Binäre Optionen pausieren Handelsstart beginnt mit Marktanalyse

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen pausieren – wann sollten Sie eine Trading-Pause einlegen?

Die Trading-Gewohnheiten sind bei jedem Menschen anders: Es gibt Nachteulen und Frühaufsteher, einige handeln lieber im Ultrakurzhandel, andere brauchen mehr Ruhe und Zeit für ihre Analysen und handeln deshalb lieber über Tage und Wochen hinweg. Dann gibt es Menschen, die Stunden, ja sogar ganze Tage vor dem Bildschirm verbringen können und die blinkenden Kurse betrachten. Andere Händler möchten das überhaupt nicht, sondern nehmen sich lieber ein oder zwei Stunden Zeit, in denen sie handeln möchten.

Sie sehen also, so unterschiedlich die Underlyings und Handelsarten der Broker für binäre Optionen auch sein mögen, so unterschiedlich sind auch die Menschen, die diese Finanzinstrumente handeln.

Wenn Sie nicht gerade zu den Menschen gehören, die nichts und niemand aus der Ruhe bringen kann und noch dazu ihre Analysen im Tageschart oder höheren Timeframes erstellen, dann besteht die Gefahr, dass Sie irgendwann den Zustand des Übertradings kennenlernen.

Der Handelsstart beginnt mit der Marktanalyse

Wenn Sie unsere Seite nun schon einige Zeit verfolgen, sollten Sie mittlerweile wissen, dass zum Trading weitaus mehr gehört, als die Order für eine binäre Option in eine Maske einzutragen und zu hoffen, dass die Position im Geld beendet wird. Die Ordereingabe macht den mit Abstand kleinsten Teil der Arbeit eines Traders aus. Da beginnt der Morgen mit dem Studieren der News und Ereignisse der letzten Nacht, das Checken der wichtigsten Daten des bevorstehenden Handelstages, das Überprüfen der offenen Positionen und, und, und. Anschließend folgen Chartanalysen – Sie sehen, bevor eine Position eröffnet werden kann, gehört eine Menge Vorarbeit dazu, die Ihre volle Aufmerksamkeit erfordert.

Kein Mensch von uns kann jeden Tag 100 Prozent seiner Leistung abrufen. Neben gesundheitlichen Einschränkungen, gerade jetzt in der Herbstzeit, können psychische Belastungen wie Ärger auf der Arbeit, wichtige Termine im privaten Umfeld oder Interesse an anderen Dingen neben Hunderten anderen Einflüssen auf uns einströmen und unsere Konzentration stören.

Aber nicht nur diese asymmetrischen Störfaktoren machen uns zu schaffen; auch feste Störgrößen, die wir vielleicht gar nicht mehr als solche wahrnehmen, können dafür sorgen, dass wir nicht zu 100 Prozent bei der Sache sind. So kann es beispielsweise sein, dass Sie Montagabend zum Squash gehen und überhaupt nicht mehr bewusst merken, dass sie am nächsten Tag noch immer ausgepowert sind. Mögliche Fehltrades schieben sie auf Ihr Handelssystem, schlechte News oder schlimmstenfalls auf den Broker, der falsche Kurse gestellt hat. Sie würden aber niemals auf die Idee kommen, dass sie unkonzentriert waren und deshalb einen riskanten Trade eingegangen sind. Oder Sie handeln immer freitags in der Zeit von 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr – und einmal im Monat, nämlich zur Veröffentlichung der Arbeitsmarktzahlen, enden nahezu alle binären Optionen im Verlust.

Was gehört ins Trading-Journal?

Worauf ich hinaus möchte: Es kann Sinn machen, gewisse zusätzliche Daten ins Trading-Journal mit aufzunehmen. Die Wichtigkeit eines solchen Journals haben wir an anderer Stelle schon mal verdeutlicht. Heute geht es darum, anhand der Informationen aus dem Trading-Journal den Fehltrades auf die Schliche zu kommen. Es gibt nämlich einen Unterschied zwischen Fehltrades und Fehlsignalen. Kein System produziert eine Trefferquote von 100 Prozent, sodass Fehlsignale dazugehören. Diese liegen im System oder in der Beschaffenheit der verwendeten Indikatoren begründet, oder eben an Unzulänglichkeiten der Handelssoftware.

Zu diesen Fehlsignalen mischen sich jedoch auch häufig Fehltrades. Diese fallen leider auf den ersten Blick nicht immer auf, weil man denkt, dass es sich um systembedingte Fehlsignale handelt. So kann es zum Beispiel helfen, wenn Sie beobachten, an welchen Wochentagen oder zu welchen Handelszeiten sich diese Fehltrades mehren.

Das ist heute nicht mein Tag!

Auch wir haben unser Journal genauer unter die Lupe genommen und festgestellt, dass Donnerstagnachmittag die meisten Fehltrades zustande kommen. Ohne zu sehr ins Detail zu gehen, haben wir die Fehler bei uns festgestellt und blenden diesen Nachmittag für unseren Handel einfach aus. Donnerstag Nachmittag haben die binären Optionen deshalb bei uns Pause. Das kann bei Ihnen ein ganz anderer Tag sein und ist abhängig von Ihrem ganz persönlichen Handelsstil.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Eine Möglichkeit, wie Sie vorgehen könnten, um sich Ihren ganz persönlichen Handelskalender zu erstellen, sieht so aus:

  • Zunächst sollten Sie die unproduktivsten Tage des Jahres aus dem Kalender streichen. Das sind zum Beispiel Feiertage, an denen aufgrund des eingeschränkten Handels nur wenig Volumen zu erwarten ist.
  • Finden und streichen Sie die Tage, die am unzuverlässigsten waren. Hierfür schauen Sie, an welchen Wochentagen Sie die besten und die schlechtesten Renditen erzielt haben.
  • Zu guter Letzt streichen Sie die Tage, an denen Sie sich Ihre wohlverdienten Pausen gönnen, um das Leben genießen zu können. Schließlich handeln Sie, um sich ein etwas besseres oder sorgenfreieres Leben leisten zu können. Dann genießen Sie es bitte auch.

Screen 1: Wirtschaftskalender des Brokers Anyoption

Wenn Sie Feiertage oder wichtige Events wie geldpolitische Entscheidungen aus Ihrem persönlichen Handelskalender streichen möchten, bietet Anyoption mit seinem integrierten Wirtschaftskalender eine große Hilfe (Screen 1).

Marktanalyse Kalenderwoche 29 (17. – 21.07.17)

US-Dollar

Die Fed-Chefin Janet Yellen hat die Möglichkeit weiterer Zinserhöhungen signalisiert. Den Hintergrund geben die positiven Veränderungen in der US-Wirtschaft ab. Die Arbeitslosenzahlen sinken weiter, wie in Deutschland suchen die Unternehmen händeringend nach Arbeitskräften. Es könnte daher alsbald Druck auf die Arbeitgeberseite entstehen, die Löhne anzuheben. Das würde die Inflation leicht heben und wäre ein Motiv für Zinsanhebungen, aktuell sinkt aber noch die US-Inflation. Die Arbeitslosenquote und die Inflation sind nicht die einzigen Indikatoren, welche eine Fed-Zinsentscheidung beeinflussen. Auch der Consumer Price Index steht neben weiteren makroökonomischen Indikatoren stark im Fokus der Betrachtung. Nach Jahren der Krise wird die Fed sich vergewissern wollen, dass es der einheimischen Wirtschaft wirklich gut geht. Wenn sich die Aussichten auf Stabilität und Wachstum bestätigen, könnte es 2020 noch eine Zinsanhebung geben. Am vergangenen Mittwoch hatte Yellen vor dem US-Kongress angedeutet, dass die “wahrscheinlich in diesem Jahr“ den Leitzins weiter verteuern werde. Die obersten Währungshüter der USA wollen sich endlich von ihrem Krisenmodus seit 2008 verabschieden. Den Dax beflügelte die Yellen-Rede. Die letzte US-Leitzinserhöhung im Juni hatte zu einem Niveau in einem Zinskorridor zwischen 1,0 bis 1,25 Prozent geführt. In den USA könnte es bald die Quasi-Vollbeschäftigung geben, wovon man bei einer Arbeitslosenquote von deutlich unter fünf Prozent spricht. Die boomende US-Wirtschaft steuert im Jahr 2020 auf eine Quote um 4,3 % zu. Der Dollar sinkt seit der Yellen-Rede weiter gegen den Euro, aktuell steht das Paar EUR/USD bei 1,1471 (Stand: 17.07. nachmittags).

Goldpreis

Der Goldpreis steht aktuell unter Druck. Die meisten Analysten sind aber zuversichtlich, dass er wieder steigt, weil die Marktteilnehmer nach wie vor als Schutz gegen Handelsrisiken diesen sicheren Hafen suchen. Aktuell steht Gold bei 1.233 $/oz. Angesichts der Spannungen zwischen Ländern des Nahen Ostens und zwischen Nordkorea und den USA erscheint dieser Preis eher günstig, die Nachfrage nach dem Edelmetall könnte sehr schnell steigen. Das würde zu einem neuen Preisauftrieb führen.

Apple

In der vergangenen Woche erwogen sicher viele Anleger, diesen Wert zu verkaufen. Es hatte schlechte Nachrichten gegeben, beim neuen iPhone gab es Probleme mit dem Fingerabdrucksensor. Diese News hatten die Umsätze sinken lassen. Schon am Donnerstag aber sprang der Aktienkurs von Apple wieder nach oben, offenbar konnte das Unternehmen eine Lösung finden.

Tesla

Das Unternehmen Tesla baut die besten Elektroautos der Welt, erzielt aber immer noch keine keine Gewinne damit. Bislang waren die Modelle in der Oberklasse angesiedelt, doch nun beginnt die Produktion des Tesla Model 3, ein Fahrzeug für $ 35.000, dessen Reichweite zwar mit 350 km unter denen der großen Tesla-Modelle, aber immer noch deutlich über der von den Elektroautos anderer Hersteller liegt. Das ist nicht das einzige bemerkenswerte Tesla-Projekt, der Firmenchef Elon Musk ist ungeheuer umtriebig, mischt unter anderem in der Raumfahrt mit und verdient an anderen Stellen durchaus gutes Geld. So baut Tesla beispielsweise riesige Lithium-Ionen-Batterien, welche der Energieversorgung Australiens helfen sollen, indem sie Strom aus dem Windpark des Hornsdale Windparks in Südaustralien speichern. Für seine Autoherstellung plant Tesla den Bau von zwei oder drei Gigafactories in den USA. Das teilte Tesla-Chef Elon Musk am letzten Wochenende mit. Er sprach vor US-Gouverneuren, die sicher interessiert an der Ansiedlung von Tesla-Fabriken in ihren Bundesstaaten sind. Es gibt schon eine Tesla-Gigafactory in Nevada, die Batterien und Autobauteile produziert. Elon Musk will künftig auch in Europa und Asien produzieren lassen. 2020 liefen nur 84.000 Tesla-Fahrzeuge vom Band, doch mit dem Model 3 will der Hersteller in den Massenmarkt vorstoßen und schon ab 2020 eine halbe Million, ab 2020 dann eine Million Elektroautos pro Jahr bauen. Die Tesla-Aktie war zum ersten Mal 2020 kräftig gestiegen, dann noch einmal im laufenden Jahr 2020. Aktuell steht sie bei 320 Dollar. Sie muss zwar immer wieder Rücksetzer verkraften, so auch seit der letzten Juniwoche, doch Analysten empfehlen unverdrossen ihren Kauf oder das Halten. Elon Musk ist ein vergleichsweise junger Innovator (Jahrgang 1971), dem noch viel Großes zugetraut wird. Dabei ist der Visionär durchaus auch kritisch skeptisch. So warnte er am Wochenende in seiner Rede vor den US-Gouverneuren vor den Gefahren der künstlichen Intelligenz, die sich durchaus verselbstständigen und sogar Kriege anzetteln könne. Tesla selbst muss sich damit auseinandersetzen, denn mit selbstlenkenden Tesla-Autos gab es schon schlimme Unfälle, die in mindestens einem Fall tödlich endeten.

Binären Optionen Glücksspiel 2020: Ist der Handel nur Glückssache?

Wer beginnt sich über binäre Optionen zu informieren, wird jede Menge Webseiten finden, auf denen vor binären Optionen gewarnt wird. Begriffe wie Betrug oder Glücksspiel sind noch die harmloseren Dinge, die man dort lesen kann. Aber woher kommt es eigentlich, dass vielfach vor diesen Derivaten gewarnt wird? Selbst wenn im im Bekanntenkreis erwähne, dass ich mit binären Optionen handele, ernte ich ungläubige Blicke. Sind das nicht diese Dinger, vor denen überall gewarnt wird? Ein Glücksspiel sei der Handel, bei dem nur die Bank gewinnen würde und selbst Black Jack eine höhere Gewinnchance aufweisen würde. Aber machen wir uns nichts vor: Das Gleiche sagt man auch über den Aktienhandel, den Handel mit Optionsscheinen oder den Handel mit Devisen. Eigenartigerweise sind genau diese Skeptiker die gleichen Menschen, die Woche für Woche ihren Lottoschein abgeben und bei einer Chance von 1 : 140.000.000 vom Millionengewinn träumen. Binäre Optionen kann man seit heute sogar risikofrei und kostenlos testen.

Und tatsächlich ist die Beantwortung der Frage nicht ganz einfach. Von je her bereiteten Ereignisse oder Dinge die sich die Menschen nicht erklären konnten, Angst und Unbehagen. Die wenigsten Menschen beschäftigen sich, übrigens ganz im Gegensatz zu den USA, mit Finanzen und Finanzprodukten. Und jeder hat einen Freund im Bekanntenkreis, der schon einmal mit einem Aktienhandel auf die Nase gefallen ist. Und sei es damals mit der Telekom-Aktie.

Dennoch muss man zugeben, dass der Handel mit binären Optionen, sofern man sich mit dem Produkt beschäftigt, weit weniger kompliziert ist, als der Handel mit anderen Derivaten wie etwa Optionsscheinen oder Zertifikaten mit ihrem individuellen Auszahlungsstrukturen, Kosten, Limits und Barrieren.

Wer sich wirklich ernsthaft mit anderen Finanzprodukten auseinandersetzt, der wird feststellen, dass in vielen Fällen tatsächlich die Banken hohe Gewinne erwirtschaften. Das schreckt einen Trader im ersten Augenblick natürlich ab. Dabei ist das nicht weiter verwerflich, denn schließlich bieten die Broker auch jede Menge Service, der bezahlt werden muss. Das Bestreben vieler Broker ist es deshalb, den Handel von Finanzprodukten so transparent wie möglich zu gestalten, um das Vertrauen der Anleger und Händler zu gewinnen. Ob man mit dem Handel von binären Optionen erfolgreich ist oder nicht, hängt aber letztendlich nicht vom Broker ab, sondern einzig und allein vom Trader selbst. Sich dieses Unvermögen einzugestehen fällt den meisten schwer, weshalb die Schuld oft beim Broker gesucht wird und diese so oft in Verruf geraten. Ein konsequentes Auseinandersetzen und Beschäftigen mit der Anlageart ist deshalb unverzichtbar.

Trading bei anyoption auch via App möglich

Anyoption geht aufs Ganze

Für dieses notwendige Sammeln von Erfahrungen und Erlernen von Fertigkeiten bieten einige Broker sogar den Zugang zu Demo-Konten an oder werben mit zeitlich begrenzte Aktionen.

Nachdem man sich absolut kostenfrei angemeldet hat, entscheidet man sich für einen Basiswert wie beispielsweise das Devisenpaar Eur/Usd und braucht die binäre Option nur noch auszuwählen. Im nächsten Schritt wird die Laufzeit bestimmt und die Richtung gewählt. Also Hoch, wenn von einem steigenden Kurs ausgegangen wird oder Runter beim Spekulieren auf fallende Kurse. (Screen 2)

Befindet sich die Option nach Ablauf der Laufzeit „im Geld“, erhalten Sie 70% Rendite auf die von Ihnen gezahlten Optionskosten. Befindet sich der Kurs „aus dem Geld“, bekommen sie trotzdem Ihre eingezahlten Optionskosten erstattet. Sie haben in diesem Fall keine realen Kosten, die Ihnen durch den Handel entstanden sind. Natürlich können Sie den Gewinn nicht sofort wieder auszahlen lassen. Schließlich dient diese Aktion wie erwähnt der Weiterbildung des Traders, sodass das Geld fünf mal eingesetzt werden muss, bevor er zur Auszahlung bereit steht. Andere Broker verlangen den Einsatz des Gewinns bis zu 15 oder sogar zwanzig Mal, bis es in ihr Eigentum übergeht. So haben Sie die Möglichkeit, sich mit dem Handel mit binären Optionen intensiv auseinanderzusetzen. Welche Strategien Sie für die Analyse wählen, hängt jedoch von Ihnen selbst ab. Möglicherweise können Ihnen die von uns vorgestellten Analysemethoden einen Anreiz geben?!

Wer ist anyoption?

Der Broker Anyoption ist einer der, wenn nicht der erfolgreichste Broker für binäre Optionen überhaupt. Reguliert wird der Broker zwar von der CySec, doch die lange Liste der aufgeführten Regulierungsbehörden erkennt diese an, als würde sie den Broker selber überwachen (Screen 3). Die Absicherung für das eingesetzte Kapital ist daher als sehr vertrauenswürdig einzustufen. Weiterhin ist die breite Auswahl an Basiswerten, sowie die ausgeklügelte Handelsplattform ein Indiz für erfolgreiches Brokerage.

Screen 3 : Übersicht der zahlreichen Regulierungsbehörden

Welche Optionstypen bietet Anyoption an?

Die Auswahl an möglichen Arten von binären Optionen ist ebenso ein klarer Vorteil, der für den Broker spricht. Sie haben die Möglichkeit zu wählen zwischen(Screen4):

Screen 4 : Beispielhafte Übersicht der Optionstypen

  • Hoch/Runter Optionen
  • Optionen+ (einer der wenigen Broker, die den vorzeitigen Verkauf der Option ermöglichen),
  • Optionen 0-100 (bei diesem Typ können Sie selbst den Strike-Preis sowie die Laufzeit bestimmen und erhalten am Ende die Differenz zwischen dem Kaufpreis/Verkaufspreis und 100)
  • OneTouch (der Basiswert muss bei diesem Typ eine bestimmte Barriere erreichen oder über- beziehungsweise untersteigen
  • Spezial (hierbei handelt es sich um binäre Optionen auf Basiswerte, die selten sind wie z.B. den Bitcoin-Kurs oder den Marktwert einer Aktiengesellschaft)

Zusätzliche Vorteile für den Trader

Darüber hinaus bietet der Broker Anyoption eine breite Palette an Bildungsmöglichkeiten an. Die Aktion „First Trade on Us“ beinhaltet außerdem für alle Neukunden den Zugang zu einer Ebook-Bibliothek und darüber hinaus den Zugriff auf kostenfreie Video-Sessions.

Der Broker Anyoption legt zusätzlich einen hohen Wert darauf, seine Kunden bezüglich des Risikos gründlich aufzuklären. Die Beschreibungen zu den gewählten Optionsarten sind gut zugänglich und ermöglichen ein Erlernen des Handelns direkt aus der Handelsplattform heraus (Screen 5).

Screen 5 : Anschauliche Erklärung der Option 0-100

Glücksspiel mit hohen Wahrscheinlichkeiten

Im professionellen Börsenhandel spricht man oft von Wahrscheinlichkeiten, die über Gewinn und Verlust entscheiden. Je höher eine Gewinnchance ist, desto geringer ist jedoch auch der mögliche Gewinn. Hier verhält es sich analog zu Sportwetten, deren Quote mit steigende Gewinnchance geringer ausfällt. Die meisten Trading-Anfänger wittern jedoch das schnelle Geld und lassen sich von immens hohen Gewinnquoten verleiten. Dieses von Emotionen gesteuerte Verhalten der Händler sorgt für Gewinne auf der Seite der Banken, welches denen dann zur Last gelegt wird. Deshalb ist eine stetige Fort- und Weiterbildung so wichtig. Der Handel von binären Optionen unterscheidet sich vor diesem Hintergrund nicht vom Handel mit Futures oder Optionen, Zertifikaten und Optionsscheinen.

Ein Broker, der viel Wert auf Transparenz und Ausbildung seiner Kunden legt, hilft dem Kunden dabei die richtige Richtung, in puncto Optionsscheine handeln, einzuschlagen. Solche Broker sind zwar Regel selten, aber durchaus zu finden. Der Broker Anyoption macht besonders durch seine Aktionen, Weiterbildungsmöglichkeiten und Kundennähe auf sich aufmerksam. Das macht ihn zwischen der schier unübersehbaren Auswahl an Brokern zu einem geeigneten Kandidaten.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Investition in binäre Optionen für Anfänger
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: