsweise des Tradens, die Tradingoptionen und die Möglichkeiten, die bei Binary.com geboten werden. Der gleichbleibende Stil der Videos verhindert, sich auf Neues einstellen zu müssen und die kurzen Laufzeiten wirken einer Reizüberflutung entgegen. Sollten Informationen zwischen Video gucken und Selbstanwendung verloren gehen, ist es leicht das Gesuchte schnell wieder zu finden.

Die Training Videos beinhalten folgende Themen:

  1. How to deposit and withdraw with Neteller
  2. How to Use Binary.com’s Live Charts
  3. Trade Random Indices on Binary.com
  4. How To Open An Account on Binary.com
  5. Understanding The Different Trade Types on Binary.com

How to get started ist die optimale Möglichkeit für New-Trader das Handwerk zu lernen und Selbstvertrauen zu entwickeln. Die Kürze der Videos überfordert den Zuhörer nicht, sondern unterstützt den vorsichtigen Einstieg in die Welt des Handels.

Die Tutorials von Binary.com bieten neuen Tradern und Neukunden eine solide Wissensgrundlage auf der sich individuelle Trading-Strategien aufbauen lassen. Beginnend mit den „How to get started“-Videos schraubt sich das Niveau über die Webinare und wöchentlichen Trading Rooms langsam hoch zu fundiertem Wissen.

Jetzt weiter zu unserem Testsieger IQ Option

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

IQ Option Erfahrungen 2020: Testurteil – solider Broker mit fairen Konditionen

IQ Option wird durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySEC reguliert. Der Anbieter hat in den vergangenen Jahren durch innovative Ideen wie ein Demokonto oder eine eigens entwickelte, benutzerfreundliche Plattform auf sich aufmerksam gemacht. Die Kontoeröffnung bei IQ Option ist bereits ab 10 EUR/USD/GBP möglich, ein Demokonto hingegen kann ohne eine Einzahlung eröffnet werden. Mit diesem Account haben Trader die Gelegenheit, die Plattform und das Handelsangebot zunächst kennenzulernen, ohne eigenes Kapital zu investieren.

IQ Option stellt zudem hilfreiche Video-Tutorials zur Verfügung, sodass Interessierte ihr Wissen rund um den Handel erweitern können. Die Handelskonditionen dürften zudem auch Trader ansprechen, die kein allzu großes Budget haben – die Mindesthandelssumme beläuft sich auf lediglich einen Euro. Welche Vorteile Trader bei dem zypriotischen Broker haben, wie die Konditionen im Detail aussehen und was es darüber hinaus zu beachten gibt, zeigen unsere IQ Option Erfahrungen.

  • Die Regulierung findet durch die Finanzaufsicht CySEC statt.
  • Es wird ein Demokonto zur Verfügung gestellt.
  • IQ Option bietet Video-Tutorials an.
  • Bei IQ Option gibt es eine eigene Plattform mit Mobile Apps.
  • Es werden keine Ordergebühren fällig.
  • Die Mindesteinlage beträgt 10 EUR/USD/GBP.

Allgemeiner Risikohinweis: Die Finanzprodukte des Unternehmens sind mit einem hohen Risiko
verbunden und können zum Verlust des investierten Kapitals führen. Sie sollten nie mehr
Geld investieren, als Sie zu verlieren bereit sind.

IQ Option im Überblick

Brokername IQ Option Website besuchen www.iqoption.com Gründungsjahr 2020 Hauptsitz Zypern Deutsche Sprachversion Reguliert von CySEC Plattform IQ Option Web- und Mobile-Versio Handelsarten Put / Call, Turbo Zusatzfunktionen k.A. Assets Basiswerte in 4 Asset-Klassen (Verbrauchsgüter, Devisenpaare, Indizes, Aktien) Laufzeiten 30 Sekunden bei Turbo, 1,2,3,4,5 Minuten bei Put/Cal max. Rendite 92% max. Rendite (High Yield) – Verlustabsicherung Nein Bonus bis zu 0% Konto ab 10 € min. Handelssumme 1 € Mobile Trading Zahlungsmethoden Kreditkarte, eWallets, Banküberweisung Einzahlungswährungen EUR, GBP, USD, RUB Sprachen Deutsch, Englisch, Polnisch, Spanisch, Portugiesisch, u.v.m. Demo Konto Ja Support Per Email, LiveChat, Telefon, Kontaktformular Deutscher Support

Die IQ Option Erfahrungen im Detail

10/10 Punkte Die IQ Option Erfahrung mit dem Handel: Wenig Assets mit Rückzahlungsgarantien

Die IQ Option Erfahrungen zeigen, dass der Broker seinen Kunden die Möglichkeit bietet, mit vielen verschiedenen Basiswerten binären Optionshandel zu betreiben. Der IQ Optionen Test zeigt, dass diese Basiswerte in vier verschiedene Asset-Kategorien unterschieden werden. Hierbei handelt es sich um die Edelmetalle, den Devisenhandel, die Indizes und die Aktien. Während die Rohstoffe mit einem Basiswert, Gold, und die Indizes mit eher wenigen Basiswerten vertreten sind, haben die Devisen und die Aktien schon mehr Auswahl zu bieten. Unter den Aktien sind die gängigsten Assets, wie Google, Microsoft, Yahoo!, E.ON oder auch Daimler vertreten.

Die Erfahrungen mit den IQ Option Handelskonditionen zeugen von kundenfreundlichen Verhältnissen, welche sich bereits in einer geringen Mindesteinlage von 10 EUR/GBP/USD für ein Realkonto zeigen. Zudem können die Trader Renditen* von bis zu 92 Prozent des eingesetzten Kapitals erwarten. Für die Eröffnung eines VIP-Kontos ist die Einzahlung von mehr als 3.000 Euro erforderlich. Die Mindesthandelsbeträge belaufen sich auf 1 Euro pro Trade, die Maximalbeträge auf 5.000 Euro.

* Summe, die dem Trader bei zutreffender Vorhersage auf dem Trading-Konto gutgeschrieben wird.

Bei der Handelsplattform hat IQ Option eine eigene Entwicklung gewählt, die den Trader beim Handel mit binären Optionen unterstützen soll. Diese sind gemäß IQ Option Erfahrung als Webversion oder auch als Mobile App verfügbar. Die Plattform ist auch für Neukunden des Brokers gut bedienbar. Durch eine übersichtliche Oberfläche sowie verschiedene vorinstallierte Tools wird es dem Trader ermöglicht, den Handel ohne zeitliche Verzögerungen durchzuführen. Gerade eine übersichtlich gestaltete Oberfläche bei der Handelsplattform darf nicht unterschätzt werden. Die mobile Apps stehen für die Betriebssysteme von Android und iOS zur Verfügung. Damit können die Trader nicht nur von verschiedenen Computern auf die Plattform zugreifen, sondern auch noch von unterwegs handeln und die Aktivitäten des Handelskontos kontrollieren.

Natürlich funktioniert das grundsätzlich auch über die Webversion der Handelsplattform. Allerdings ist die App eine deutlich angenehmere Variante. Hier haben Trader über die App direkt den Zugriff auf das eigene Konto und können den Handel jederzeit und überall durchführen. Über die App wird der volle Zugriff geboten, das heißt, es gibt keine Einschränkungen bei der Nutzung des eigenen Handelskontos und auch von unterwegs können Trades gesetzt oder deren Entwicklung beobachtet werden.

Trading bei IQ Option:

  • Mindesteinlage: 10 EUR/USD/GBP
  • Mindesthandelssumme pro Trade: 1 Euro
  • Maximale Handelssumme pro Trade: 5.000 Euro
  • Betrag, der im Erfolgsfall ausgezahlt werden kann: bis zu 92 Prozent
  • Renditen* beim Handel klassischer Optionen nicht im Vorfeld festgelegt
  • Mobiles Trading via App

Interessant im Zusammenhang mit dem Handel bei IQ Option ist natürlich auch die Sicherheit, die durch den Broker geboten wird. Der Handel mit binären Optionen ist grundsätzlich sehr komplex. Allerdings ist es für den Trader wichtig, dass er sein Geld bei dem Broker auch in guten Händen weiß. Der Hauptsitz von IQ Option befindet sich in London, dennoch erfolgt die Regulierung durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde.

Grund dafür ist, dass der Broker von Zypern aus agiert. Die CySEC hat bereits viel Erfahrung mit der Regulierung der Broker. Eine der wichtigsten Voraussetzungen ist die Verwaltung vom Kundenvermögen. Dies muss nachweislich getrennt vom eigenen Betriebsvermögen verwaltet werden. Bei Liquiditätsproblemen oder bei einer Insolvenz sind die Kundengelder auf diese Weise geschützt. IQ Option erfüllt diese Voraussetzungen und wird in regelmäßigen Abständen kontrolliert, um die Regulierung behalten zu können. Informationen finden Interessierte und Kunden des Brokers in den AGB auf der Website unter https://eu.iqoption.com/en/terms-and-conditions.

Für den Handel stellt IQ Option verschiedene Basiswerte aus Edelmetallen, Devisen, Indizes und Aktien zur Verfügung – seit 2020 ist auch der Handel mit Kryptowährungen möglich. Ein Handelskonto kann ab 10 EUR/USD/GBP Mindesteinlage eröffnet und sowohl als Webversion oder als Mobile App geführt werden. Ein Trade erfordert die Mindestgebühr von 1 Euro, maximal sind 5.000 € pro Trade möglich.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Die Kontoeröffnung bei IQ Option

Eine Kontoeröffnung bei IQ Option bedarf keines großen Zeitaufwands. Voraussetzung ist die Volljährigkeit, da nach deutschem und europäischem Recht Kinder und Jugendliche vor Kreditgeschäften geschützt werden müssen. Für alle Erwachsenen heißt es nur noch den Namen korrekt anzugeben, eine E-Mail-Adresse anzugeben, sich ein Passwort auszudenken, sich zwischen einem Demo- und einem Realkonto zu entscheiden, die Geschäftsbedingungen zu akzeptieren und schließlich auf „Konto eröffnen“ zu klicken.

Der Handel bei IQ Option

Ein- und Auszahlungen können bei IQ Option über die handelsüblichen Wege stattfinden. Hierzu zählen die Zahlungen mit Kreditkarten, wie VISA und MasterCard®, aber auch die Nutzung der bekannten eWallet-Dienste. Hier sind Skrill, Qiwi, Webmoney, iDeal, WebMoney, Fasapay, Neteller, Boleto nutzbar. Außerdem können sich Kunden für Giropay oder die Sofortüberweisung entscheiden. Bevor man sich für eine Einzahlungsmethode entscheidet, sollte man sich jedoch darüber im Klaren sein, dass man hiermit auch den Auszahlungsweg festlegt.

Zahlungsmethoden im Überblick:

  • Kreditkarten
  • eWallets u. a. Schrill und Neteller)
  • Banküberweisung (nur für Auszahlungen und mit Gebühren verbunden)

Welche Konsequenzen das haben kann, findet man auf den Seiten der einzelnen Anbieter. Die IQ Option Erfahrung zeigt, dass über den Broker keine Transfergebühren anfallen (Ausnahme: Banküberweisung). Auszahlungen können erst ab 2 Euro und nach einer erfolgreichen Verifizierung der Konten vollzogen werden. Daher ist es zwingend notwendig, dass der Inhaber von dem Referenzkonto auch der Inhaber des Handelskontos ist.

Werden die Handelskonten über einen Zeitraum von 90 Tagen nicht genutzt, fallen Verwaltungskosten an. Dies betragen 25 Euro pro Monat für inaktive Konten. Damit soll der Trader zum Handel animiert und eine Anhäufung toter Konten vermieden werden. Solche Maßnahmen sind in der Branche Gang und Gebe. Daher gibt es auch keinen negativen IQ Option Meinungen zu diesem Verfahren. Das Bußgeld kann mit der Auflösung der Konten vermieden werden.

Die Eröffnung eines Kontos ist bei IQ Option in wenigen Schritten erledigt. Für die Aktivierung der Konten ist eine Mindesteinzahlung von 10 EUR/USD/GBP erforderlich. Vor der ersten Auszahlung muss eine Verifizierung der Konten stattfinden. Der Einzahlungsweg ist auch zugleich der Auszahlungsweg. Für inaktive Konten wird eine Gebühr von 25 Euro pro Monat fällig.

Demokonto als Zusatzleistung bei IQ Option

IQ Option hält keinen Bonus für Trader bereit, dafür aber eine nützliche Zusatzleistung: das zeitlich unbegrenzte Demokonto. Dieses können Händler nutzen, um sich mit dem Angebot des Brokers, mitunter auch Finanzwetten, vertraut zu machen und die besten Handelssysteme sowie Trading Tipps zunächst mit einem virtuellen Guthaben umzusetzen. Nähere Informationen zum Demokonto finden Interessierte weiter unten in diesem Artikel.

IQ Option Erfahrungen mit Service & Bildung: Konkurrenz-, aber ausbaufähig

Befasst man sich näher mit dem Broker IQ Option fällt auf, dass die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nur in englischer Sprache zur Verfügung stehen und nur eine interpretierte Übersetzung verfügbar ist. Dies ist zwar nicht besonders kundenfreundlich und serviceorientiert, aber branchenüblich. Die Weltsprache ist Englisch und damit auch die Sprache der Wissenschaft und Wirtschaft. Daher ist es als positiv anzusehen, dass immerhin die meisten Erklärungen und fast alle Fragen und Antworten in den FAQ ins Deutsche übersetzt wurden. Damit schneidet der Broker im IQ Option Test wesentlich besser ab als seine Konkurrenten.

Weiterhin kann man auch das Fortbildungsangebot von IQ Option lobenswert erwähnen. Auch dieses wird nur auf englischer Sprache angeboten, aber in anschaulichen Videos, sodass weniger Selbstlektüre notwendig ist. Hier findet man unter anderem Videos zur idealen Nutzung des Handelskontos. Gerade technische Aspekte zum Handel werden in den Video-Tutorials rund um die IQ Option Plattform vorgestellt und anschaulich erklärt. So können sich Händler weiterbilden. Gleichzeitig sind Hinweise und Darstellungen in Bezug auf die Taktiken beim Handel mit binären Optionen natürlich immer auch für fortgeschrittene Trader interessant. Die Arbeit an der eigenen Methode hört auch bei erfahreneren Tradern selten auf.

Weiterbildung bei IQ Option

Außerdem bietet der Broker in seinen registrierten Nutzern auch noch ausführliche Informationen zu „Gleitender Durchschnitt“, „Alligator“, „RSI“ und den „Bollinger Bands“. Diese Methoden zählen zum Grundwissen eines jeden Traders und sollten daher genau studiert werden. Die IQ Option Erfahrungen zeigen, dass der Broker durchaus Interesse daran hat seine Kunden auf einen angemessenen Wissensstand zu bringen. Trader mit einem gesunden Selbstvertrauen haben mehr Spaß am Handel und setzen mehr Trades als unsichere Händler. Daher hat auch IQ Option einen Vorteil von einem erweiterten Wissensstand seiner Kunden.

Der Broker IQ Option bietet seinen Tradern einen Großteil der Informationen auf deutscher Sprache an, welches im internationalen Handelsgeschäft nicht mehr üblich ist. AGB und Video-Tutorials sind jedoch in englischer Sprache. Trotzdem muss man hier loben, dass es sich IQ Option aus nicht ganz uneigennützigen Gründen zur Aufgabe macht seine Trader zu schulen und fortzubilden.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Die IQ Option Erfahrung: seriös oder betrug?

Binaereoptionen.com Ratgeber

Die Firmenadresse des Brokers IQ Option befindet sich in London. Den Hauptstandort hat das Unternehmen jedoch auf Zypern und wird dort von der zypriotischen Regulierungsbehörde CySEC beaufsichtigt. Diese unterliegt europäischem Recht, weshalb sich auch IQ Option an die europäischen Richtlinien in Sachen Einlagensicherung halten muss. Damit steht IQ Option nicht allein da. Auf Malta und Zypern wurden derartig günstige Steuerbedingungen geschaffen, dass zahlreiche Broker ihren Hauptsitz dorthin verlegten.

Aufgrund dessen sind die zypriotischen und maltesischen Finanzaufsichtsbehörden inzwischen so etwas wie Spezialisten auf dem Gebiet der Broker und Depot-Verwalter. Von diesem Standpunkt her kann man den Broker natürlich als seriös bezeichnen. Derzeit beschäftigt sich die Finanz- und Wirtschaftswelt auch eher mit der Thematik, ob es sich beim Handel mit binären Optionen um ein wirtschaftlich relevantes Kapitalgeschäft handelt oder ob binäre Optionen in andere Bereiche fallen. Der Ausgang dieser Diskussion kann für deutsche Trader steuerrechtliche Konsequenzen haben, da Einnahmen unterschiedlich besteuert werden.

IQ Option wird durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySEC reguliert, welche sich in den letzten Jahren zum Spezialisten auf dem Gebiet der Regulierung von Brokern entwickelt hat. Derzeit wird allerdings noch um die Seriosität vom Handel mit binären Optionen an sich diskutiert.

Das IQ Option Demokonto: unbegrenzt mit 1.000 Dollar virtuellem Guthaben

IQ Option lässt es sich nicht nehmen ein Demokonto anzubieten. Auch wenn IQ Option zu Beginn noch einer der wenigen Anbieter von Demokonten war, gehört dies inzwischen zum Standardrepertoire eines jeden Broker. Trader sehen das Angebot eines Demokontos inzwischen als Qualitätsmerkmal an auf welches sie nicht mehr verzichten wollen. Neukunden schätzen die Möglichkeit mit Hilfe eines Demokontos zunächst ohne echtes Kapital die Plattform kennenlernen zu können. Profitrader schätzen hingegen die Möglichkeit, neue Methoden entwickeln und testen zu können.

Das Demokonto von IQ Option wird mit einem virtuellen Guthaben von 1.000 Dollar angeboten. Bewegt man sich bereits seit längerem in der Welt der binären Optionen, so erscheint ein virtuelles Guthaben von 1.000 Dollar geradezu lächerlich, bieten doch die meisten anderen Broker Spielgeld in Höhe von mindestens 100.000 Euro an. Allerdings ist es bei IQ Option möglich, das Demokonto wieder aufzuladen, wenn das virtuelle Guthaben aufgebraucht ist. Zudem ist der Handel bereits mit geringeren Beträgen möglich als bei vielen anderen Brokern.

So ist es möglich, auch mit dem anscheinend geringen Guthaben ein Gefühl für den Handel mit binären Optionen zu bekommen und sich ein Bild von der Handelsplattform zu machen. Zudem besteht die Option, über das Demokonto verschiedene Handelsmethoden zu testen, ohne das eigene Kapital zu verwenden. Durch die geringen Mindesthandelssummen pro Trade sind zudem auch 1.000 Dollar Spielgeld durchaus eine sehr gute Grundlage (maximal sind 5.000 € pro Trade möglich).

Die IQ Option Erfahrungen zeigen, dass ein Demokonto ohne vorherige Einzahlung angeboten wird. In Anbetracht der niedrigen Mindesthandelssumme für einen Trade ist ein virtuelles Guthaben von 1.000 Dollar auch durchaus akzeptabel.

Der Broker IQ Option hält auch ein Demokonto bereit

Der Kundensupport bei IQ Option: 24 Stunden an 7 Tagen erreichbar

Binaereoptionen.com Ratgeber

Die Möglichkeiten sind hier durchaus vielfältig. Der Kontakt kann unter anderem per Email oder über das Kontaktformular erfolgen, aber nach unseren IQ Option Erfahrungen werden auch ein LiveChat und ein Telefonsupport angeboten. In dem Kontaktformular ist es möglich verschiedene Themen, wie Handelsfragen, Finanzfragen, Technische Fragen, Allgemeine Fragen, Wünsche und Vorschläge, Mobile App, Wettbewerbe oder Testkonto auszuwählen. Wer telefonisch Kontakt aufnimmt und in die Warteschleife gerät, der kann ein Ticket erhalten und wird dann durch den Support zurückgerufen – der Rückrufservice gilt allerdings nur für VIP-Kunden. Das ist natürlich eine praktische Einrichtung, denn auf diese Weise ist es möglich, viel Zeit zu sparen. Der Kundensupport ist 24/7 zu erreichen und im IQ Option Test mussten wir nur wenige Augenblicke auf eine Antwort warten. Zudem stehen die Mitarbeiter in verschiedenen Sprachen mit Rat und Tat zur Seite.

Eine Kontaktaufnahme mit IQ Option ist über verschiedene Wege möglich. Ein telefonischer Kunden-Support wird ebenfalls geboten. VIP-Kunden können sogar einen Rückruf-Service nutzen.

Die IQ Option Währungspaare: Weniger ist nicht immer mehr

IQ Option bietet seinen Kunden verschiedene Währungspaare an. Bei diesen handelt es sich um die Kombinationen der klassischen großen Währungen Euro, britische Pfund, US-Dollar, Australische Dollar, Kanadische Dollar, Neuseeländische Dollar, Schweizer Franken, Japanische Yen oder russischen Rubel. Exoten wie die synthetische Währung Bitcoin kommen hierbei genauso wenig vor, wie die Tschechischen, Dänischen, Schwedischen oder Norwegischen Kronen. Hinter den Währungspaaren von IQ Option verbergen sich somit die Klassiker unter den Währungspaaren. Daher kann der Broker in dieser Kategorie nicht unbedingt punkten, aber zum Nachteil kann es ihm auch nicht angerechnet werden.

Binaereoptionen.com Ratgeber

Der Broker bietet seinen Kunden die grundlegenden Währungspaare, bestehend aus den weltweit stärksten Währungen an. Damit ist die notwendige Basis für einen Devisenhandel abgedeckt.

Das Fazit: Zeit für weitere innovative Ideen

Der Test hat gezeigt, dass IQ Option ein solider Broker ist, der nach wie vor an seinen Innovationen der Vergangenheit festhält. Die Angebote und Dienstleistungen zählen inzwischen zum Branchenstandard. Dies spiegelt sich in allen Belangen der Angebote wider, wobei die Konditionen durchaus überzeugen, weshalb er von uns auch im Artikel “Binäre Optionen im Test – Unsere Erfharung mit anyoption” als eine der besten Alternativen erwähnt wird. Vor dem Handel sollten sich Trader in den AGB des Brokers über die aktuell geltenden Bedingungen informieren. Das Demokonto hält den Anforderungen an Echtzeitkurse und der identischen Funktionalität der Realkonten stand. Die Anzahl der verfügbaren Assets kann sich ebenfalls sehen lassen und Video-Tutorials sind ebenfalls verfügbar. Insgesamt bietet der Broker aufgrund seiner günstigen Konditionen ein Angebot, welches nicht von vielen Konkurrenten überboten werden kann. Wer eigene IQ Option Erfahrungen sammeln möchte, ist bei diesem Broker gut aufgehoben, denn allein das Demokonto ermöglicht es bereits, wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Interessierte sollten sich dennoch über das Binäre Optionen Risiko beim Handel mit Binären Optionen bewusst sein.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Weitere Erfahrungsberichte:

  • Unsere Erfahrungen zu OptionRally
  • Unsere Erfahrungen zu BDSwiss

iTrader.com Erfahrungen – Betrug oder seriös?

iTrader.com ist ein Online-Broker des Unternehmens Hoch Capital Ltd. mit Sitz in Zypern. Die Regulierung erfolgt durch die dortige Finanzaufsicht CySEC. Trader können auf der Plattform CFDs auf Devisen, Indizes, Rohstoffe und Aktien handeln.

Broker Vorteile:

    umfassendes Handelsangebot nach MiFID-Richtlinien der EU lizenziert sehr gutes Bildungsangebot

Minuspunkte im Test:

    relativ hohe Inaktivitätsgebühr
    Der Broker ist nach den MiFID-Richtlinien der EU lizenziert. Er bietet drei provisionsfreie Kontomodelle an. Trader finden ein gutes Handelsangebot vor. Zum Service gehört auch ein Schulungszentrum. Die Mindesteinzahlung liegt bei 250 US-Dollar, Euro oder britischen Pfund.

Das Handelsangebot umfasst ausreichend viele CFDs auf mit teilweise sehr geringen Spreads schon ab 0,37 Pips etwa auf Gold und im Forexbereich, sodass jeder Trader nach seinen eigenen Vorlieben handeln kann. Wer die gehebelten CFDs handelt, muss um die entsprechenden Risiken wissen, die den erhöhten Gewinnmöglichkeiten gegenüberstehen. Der Handel findet überwiegend zu den üblichen Börsenzeiten statt, wobei europäische Werte eher zwischen 09.00 und 18.00 Uhr MEZ gehandelt werden, während sich diese Zeit für Werte aus anderen Weltregionen verschieben kann. So lassen CFDs auf den US-Dollar vs. mexikanischer Peso zwischen 8.00 und 20.00 Uhr handeln. Der Broker bietet recht viele CFDs auf Forexpaare und Indizes an, des Weiteren auf einen Rohöl-ETF und auf Gold und Silber.

Bei diesem Broker wählen die Trader zwischen zwei Handelsplattformen (WebTrader und MT4), auch eine Trading-App steht zur Verfügung. Neben den Charts stellen die Plattformen Live-Analysen und Trading Cubes dar. Der webbasierten Trader ermöglicht One-Click-Trades, die Handelsumgebung ist sehr nutzerfreundlich gehalten. Um sie kennenzulernen, können die Trader ein kostenfreies Demokonto für zwei Wochen nutzen. Zusätzlich zum eigenen WebTrader bietet iTrader auch den MetaTrader 4 zum kostenlosen Download für Windows- oder Mac-PCs an. Der MT4 zeichnet sich durch seine sehr intuitive Oberfläche und zahllose Indikatoren sowie die Möglichkeit des Handels mit Expert Advisors für das automatische Trading aus. Auch ermöglicht er umfassende Analysen, die Ausführung von Transaktionen erfolgt außerordentlich schnell. Die Trading-App bietet prinzipiell denselben Funktionsumfang wie die beiden Plattformen. Sie kann mit Android- oder iOS-Devices genutzt werden.

Bei iTrader.com stehen drei Live-Kontomodelle zur Auswahl:

    Silber Gold Platin

Die einzelnen Konten unterscheiden sich hinsichtlich der Spreads. Die Mindesteinlage beträgt 250 Euro, Dollar oder Pfund. Trader können mehrere Konten gleichzeitig eröffnen. Gebühren für die Kontoeröffnung und -führung sowie Provisionen für den Handel verlangt iTrader nicht. Ein höherwertiges Konto führt zu kleineren Spreads (Silber: 2,2 Pips, Platin: 0,37 Pips) und höheren Hebeln, zudem erhalten die Trader mit einem höheren Konto einen besseren Service wie etwa Webinare, Tutorials und die Möglichkeit, mit Expert Advisors zu handeln. Die Mindesteinlage erhöht sich aber nicht, sodass höhere Konten zu empfehlen sind. Zusätzliche Services sind bei höheren Konten unter anderem:

    persönlicher Kundenbetreuer (ab Gold) mehr Ausbildungsinhalte (ab Gold) Kontoführung als islamisches Konto (ab Gold) Swap-Rabatt (Gold: 25 %, Platin: 50 %) höherer Hebel (Platin: bis 1:400) News-Meldungen (ab Gold) kostenfreie Handelsempfehlungen (ab Platin) Schulungsvideos (ab Gold) Webinare (ab Platin) automatisiertes Trading (ab Platin)

Das islamische Handelskonto entspricht den Scharia-Gesetzen, unter anderem entstehen hier keine Overnight-Zinsen. Das kostenfreie Demokonto steht Tradern für 14 Tage zur Verfügung, um die Handelsplattformen kennenzulernen und ein wenig eigene Strategien auszuprobieren. Es verfügt über die volle Funktionalität der Live-Konten.

Der NDD-Broker iTrader deckt seine Kosten durch die Spreads. NDD bedeutet No-Dealing-Desk, iTrader stellt also keine eigenen Kurse. Er leitet die Transaktionen per ECN (Electronic Communication Network) weiter an die Liquiditätspools, was zu transparenten Konditionen führt. Welche Spreads im konkreten Fall berechnet werden, ist vor jeder Transaktion ersichtlich. Unter anderem hängen sie im Forex-Bereich von der handelbaren Lotgröße ab. Beispiele für Spreads sind:

    Forex mit dem Platinkonto: ab 0,7 Pips Gold mit dem Platinkonto: ab 0,37 Punkte Dax mit dem Platinkonto: ab 1,0 Punkte

Die minimale Handelsgröße beim Forexhandel liegt bei 0,01 Lots.

Ein- und Auszahlungen sind auf verschiedenen Wegen möglich. Dazu gehören:

    Überweisung Kreditkarte Skrill Neteller WebMoney Yandex

Die eWallets (Skrill bis Yandex) können Trader mit der mobilen App nutzen. Ein- und Auszahlungen sind kostenlos, es gibt aber eine Inaktivitätsgebühr von 50 Euro, wenn ein Trader länger als drei Monate nicht handelt. Vor der ersten Auszahlung müssen sich Kunden authentifizieren, indem sie eine Kopie des Personaldokuments und einer aktuellen Verbraucherrechnung an den Broker schicken.

Webinare und Tutorials machen den Schwerpunkt des Schulungsprogramms aus, darüber hinaus bietet iTrader eBooks, Fachartikel und spezifische Kurse an. Ein Glossar erläutert spezifische Begriffe. Hinzu kommt ein übersichtlicher FAQ-Bereich. Die verschiedenen eBooks greifen sehr spezielle Themen auf, so den Forexhandel, allgemeine Anlagestrategien und detaillierte Tipps zum Termin- und Rohstoffhandel. Auch die Videotutorials behandeln unterschiedliche Themengebiete. Hinzu kommen die Webinare, bei denen Trader einem erfahrenen Experten live beim Handel über die Schulter schauen können. Zum aktuellen Tagesgeschehen liefert iTrader.com Daily-Reviews.

Wer im FAQ-Bereich nicht die passende Antwort auf eine bestimmte Frage findet, kann sich unproblematisch an den Support wenden. Er ist auf folgenden Wegen erreichbar:

    telefonisch Mo – Frei 06.00 – 19.00 h per Mail über das Kontaktformular per WhatsApp

Auch in sozialen Netzwerken ist iTrader vertreten, so auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube.

Der Broker wird von der zypriotischen Finanzbehörde CySEC reguliert, muss sich also an die EU-Standards halten. Das bedeutet, dass alle Transaktionen transparent nachvollziehbar sind und sich der Broker um Bestausführungen aller Orders bemüht. Die Kundengelder werden getrennt vom Unternehmenskapital auf separaten Konten verwahrt und bleiben damit im Insolvenzfall vor dem Zugriff von Gläubigern geschützt. Die Datenübertragung erfolgt per sicherer SSL-Verschlüsselung. Transaktionen werden mit einem Compliance-Service auf Level 1 PCI übertragen, der Trading-Server steht in einem SAS-70-zertifizierten Rechenzentrum.

Der Broker, der im Jahr 2020 als „Best Educational Broker“ ausgezeichnet wurde, ist durchaus empfehlenswert und punktet mit sehr guten Konditionen. Es ist nur ein einziger kritischer Punkt zu vermerken: Die Inaktivitätsgebühr von 50 Euro nach dreimonatiger Tradingpause erscheint unangemessen. Solche Gebühren sind unüblich geworden, zudem sind 50 Euro sehr viel, nur weil der Trader aktuell nicht mit echtem Geld handelt. Ansonsten ist der Gesamteindruck positiv.

IQ Option Details Brokertyp STP- und ECN-Broker Handelsplattform Blackwell Trader MT4, Mobile MT4, Multi Account Manager Kontowährung EUR, USD & GBP Konto ab 100€ IQ Option Handel Handelsgebühren Kommissionen und ECN-Spreads Max. Hebel 400:1 Margin Ab 0,25% Spread auf Majors EUR/USD: ab 0,1, GPB/USD: ab 0,3, USD/JPY: ab 0,3 Anzahl Währungspaare 48 IQ Option Specials Mobiles Trading Bonus Demokonto Besonderheiten Tägliche und Wöchentliche Marktanalyse, Trading Central IQ Option Kontakt Deutscher Support Support via Telefon (Free-Call aus DE), Skype, LiveChat, Email Adresse 107 Cheapside, London, EC2V 6DN, United Kingdom

Unsere IQ Option Erfahrungen 2020 – Betrug oder seriös?

IQ Option hat sich als Onlinebroker seit 2020 einen Namen gemacht. Der Broker konzentriert sich auf den CFD-Handel mit Fremdwährungen und Aktien, außerdem nimmt der Handel mit Exchange Traded Funds einen breiten Raum ein. Neu im Angebot sind Kryptowährungen, auch sie können als CFDs über IQ Option gekauft und verkauft werden. Positiv fällt bei die weitreichende Regulierung des Onlinebrokers auf. Sie ist ein wichtiges Indiz dafür, dass es sich um einen seriösen Anbieter handelt.

Broker Vorteile:

    Vielseitiger Broker (Forex, Optionen, CFDs und Kryptos) Mindesteinzahlung nur 10 Euro Handel ab nur 1€ Unbegrenztes kostenloses Demokonto Handel über Web, App oder Download Eigene Forex Trading-App

Minuspunkte im Test:

Dieser Broker wird unter zwei Firmensitzen geführt. Außerhalb Europas ist ein Firmensitz auf den Seychellen genannt. Dort unterliegt das Unternehmen der Regulierung durch die Finanzaufsichtsbehörde Zyperns. Die CySec ist für die Kontrolle vieler Broker zuständig, die Zypern oder die Seychellen als Firmensitz gewählt haben. Für den europäischen Raum ist der Ableger IQ Option Europe verantwortlich. Die Firma ist als Limited tätig, wodurch sich eine beschränkte Haftung mit dem Firmenvermögen im Fall von Verlusten ergibt. Gerade für das Trading und das Geschäft mit spekulativen Geldanlage ist die Regulierung und Lizenzierung ein wichtiger Indikator für die Seriosität eines Anbieters.

IQ Option ist als Onlinebroker vor allem für Anleger interessant, die unter einer einzigen Plattform Zugriff auf alle relevanten Finanzinstrument haben wollen. Im Angebot sind Differenzkontrakte (CFDs) für Fremdwährungen, Aktien und Kryptowährungen zu finden. Abgerundet wird das Spektrum durch Exchange Traded Funds (ETFs).
Im Segment Devisenhandel besteht derzeit Zugriff auf 27 Währungspaare. Dazu gehören gängige Konstellationen wie EUR/USD, EUR/GBP, EUR/JPY oder EUR/CHF, es sind allerdings auch Devisenpaare im Angebot zu finden, die über den bekannten Rahmen hinaus gehen. Damit versucht IQ Option auch Trader anzusprechen, die in wirtschaftlichen Regionen außerhalb der üblichen Normen handeln wollen, Dazu gehören zum Beispiel Schwellenländer wie Brasilien, die für risikobewusste Trader durchaus attraktiv sind. Im Devisensegment ist ein Hebel von 300 1 2 möglich. Damit kann ein Händler mit einem geringen Einsatz recht große Mengen handeln, sofern er bereit ist, das entsprechende Verlustrisiko in Kauf zu nehmen.
Wer mit Aktien-CFDs handeln möchte, hat Zugriff auf mehr als 430 Titel. Die Unternehmen sind an der NASDAQ oder an der NYSE geführt.
Interessant ist der Einstieg bei IQ Option auch für Händler, die zunächst mit weniger riskanten Finanzinstrumenten agieren wollen. Dafür eignen sich die rund 4.280 Exchange Traded Funds. Sie sollen Anleger ansprechen, die mit einem überschaubaren Risiko und mit wenig Aufwand regelmäßig Vermögen ansparen wollen. Mit ETFs lässt sich ein attraktives Portfolio aufbauen, das ganz ohne die etwas riskanteren Devisengeschäfte, Aktien-CFDs oder auch Kryptowährungen eine interessante Rendite verspricht.
Noch relativ neu im Angebot von IQ Option sind Kryptowährungen. Insgesamt 14 Cyberwährungen sind über den Broker zu kaufen und zu verkaufen, dazu gehören natürlich auch die bekannten Währungen Bitcoin, Litecoin und Ethereum. Der Handel wird in Form von CFDs durchgeführt, ein physischer Kauf und Verkauf ist somit nicht erforderlich, ist aber mittels einer Exchange Plattform ebenso möglich. Zum Schutz der europäischen Anleger gibt es beim Kryptohandel keinen Hebel. Das liegt daran, dass Kryptowährungen mit großen Schwankungen behaftet sind, ihr Kurs kann sich innerhalb von wenigen Minuten dramatisch ändern. Dadurch sind für den Investor innerhalb von kürzester Zeit zwar hohe Gewinne, aber auch enorme Verluste möglich. Deshalb verzichtet IQ Option in diesem volatilen Marktsegment auf zusätzliche Hebel, die diese Schwankungen in beiden Richtungen noch verstärken würden. Für den Handel mit Kryptowährungen fällt eine Provision an. Sie beträgt derzeit 2,9 Prozent des gehandelten Volumens für jede Transaktion.
Für Anleger aus nicht-europäischen Ländern wie der Schweiz können Kryptowährungen allerdings mit einem Hebel von bis zu x10 gehandelt werden.

Dieser Onlinebroker stellt zwei Kontomodelle zur Verfügung, sie hängen von der gewählten Einzahlung ab. Damit ist das Angebot insgesamt überschaubar und für den Anleger verständlich. Die Eröffnung des Kontos selbst ist innerhalb von wenigen Minuten mit einigen persönlichen Angaben erledigt. Allerdings muss sich der Trader danach noch mit einem Personalausweis oder einem Reisepass und einem Nachweis zum Wohnsitz legitimieren. Mit dieser Verifikation kommt der Broker seiner Verpflichtung nach, die Identität des Anlegers vor dem ersten Handelsgeschäft und der ersten Auszahlung zu prüfen. Zur Auswahl stehen zwei Kontomodelle. Das Basiskonto kann mit einer Mindesteinzahlung von zehn Euro eröffnet werden. Mit dieser geringen Einzahlung hebt sich der Broker aus London sehr positiv von der Konkurrenz ab, denn in der Regel sind weitaus höhere Mindesteinlagen üblich. Auch die Mindesthandelssumme ist mit nur einem Euro sehr kundenfreundlich ausgelegt und durchaus nicht gängig. Wer mindestens 1.900 Euro zum Handeln einzahlen will, erhält ein VIP-Konto. Damit sind weitere Serviceleistungen und ein breiteres Funktionsspektrum verbunden. Allerdings ist schon das Standardkonto so ausgelegt, dass alle wichtigen Transaktionen für den Kauf und den Verkauf von Finanzinstrumenten möglich sind. Die Kontoführung ist bei IQ Option kostenfrei.
Wer als Trader nicht regelmäßig aktiv ist, muss wissen, dass IQ Option eine Gebühr erhebt, wenn der Händler sein Konto 90 Tage lang nicht in Benutzung hatte. Diese Inaktivitätsgebühr beträgt 50 Euro. Anerkannte Zahlungsarten sind Banküberweisung und Kreditkarte, hinzu kommen einige Dienstleister wie Neteller oder WebMoney.

Anders als andere Broker hat IQ Option eine eigene Handelssoftware entwickelt. Sie ist auch für Einsteiger gut verständlich und intuitiv nutzbar. Sie enthält alle wichtigen Transaktionen und darüber hinaus zusätzliches Schulungsmaterial. Auch Analysetools sowie News stehen dem Trader zur Verfügung. Er hat damit auf einen Blick alle wichtigen Informationen im Zugriff, die den schnellen Kauf und Verkauf von spekulativen Finanzinstrumenten ermöglichen. Das ist schon deshalb wichtig, weil es im Trading unter Umständen um Entscheidungen und Transaktionen geht, die innerhalb von Minuten durchzuführen sind. Dazu ist eine leicht bedienbare Nutzeroberfläche unbedingt erforderlich.
IQ Option bietet eine Desktopversion der Handelssoftware für Kunden an, die gerne an ihrem eigenen PC arbeiten. Wer seinen Computer häufig wechselt, entscheidet sich vielleicht für den webbasierten Zugriff, er ist von jedem Computer mit Internetzugriff möglich. Für das Mobile Trading wurde eine eigene App entwickelt, sie ist für die Betriebssysteme iOS und Android optimiert. Das heißt, dass der Händler von allen Smartphones und Tablets mit diesen beiden Betriebssystemen jederzeit und an jedem Ort handeln kann. Dadurch wird man dem Wunsch vieler Anleger nach einem flexiblen und mobilen Trading gerecht. Für den Devisenhandel steht eine eigene App zur Verfügung, die alle wichtigen Funktionen enthält. Allerdings ist diese nur für iOS ausgelegt.

Der Broker eignet sich gut für Anfänger, die bisher noch wenig Erfahrung mit dem Trading haben. Für diese Kunden stellt er ein kostenloses Demokonto zur Verfügung. Darin können alle Transaktionen eingeübt werden. Zwar stehen nur wenige Basiswerte für den Handel zur Verfügung, doch das Spektrum ist ausreichend, um die Funktion des Handels zu verstehen. Darüber hinaus besteht der Zugriff auf das Demokonto auch für Interessenten, die ihre Anmeldung und Legitimation noch nicht vollständig abgeschlossen haben, weil sie sich zunächst umfassend informieren wollen. Auch das Schulungsangebot steht ohne komplette Verifikation schon zur Verfügung. Damit kann man sich zunächst sehr eingehend mit der Materie beschäftigen, bevor man sich anmeldet und verifiziert. Das Schulungsmaterial ist in englischer Sprache veröffentlicht. Deshalb sollten genügend Sprachkenntnisse vorhanden sein, wenn man den Videos in vollem Umfang folgen will.
Für die Betreuung der Anleger steht eine telefonische Hotline rund um die Uhr zur Verfügung. Die deutschsprachigen Mitarbeiter beantworten Fragen der Anleger zum Angebot, zur Plattform und zu den Abläufen, um vor allem unerfahrenen Händlern den Einstieg zu erleichtern.

Der Onlinebroker macht insgesamt einen sehr guten Eindruck und ist für Einsteiger und Profis geeignet. Positiv fällt vor allem die Regulierung durch die CySec auf. Das Angebot ist umfassend und deshalb für Anleger interessant, die mit einer einzigen Plattform alle gängigen Finanzinstrumente einschließlich Kryptowährungen handeln wollen. Erfreulich aussagekräftig ist auch das Schulungsmaterial, das in verschiedenen Sprachen angeboten wird.

1 Diese Hebel gelten nur für professionelle Händler
2 Die ESMA hat am 1. August 2020 den CFD-Hebel für Privatanleger auf maximal 1:30 beschränkt. Der Hebel variiert je nach Underlying.

Blackwell Global CFD Broker – Unser Test mit Bewertung

Broker Vorteile:

    Geringe Mindesteinzahlung Keine Bonusaktionen zu Werbezwecken MT4 Accelerator Paket Umfangreiches Tradingangebot Professionelle Software inkl. Mobile Trading Regulierung durch FCA

Broker Nachteile:

    Deutscher Kundenservice nicht am Wochenende verfügbar

Blackwell Global ist ein recht junger Broker mit Sitz in Großbritannien. Er wurde im Jahr 2020 gegründet. Das Unternehmen wird als Limited mit beschränkter Haftung geführt und ist in London gemeldet. Der Broker unterwirft sich der Regulierung durch die britische Finanzaufsichtsbehörde Financial Conduct Authority (FCA) und ist unter der Registernummer 687576 gemeldet. Auf der Internetpräsenz der FCA sind alle wichtigen Unternehmensdaten veröffentlicht. Danach hat das Unternehmen die Erlaubnis, seine Leistungen weltweit anzubieten. Lediglich in den Vereinigten Staaten von Amerika gilt diese Erlaubnis nicht. Aufgrund der Regulierung durch die FCA greifen zur Absicherung der Kundengelder umfangreiche Schutzvorschriften. Die eingebrachten Gelder werden nach den strengen Anforderungen der FCA und nach weiteren internen Firmenrichtlinien von dem Unternehmenskapital getrennt geführt. Sollte das Unternehmen in Liquiditätsengpässe geraten, greift die Absicherung durch eine Option auf Entschädigung. Sie ist gewährleistet durch die Registrierung im britischen Fonds Financial Services Compensation Scheme (FSCS). Nach eigenen Angaben fühlt sich der Onlinebroker als Finanzdienstleister allerhöchsten Standards verpflichtet. In Vordergrund stehen eine hohe Transparenz und Integrität sowie ein herausragender Service.

Die Kontoeröffnung ist mit wenigen Schritten erledigt. Das Konto kann als Handelskonto für den privaten Anleger, als Firmenkonto, als Gemeinschaftskonto oder als Unterkonto eröffnet werden. Somit kann der Händler seinen Bedarf individuell abdecken. Die Kontoeröffnung ist online möglich. Zuerst wird der Kontotyp ausgewählt. Dabei ist die gewünschte Währung für die Kontoführung anzugeben. Zur Auswahl steht die Kontoführung in Euro (EUR), in US-Dollar (USD) und in Britischen Pfund (GBP). Danach ist die Anmeldung mit allen erforderlichen Unterlagen zur Überprüfung der Identität einzureichen. Im nächsten Schritt ist die Ersteinzahlung zu leisten. Dazu stehen die Zahlungsmöglichkeiten Banküberweisung, Kreditkarte, Skrill oder Neteller zur Verfügung. Sobald das Geld eingezahlt ist, kann der Trader mit dem Handel beginnen.
Wer statt der Onlineanmeldung eine schriftliche Anmeldung wünscht, ruft die entsprechenden Formulare unter der angegebenen E-Mail-Adresse ab. Für Fragen rund um die Anmeldung wird auf die Frequently Asked Questions (FAQ) oder auf den Kundenservice verwiesen. Er ist über E-Mail erreichbar.

Bevor der Trader mit dem Handel beginnen kann, ist die Mindesteinzahlung zu leisten. Sie hängt vom gewählten Kontotyp ab. Die Mindesteinzahlung beträgt mindestens 100 Euro. Damit hebt sich der Broker von vielen anderen Anbietern ab. Sie fordern zum Teil eine deutlich höhere Mindesteinlage. Somit ist der Onlinehandel schon mit einer überschaubaren Summe möglich und kommt auch für Anleger in Frage, die sich erst langsam und unter Berücksichtigung von allen Risiken an das Trading herantasten wollen.

Über Blackwell Global ist der Handel von Devisen (Forex), von Edelmetallen und Rohstoffen und von Differenzkontrakten (CFD) möglich. Im Bereich Forex ist der Handel mit dem Währungspaar EUR und USD sehr beliebt. Bei den Rohstoffen ist eine hohe Nachfrage nach Gold und Öl zu verzeichnen. Attraktive ECN-Spreads und ein direkter Marktzugang dürften die wichtigsten Argumente für den starken Handel in diesen Assetklassen sein. Insgesamt bietet Blackwell Global Zugriff auf 60 Finanzinstrumente an, so dass erfahrene Trader alle wichtigen Assets aus einer Hand über eine einzige Handelsplattform und ein einziges Konto kaufen und verkaufen und sich ein individuelles und diversifiziertes Portfolio für ihr Trading zusammenstellen können. Der Onlinezugriff ist unabhängig von den Handelszeiten an der Börse rund um die Uhr an 24 Stunden am Tag an 365 Tagen im Jahr möglich.
Ein Schwerpunkt des Brokers sind Differenzkontrakte. Auf der Internetpräsenz finden interessierte Trader eine sehr ausführliche Erläuterung zur Funktionsweise von CFDs. Über CFDs erhalten private Anleger Zugriff auf Aktien, Aktienindizes und Futures und profitieren von den Kursbewegungen am Markt. Insbesondere wird auf die hohe Flexibilität und auf den Verzicht auf Provisionen, Handels- und Abschlussgebühren hingewiesen. Lediglich Kommissionen fallen für den ECN-Handel an.

Blackwell Global bietet zwei Plattformen für den Onlinehandel an. Der Blackwell Trader MT4 steht für das Herz der Handelsplattform. Das Mobile Trading ist über die Blackwell MT4-App möglich. Besondere Funktionalitäten stehen in der individuell konfigurierbaren Plattform Infinitum zur Verfügung.
Der Blackwell Trader MT4 wurde entwickelt, um jedem Trader ein optimales Handelserlebnis unter Windows oder Mac zu bieten. Die Gratissoftware enthält eine mehrsprachige Benutzeroberfläche in über 20 Sprachen. Sie besticht durch ein nutzerfreundliches Layout. Die Plattform kombiniert Preis-Quotierungen, Charts und automatisierte Marktaktualisierungen sowie News-Updates. Die eigenständige Gestaltung und Ausführung von Expertadvisors ist möglich. Das erweiterte Chartingpaket wird bereits bei der Installation aufgespielt. Es enthält über 30 technische Indikatoren, um den Händler bei seinen Kauf- und Verkaufsentscheidungen zu unterstützen. Das Paket ist konfigurierbar, damit der Trader einzelne oder mehrere Charts beliebig in einem einzigen Fenster zusammenstellen und beobachten kann. Regelmäßige Marktaktualisierungen stehen ebenso zur Verfügung wie Analystenempfehlungen von Trading Central. Für das Backtesting besteht Zugriff auf eine historische Datenbank. Zudem stellt Blackwell immer neue Werkzeuge und Funktionen zur Verfügung, wie zum Beispiel das erst kürzlich eingeführte MT4 Accelerator Paket mit zahlreichen Tools oder auch einige neue MT4-Indikatoren.
Unterstützt wird die Plattform durch die Netzwerktechnologie von Blackwell Global. So soll eine hohe Performance sichergestellt sein, um den störungsfreien Handel auch bei Belastungsspitzen sicherzustellen.
Für das mobile Trading unter iOS oder Android steht die MT4-Applikation zur Verfügung. Der Anbieter will dadurch das nahtlose Trading zwischen allen mobilen Endgeräten ermöglichen. Die App bietet Zugriff auf den Devisenhandel, auf den Rohstoff- und Edelmetallhandel und dadurch auf den Kauf und Verkauf von CFDs. Die Handelsplattform steht in über zehn Sprachen zur Verfügung. Sie deckt alle wichtigen Funktionen der Desktopversion von MT4 ab. Es besteht Zugang zu mehr als 60 Finanzinstrumenten, zum Kontoguthaben, zur diversen Chartfunktionen und zu abgeschlossenen Trades. Die dynamische Kontoüberwachung mit offenen Positionen und Orders sowie dem aktuellen Kontostand ergänzt das funktionale Spektrum.
Abgerundet werden die Handelsplattformen durch das persönliche Verwaltungssystem Infinitum. Mit dem System kann der Trader seinen administrativen Aufwand verringern und sein Trading personalisieren.

Ein- und Auszahlungen sind bei Blackwell Global kostenfrei, es fallen keine Transaktionsgebühren an. Zur Auswahl stehen die Zahlungsmethoden Paysafe (ehemals Neteller), Skrill, Visa und Banküberweisung. Alle Anbieter sind durch die britische Finanzaufsichtsbehörde reguliert. Bei Paysafe und Skrill handelt es sich um einen E-Wallet-Service. Paysafe akzeptiert Einzahlungen in USD, EUR und GBP, bei Skrill Moneybookers sind Einzahlungen in USD und EUR möglich. Der Höchstbetrag hängt vom Kontostatus des Kunden ab. Die Bearbeitungszeit ist in der Zeit von Montag bis Freitag mit einem Werktag angegeben. Auf Wunsch ist auch die Einzahlung über Kreditkarte möglich. Akzeptiert sind Visa- und MasterCard für Zahlungen in USD, EUR und GBP. Banküberweisungen über Bankwire Transfer ist in USD, EUR und GBP ohne Limit gegen Gebühr möglich. Die Transferdauer beträgt je nach Bank und Land zwischen einem und drei Bankarbeitstagen.

Blackwell Global stellt für Testzwecke ein Demokonto zur Verfügung. Vor der Anmeldung können sich interessierte also umfassend über die Funktionalitäten informieren. Im Demokonto stehen alle Tradingfunktionen zur Verfügung. Es besteht Zugriff auf den Echtzeithandel mit einer kontinuierlichen Aktualisierung aller Daten. Die Chartanzeige entspricht der Realtimeabbildung im Livekonto. Vom Demokonto aus ist der Umstieg auf ein Livekonto mit wenigen Eingaben möglich. Der Trader kann also frei und flexibel wählen, wann er den Handel mit Echtgeld beginnen möchte.
Der große Vorteil des Demokontos liegt darin, dass der Interessent die wichtigen Funktionen zuvor testen und ausprobieren kann, ohne dazu Kapital einzusetzen. Er kann Strategien entwickeln und Marktansichten prüfen, ohne echtes Geld einzuzahlen. Vor allem für Anfänger ist ein Demokonto interessant, denn sie können hier alle Transaktionen ausprobieren, die später im Kauf und Verkauf anstehen. Dazu greift das Demotradingkonto auf das Livetradingumfeld zu und verwendet die Echtzeitdaten aus dem Livesystem. Auch die unterschiedlichen Auftragsarten lernt man über das Demokonto schnell und gezielt kennen. Vor allem für Einsteiger ist das Demokonto zu Übungszwecken zu empfehlen, sie lernen darüber den Kauf und Verkauf Schritt für Schritt, bis sie sich an den Handel mit Echtgeld heranwagen.

In der Regel sind Sonderaktionen oder ein Bonus eine willkommene Gelegenheit, um Neukunden zu gewinnen. Die Onlinebroker stehen in ständiger Konkurrenz miteinander und wollen sich im Wettbewerb voneinander differenzieren. Dazu setzen sie gezielt und in regelmäßigen Abständen Bonus- oder Sonderaktionen ein. Die eine oder andere Aktion mit hohen Bonuszahlungen lässt vermuten, dass man vor allem unerfahrene Anleger anlocken möchte, die dann ihre ersten Geschäfte aufgrund einer Bonusaktion tätigen sollen.
Blackwell Global geht hier erfreulicherweise konsequent einen anderen Weg. Der Onlinebroker verzichtet auf werbewirksame Bonusaktionen und zieht neue Kunden ausschließlich durch das gut ausgebaute Spektrum an Finanzinstrumenten, durch günstige Kosten und durch einen umfassenden Service an Land. Der Verzicht auf Bonusaktionen und auf plakative Sonderaktionen ist somit ein ernstzunehmendes Merkmal, um sich im Wettbewerb abzugrenzen und um konsequent einen eigenen Weg bei der Neukundengewinnung zu gehen.

Bei Blackwell Global steht ein umfangreiches Spektrum an Supportleistungen zur Verfügung. Zum einen bietet der Broker auf seiner Internetpräsenz einen umfassenden Bereich zu allen häufig gestellten Fragen. In der Rubrik „Frequently Asked Questions“ (FAQ) findet der Leser alles Wissenswerte zum Trading bei Blackwell Global. Die Fragen sind eingeteilt in die Kategorien „Konten“, „Handel“, „Ein- und Auszahlungen“, „Plattformen“ und „Unternehmen“. Mit wenigen Eingaben findet der Leser hier Antworten auf viele Fragen, die für das Trading und die Abwicklung über den Onlinebroker interessant sein könnten.
Ergänzend steht ein Kundenservice live zur Verfügung. Der Service in deutscher Sprache ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr unter einer kostenfreien Nummer mit der Vorwahl 0800 zu erreichen. Im internationalen Umfeld steht der Support rund um die Uhr an fünf Tagen in der Woche für Fragen bereit. Dabei werden nicht nur inhaltliche Punkte abgedeckt, sondern es ist auch eine Unterstützung bei technischen Problemen verfügbar. Das ist hilfreich, wenn sich beispielsweise die Software nicht wie gewünscht installieren lässt oder wenn eine Transaktion nicht wie geplant durchgeführt werden kann. Wenn der Kunde nicht per Telefon Kontakt aufnehmen will, kann der die Chatfunktion nutzen. Alternativ ist eine E-Mail-Adresse angegeben, unter der der Kundensupport zu erreichen ist.

Insgesamt macht der Onlinebroker einen sehr seriösen Eindruck. Die Regulierung durch die britische Finanzaufsichtsbehörde ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal, das nicht jeder Broker aufweist. Im internationalen Vergleich unterwerfen sich zwar immer mehr Broker aus dem In- und Ausland der Regulierung durch ihre lokalen Finanzaufsichtsbehörden, doch die nationalen Vorgaben sich jeweils unterschiedlich. Die britische FCA hat im internationalen Vergleich einen guten Ruf, deshalb gilt eine Zertifizierung als ernstzunehmendes Qualitätsmerkmal.
Durch die strenge Trennung von Kundengeldern und Unternehmensfinanzen sind die investierten Gelder auch dann geschützt, wenn der Broker in eine wirtschaftliche Schieflage gerät. Hinzu kommt die optionale Absicherung durch den britischen Sicherungsfonds. Diese Kombination sorgt für ein Maximum an Sicherheit für alle eingebrachten Kundenanlagen, sie ist im internationalen Handelsverkehr noch nicht selbstverständlich.
Das Demokonto ist ein weiteres Zeichen für eine hohe Qualität. Der angehende Trader kann dadurch beliebig lange testen, ob ihm die Funktionalität gefällt und ob er Interesse an Trading finden könnte. Ein weiteres Indiz für einen seriösen Broker ist der Support in deutscher Sprache. Gerade für Neulinge ist es wichtig zu wissen, dass eine telefonische Unterstützung zu den üblichen Geschäftszeiten zur Verfügung steht. Diese Sicherheit ist bei Blackwell Global gegeben.
Das umfangreiche Paket an Sicherheitsmaßnahmen wurde von mehreren unabhängigen Testinstitutionen mehrfach gewürdigt. In der jüngeren Vergangenheit wurde der Onlinebroker in einschlägigen Tests ausgezeichnet.
Diese Kombination aus Regulierung, Serviceangebot und Testauszeichnungen lässt insgesamt den Eindruck entstehen, dass Blackwell Global ein äußerst seriöser Onlinebroker ist, der für Einsteiger und Profis sehr zu empfehlen ist.

Unsere Erfahrungen mit dem junge Onlinebroker Blackwell Global waren durchgängig sehr gut. Das Handelsangebot überzeugt, die Serviceleistungen ebenfalls. Der Broker erhebt zwar Kommissionen, aber stellt sehr günstige ECN-Raw Spreads zur Verfügung, weshalb zahlreiche Käufe und Verkäufe in der Summe recht günstig durchzuführen sind. Die Rendite des Traders wird somit nicht durch unnötig hohe Kosten geschmälert, und gerade professionelle Händler müssen für den Handel im großen Stil nicht exorbitant hohe Auslagen veranschlagen. Für Anfänger ist der Broker aufgrund des unbegrenzt verfügbaren kostenfreien Demokontos zu empfehlen. Auch der Bereich „Bildung“ überzeugt, hier steht Einsteigern ein umfangreiches Spektrum an Informationen rund um das professionelle Trading zur Verfügung.

Blackwell Global Überblick
Website www.blackwellglobal.de
Gründung 2020
Hauptsitz Vereinigtes Königreich
Regulierung/Lizenz FCA
Sprache Deutsch, Englisch u.a.
Blackwell Global Details
Brokertyp STP- und ECN-Broker
Plattformen Blackwell Trader MT4, Mobile MT4, Multi Account Manager
Handelsplattform Blackwell Trader MT4, Mobile MT4, Multi Account Manager
Konto Währung EUR, USD & GBP
Konto ab 100€
Blackwell Global Handel
Max. Hebel (Prof. Account) 1 400:1
Max. Hebel (Retail) 2 30:1
Margin (Prof. Account) ab 0,25
Spread auf FX Majors Ab 0.1 Pips
Spread auf Indizes Ab 0.8 Punkte
Spread auf Rohstoffen Ab 0.3 Punkte
Gebühren Kommissionen und ECN-Spreads
Sonstige Gebühren Keine
Blackwell Global Specials
Mobiles Trading
Bonus
Demokonto
Besonderheiten Tägliche und Wöchentliche Marktanalyse, Trading Central
Blackwell Global Kontakt
Deutscher Support Ja (10:00 bis 19:00 Uhr Free-Call aus Deutschland)
Support via Telefon (Free-Call aus DE), Skype, LiveChat, Email

1 Diese Hebel gelten nur für professionelle Händler
2 Die ESMA hat am 1. August 2020 den CFD-Hebel für Privatanleger auf maximal 1:30 beschränkt. Der Hebel variiert je nach Underlying.

BANX Trading CFD Broker – Unser Test mit Bewertung

Nach dem Wechsel seines Kooperationspartners von LCG zu GKFX hat der CFD- und Forex-Broker BANX Trading einige seiner Konditionen geändert. Wie sich diese im Detail darstellen, ist dem folgenden Testbericht zu entnehmen. Ein erstes Fazit zeigt, dass Trader durch den Umstieg zu GKFX kaum mit Nachteilen rechnen müssen. GKFX gehört zu den schnell wachsenden Unternehmen der Branche. Der Onlinebroker ist auf innovative Handelsplattformen spezialisiert und will seinen Kunden ein breites Angebot an Produkten aus den Bereichen Foreign Exchange und CFD mit attraktiven Handelskonditionen zur Verfügung stellen. CKFX ist derzeit in mehr als 14 Ländern am Markt vertreten.

Broker Vorteile:

    Deutschsprachiger Kundensupport Umfangreiches Schulungsmaterial Regulierung durch deutsche und britische Finanzaufsichtsbehörde Keine Mindesteinzahlung

Minuspunkte im Test:

    Sonderaktionen und Prämien sind nur gelegentlich im Angebot

Für BANX Trading steht die Sicherheit der angelegten Kundengelder nach wie vor im Vordergrund. Der Kooperationspartner des Brokers mit Sitz in Düsseldorf ist GKFX. Die Financial Services Ltd. hat ihren Hauptsitz in London, sie unterwirft sich der Regulierung durch die britische Finanzaufsichtsbehörde Financial Conduct Authority (FCA). Die deutsche Niederlassung von GKFX hat ihren Firmensitz in Frankfurt, sie ist bei der deutschen Bundesaufsicht für Finandienstleistungsaufsicht registriert. Die Regulierungsnummern beider Unternehmen sind jeweils auf der Internetseite des Brokers nachzulesen. Mit der Trennung der Unternehmensgelder von den Kundengeldern ist ein weiteres Sicherungselement für den Anleger etabliert. Außerdem greift eine großzügige Einlagensicherung für investierte Gelder.

Für die Kontoeröffnung ist eine Ersteinzahlung von mindestens 3.000 Euro erforderlich. Der Betrag kann in einer anderen Währung oder durch den Gegenwert eines Wertpapierkontos in entsprechender Höhe gestellt werden. Die Kontoführung ist in den Währungen Euro, Britische Pfund, US-Dollar, Schweizer Franken oder Japanische Yen möglich.
Die Registrierung ist mit wenigen Schritten online zu erledigen. Bei der Eröffnung des Kontos wird eine Identitätsprüfung durchgeführt. Sie ist unabhängig von der Beurteilung der Bonität des Kunden. Für Privatkunden und Geschäftskunden steht jeweils eine eigene Kontoversion zur Verfügung. Privatkunden nutzen das Basiskonto, das mit wenigen Schritten online eröffnet wird. Wer ein Geschäftskonto eröffnen will, muss sich dazu per Mail an den Kundenservice wenden.

Eine Mindesteinzahlung ist bei BANX Trading nicht erforderlich. Voraussetzung für den Handel ist lediglich, dass die Marginanforderungen im laufenden Handel zu erfüllen sind. Die erforderlichen Beträge sind im Überblick auf der Marktinformationsseite zu ersehen. Um eine automatische Auflösung von einzelnen Positionen zu vermeiden, können weitere Einzahlungen erforderlich sein. Der Kunde erhält auf der Internetseite einen expliziten Hinweis auf diese Verpflichtung.

BANX Trading will seinen Kunden ein Höchstmaß an Transparenz über alle Assetklassen hinweg bieten. Alle Kosten sind im Kauf- und Verkaufsprozess gut ersichtlich angezeigt. Der Trader ist dadurch immer auf dem Laufenden, mit welchen Kosten er zu rechnen hat. Versteckte Kosten sind somit nicht zu befürchten, und auch unverständliche Formulierungen zu Handelsbedingungen sind nicht zu erwarten. Die transparenten Handelsbedingungen sind ein Pluspunkt des Onlinebrokers. Darüber hinaus fällt BANX Trading durch sehr attraktive Handelsgebühren auf.
CFDs sind auf die gängigen Basiswerte wie Aktien zu handeln. Rohstoffe, Anleihen und Indizes sind ebenfalls im Produktspektrum zu finden. Wer sich nicht für Differenzkontrakte begeistert, findet im Foreign Exchange ein spannendes Investment.
Für Einsteiger ist der Marginhandel interessant. Mit recht kleinen Beträgen lassen sich durch die Hebel größere Positionen bewegen. So profitiert der Anleger auch bei geringen Anlagebeträgen von attraktiven Gewinnen. Zum Teil beträgt der Hebel bis zu 400:1 1 2 , so dass schon mit sehr kleinen Einsätzen Transaktionen mit Gewinn möglich sind.

Die wichtigste Plattform ist die Trader Workstation 4.0. Sie wurde in der Vergangenheit mehrfach zu einer der besten Handelsplattformen auf der ganzen Welt gekürt. Benutzerfreundlichkeit, Stabilität und Zuverlässigkeit stehen bei dieser Plattform im Vordergrund. Sie ist für den weltweiten Handel mit unterschiedlichsten Wertpapieren geeignet. Zur Auswahl stehen über 40 Ordertypen. Mit verschiedensten Tools unterstützt die Plattform den aktiven Handel von Einsteigern und Profis, sie haben Zugriff auf alle gängigen Assetklassen und können individuelle Anlagestrategien entwickeln und verfolgen. Die Software wird kostenfrei zur Verfügung gestellt. Der Meta Trader 4 gilt bis heute als einer der weltweit besten Plattformen, er ist ausgereift und zuverlässig und steht als Download oder als webbasierte Ausführung zur Verfügung.
Die neu entwickelte Plattform SIRIX WebTrader ist eine webbasierte Oberfläche. Sie wurde entwickelt, um den Trader optimal bei jedem seiner Schritte zu unterstützen. Die Oberfläche wurde in den letzten Jahren Schritt für Schritt verbessert. Mit vielen Funktionen und einer komfortablen Benutzerführung führt sie den Trader durch seine Transaktionen. Für Einsteiger ist diese Version besonders interessant, weil die wichtigsten Funktionen intuitiv zu bedienen sind und sich selbst erklären. Dadurch ist ein schneller Einstieg in den Handel möglich. Erfahrene Trader nutzen die verschiedensten Tools und verbessern ihre Gewinnchancen dadurch stetig. Sehr interessant ist auch das One-Click-Trading, das für den sekundenschnellen Handel mit einem einzigen Klick konzipiert wurde. Eine Transaktion ist direkt aus dem Chart heraus durch einen Klick anzustoßen. SIRIX ist außerdem für das Social Trading optimiert. Damit können Einsteiger die Transaktionen von Profis beobachten und kopieren, um dadurch schneller erste Erfolge zu erzielen und um ihre eigenen Handelsstrategien zu verbessern. Erfolgreiche Trader haben durch das Social Trading dagegen die Chance, zusätzliche Einnahmen zu generieren und ihr Wissen weiterzugeben. Die webbasierte Oberfläche erlaubt den Handel an jedem Computer mit maximaler Flexibilität. Das bedeutet, der Händler ist nicht auf sein eigenes Gerät angewiesen, er kann von jedem PC aus über das Internet handeln. Die Handhabung der Software ist einfach und unkompliziert. Durch die webbasierte Anwendung entfällt der Download eines eigenen Softwarepakets ebenso wie die Installation. Der Trader loggt sich direkt in seinen Account ein und kann sofort mit dem Handel beginnen. Die Technologie ist auf dem neuesten Stand, so dass eine maximale Sicherheit für alle Kundendaten gewährleistet ist. Alle Orders werden schnell und präzise, aber absolut sicher durchgeführt. Insbesondere wird der Zugriffe durch Unberechtigte auf das Konto ausgeschlossen.
Für das mobile Trading stehen der Meta Trader und SIRIX als App zur Verfügung. Dadurch kann der Händler jederzeit von seinem mobilen Endgerät aus handeln, ohne auf Komfort oder Sicherheit zu verzichten. Die beiden Apps sind für iOS und für Android optimiert. Sie bieten alle Funktionen an, die für den mobilen Handel unverzichtbar sind.

BANX Trading bietet verschiedene Einzahlungsmöglichkeiten an. Bei allen Varianten legt man höchsten Wert auf Sicherheit. Zur Auswahl stehen die Zahlungsmittel Banküberweisung, Kreditkarte und die Onlinedienste Skrill, Neteller oder SofortÜberweisung. Die Financial Conduct Authority schreibt vor, dass Einzahlungen nur vom Kontoinhaber selbst oder von einem Konto vorgenommen werden dürfen, das auf seinen Namen geführt wird.
Bei Nutzung der Kreditkarte fällt eine Gebühr über zwei Prozent an. Außer American Express sind alle gängigen Kreditkarte und Debitkarten akzeptiert.
Für eine Auszahlung ist ein Onlineformular auszufüllen. Dieses Formular ist im persönlichen Account hinterlegt. Die Auszahlung wird dann umgehend vom Handelskonto angewiesen, die Transaktion steht auch über die mobile App zur Verfügung. In der Regel werden Auszahlungen noch am gleichen Tag durchgeführt, sofern die Anweisung bis 14.00 Uhr eingeht. Der Broker weist aber darauf hin, dass es bis zu fünf Tagen dauern kann, bis das Geld auf dem Konto des Traders ist. Bei einer Einzahlung mit MasterCard ist außerdem zu beachten, dass keine Auszahlungen auf die Kreditkarte akzeptiert werden. In diesem Fall ist ein Bankkonto für eine Überweisung anzugeben. Der Onlinebroker erwähnt eine Besonderheit für internationale Kunden. Für sie fällt bei Einzahlungen oder bei Überweisungen eine pauschale Gebühr von 20 GBP an. SEPA-Überweisungen in Euro sind kostenfrei.
Bei Ein- und Auszahlung per Überweisung in Euro, US-Dollar oder in Britischen Pfund fallen keine Gebühren an. Auszahlungen müssen über die gleiche Quelle abgewickelt werden wie die Einzahlung.

BANX Trading bietet ein Demokonto an. Der Händler kann hier alle Transaktionen testen, noch bevor er sich bei dem Onlinebroker anmeldet. Das Demokonto ist für Einsteiger interessant, die noch keine Handelserfahrung besitzen. Fortgeschrittene nutzen es, um die verfügbaren Transaktionen, Tools und den Handelsprozess mit ihrem bisherigen Broker zu vergleichen.
BANX Trading unterstützt angehende Händler außerdem mit einer Webinarreihe. In regelmäßigen Abständen werden wichtigen Themen behandelt. Sie sollen vor allem Einsteigern die Möglichkeit geben, Wissen aufzubauen und ihr Trading zu optimieren. Zielgruppe dieser Informationsreihe sind Einsteiger und Profis, die ihre Strategien stetig erweitern wollen.

Von Zeit zu Zeit bietet der Onlinebroker zusätzliche Prämien und Sonderaktionen an.

Die deutsche Niederlassung in Düsseldorf bietet einen Support in deutscher Sprache an. Er steht von Montag bis Freitag zu den üblichen Geschäftszeiten von 09.00 Uhr bis 19.00 Uhr zur Verfügung. Die Hotline ist telefonisch oder per E-Mail zu erreichen. Eine Fernwartung steht ebenfalls zur Auswahl, wenn sich Fragen nicht auf anderem Weg klären lassen oder wenn technische Probleme auftauchen.

BANX Trading gehört auch nach dem Wechsel zu GKFX zu den besten Anbietern am Markt. Der Broker ist als absolut seriös zu bezeichnen und für Einsteiger und Fortgeschrittene als Handelspartner zu empfehlen.

Im Test waren unsere Erfahrungen mit dem Broker durchgehend positiv. Der Wechsel zum neuen Kooperationspartner GKFX hat sich in keiner Weise negativ für den Trader ausgewirkt. Hervorzuheben sind das umfangreiche Handelsspektrum und die Betreuung durch den deutschen Kundendienst. Auch die Regulierung durch die britische und die deutsche Finanzbehörde ist noch nicht bei allen Brokern selbstverständlich und deshalb ein Pluspunkt.

BANX Trading Überblick
Website www.banxtrading.de
Gründung 2020
Hauptsitz Düsseldorf in Deutschland
Regulierung/Lizenz FCA
Sprache Deutsch, Englisch u.a.
BANX Trading Details
Brokertyp Market Maker
Handelsplattform MT4, MT4 Web, SIRIX Web, Multi Terminal
Kontowährung EUR, USD, GBP
Konto ab 0 €, VIP ab 25.000 €
BANX Trading Handel
Max. Hebel (Prof. Account) 1 400:1
Max. Hebel (Retail) 2 30:1
Margin (Prof. Account) ab 0,5
Spread bei FX Majors Variabel: Ab 1,2 Pips FIX: Ab 1,8 Pips,VIP: ab 0,6 Pips
Spread bei Indizes Variabel: Ab 0,8 Pips FIX: Ab 0,8 Pips,VIP: ab 0,8 Pips
Spread bei Rohstoffen Variabel: Ab 0,3 Pips FIX: Ab 0,3 Pips,VIP: ab 0,3 Pips
Gebühren Nur Spread
Sonstige Kosten/Gebühren Keine
BANX Trading Specials
Mobiles Trading MT4 BoosterPro-Paket,Multi Terminal, SIRIX Web
Bonus Spezielle Prämie ab 1000€ Einzahlung
Demokonto Ja
Besonderheiten MT4 BoosterPro-Paket,Multi Terminal, SIRIX Web, Viele Prämien
BANX Trading Kontakt
Deutscher Support Ja (9 bis 19 Uhr Niederlassung Düsseldorf)
Support via Telefon, Chat, Email, Fernwartung

1 Diese Hebel gelten nur für professionelle Händler
2 Die ESMA hat am 1. August 2020 den CFD-Hebel für Privatanleger auf maximal 1:30 beschränkt. Der Hebel variiert je nach Underlying.

Markets.com CFD Broker – Unser Test mit Bewertung

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Investition in binäre Optionen für Anfänger
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: