Binäre Optionen Demokonto kostenlos testen und ausprobieren

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen: Demokonto kostenlos testen und ausprobieren

Jetzt Handelskonto bei IQ Option eröffnen

1. Binäroptionen Gratis-Demokonto – Wichtige Fakten auf einen Blick

    Testkontoeröffnung bei einigen Brokern nur in Verbindung mit Einzahlung teilweise nicht alle Assets handelbar einige Broker erlauben Übertrag der Gewinne dauerhaft nutzbares Testkonto als Sandbox Guthaben im Probekonto teils gering

2. Demokonto kostenlos testen – Traden ohne Risiko

Der Markt für Binäre Optionen ist in den letzten Jahren sehr deutlich gewachsen. Ein großer Zuwachs an Brokern bedeutet auf der einen Seite, dass Trader mehr Auswahl haben. Gleichzeitig bedeutet die starke Ausdehnung dieses Handelssegments aber auch mehr Probleme bei der Entscheidung für einen Market Maker. Broker unterscheiden sich unter anderem im Hinblick auf:

    Basiswerte im HandelAuszahlungsquotenHandelsarten (Binär, Turbo oder Ladder)HandelsplattformRegulierung usw.

Der Anspruch, gerade die Punkte eins bis vier als Trader vor Eröffnung eines Handelskontos testen zu wollen, ist angesichts der Brokersituation durchaus nachvollziehbar.

Ein Demokonto bietet ideale Voraussetzungen, um genau dieses Ziel zu erreichen. Hintergrund: Ein Testaccount wird durch den Market Maker eröffnet und mit einem virtuellen Guthaben ausgestattet. In der Handelsplattform kann der Trader anschließend den Handel unter realen Bedingungen testen und arbeitet ohne finanzielles Risiko in einer Sandbox.

So sieht der Handel mit Binären Optionen bei IQ Option aus

Gerade diese Vermeidung von Verlusten ist ein wesentlicher Vorteil der Testkonten. Einsteiger profitieren an dieser Stelle auf zwei Arten vom Demokonto: Einmal durch die Tatsache, dass der Binäroptionenhandel gefahrlos ausprobiert werden kann. Auf der anderen Seite hat der Trader die Möglichkeit, sich mit der Handelsplattform vertraut zu machen.

Jetzt Handelskonto bei IQ Option eröffnen

3. Binäre Optionen: Kostenlos testen oder Account mit Einzahlung

Ein Binäre Optionen Demokonto kostenlos zur Basis für die ersten Handelsentscheidungen werden zu lassen, rechnet sich für Einsteiger. Aber nicht nur Trader, denen bislang jede Erfahrung mit den Binäroptionen fehlt, ziehen einen Nutzen aus dem Testaccount. Auch der erfahrene Anleger weiß die Vorteile des virtuellen Kontos zu schätzen. Der Grund: Im Lauf der Zeit entwickeln sich neue Handelsstrategien. Deren risikoloser Test ist am besten in einer simulierten Handelsumgebung – aber unter möglichst realen Bedingungen – möglich.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Unsere Praxiserfahrungen zeigen, dass Binär Optionen Broker hinsichtlich der Testzugänge sehr unterschiedliche Wege gehen. Dies betrifft im Wesentlichen die Aspekte:

    NutzungsdauerEinzahlungsbedingungenAblauf der Kontoeröffnung.

Wie sehen die Unterschiede im Detail aus? Sehr weit verbreitet ist bei den Binäre Optionen Brokern die Variante, dass ein Demokonto erst eröffnet wird, wenn der Trader sich für ein Handelskonto entscheidet. Besonders hoch werden die Hürden aus Sicht der Anleger dann, wenn es das Testkonto nur im Gegenzug für eine Einzahlung gibt.

Schulungsbereich bei IQ Option

Unsere Redaktion hat diesbezüglich sehr unterschiedliche Erfahrungswerte gesammelt. Beispielsweise bleibt bei IQ Option die Einzahlungsgrenze mit 10 Euro relativ moderat. Der Broker OptionWeb spielt hingegen in einer ganz anderen Liga. Das Demokonto wird hier erst ab einer Einzahlung von 1.000 Euro in das STANDARD-Konto eröffnet. In der Praxis ist:

    die Beschränkung der Nutzungsdauer Kontoeröffnung nach Einrichtung eines regulären Handelskontos der Zugang zum Testkonto in Verbindung mit Einzahlungen

sehr oft anzutreffen. Nur wenige Broker sind der Redaktion aufgefallen, die ein Binäre Optionen Demokonto kostenlos anbieten. Dazu gehören unter anderem:

    IQ OptionETX Capital.

Tipp: IQ Option gehört zu jenen Brokern, bei denen ein Demoaccount nicht nur gratis eingerichtet werden kann. Hier haben Trader die Möglichkeit, ihr Testkonto dauerhaft zu nutzen – ohne einer zeitlichen Beschränkung zu unterliegen.

Trader können den Binäroptionenhandel mit einem Demokonto ohne Risiko testen. Leider erlaubt nicht jeder Broker den Zugang ohne reguläres Handelskonto. Dennoch lohnt sich die Suche nach Market Makern, da einige Anbieter diesem Trend nicht folgen.

Jetzt Handelskonto bei IQ Option eröffnen

4. Demoaccount: Schritt für Schritt zum Testkonto

Einfach beim Broker anmelden, einen Demoaccount einrichten – und schon kann man mit dem Binäre Optionen Testkonto kostenlos traden. Was aus Sicht der Trader wünschenswert ist, deckt sich leider oft nicht mit den Erfahrungen aus der Praxis. Obwohl einige wenige Broker die Eröffnung des Testaccounts zuletzt wesentlich vereinfacht haben – und dessen Eröffnung teilweise sogar mithilfe des Zugangs zu Social Networks möglich ist – macht das Gros der Market Maker es dem Anleger nicht unbedingt leicht.

Wie sieht die Eröffnung eines Demokontos im einfachsten Fall aus? Als Beispiel dient an dieser Stelle IQ Option. Der Broker hat sich vor einigen Jahren erfolgreich am Markt etablieren können und setzt auf ein recht einfaches Portfolio an Handelsarten. Der Vorteil: Diese Unkompliziertheit überträgt IQ Option auf das Binäroptionen Testkonto. Über die Schaltfläche „Registrierung“ öffnet sich ein Menü, über das durch die Eingabe von:

  • Name
  • Vorname
  • E-Mail-Adresse
  • Passwort

ein Handelskonto (Reales Konto) eröffnet werden kann. Letzteres ist die Standardauswahl. Aber: Trader können hier auf den Reiter „Demo-Account“ wechseln und so ein Testkonto anlegen. Letzteres ist dauerhaft zugänglich und mit 1.000 US-Dollar ausgestattet.

Unsere Demokonto Top Empfehlung: IQ Option.

Die Schritte zum Binäre Optionen Testkonto im Überblick:

    Schritt 1 – Der Brokervergleich: Hier stehen verschiedene Fragestellungen im Raum. Neben den Rahmenbedingungen für den Testaccount sind die Handelsbedingungen zu berücksichtigen. Wie hoch ist die Auszahlung (Maximum und Durchschnitt)? Welche Assets stehen im Handel zur Verfügung? Bietet der Broker alle relevanten Handelsarten an? Schritt 2 – Die Bedingungen fürs Demokonto: Wer als Trader den Market Maker und das Trading testen will, braucht Zeit sowie ein gewisses Grundkapital. Vor der Eröffnung eines Testaccounts ist zu prüfen, welche Konditionen der Broker für das Demokonto anbietet – sprich, wie lange dieser zur Verfügung steht. Schritt 3 – Voraussetzungen zur Kontoeröffnung: Leider ist es bei vielen Brokern nicht möglich, das Binäre Optionen Demokonto gratis zu nutzen. Die Registrierung ist zwar kostenlos. Aber: Bevor der Support das Testkonto einrichtet, muss der Trader über ein Handelskonto im Guthaben verfügen. Wo das Demokonto kostenlos sein soll – und zwar ohne Hintertürchen – ist dieser Sachverhalt in jedem Fall zu klären. Schritt 4 – Das Testkonto eröffnen: Der vierte und letzte Schritt ist die eigentliche Eröffnung des Demokontos. Hat man sich für einen Broker entschieden, auf den alle Kriterien zutreffen, darf das Trading getestet werden. Wie genau der eigentliche Eröffnungsprozess abläuft, richtet sich nach dem Broker.

Ein Testkonto für Binäre Optionen bieten verschiedene Broker an. In einigen Fällen ist dessen Eröffnung unkompliziert. Generell ist hier aber ein genauer Blick auf die Rahmenbedingungen zu empfehlen. Teilweise wird das Demokonto nur durch den Kundenservice eröffnet.

Jetzt Handelskonto bei IQ Option eröffnen

5. Die Checkliste für das Binäre Optionen Demokonto

Trader, die ihr Binäre Optionen Demokonto gratis nutzen und den Handel so ausgiebig testen wollen, müssen ganz unterschiedliche Aspekte berücksichtigen. Unsere Redaktion hat eine Checkliste entwickelt, welche die Entscheidung für einen Testaccount vereinfachen soll.

    Das Demokonto sollte einfach zu finden sein: Leider platziert nicht jeder Broker das Demokonto sichtbar auf der Startseite. Teils muss der Trader beim Kundenservice darum bitten. Die Anmeldung muss einfach abzuschließen: Einige Broker machen es dem Trader hier einfach – der Testzugang lässt sich hier sogar über das Login für Soziale Netzwerke einrichten. Auf dem Testkonto müssen genügend Mittel bereitstehen: Wie die Testerfahrungen mit dem Demokonto aussehen, hängt auch von dessen Guthaben ab. Bei wenigen Brokern ist das virtuelle Konto mit einem fünfstelligen Guthaben ausgestattet. Ein Demokonto gibt´s ohne Mindesteinzahlung: Dieser Punkt ist besonders wichtig. Broker verlangen mitunter, dass Trader ein Handelskonto eröffnen und Kapital einzahlen. Fehler – wie die Wahl der falschen Einzahlungsmethode – können schnell sehr teuer werden. Einschränkungen im Handel beleiben minimal: Wird ein Demokonto durch den Broker zur Verfügung gestellt, kann dieser unter Umständen die Auswahl der Basiswerte oder Handelsarten einschränken. Trader müssen an dieser Stelle auf möglichst realistische Rahmenbedingungen achten.

6. Binäre Optionen gratis: Demokonto der Broker im Check

Ein Binäre Optionen Gratis Demokonto bietet aus Sicht der Trader viele Vorteile. Dies gilt nicht nur für den Einsteiger. Auch ein Anleger mit Erfahrungen im Binäroptionenhandel testet mit dessen Hilfe die Handelsumgebung neuer Broker oder probiert Strategien ohne Verlustrisiko aus. Leider zeigt der Tradingalltag, dass nicht jeder Market Maker diese Option im Portfolio hat.

Unser klarer Favorit ist an dieser Stelle IQ Option. Hier wird der Zugang zum Testkonto anlegerfreundlich gestaltet, da weder ein reguläres Handelskonto noch eine Einzahlung erforderlich ist.

Binaere-optionen.de bietet noch weit mehr als einen Überblick zu den Testaccounts der Broker. Wer Erfolg haben will, braucht die richtige Strategie und muss den Markt im Auge behalten. Trader lernen bei uns Strategien im Detail kennen und können die Theorie mit ihrem Demokonto umgehend in die Praxis umsetzen. Parallel stellt unsere Redaktion die Market Maker regelmäßig auf den Prüfstand.

Jetzt Handelskonto bei IQ Option eröffnen

7. Gratis-Demokonto: Oft gestellte Fragen und Antworten

Führt eine kostenlose Anmeldung auch zum gratis Demokonto?

Nein, grundsätzlich muss man sich als Trader von dieser Ansicht lösen. Erklärt ein Broker, die Anmeldung sei gratis, bedeutet dies mitunter nur, dass die Einrichtung eines Tradingkontos keine Gebühren verursacht. Market Maker können für die Eröffnung eines Testkontos beispielsweise die Mindesteinzahlung für das Handelskonto verlangen. Wert sollte auf die Formulierung gelegt werden, dass der Broker ein Demokonto kostenlos zur Verfügung stellt.

Ist als Trader mit Hindernissen zu rechnen, wenn das Testkonto schlecht abschneidet?

Prinzipiell kann jeder Anleger das eingerichtete Testkonto wieder schließen lassen. Ist dessen Nutzungsdauer von vornherein beschränkt, lässt man einfach den Demozeitraum ablaufen. Aber: Hat der Broker die Einrichtung eines Handelskontos zur Voraussetzung – inklusive Einzahlung – für den Testzugang gemacht, ist dieses ebenfalls aufzulösen. Der Grund: Viele Market Maker stehen inaktiven Tradern eher kritisch gegenüber. Ab einer gewissen Zeit ohne Handelsumsatz erheben die Broker Gebühren. Eine zweite Hürde droht bei der Wahl der Auszahlungsmethode. Leider zeigt sich hier immer wieder, dass einige Broker Gebühren für bestimmte Auszahlungsoptionen verlangen. Problematisch wird das Ganze zudem, wenn Rückzahlungen aus dem Guthaben – durch Bonussysteme – an das Erreichen eines gewissen Umsatzes gekoppelt sind.

Wie hoch ist das Guthaben für den Testaccount?

Jeder Broker entscheidet selbst, nach welchem Modell die Aufladung des virtuellen Kontos erfolgt. Verbreitet ist beispielsweise die Variante, nach Absprache zwischen Trader und Kundenservice im Demoaccount genau die Summe zur Verfügung zu stellen, welcher auf das Handelskonto eingezahlt wird. Einige Market Maker haben sich aber für einen anderen Weg entschieden. Jedem Testkonto wird pauschal die gleiche Summe zur Verfügung gestellt – etwa 1.500 US-Dollar oder 10.000 Pfund.

Was passiert mit dem Guthaben des Binäroptionen Demokontos?

Jedes Testkonto wird vom Broker mit einer bestimmten Kapitalsumme aufgeladen. Die Guthabenhöhe hängt von verschiedenen Faktoren ab. Nach Ablauf der Testphase bzw. wenn der Trader mit Echtgeld handeln will, verfällt das Guthaben in der Regel. Aber: Einige Broker haben hieraus einen besonderen Bonus entwickelt. Über das Demokonto kostenlos erwirtschaftete Gewinne dürfen in das Echtgeldkonto übertragen werden.

8. Fazit: Das richtige Binäre Optionen Demokonto kostenlos nutzen

Handeln mit Binären Optionen punktet durch niedrige Einstiegshürden. Trotzdem: Gerade unerfahrene Trader treffen oft falsche Entscheidungen. Das Testkonto schützt an dieser Stelle vor hohen Verlusten. Mittlerweile bei vielen Brokern kein Fremdwort mehr hinkt das Demokonto an verschiedenen Stellen teils hinter den Erwartungen her. Dies betrifft beispielsweise die Tatsache, dass der virtuelle Account an ein reguläres Handelskonto gekoppelt wird. Oder Trader müssen Einzahlungen vornehmen. Erfahrungen, die unsere Redaktion keineswegs als akzeptabel empfindet. Aber: Es gibt Broker, bei den ein Binäre Optionen Demokonto kostenlos tatsächlich verfügbar ist. Allerdings muss hier eines klargestellt werden. Unterm Strich zählt immer das Gesamtpaket. Und dazu gehört nicht nur der Testaccount, sondern auch das Umfeld für den Binäroptionenhandel.

Binäre Optionen Demokonto – risikofrei ausprobieren

Proberien Sie unsere Top Demokonto Angebot aus!

Es ist viel einfacher binäre Optionen einmal auszuprobieren, als stundenlang Texte darüber zu lesen! Das Demokonto ist vor allem dazu da, die spannende Welt des Optionshandels kennen zu lernen oder neue Strategien auszuprobieren. Wenn Sie im Demomodus erst einmal ein paar Kurse verfolgt haben und dann die eine oder andere binäre Option handeln, stellen Sie sehr schnell fest, wie einfach es ist. Es gibt Ihnen einfach die Gelegenheit das ganze kostenfrei und ohne Verlustrisiko zu testen.

Was ist ein Demokonto?

Ein Demokonto ist dafür da, dass man bei einem binäre Optionen Broker ein Konto besitzt, welches man kontenlos verwenden kann und in erster Linie dafür sorgt, dass man sowohl als Anfänger die Handelsplattform aber auch als fortgeschrittener Trader ein Tradingsystem komplett erlernen kann und kein eigenes Kapital investieren muss. Man könnte schon sagen, dass es für Anbieter und Benutzer eine Win-Win-Situation ist, weil der Benutzer beim kostenlosen Testen Geld sparen kann, sich der Anbieter daneben über mehrere potenzielle Kunden freuen darf die von Anfang an wissen, dass sie kein Geld dafür ausgeben müssen um die wichtigsten Funktionen einer Plattform kennenzulernen.

Ist es denn wirklich kostenlos? Ist das nicht einfach nur ein Lockangebot, um mir Geld aus der Tasche zu ziehen? Diese Fragen sind im Prinzip gerechtfertigt, denn man findet mehrere Seiten die Demokonten nur als Lockmittel anbieten, es gibt aber Seiten mit deren kostenlosen Demokonten man den erfolgreichen Handel von binären Optionen erlernen kann um sich im Weiteren auf ein sicheres Einkommen vorzubereiten.

Warum sollte ich es eröffnen?

Ein Demokonto ist aus mehreren Aspekten eine gute Entscheidung, um binäre Optionen kennen zu lernen. Aber welche Vorteile bieten Demokonten? Das haben wir für Sie aufgelistet:

  • Man riskiert kein Geld: Wenn Sie sich überlegen ein Demokonto zu eröffnen, sollte Sie im Hinterkopf behalten, dass Sie kein Geld gewinnen können aber Sie auch keines Investieren müssen und somit auch kein Geld verlieren können. Während der Lernphase schaut man, dass man alle Funktionen einer Plattform austesten kann, reale Handelssituationen simulieren kann, Marktbewegungen beobachten kan und zu einem erfolgreichen Trader wird. Ohne Einzahlung, ohne dass man Geld verliert, man muss nur Zeit investieren.
  • Die Menge der durchzuführenden Trades ist unbegrenzt: Nach mehreren erfolgreichen Monaten können Situationen vorkommen in denen man nicht weißt, was die richtige Vorgehensweise wäre, oder wie Sie sich entscheiden sollten. Dabei kann es von großer Bedeutung sein, dass man bereits mithilfe eines Demokontos so viele reale Marktsituationen erlebt hat, wie man Sie eigentlich erst nach ein paar Jahren Erfahrung, erlebt.
  • Handelsstrategien testen: Falls man in der Welt der binären Optionen schon einiges erlebt hat, aber sich mit abwechslungsreichen Strategien für mehr Erfolg auseinandersetzen möchte, ist das Demokonto genau das richtige. Mit den besten Demokonten kann man neue Strategien mit realen Marktsituationen testen, so geht es um keine Simulation, sondern um echten Handel, obwohl man am Ende nichts verlieren und gewinnen kann.
  • Wie funktioniert der Markt: Diejenigen die sich dafür interessieren, wie der Markt der binären Optionen funktioniert, welche Bewegungen am meisten vorkommen, wie man sich erfolgreich engagieren könnte, können sich über die Demokonten richtig freuen. Falls jemand den Handel vielleicht akademisch untersuchen möchte, oder nur Erfahrungen sammeln möchte, ist man auch am richtigen Ort.

Worauf muss ich bei der Eröffnung achten?

Falls wir nach Demokonten suchen müssen wir einige Faktoren in Betracht ziehen, um ungewollte Überraschungen vermeiden zu können. Hier haben wir die wichtigsten Kriterien aufgelistet:

Ist es kostenlos?

Falls Sie über ein Demokonto verfügen, das von Ihnen Gebühren verlangt dann wurden Sie hinters Licht geführt, weil ein Demokonto immer kostenlos zu verwenden ist. Es gibt allerdings einige Anbieter, die die Eröffnung eines Demokontos bisschen komplizierter gemacht haben.

Welche Kriterien muss ich akzeptieren, um es zu eröffnen?

Einige Anbieter verlangen, die Mindesteinzahlung durchzuführen oder andere Einschränkungen zu akzeptieren, wenn Sie ein Demokonto eröffnen wollen. Es geht darum, dass eine Gruppe der Anbieter davor Angst hat, dass die Benutzer ihre Seite nur wegen der Demokonten verwenden, eine andere Gruppe inzwischen bereits mit Demokonten Geld verdienen möchte. Es gibt auch solche Anbieter, die ein Demokonto zwar kostenlos zur Verfügung stellen, aber nur für ein beschränkte Zeit. Die interessantesten Anbieter sind jedoch diejenigen, die Demokonten kostenlos und ohne Beschränkung bereitstellen können. Über unseren Testsieger lesen Sie im nachfolgenden.

Was bietet der Broker noch?

Wenn man die Entscheidung treffen muss, welchen Anbieter man schlussendlich wählen möchte, dann muss man sich auch darüber Gedanken machen, was der Broker außer dem Demokonto sonst noch zu bieten hat. Es wäre keine gute Wahl, wenn man nach dem Demokonto zu einem anderen Anbieter wechseln müsste, weil der Anbieter keine guten Echtgeld-Accounts bieten kann.

IQ Option Demokonto – der eindeutige Testsieger

Demokonto ohne Einzahlung? Ja
Zeitliche Begrenzung keine
Summe des virtuellen Geldes 10.000€
Echtgeld Konto Mindesteinzahlung 10€
Echtgeld Konto kleinste Handelseinheit 1€
Link zu unserem Erfahrungsbericht Hier klicken

Ob ein Demokonto wirklich als Demokonto, völlig kostenlos und mit überhaupt keinen Beschränkungen in Anspruch genommen werden kann, war vorher unklar. Nachdem allerdings IQ Option sein Demokonto auf den Markt gebracht hat, ist es geradezu selbstverständlich geworden, dass dieses Konto nicht eines der besten Demokonten, sondern “Das” Demokonto schlechthin ist.

Bei IQ Option muss man nichts dafür einzahlen um den Handel auszuprobieren und um virtuelles Spielgeld zu bekommen. So werden keine Kunden an die Handelsseite gebunden, weshalb man ohne irgendwelche Verpflichtungen ein Demokonto mit keinerlei Beschränkungen benutzen kann.

Es lohnt sich aber natürlich auch bereits am Anfang das Echtgeldkonto von IQ Option auszuprobieren, denn man kann schon mit einer Einzahlung von 10€ den Ring betreten.

Wie sie ein Konto eröffnen können, beschreiben wir im Folgenden.

Fazit

IQ Option ist auf die Idee gekommen, dass man nur eine benutzerfreundliche Seite mit herausragendem Support, Zeit fürs Üben und günstige Einstiegsmöglichkeit für den realen Handel braucht, um sich von den anderen abzuheben. Es ist nicht überraschend, dass IQ Option eine der beliebtesten binäre Optionen, CFD und Krypto Brokers der Welt ist.

Online Trading Demokonto: hier ist üben erlaubt!

Home » Online Trading Demokonto: hier ist üben erlaubt!

Sie wollen gratis und ohne Anmeldung ein Demokonto ausprobieren? Nicht jeder Broker bietet ein Demokonto und schon gar nicht ohne Registrierung. Deshalb haben wir ein Demo einer klassischen Binären Option für Sie. Tragen Sie einen Geldbetrag ein und klicken Sie einfach auf Call oder Put. Schon startet eine Binäre Option mit einer Laufzeit von 30 Sekunden.

Probieren Sie aus, wie eine Binäre Option funktioniert!

Üben Sie gleich hier – mit unserem Demo einer Binären Option.

So funktioniert unser Demo:

  • Tragen Sie einen Geldbetrag ein, den sie setzen würden.
  • Beobachten Sie die Kursentwicklung eine Weile.
  • Überlegen Sie: Wird der Kurs nach 30 Sekunden gestiegen oder gefallen sein?
  • Geben Sie Ihren Tipp ab:
    • Kurs steigt: drücken Sie auf Call
    • Kurs sinkt: drücken Sie auf Put
  • Warten Sie die Laufzeit von 30 Sekunden ab:
    Der Kurswert wird grün, wenn er sich in die von Ihnen gewählte Richtung entwickelt. Der Kurswert wird rot, wenn er sich in die andere Richtung bewegt.
  • Eine rote oder grüne Infobox erscheint:
    • rot: Leider kein Gewinn, der Trade ist aus dem Geld!
    • grün: Sie haben gewonnen, der Trade ist im Geld!

Die Gewinnchance beträgt bei unserem Demo immer 75 %. Der Basiswert ist der Kurs von EUR/USD. Also, wieviel 1 Euro in Dollar wert ist. Viel Spaß beim Üben!

Das Demokonto ist ein Kundenkonto beim Broker mit Spielgeld. Sie können Binäre Optionen unter realen Bedingungen ausprobieren.

Trading Demokonto

Für Anfänger ist es beinahe schon ein Must Trading-Erfahrungen in einem Demokonto zu sammeln, bevor echtes Geld zum Einsatz kommt. Es eignet sich optimal für erste Schritte und ermöglicht es ohne jegliches Risiko in die Welt des Handelns hineinzuschnuppern. Zwar beschäftigen sich viele Interessenten im Vorfeld mit der technischen Analyse, dem Newstrading oder lesen sich das Wissen zum Thema an, doch in der Praxis verhält sich das Trading dann doch anders, als man anfangs angenommen hätte.

Selbstverständlich machen Einsteiger häufig Anfängerfehler. Auch diejenigen Trader, die heute sehr erfolgreich sind, mussten einst Lehrgeld bezahlen. Ein Demokonto hilft also nicht nur dabei, Trading besser zu verstehen und einzuschätzen, sondern ebenso herauszufinden, ob überhaupt genug Interesse sowie Spaß daran vorhanden sind.

Bestes Demokonto – Unterstützung bei der Brokerwahl

Ein Demokonto ist nicht allein für Anfänger gedacht. Auch Fortgeschrittene können daraus wertvolle Erfahrungen schöpfen.

Zuallererst ist ein solches Demokonto eine hervorragende Gelegenheit, um sich eingehend mit einem Anbieter auseinanderzusetzen und sein Angebot genauer kennenzulernen. Denn, ob ein Online Broker auch als Begleiter taugt, wird bereits aus den Erfahrungen mit dem Demokonto ersichtlich. Der Trader bekommt auf diese Weise einen guten Einblick in dessen Stärken und Schwächen.

Andererseits ist ein Demokonto bestens dazu geeignet, die eigene Strategie durchzutesten und sie gegebenenfalls zu optimieren, vielleicht sogar etwas Neues auszuprobieren. In einem Demokonto haben viele Trader erstmals die Freiheit, sich wirklich weiterzuentwickeln. Außerdem ist wohl keiner begierig darauf, mit seinem eigenen Geld neue Strategien zu testen oder an ihnen große Änderungen vorzunehmen. Das Risiko ist einfach zu groß!

Ein weiterer wesentlicher Punkt sind die unterschiedlichen Handelsplattformen. Möchte ein Trader den Online Broker wechseln, ist damit manchmal auch ein Wechsel der Trading-Software verbunden. Privaten Tradern steht zwar nur eine begrenzte Auswahl an Handelsplattformen zur Verfügung, doch weisen bereits diese etliche Unterschiede auf. Viele Nutzer getrauen sich dann nicht die Handelsplattform zu wechseln, weil ihnen die alte Tradingsoftware vertrauter ist. Ein Demokonto ist also auch hier sehr hilfreich, da es die Erkundung der Differenzen einer neuen Trading Software erlaubt, ohne dass man dabei ein Risiko eingehen muss.

Welche Unterschiede gibt es bei Demokonten?

Wer die Demokonto-Angebote unterschiedlicher Anbieter bereits recherchiert hat, weiß, dass hier sehr große Unterschiede bestehen können. Vor allem bei den Konditionen klaffen die Offerten enorm auseinander. Bei vielen Online Brokern ist beispielsweise die Demo zeitlich beschränkt, zumeist auf einen Zeitraum von drei bis sechs Wochen. Bei anderen wiederum wird das Demokonto nur einmal mit Spielgeld aufgeladen. Ist dieses Guthaben aufgebraucht, kann der Kunde dieses Demokonto nicht mehr nutzen.

Ferner gibt es Unterschiede in der Demokonto-Qualität sowie der Ähnlichkeit mit dem reellen Angebot. Insbesondere ECN-Broker sind hier vor Herausforderungen gestellt, da es schwierig ist den ECN-Handel vollständig zu simulieren. Der Grund dafür ist, dass die Trades immer eine Auswirkung auf den Markt haben, ganz besonders die mit großem Handelsvolumen. Hinzu kommt, dass der Markt oft unerwartet und weniger sachlich reagiert als ein Online Broker, der ja als Market Maker die Möglichkeit hat in die Kursbildung einzugreifen. Deshalb spiegeln die ECN-Demokonten im weitaus geringerem Maße die wahren Bedingungen beim Broker wider, als dies zum Beispiel bei einem Retail Broker der Fall ist.

Es ist also nicht weiter verwunderlich, dass zahlreiche Anbieter keine Realtime-Kurse im Demokonto offerieren und diese stattdessen zeitlich versetzt laufen lassen. Das kann jedoch zufolge haben, dass bestimmte Strategien nicht mehr sinnvoll getestet werden können. Fairerweise muss man hinzufügen, dass Echtzeitkurse für Broker ziemlich kostenintensiv sind.

Die diversen Demokonto-Angebote unterscheiden sich auch häufig in den Zugangsvoraussetzungen. Während manche Broker nicht einmal eine gültige E-Mail-Adresse erfragen, verlangen andere gleich die volle Palette an Kontaktdaten wie etwa Adresse und Handynummer. Bei manchen Anbietern bekommt man nur dann Zugang zum Demokonto, wenn man zuvor eine Einzahlung getätigt hat.

Bestes Demokonto – Welche Eigenschaften sind wichtig?

Es gibt eine Vielzahl an Demokonten, doch nur wenige sind richtig gut. Ein gutes Demokonto sollte:

  • nicht zu viele persönliche Daten erfordern
  • möglichst realitätsnah das Trading mit Echtgeld simulieren
  • wiederaufladbar sein
  • kaum Einschränkungen haben
  • mit realistischen und aktuellen Kursen agieren

Wer sich also mit dem Titel “Bestes Demokonto” brüsten möchte, sollte in seinem Angebot alle diese Eigenschaften vereinen. Denn nur auf diesem Wege kann das Demokonto seinen eigentlichen Zweck erfüllen: der Broker kann auf aussagekräftige Art getestet werden, und der Trader kann relevante Erfahrungen beim Handeln sammeln.

An dieser Stelle möchten wir nochmals hervorheben, wie wesentlich der Aspekt der Wiederaufladbarkeit bei einem Demokonto ist. Nur wenn dieser gegeben ist, können Einsteiger herausfinden, welche Auswirkungen ihre konservativen und riskanten Manöver auf das Moneymanagement haben.

Selbstverständlich ist diese Art des praktischen Lernens deutlich sinnvoller, als lediglich die Theorie zu beherrschen. Dies gilt ebenso für erfahrene Trader. Immerhin hat man mit Echtgeld nicht diesen Spielraum, um einfach nur auszuprobieren, ob ein risikoreicherer Zug die richtige Lösung für eine bestimmte Situation ist oder nicht.

Inwieweit sind die Demokonto Erfahrungen auf das richtige Trading übertragbar?

1:1 können die in einem Demokonto gesammelten Erfahrungen sicherlich nicht auf das richtige Trading übertragen werden. Dafür bestehen zwischen diesen beiden Ebenen einfach viel zu viele Unterschiede.

Die wohl wichtigste Differenz macht die Psyche des Traders aus. Stellen Sie sich einmal vor, wie es sich anfühlt statt 10.000 Euro Spielgeld 10.000 Euro Ihres eigenen Geldes zu investieren. Natürlich kann man aus dem Umgang mit dem Demokonto in Erfahrung bringen, wie solide die eigene Nervenstärke ist. Doch sobald es um das eigene Kapital geht, verändern sich plötzlich die vormals kühlen Reaktionen und die Emotionen werden viel extremer erfahren. Deshalb sollten vor allem Einsteiger zu Beginn sehr behutsam mit der Höhe des investierten Kapitals vorgehen.

Der nächste Aspekt, der im Demokonto nicht ausreichend abgebildet wird, ist die Geschwindigkeit der Ausführung einer Order. In einem Demokonto wird sie umgehend ausgeführt, im wirklichen Tradingleben hingegen muss der Trader erst einmal Handelspartner finden, die mit seinen Konditionen einverstanden sind, bevor die Order an den Markt weitergeleitet wird. Gerade Trader, die nur im Demokonto Erfahrungen sammeln konnten, unterschätzen diese sog. Slippage. Der Begriff bezeichnet im Allgemeinen die Differenz zwischen dem Kurs, der vom Händler für ein Trade erwartet wird und dem tatsächlichen Ausführungspreis, zu welchem der Broker einen Trade ausführt. Neben hoher Volatilität, gelten vor allem große Orders als Verursacher dieses Phänomens.

Natürlich gibt es diverse Orderarten, die Slippage reduzieren können, doch in einem Demokonto besteht für Einsteiger eher weniger Anreiz diese auch einzusetzen. So erleben Trader auf dem freien Markt häufig unnötige Rückschläge, weil sie nicht gelernt haben mit diesem Problem umzugehen.

Außerdem zielen Online Broker darauf ab, dass ihre potentiellen Neukunden positive Erfahrungen mit ihrem Demokonto machen. Es gibt aus der Vergangenheit Berichte von unseriösen Anbietern, die das Demokonto in dieser Hinsicht manipuliert haben, um Anfänger zu einem schnelleren Einstieg mit echtem Geld zu bewegen. Dies sollte man im Hinterkopf behalten, wenn man Ausschau nach einem seriösen Online Broker hält.

Ist ein Demokonto immer kostenlos?

In der Regel sind Demokonten kostenlos. Selten kann es vorkommen, dass ein Demokonto an bestimmte finanzielle Bedingungen geknüpft ist, zum Beispiel dann, wenn die Eröffnung eines Echtgeldkontos inklusive Einzahlung vom Broker gefordert werden, um überhaupt auf das Demokonto zugreifen zu können. Solche Offerten sind allerdings, wie bereits erwähnt, eher die Ausnahme.

Nimmt man es jedoch sehr genau, so zahlt man eigentlich mit den eigenen Daten. Denn ihre Angabe bildet die Voraussetzung für den Zugriff auf das Demokonto. Hinzu kommt auch, dass man sich ebenso bereit erklären muss, zu Werbezwecken kontaktiert zu werden.

Warum werden Demokonten angeboten?

In erster Linie ist das Demokonto als Werbemaßnahme gedacht, die es dem Interessenten ermöglicht das Angebot ausführlich zu testen und den Online Broker näher kennenzulernen. Manche Anbieter setzen das Demokonto mit dem Kundenservice gleich, doch am häufigsten steht die Vorstellung des eigenen Angebots im Vordergrund. Es geht hierbei also prinzipiell ums Marketing.

Selbstverständlich ist die Zurverfügungstellung eines solchen Demokontos für den Online Broker mit Kosten verbunden. Immerhin wird von jedem User durch Datenbewegungen Traffic verursacht, welcher auch heute noch ordentlich zur Kasse schlägt. Zudem kontaktieren auch Demo-User den Support und nehmen dementsprechende kostenlose Dienstleistungen in Anspruch.

Eine weitere Herausforderung für die Anbieter ist ebenfalls, dass die Interessenten von den im Demokonto gemachten Erfahrungen immer auf den Online Broker Rückschlüsse ziehen. Treffen diese nicht die Erwartungen, können sich die Interessenten schnell abwenden und zu einem anderen Anbieter wechseln. Macht der Trader hingegen gute Erfahrungen mit dem Demokonto des Anbieters, wird er aller Wahrscheinlichkeit nach auch sein neuer Kunde.

Des Weiteren werden Demokonten auch zu dem Zweck genützt mit Interessenten Kontakt herzustellen. Denn zumeist wird für das Demokonto zumindest eine E-Mail-Adresse gefordert, über welche sich der Anbieter auch die Zustimmung des Users holt, diesen zukünftig über das eigene Service informieren zu dürfen. Wenn sich also der Trader nicht vom Angebot überzeugen lässt, so bleibt der Anbieter wenigstens mit dem potenziellen Neukunden auf diesem Wege weiterhin in Kontakt.

Perfekte Kombi: Demokonto und Schulungsmaterial

Wir alle wissen, dass die alleinige Aneignung theoretischen Wissens noch lange nicht mit seiner Anwendung in der Praxis gleichsetzbar ist. Vereint man die beiden jedoch – in unserem Fall, indem man zum Demokonto begleitend Schulungsmaterial verwendet –, bekommt man die besten Lernresultate. Denn seien wir mal ehrlich: Welcher Einsteiger würde schon aus der Theorie schlau werden, wenn er keinen praktischen Bezug dazu hat? Das Demokonto ist also das perfekte Tool, um das Gelesene in die Praxis umzusetzen. Auf diese Weise werden die Inhalte nicht nur verständlicher, sondern sie können auch wesentlich leichter verinnerlicht werden.

Selbstverständlich bieten die Broker selbst Begleitliteratur zum Demokonto an. Nichtsdestotrotz sollte man diesbezüglich unbedingt über den Tellerrand blicken, um erfolgreich über einen längeren Zeitraum traden zu können. Indem auch unabhängige Quellen zurate gezogen werden, wird das eigene Trading Wissen noch umfassender und facettenreicher, da es von unterschiedlichen Perspektiven durchleuchtet wird. Ebenso macht es Sinn verschiedene didaktische Ansätze kennenzulernen.

Erste Schritte im Demokonto – womit sollten Anfänger beginnen?

Ist das Angebot an Demokonten erstmal durchkämmt und das geeignetste ausgewählt, steht als Nächstes seine Anwendung an, und hier fühlen sich viele Einsteiger von den zahlreichen Möglichkeiten überfordert und wissen nicht wirklich, wie sie dieses Tool am sinnvollsten nutzen können.

Zu allererst ist es hilfreich sich einen allgemeinen Überblick zu verschaffen: Wo sind welche Basiswerte und wie können Sie auf diese zugreifen? Erforschen Sie auch die Kontofunktionen, um in diesem ersten Schritt die Grundlagen des Demokontos kennenzulernen. Falls Sie sich mit diesen Basisaspekten bereits vertraut gemacht haben, können Sie als Nächstes versuchen eine Order zu platzieren und herausfinden, ob Sie ebenso die diversen Orderzusätze verstehen.

Wurde der allgemeine Aufbau des Demokontos begriffen, geht es nun an die Feinarbeit. Jetzt geht es darum sich mit den unterschiedlichen Darstellungsmöglichkeiten und Indikatoren auseinanderzusetzen. Denn ihr Verständnis ist die Voraussetzung für eine erfolgreiche Chartanalyse und damit für Trader unverzichtbar! Dabei reicht es nicht bloß aus zu wissen, was die einzelnen Indikatoren darstellen. Wer ernsthaft traden möchte, muss sich darüber hinaus damit befassen, wie sie berechnet werden und was sie überhaupt genau anzeigen.

Die nächste Vorgehensweise wird durch die anbieterabhängigen Beschränkungen des Demokontos bedingt. Dennoch ist an dieser Stelle vorauszuschicken, dass ein Darauflostraden nicht wirklich sinnbringend ist. Stattdessen sollte man sich schon im Vorfeld mit Geldmanagement beschäftigt haben und imstande sein, dieses auch direkt anzuwenden. Anders verhält es sich bei einem Demokonto, dass problemlos wieder aufladbar ist. Hier haben Trader die Möglichkeit sich in aller Ruhe mit den wichtigen Funktionen vertraut zu machen und ein paar Orders zu tätigen, ohne Rücksicht auf Verluste nehmen zu müssen. Denn hat man das Spielgeld verzockt, kann das Demokonto wieder aufgeladen werden und das Risikomanagement wieder angewendet werden.

Wie viel Demokonto Erfahrung ist notwendig?

Als Einsteiger fragen Sie sich jetzt bestimmt, wie lange Sie denn in einem Demokonto Erfahrungen sammeln müssen, bis Sie soweit sind Echtgeld zu investieren. Eine pauschale Antwort lässt sich auf diese Frage leider nicht geben. Prinzipiell geht es in erster Linie um das sich Vertrautmachen mit den Vorgängen. Fühlen Sie sich beim Traden wohl und haben das Gefühl ein Gespür dafür entwickelt zu haben, mit welchen Indikatoren Sie gut arbeiten können und welche Sie zum Erfolg führen, sind Sie eigentlich für das echte Trading bereit. Allerdings sollten Sie im Demokonto bereits erfahren haben, wie sich eine Serie von Verlusttrades anfühlt und wie Sie in solchen Situationen reagieren. Ist bislang im Demokonto alles glatt gelaufen, können Sie sich sicher sein, dass Sie noch nicht alle Fallstricke des Tradings kennen.

Da die Nutzung mancher Demokonten zeitlich begrenzt ist, beschränken viele Einsteiger das Sammeln von Erfahrungen auf diesen Zeitraum. Viel sinnvoller ist es allerdings mindestens in zwei Demokonten über die volle Zeit zu üben. Einerseits kann man auf diese Weise viel mehr lernen ohne ein Risiko eingehen zu müssen, zum anderen hat man auch den direkten Vergleich zwischen den einzelnen Online Brokern.

Fazit

Wie wir sehen konnten, profitieren nicht nur Einsteiger vom Demokonto, sondern auch Fortgeschrittene. Dennoch macht das Üben im Demokonto nur dann wirklich Sinn, wenn es dem echten Trading so nah wie möglich kommt. Die Auswahl des richtigen Anbieters ist in dieser Hinsicht also sehr wichtig und auch maßgeblich für den späteren Trading Erfolg mit Echtgeld.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Investition in binäre Optionen für Anfänger
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: