Bei Plus500 IOTA handeln – In wenigen Schritten zum Erfolg

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

Bei Plus500 IOTA handeln – In wenigen Schritten zum Erfolg

Plus500 Vorteile

    6 Kryptowährungen Vollständig regulierter Broker mit langer Erfahrung Großes Handelsangebot Gutes Demokonto Günstige Konditionen Übersichtliche Handelssoftware Seriöse Ein- und Auszahlung

Plus500 Nachteile

    Bildungsbereich eher schwach aufgestellt Support teilweise langsam

Über Plus500

Hinter Plus500 steht die börsennotierte Firma Plus500 UK Ltd., die weltweit tätig ist und von verschiedenen staatlichen Behörden reguliert wird, darunter von der britischen FCA und der zypriotischen CySec (unter Lizenz-Nummer 250/14). Der CFD Broker war der erste Anbieter, der den CFD-Handel ohne Gebühren anbot, was seinerzeit eine echte Neuerung war und heute zu den internationalen Standards gehört. Inzwischen bietet Plus500 CFDs auf deutlich über 2.000 Assets an, darunter auch auf Kryptowährungen. Die anderen Anlageklassen sind Aktien, Indizes, Rohstoffe, Forexwerte, Anleihen und ETFs. Die CFDs können teilweise recht hohe Hebel mitbringen, bei Kryptowährungen kann dies angesichts der Volatilität dieser Assets recht viel sein. Die Plus500 Webseite steht in etlichen Sprachen zur Verfügung, sie zieht weltweit immer wieder interessierte Neukunden an. Der Broker ist auch dadurch prominent, dass er den spanischen Erstligisten Atletico Madrid sponsort. Das beweist die Finanzkraft des Unternehmens, das nach eigenen Angaben vollkommen schuldenfrei ist und über eine enorme Liquidität verfügt. Die Kundengelder werden gemäß den Regeln der UK Financial Conduct Authority separat vom Firmenvermögen auf getrennten Konten aufbewahrt, Plus500UK Ltd geht keine spekulativen Positionen am Markt ein und ist nicht durch Unternehmens- oder Staatsschulden belastet. Die Nutzerinnen und Nutzer des Brokers Plus500 können sich daher darauf verlassen, dass dieser Broker absolut seriös arbeitet, keine Zahlen oder Kurse manipuliert und Gelder pünktlich auszahlt. Der Support des Brokers steht 24/7 auch auf Deutsch zur Verfügung. Das ist wichtig, weil Kryptowährungen 24/7 gehandelt werden können. Im Gegensatz zu allen anderen, börslich gehandelten Assets gibt es bei den virtuellen Währungen kein Wochenende und keine Feiertage. Deren Kurse bilden sich auf privaten Handelsbörsen für den An- und Verkauf. Die privaten Käufer von Kryptowährungen sind natürlich auch am Wochenende aktiv, weshalb die Kurse ständig durch Angebot und Nachfrage in Bewegung sind. Dementsprechend bietet Plus500 seinen Tradern an, auch die Krypto-CFDs am Wochenende zu handeln. Der Support folgt diesem Wunsch und betreut dementsprechend rund um die Uhr die Kunden.

Der IOTA-Handel bei Plus500

Das IOTA-System wurde geschaffen, um die sichere Kommunikation und sogar Zahlungen zwischen digital gesteuerten Maschinen zu ermöglichen. Das ist das Wesensmerkmal des IoT (Internet of Things). Es handelt sich um eine sogenannte Machine-to-Machine-Kommunikation, die nicht nur für Steuerungsvorgänge zwischen den Geräten, sondern auch für Abrechnungen wichtig ist. IOTA soll dabei die Zahlungsvorgänge vereinfachen. Die Transaktionen sollen schnell, ohne hohen Rechenaufwand sowie kostenlos stattfinden. Diese Zielrichtung findet die Industrie höchst interessant. Der Kryptowährung IOTA brachte das einen großen Schub, ihre Marktkapitalisierung betrug Ende 2020 schon 12 Milliarden US-Dollar. Damit stieg sie unter die zehn wertvollsten virtuellen Währungen auf.

Technische Basis des IOTA

Der IOTA basiert nicht wie sehr viele andere Kryptowährungen auf der Blockchain-Technologie. Vielmehr wandten die Entwickler den DAG (Directed-Acyclic-Graph) an. Dieser ist keine Kette (wie die Blockchain), sondern ein Netz. DAG-Transaktionen sind – eine Besonderheit – unabhängig von ihrer Größe kostenlos. Die einzigen Kosten ergeben sich durch den sehr geringfügigen Stromverbrauch für die bestätigenden Berechnungen. Ein weiterer Vorteil ist die Geschwindigkeit, Transaktionen werden blitzschnell bestätigt. Zudem ist die Zahl von Transaktionen, die gleichzeitig ausgeführt werden können, nicht begrenzt. Das IOTA-System lässt sich leicht skalieren, sodass es theoretisch weltweit in allen IoT-Anwendungen einzusetzen wäre. Die Funktionsweise des IOTA-Netzes basiert auf einem DAG “Tangle” (Gewirr, Netz), welcher das Blockchain-Protokoll mehr oder weniger abstrahiert. In jenem DAG werden Rechenaufgaben gelöst, auch im Tangle ist die Überprüfung vorheriger Transaktionen für das Senden von neuen nötig. Jede neue Transaktion muss ausreichend verifiziert werden, was durch eine Validierung der Benutzer geschieht. Eine kryptografische Aufgabe wie im Blockchain-Protokoll ist außerdem zu lösen. Ein Administrator koordiniert die Transaktionen. Deren Validierung erhöht sukzessive die Wahrscheinlichkeit ihrer Echtheit. Es gibt derzeit

2,78 Milliarden IOTA, die auch als MegaIOTA und in anderen (noch größeren oder kleineren) Einheiten verrechnet werden können. Ein IOTA kostet am 6. April 2020 rund 76 Eurocent. Die Coins können wie jede andere Kryptowährung in einer Wallet verwahrt werden.

Geschichte und praktische Anwendungen von IOTA

Das IOTA-System entwickelten 2020 David Sønstebø, Dominik Schiener, Sergey Ivancheglo und Dr. Serguei Popov. Die Aufsicht hat die Berliner IOTA-Stiftung inne. Hierbei handelt es sich um eine Non-Profit-Organisation, die unter anderem auf den Inflationsschutz beim IOTA achtet. Es fanden sich interessierte Investoren für die Stiftung, weil die Technologie für die Industrie wirklich wertvoll ist. Zudem stiegen Krypto-Finanzdienstleister wie SatoshiPay von Bitcoin auf IOTA um, weil die Bitcoin-Transaktionskosten kontinuierlich steigen. Mit IOTA lassen sich 98 % der Stromkosten einsparen. Schnell wurde der IOTA DAG für handfeste praktische Anwendungen genutzt. Im August 2020 ging die IOTA-Stiftung mit der Organisation Refunite (Refugees United) eine Partnerschaft ein. Refunite betreibt die weltweit größte Datenbank für Missing Persons. Mithilfe der IOTA-Technologie ist es seither möglich, Familien wieder zu vereinen, deren Angehörige sich infolge von Konflikten, kriegerischen Ereignissen und ähnlichen Geschehnissen aus den Augen verloren haben. Das IOTA Flash Netzwerk ist extrem schnell und unterstützt sofortige Nano-Zahlungen, es kann zum Beispiel für Micro-Kredite eingesetzt werden. Der Londoner Zahlungsdienstleister Monster Cleaning Services nimmt IOTA als Zahlungsmittel entgegen, der französische IT-Konzern Sopra Steria ging eine Partnerschaft mit der IOTA-Stiftung ein, um die Sicherheit bei IoT-Anwendungen zu verbessern. Der Fintech-Hub LATTICE80 aus Singapur richtete inzwischen ein IOTA-Innovationslabor ein, um IoT-Anwendungen mit der IOTA-Technologie zu verknüpfen. Mit dem VW-Konzern und Innogy CarPass wurden Vereinbarungen getroffen, um mit IOTA sichere Prüfpfade, Ladesysteme und Identitäten für Autos zu schaffen. Die Deutsche Telekom, Samsung und Fujitsu erschließen derzeit einen Datenmarkt mit IOTA.

Das IOTA Potenzial

Experten vermuten, dass trotz dieser sehr offenkundigen Erfolge IOTA in Wahrheit noch ganz am Anfang steht und ein gigantisches Potenzial in der Technologie schlummert. Das Internet der Dinge wurde quasi soeben erst geboren. Hier werden ständig zwischen Maschinen Informationen ausgetauscht, von Sensoren Daten erfasst, diese von anderen Geräten aufgenommen und durch intelligente Systeme in Steuerbefehle umgesetzt. Das Smart Home etwa liefert hierfür gute Beispiele. Die industriellen Möglichkeiten sind aber noch weitaus größer. Das hierfür nötige, tragfähige Netzwerk kann keine Blockchain sein, so nützlich diese für andere Anwendungen ist. Die Blockchain ist eine Kette, doch für viele Anwendungen ist ein Netz nötig – nämlich immer dann, wenn mehrere Faktoren gleichzeitig und relational zueinander etwas steuern. So ein Netz ist der IOTA DAG. Ein weiterer Aspekt sind die Kosten. Transaktionen im IoT laufen im Millisekundentakt ab. Sie müssen kostenlos oder zumindest extrem kostengünstig sein. Drittens benötigen entsprechende Systeme eine hohe Skalierbarkeit. Man stelle sich ein Industrieunternehmen vor, das zahllose Maschinen, Anlagen und Geräte betreibt, diese im IoT miteinander vernetzen will und dabei auch noch ökonomisch und technisch wächst. Dieses Unternehmen braucht sehr dringend ein absolut skalierbares System. All diese Voraussetzungen bringt die IOTA Technologie mit. Je mehr Industrieunternehmen bei IOTA einsteigen, desto anerkannter, sicherer und wertvoller dürften die Technologie und die dazugehörige Währung werden. Die Chancen stehen gut. Ende 2020 hat sich beispielsweise der Automobilzulieferer Bosch eingereiht. Dessen Firma Robert-Bosch Venture Capital hat eine enorme IOTA Summe gekauft, die Techniker von Bosch wenden die mit dem IOTA DAG konnektierte Distributed-Ledger-Technologie bei ihren Innovationen für das Auto der Zukunft an.

Die IOTA Kursentwicklung

Zur Markteinführung kostete ein IOTA 64 Dollarcent, anschließend gab der Kurs nach. Er stieg sehr schnell wieder auf den Ausgabepreis, überstieg die Marke von einem Dollar noch im August 2020 und erreichte seinen Gipfel bei 5,80 Dollar im Dezember 2020, was seinerzeit einer Marktkapitalisierung von über 16 Milliarden Dollar entsprach. Seit Mitte Dezember allerdings gab der Kurs wie bei allen Kryptowährungen wieder nach, derzeit notiert die Kryptowährung knapp unter einem Dollar.

Fazit zum IOTA Handel bei Plus500

Die Kryptowährung IOTA entstammt einer wirklich bedeutenden Technologie und dürfte ein sehr hohes Potenzial aufweisen. Ihr Kurs schwankt allerdings wie der aller Kryptowährungen. Beim CFD-Broker Plus500 können Anleger von den Kursbewegungen des Coins in beide Richtungen profitieren. Langfristig orientierte Händler könnten Anfang April in den vergleichsweise niedrigen IOTA-Kurs einsteigen, um an erwartbaren Preissteigerungen teilzuhaben, die es wahrscheinlich in nicht allzu langer Zeit geben wird.

Ethereum mit Paypal kaufen 2020: In nur 3 schnellen Schritten

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

Mit diesem Schritt-für-Schritt-Tutorial zeige ich dir heute, wie man Ethereum mit Paypal kaufen kann – in nur vier Schritten. Ethereum ist in kürzester Zeit vom Nerd-Spielzeug zum seriösen Finanzinstrument aufgestiegen. Heutzutage hat Ethereum an der Wall-Street einen festen Platz, die Kryptowährung ist aus der modernen Finanzwelt nicht mehr wegzudenken.

In der Vergangenheit konnte der Ethereum Kurs ein Hoch von über 1.300 US Dollar erzielen. Seit dem Hype und der Krypto-Blase 2020 ist der Vermögenswert zwar stark abgestürzt, doch Analysten vermuten, dass aufgrund der starken Fundamentaldaten sowie der Ausbreitung der dezentralen Finanzierungen (DeFi-Markt) die zweite Kryptowährung nach Marktkapitalisierung neue Höchststände in den kommenden Jahren erreichen wird.

Nach seiner Gründung war es in den ersten Jahren von Ethereum fast unmöglich, Ethereum zu kaufen, da die Infrastruktur fehlte. Nur sehr wenige Börsen boten den Handel mit Kryptowährungen überhaupt an. Und sollte man doch eine zuverlässige Börse gefunden haben, so war es in der Regel eine, die nicht die Zahlungsmethode PayPal angeboten hat.

✔ Einlagenschutz
✔ Staatliche Regulierung
✔ Kauf von echten Kryptowährungen
✔ Eigenes eToro Wallet
✔ Viele Einzahlungsoptionen

Allerdings ist es 2020 viel einfacher geworden, Ethereum auf einer Börse zu kaufen. Sogar mit Paypal ist es nun in wenigen Schritten möglich – vor einigen Jahren, wie bereits erwähnt, noch eine enorme Hürde. Im folgenden Teil meiner Anleitung zeige ich dir Schritt-für-Schritt, wie du schnell und unkompliziert deine ersten Ethereum einfach und bequem mit Paypal kaufen kannst.

Ab und an muss es einfach schnell gehen, sodass ich dir eine Anleitung im Schnell-Durchlauf erstellt habe. Möchtest du jedoch Schritt für Schritt alle notwendigen Erklärungen im Detail durchlesen, kannst du den Teil der schnellen Anleitung überspringen.

Ethereum kaufen mit PayPal – 3 Schritte im Schnell-Durchlauf

Schritt 1: Registrierung bei der Plattform

Als erstes musst du dich bei unserem Testsieger mit diesem Link✪ registrieren, oder auf den folgenden Button klicken, der dich zur Registrierung bringt.

Hinweis: 62% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Du befindest dich nun bei der Registrierung, wie du in der folgenden Abbildung sehen kannst. Du musst einen Benutzernamen, ein sicheres Passwort und anschließend deine Mobil-Nummer eintragen. Als letztes noch einen Haken bei den AGBs sowie bei der Datenschutzrichtlinie setzen und auf den Button „Jetzt Traden“ klicken.

Tipp: Versuche ein mindestens zehnstelliges Passwort, mit Groß- und Kleinschreibung und Sonderzeichen [!#$%] zu nutzen.

Schritt 2 – Geld mit PayPal einzahlen

Im nächsten Schritt wollen wir eine Einzahlung mit PayPal vornehmen um anschließend Ethereum zu kaufen. Dazu klicke auf den blauen hervorgehobenen „Geld einzahlen“ Button. Es erscheint ein neues Fenster in dem du deinen Einzahlungsbetrag eingeben, sowie die Zahlungsmethode „PayPal“ auswählen kannst. [siehe folgenden Screenshot].

Jetzt nur noch auf „Senden“ klicken und du wirst direkt zu PayPal weitergeleitet, um deine Transaktion zu bestätigen. Das eingezahlte Geld steht sofort zum Traden zur Verfügung.

Schritt 3 – Ethereum (ETH) mit PayPal kaufen

Da dein Geld sofort auf deinem Account zur Verfügung steht, kannst du als nächstes Ethereum kaufen. Dazu musst du erstmal den Markt Ethereum auswählen. Klicke auf die Suchleiste, tippe Ethereum ein und klicke auf ETH.

Du befindest dich somit im Markt Ethereum, in dem der aktuelle Ethereum Kurs un der News Feed angezeigt wird. Um Ethereum zu kaufen, klicke auf den blauen „Traden Button“, wie in der folgenden Abbildung zu sehen ist.

Dadurch wird dir ein neues Pop-Up Fenster angezeigt. Du musst nur noch den Betrag eingeben, mit dem du Ethereum kaufen möchtest und auf den Button „Trade eröffnen“ klicken.

Glückwunsch, du hast nun deine ersten Ethereum mit PayPal gekauft.

Die ausführliche Anleitung sowie Erklärungen der Funktionen, findest du im nachfolgenden ausführlichen Teil dieses Tutorials.

eToro Die Plattform im Überblick
Sicherheit Einlagenschutz, Regulierte Plattform, Zwei-Faktor-Authentifizierung
Zahlungsmethoden PayPal, Kreditkarte, SEPA, Sofortüberweisung, Neteller, Skrill, UnionPay, WebMoney
Angebotene Kryptowährungen Bitcoin, Iota, Bitcoin Cash, Ethereum, Ripple, Tezos, Ethereum Classic, Cardano, Stellar, Neo, Tron, Zcash, EOS, Litecoin, Binance Coin, Dash
Besondere Funktionen Echte Kryptowährungen kaufen, Passiv Geld verdienen (Trader kopieren), CFD-Trading durch Leverage, eToro Club, Social-Charakter
Funktionen Trader kopieren, Echte Bitcoin und CFDs kaufen, Trading durch Leverage, eToro Wallet, eToro Club
Sprache Plattform ist auf Deutsch verfügbar

Warum Ethereum mit Paypal kaufen

Aber wieso ist Paypal so reizvoll? Da es so einfach und komfortabel ist, greife ich selbst auf Paypal zurück, um Ethereum zu kaufen. Du musst nicht tagelang warten, bis das Geld deiner Bank endlich bei der jeweiligen Börse ankommt. Für mich ist der Ethereum-kaufen-Paypal-Vorgang heute Standard.

Sehe ich einen für mich günstigen Startpunkt in Form eines Kursverlustes (etwa wenn der Ethereum Kurs gesunken ist und ich eine Erholung vermute), so zahle ich mein Guthaben einfach über den Zahlungsdienstleister Paypal ein, und das Geld steht sofort auf der Plattform zum Kauf zur Verfügung.

In dieser Schritt-für-Schritt Anleitung werden wir uns auf sichere Plattformen fokussieren. Vor allem die letzten Jahre im Krypto-Markt haben gezeigt, dass es ein hohes Risiko ist, bei einigen nicht regulierten Krypto-Börsen zu kaufen. User haben teilweise Millionen von US Dollar durch diverse Börsen-Hacks verloren, wie man der folgenden Tabelle entnehmen kann.

Name der Börse Jahr des Hacks Gestohlene Coins in US-Dollar Börse noch aktiv
Mt. Gox 2020 460 Millionen US Dollar Nein
UpBit 2020 50 Millionen US Dollar Ja
Cryptopia 2020 16 Millionen US Dollar Nein
Binance 2020 40 Millionen US Dollar Ja
Coincheck 2020 534 Millionen US Dollar Ja
Bancor 2020 24 Millionen US Dollar Ja
Bithumb 2020 30 Millionen US Dollar Ja
Bitstamp 2020 5 Millionen US Dollar Ja

Deswegen ist es empfehlenswert, eine Plattform zu nutzen die reguliert und mit hohen Sicherheitsstandards ausgestattet ist. Die im Artikel vorgestellten Anbieten, verfügen diesen nicht nur, sondern haben zusätzlich eine Einlagensicherungs-Fonds, der zur Absicherung des Kapitals der User fungiert.

Ethereum kaufen Paypal – Anleitung: In nur wenigen Minuten ETH kaufen

Bei eToro registrieren, um Ethereum mit Paypal zu kaufen

Damit du loslegen kannst, musst du dich zunächst auf der Plattform eToro registrieren✪. Bei eToro handelt es sich um unseren Testsieger. Die Plattform ist folglich die beste Anlaufstelle, um Ethereum mit Paypal zu kaufen. Du kannst dich ganz einfach bei eToro* anmelden, indem du den folgenden Button klickst:

Hinweis: 62% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Hast du den Button geklickt, kommst du auf folgende Abbildung. Hier gibst du deine Daten ein: Vor- und Nachname, Benutzername, E-Mail, Passwort, deine Handynummer. Dann musst du noch ein starkes Passwort festlegen. Den Registrierungsvorgang schließt du ab, indem du noch einen Haken setzt, dass du einverstanden bist mit den Nutzungsbedingungen sowie der Datenschutzrichtlinie.

Was ist eToro

Da ich eToro selbst verwende und mich die Optionen, der Service und die Einfachheit begeistern, bietet es sich an, dass ich diese Erfahrungen in meinem Artikel mit dir teile. Bevor du allerdings direkt mit dem Kauf von Ethereum per Paypal beginnst, möchte ich dir die Plattform vorstellen. Ich halte das für wichtig, da es viele verschiedene Anlaufstellen gibt, die mit dem Ethereum Kauf werben, aber einige sind unseriös und wollen nur an dein Vermögen, wie die aktuelle Bitcoin Höhle der Löwen Abzocke zeigt.

Die Plattform eToro ist heute einer der führenden Social-Trading-Broker weltweit. Seit seiner Gründung 2007 hat das Unternehmen Standorte in Zypern, Israel, London und Australien aufgebaut. eToro wird im Vergleich mit vielen anderen Plattformen oder Börsen von verschiedenen Behörden weltweit reguliert. Je nach Sitz der jeweiligen Tochtergesellschaft von eToro wird diese von der verantwortlichen Aufsichtsbehörde beziehungsweise Börsenaufsichtsbehörde kontrolliert.

Dazu gehört die Australian Securities and Investments Commission (Australische Wertpapier- und Investitionskommission), die Cyprus Securities & Exchange Commission (CySEC, zypriotische Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde), die Financial Instruments Directive (MiFID, Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente), die Financial Conduct Authority (FCA, britische Finanzaufsichtsbehörde) und die europäischen Richtlinien. Man kann also mit Nachdruck von einer vertrauenswürdigen und seriösen Quelle sprechen.

eToro hat aber nicht nur den Vorteil, internationale Standards zu erfüllen. Die Plattform bietet auch verschiedene Funktionen und Vehikel an, die Anfängern und Neueinsteigern dabei helfen, sich schnell in die Plattform einzufinden. eToro ist nicht nur eine reine Broker-Plattform, es handelt sich auch um eine Social-Media-Plattform, da Nutzer miteinander kommunizieren können, etwa, um die neuesten Entwicklungen am Markt vorherzusagen.

Das eToro Dashboard erklärt

Das eToro-Interface ist klar strukturiert und übersichtlich dargestellt. Bei anderen Börsen oder Brokern fehlt diese Einfachheit meistens. Eigentlich ist beim eToro-Interface sogar alles selbsterklärend. Damit diese Anleitung komplett ist, gehe ich aber dennoch auf die einzelnen Menüpunkte und Funktionen ein, bevor wir in diesem Tutorial die erste Einzahlung vornehmen.

Watchlist: Über die Watchlist kannst du verschiedene Märkte auswählen, um sie zu verfolgen und zu beobachten. Auf eToro kannst du neben Ethereum und anderen Kryptowährungen auch Rohstoffe, Indizes, Aktien, Devisen und ETFs handeln.

Möchtest du einen Markt in die Watchlist aufnehmen, musst du dazu entweder auf das Suchfeld (oben im Dashboard) klicken und den jeweiligen Markt eingeben (beispielsweise Ethereum). Alternativ kannst du auch direkt auf den Menüpunkt Märkte klicken und dir dann den entsprechenden aussuchen.

Hast du einen Markt ausgewählt, kommst du zur Übersicht des jeweiligen Investmentprodukts. Hier musst du nur rechts neben dem Trading-Button das Dropdown-Menü öffnen und dann bei „Meine Watchlist“ einen Haken setzen (siehe folgender Screenshot).

Portfolio: Der Menüpunkt Portfolio erklärt sich eigentlich von selbst. Hier wird dir angezeigt, welche Investitionen du in den unterschiedlichen Märkten getätigt hast. Außer deinem investierten Betrag wird dir dessen prozentuale Veränderung angezeigt und dein Gewinn beziehungsweise ein eventueller Verlust in Dollar. Darüber hinaus kannst du unter Portfolio bereits investierte Anlagen direkt erneut kaufen oder verkaufen.

News-Feed: Der News-Feed ermöglicht es dir, dich mit anderen Usern austauschen oder eigene Ideen zu veröffentlichen. Du kannst auch einfach nur Meinungen zu einer bestimmten Kursentwicklung abfragen. Es spielt auch keine Rolle, ob du auf deutsch oder englisch schreibst. Dadurch, dass die Plattform so viele User hat, kannst du immer eine Reaktion erwarten. eToro ist außerdem in deutscher Sprache verfügbar.

Märkte: Der Bereich Märkte zeigt dir alle zur Verfügung stehenden Trading-Instrumente. Nahezu alle möglichen Varianten sind erhältlich, von Ethereum bis hin zu Cannabis-Aktien. Solltest du gezielt nach einem Markt suchen, dann verwende dafür am besten die Suchleiste (wie oben bereits erwähnt).

Personen: Immer beliebter wird eine interessante Möglichkeit im Menüpunkt Personen. Du kannst hier öffentlichen Tradern folgen und deren Anlagestrategien kopieren. Praktisch dabei: Du siehst die Erfolgsquote der Trader für die letzten 12 Monate und die letzten sieben Tage. Hierzu habe ich im weiteren Verlauf dieser Anleitung noch einen ausführlichen Abschnitt vorbereitet.

CopyPortfolios: Der Menüpunkt CopyPortfolios zeigt eine Aggregation der unterschiedlichen Märkte. Einige Kryptowährungen werden hier zum Beispiel zusammengefasst und mit einer prozentualen Gewichtung versehen. Du kannst mittlerweile außerdem in ein Portfolio der Top-Trader investieren. Ich halte das CopyPortfolio für eine sehr interessante Funktion, allerdings solltest du beachten, dass hierfür meist ein höheres Kapital notwendig (> $5.000) ist, um sie zu nutzen.

eToro Club: Neu auf der Plattform eToro ist der eToro Club. Dabei handelt es sich um ein Belohnungsprogramm für Investoren: Ab einem bestimmten investierten Kapital erreicht man die nächste Stufe und erhält Belohnungen – vom persönlichen Berater bis hin zu täglichen Marktanalysen (siehe Abbildung unten).

Hinweis: 62% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Verifizierung um Ethereum mit Paypal zu kaufen

Es ist empfehlenswert, dich zunächst vollständig zu verifizieren, bevor du Ethereum bei eToro kaufst. Wie ich bereits geschrieben habe, erfordern die europäischen Gesetze zur Geldwäsche eine vollständige Verifizierung des Benutzers, und die Plattform eToro wird von verschiedenen staatlichen Aufsichtsbehörden reguliert.

Es gibt heutzutage kaum noch Börsen ohne diese Verifizierung, und falls eine damit wirbt, rate ich zur Vorsicht. Denn jedes Finanz-Unternehmen, das Finanzprodukte zum Kauf anbietet, muss diesen Schritt durchführen.

Du verifizierst dich, indem du links in der Menüleiste auf Einstellungen klickst und im Anschluss „Konto“ auswählst (siehe folgende Abbildung). Hier sind nun zwar einige Daten einzugeben, allerdings ist das wirklich innerhalb weniger Minuten getan.

Gib also deine persönlichen Angaben ein (Name, Vorname, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit, Stadt, Straße und Postleitzahl). Dann musst du einen Identitätsnachweis (Führerschein, Personalausweis oder Reisepass) und einen Adressnachweis hochladen. Das kann z.B. ein geschwärztes offizielles Bankdokument sein.

Ethereum kaufen Paypal: Mit Paypal einzahlen

Hiermit hast du den aufwendigen Part bereits hinter dich gebracht. Jetzt kannst du als nächstes Ethereum mit Paypal kaufen. Du zahlst ganz einfach Geld mit Paypal ein, indem du auf den hervorgehobenen blauen Button klickst, der sich in der linken Menüleiste befindet (siehe Abbildung oben).

Im Anschluss erscheint das folgende Pop-Up. Hier musst du den Betrag eingeben, den du einzahlen möchtest und eine Zahlungsmethode auswählen. In unserem Fall ist das Paypal.

Jetzt musst du lediglich auf „Senden“ klicken. Als nächstes kommst du direkt zu Paypal. Hier loggst du dich einfach in deinen Paypal Account ein und bestätigst die Transaktion. Auf deinem eToro-Konto wird das Geld dann sofort aufgeladen und du bekommst eine Bestätigung von der Plattform (folgende Abbildung).

Ethereum mit Paypal bei eToro kaufen

Ab sofort ist dein erstes von dir mit Paypal eingezahltes Geld verfügbar (mit blauem Pfeil in der folgenden Abbildung gekennzeichnet). Der eingezahlte Betrag in Euro wird automatisch in Dollar umgerechnet, das ist normal. Nun können wir zum Ethereum Kauf übergehen.

Wähle dazu den Markt Ethereum aus. Falls du den Markt Ethereum noch nicht in deiner Watchlist hast, gib einfach „Ethereum“ in die Suchleiste ein und klicke dann auf diesen Markt im Dropdown-Menü (siehe untere Abbildung).

Nach deinem Klick auf den Markt Ethereum wirst du zu einer Übersicht weitergeleitet. Hier findest du (wie im unteren Screenshot zu sehen) den aktuellen Kurs, die prozentuale Entwicklung der vergangenen 24 Stunden und News, die andere Nutzer im Feed gepostet haben.

Zusätzlich findest du in der Marktübersicht verschiedene Reiter, abgesehen vom News-Feed. Die interessantesten hierbei sind Statistiken und Chart, wie du in den folgenden Abbildungen sehen kannst.

Um jetzt die Kryptowährung Ethereum zu kaufen, klicke auf den blauen „Traden“-Button.

Du kaufst nun Ethereum, indem du auf den blauen „Traden“ Button klickst. Danach kommt folgendes Pop-Up-Fenster mit dem aktuellen Ethereum Kurs und anderen Möglichkeiten. Diese stellen wir dir im Detail vor, wie du in der Abbildung unten sehen kannst.

  1. Verkauf|Kaufen: Dir werden im wesentliche zwei Varianten angeboten. Zum einen kannst du Ethereum physisch kaufen und zum anderen kannst du ETH traden, in dem du einen CFD nutzt. Verkaufen bedeutet an dieser Stelle nicht, dass du bereits gekaufte Ethereum wieder verkaufen kannst. Verkaufen ist mit der Platzierung einer Short-Position gleichzusetzen, mit der du auf einen fallenden Ethereum Kurs spekulieren kannst

Dafür verwendest du einen CFD (Contracts for Difference). Du verkaufst sozusagen keine echten Ethereum, sondern nutzt einen Kontrakt. Da du Ethereum physischen kaufen möchtest, wähle kaufen aus (ist voreingestellt).

  • Trade|Auftrag: Zusätzlich hast du die Auswahl zwischen Trade und Auftrag. Beim Trade kaufst du Ethereum sofort zum aktuellen Kurs, während du beim Auftrag deinen Einstiegspreis selbst wählen kannst. Sobald dieses Niveau erreicht wurde, kaufst du Ethereum mit deinem eingezahlten Geld.
  • Kein SL|Stop-Loss: eToro bietet noch die Möglichkeit an, einen Stop-Loss zu setzen. Damit kannst du Verluste gegebenenfalls minimieren. Sobald Ethereum in die von dir eingegebene Verlust-Zone eintritt wird dein Trade automatisch geschlossen.
  • Hebel/Leverage: Dann gibt es noch die Option einen Leverage (Hebel) zu nutzen. Ein Leverage ist ein Tradinginstrument, mit dem du auf einen Ethereum CFD zugreifst. Mit dem Gebrauch eines Leverage handelst du virtuell mit einer größeren Position, als dein Guthaben beträgt.

    Doch das Risiko bei der Nutzung eines Hebels steigt immens, da deine Position, sobald sich der Markt stark in die entgegengesetzte Richtung bewegt, dein Trade liquidiert werden kann.

    Beispielsweise du investierst 500 € und nutzt einen Hebel von 2x dann tradest du mit einer Position in Höhe von 1.000 €. Steigt der Ethereum Kurs um 10 Prozent (bei einer Long-Position mit Hebel 2x) hast du einen Gewinn in Höhe von 100 €, obwohl du nur 500 € investiert hast.

    Wenn du echte Ethereum sicher kaufen möchtest, achte darauf, dass Hebel X1 ausgewählt ist.

    Jetzt musst du nur noch den Betrag eingeben, mit dem du Ethereum kaufen möchtest und auf den Button „Trade eröffnen“ klicken.

    Gratuliere, du hast deine ersten Ethereum mit Paypal gekauft.

    Ethereum bei eToro verkaufen

    Du möchtest deine Ethereum im Anschluss wieder verkaufen? Das funktioniert super einfach, indem du auf den Menüpunkt Portfolio und auf das Zahnrad klickst, wie in der folgenden Abbildung zu sehen ist.

    Wähle „Schließen“ aus und es erscheint ein neues Fenster mit der Performances deines Trades. Du musst nur noch auf bestätigen klicken und dein Guthaben steht dir wieder in Euro auf der Plattform zur Verfügung.

    Weitere Informationen und Funktionen der Plattform eToro

    Passiv Geld verdienen – Öffentliche Trader kopieren

    Ich habe ja bereits erwähnt, dass man auf eToro öffentliche und erfahrene Trader kopieren kann. Das bedeutet, dass automatisch alle Trades vom öffentlichen Trader kopiert und ausgeführt werden. Das von dir eingesetzte Kapital wird dabei gewichtet wie das Portfolio des Traders. Danach werden alle Aktivitäten automatisch ausgeführt.

    Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
    • Binarium
      Binarium

      Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
      Ideal fur Anfanger!
      Kostenloser Unterricht!

    • FinMax
      FinMax

      2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

    Klingt diese Option interessant für dich und du möchtest sie verwenden, so musst du mindestens $250 investieren. Meine Erfahrung, nachdem ich bereits bekannte Trader kopiert habe: Ich finde die angebotene Funktion hervorragend. Zurückgegriffen habe ich auf zwei Trader. Einerseits einen aus traditionellen Märkten (Rohstoffe, Aktien, Etfs, Devisen) und andererseits einen Krypto-Trader mit einem Portfolio aus mehreren bekannten Kryptowährungen.

    Der traditionelle Trader war für mich leider keine gute Erfahrung. Die 7-Tage-Performance hat mich verleitet. Beendet habe ich die Position mit zehn Prozent Verlust. Anders sah es aus beim Krypto-Trader. Hier konnte ich beim Copy-Trading einen Erfolg verzeichnen.

    Ich gebe zu, dass ich mich mit den Kryptomärkten besser auskenne. Ich habe mir auch das Portfolio genau angesehen. Sicher sind Kryptowährungen volatiler. Steigerungen von fünf Prozent am Tag sind möglich und nicht selten. Das Kopieren des Krypto-Traders brachte mir einen Gewinn von 17 Prozent. Richtig gut fand ich dabei, dass ich passiv Geld verdienen kann, ohne aktiv traden zu müssen.

    Allerdings solltest du hier vorsichtig sein – man ist schließlich abhängig von einer einzelnen Person. Möchtest du daher das Copy-Trading nutzen, setze keine großen Summen ein. Klickst du auf „Personen“, kannst du öffentliche Trader kopieren. Dir wird dann diese Abbildung angezeigt:

    Einerseits siehst du die Anzahl der Kopierer und die prozentuale Leistung des öffentlichen Traders in den letzten 7 Tagen sowie in den letzten 12 Monaten. Außerdem hast du die Möglichkeit, im Menüpunkt oben die verschiedenen Märkte der Trader zu selektieren.

    Klingt ein Trader für dich interessant, dann musst du nur auf Kopieren klicken. Deine Trades werden dann automatisch mit deinem Kapital gesetzt. Falls du die prozentuale Entwicklung des „Kopierens“ sehen möchtest, findest du diese gewohnt im Portfolio. Deine Position kannst du hier auch jederzeit schließen.

    Tipp: Eventuelle Verluste kannst du mit der Stop-Loss-Funktion automatisch begrenzen.

    Hinweis: 62% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

    Echte Ethereum versus Ethereum CFDs

    Inzwischen gibt es unzählige Krypto-Börsen und Plattformen, die Ethereum als Asset zum Kauf anbieten. Doch muss man zwischen echten Ethereum und Ethereum CFDs unterscheiden.

    Beim Kauf von echten Ethereum hat man die Möglichkeit, diese auf sein Wallet zu transferieren. Man besitzt sozusagen die Kryptowährung physisch, während man beim Ethereum CFD einen Kontrakt tradet, mit dem man von der Kursentwicklung von ETH profitieren kann ohne die Kryptowährung physisch zu besitzen.

    In dieser Anleitung haben wir dir gezeigt wie du echte Ethereum einkaufen kannst, aber auch wie du von einem CFD Gebrauch machst. Bei eToro ist es damit möglich, beide Varianten zu nutzen, während andere Broker, hauptsächlich einen CFD nutzen.

    Die gekauften Ethereum kannst du dir jederzeit auf dein eToro Wallet transferieren und anschließend auf deinem sicheren Hardware-Wallet aufbewahren. Wie das funktioniert, findest du in dieser ausführlichen eToro Wallet Anleitung.

    Hinweis: Hast du Ethereum von der Plattform eToro auf dein Wallet transferiert, kannst du diese nicht wieder auf eToro einzahlen. Die Funktion der Einzahlung mit Kryptowährungen gibt es bisher noch nicht.

    Desweiteren gibt es dann noch die Ethereum CFD Variante, die meistens durch Broker Plattformen wie Plus500 angeboten werden. Wie bereits erwähnt, gehört dir ein Kontrakt anstatt das physische Asset. Wenn du einen CFD nutzen möchtest, dann musst du dich mit der Materie Kryptowährungen nicht wirklich beschäftigen sondern profitierst allein von dessen Kursentwicklung.

    Doch was ist jetzt besser?

    Kurz gesagt, das ist Geschmackssache. Einige möchten Ethereum lieber physisch besitzen, um den Umgang darüber zu lernen, während andere nur an der Kursentwicklung profitieren möchten und von der Technologie dahinter nichts wissen möchten.

    Vorteil von CFD Plattformen ist ganz klar die günstige Gebührenstruktur im Vergleich zu traditionellen Krypto-Börsen, die für die physische Lieferung teilweise einiges verlangen. Neben eToro, der echte Ethereum und CFDs anbietet, ist Plus500 einer der größten und kostengünstigsten CFD-Plattformen.

    Hinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

    Gebühren beim Broker eToro

    Im Folgenden möchte ich dich noch über die Gebührenstruktur informieren. Kaufst du Ethereum, fallen hierfür Gebühren von 1,90 Prozent an. Die Höhe dieser Gebühren ist allerdings je nach Kryptowährung unterschiedlich, denn beim Bitcoin kaufen wird zum Beispiel eine Gebühr von 0,75 Prozent verlangt.

    Eine Gebühren-Übersicht der Kryptowährungen ist unter diesem Link bereitgestellt oder in der untenstehenden Tabelle. Kommt es zu einer Auszahlung, fallen 25 Dollar an Bearbeitungsgebühr an. Man sollte daher vorab überlegen, was man sich wie oft auszahlen lassen möchte.

    Kryptowährung Gebühr in %
    Bitcoin (BTC) 0,75 %
    Ethereum (ETH) 1,90 %
    Ripple (XRP) 2,45 %
    Litecoin (LTC) 1,90 %
    Bitcoin Cash (BCH) 1,90 %
    EOS 2,90 %
    Binance Coin (BNB) 2,45 %
    Stellar (XLM) 2,45 %
    Cardano (ADA) 2,90 %
    Tron (TRX) 3,50 %
    Tezos (XTZ) 5,00 %
    Dash 2,90 %
    Iota 4,50 %
    NEO 1,90 %
    Ethereum Classic (ETC) 1,90 %
    Zcash (ZEC) 3,50 %

    Geld vom Broker eToro auszahlen lassen

    Du möchtest deinen Gewinn auszahlen lassen? Hierfür musst du nur links in der Menüleiste auf „Geld auszahlen“ klicken (siehe untenstehende Abbildung). Es erscheint ein Pop-up. Hier kannst du eingeben, wie viel Geld du auszahlen möchtest.

    Im Anschluss musst du dich nur noch für eine Auszahlungsmethode entscheiden (Kreditkarte, Paypal, Überweisung, Neteller, Skrill). Klicke einfach auf deinen Favoriten, die Auszahlung wird gestartet. Mit Kreditkarte und Paypal geht es natürlich am schnellsten.

    Welche Kryptowährungen kann ich außerdem mit Paypal kaufen

    Die Plattform eToro hat inzwischen mehr Kryptowährungen im Portfolio als nur Ethereum. Folgende Kryptowährungen können derzeit bei eToro gekauft werden:

    • Bitcoin (BTC)
    • Bitcoin Cash (BCH)
    • Ethereum (ETH)
    • Ripple (XRP)
    • Dash (DASH)
    • Litecoin (LTC)
    • Ethereum Classic (ETC)
    • Cardano (ADA)
    • IOTA (IOTA)
    • Stellar (XLM)
    • EOS (EOS)
    • NEO (NEO)
    • Tron (TRX)
    • Zcash (ZEC)
    • Binance Coin (BNB)
    • Tezos (XTZ)

    Das Prinzip beim Kauf dieser verschiedenen Kryptowährungen mit Paypal ist exakt so wie in diesem Schritt-für-Schritt-Tutorial beschrieben. Du musst bloß den Markt wechseln (zum Beispiel Dash auswählen), und dann kannst du einen Trade öffnen.

    Das eToro Wallet

    Mit dem neuen eToro-Wallet (man könnte sagen die digitale Geldbörse) ist es Benutzern jetzt möglich, ihre gekauften Kryptowährungen auf einen eigenen Wallet zu bewegen. Das eToro-Wallet ist eine Smartphone-Applikation.

    Wir haben unter diesem Link einen ausführlichen Testbericht für dich sowie eine Anleitung vom eToro Wallet.

    Lange konnte man bei der Plattform lediglich einen Ethereum CFD kaufen. Das heißt, man konnte an der Kursbewegung der beliebten Kryptowährung Ethereum verdienen, aber man besaß das Ethereum nicht physisch. Mittlerweile ist das anders. eToro und dessen Führungskräfte glauben, dass Ethereum und andere beliebte Kryptowährungen enormes Potenzial haben.

    Bist du schon bei eToro registriert, dann lade einfach die eToro Wallet-App im Google Play-Store oder im Apple Store auf deinem Smartphone herunter. Alles was du tun musst, ist deinen Benutzernamen und dein Passwort einzugeben. Du bist nicht registriert bei eToro? Mit einem Klick auf den folgenden Button kannst du dich bei der Plattform erstmalig registrieren:

    Hinweis: 62% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

    Du hast die Ethereum kaufen per Paypal Anleitung gelesen. Voraussichtlich hast du also auch deinen ersten Trade ausgeführt. Wie du deine Bestände transferierst findest du in unser ausführlichen eToro Wallet Anleitung. Mit dem eToro Wallet hast du beispielsweise die Möglichkeit, dein Ethereum auf deinen Hardware-Wallet zu transferieren.

    Hinweis: Man kann noch kein Ethereum bei eToro einzahlen.

    Ethereum anonym kaufen Paypal

    Immer wieder hört man von Usern, die Ethereum lieber anonym kaufen wollen. Dabei sollte man allerdings bedenken: Der Kauf mit PayPal allein ist schon nicht anonym.

    Es ist zwar möglich, Ethereum bei manchen Anbietern anonym zu kaufen, doch mit PayPal ist das nicht möglich, da PayPal bereits alle relevanten Information von dir hat.

    Ich spreche an dieser Stelle deshalb auch keine Empfehlung für eine solche Plattform aus. Diese sind überwiegend dubios und unsicher, außerdem fehlen Ansprechpartner, falls es Probleme gibt. Greife deshalb besser auf regulierte Plattformen wie eToro zurück. Verifiziere dort deinen Account, so kannst du „ohne Stress“ so oft du möchtest Ethereum und andere Kryptowährungen via Paypal kaufen.

    Ethereum kaufen Paypal: Erfahrungen und Fazit

    Meine Schritt-für-Schritt-Anleitung ist unter Umständen etwas komplex. Es war mir allerdings persönlich wichtig, auf jeden Punkt einzugehen. Im Anschluss des Fazits findest du daher noch einen Hinweise darauf, welche Plattform diese Paypal-Möglichkeit nicht mehr zur Verfügung stellt. Außerdem liest du, welche alternativen Plattformen es sonst gibt.

    Wie bereits zu Beginn erwähnt greife ich selbst aktiv auf die Ethereum kaufen Paypal Gelegenheit bei der Plattform eToro zurück. Fast alle Börsen und Broker im Krypto-Raum habe ich bereits getestet, aber kein Anbieter hat mich so sehr überzeugt wie eToro.

    Das Interface ist selbsterklärend und einfach zu bedienen. Auch davon abgesehen hat eToro so viele verschiedene Funktionen, die die Plattform für mich als Investor interessant machen. Beispielsweise ist der Social-Charakter der Plattform eine gelungene Abwechslung – zusätzlich zur Option Ethereum einfach mit Paypal zu kaufen.

    Dadurch können Neueinsteiger sich mit erfahrenen Tradern und Investoren austauschen und kommunizieren, Ideen teilen oder News im Markt-Feed posten. Zudem lässt sich mit dem Feature „erfahrene Trader kopieren“ passives Einkommen erzielen. Eine faszinierende aber auch risikoreiche Option.

    Ein weiterer Bonus: eToro hat nicht nur Kryptowährungen als Investmentmöglichkeit im Angebot. Du kannst auch in Aktien, Devisen, Rohstoffe, etc. investieren. Erstmals zum Traden gekommen bin ich zwar durch Ethereum, aber mittlerweile nutze ich zusätzlich zum Krypto-Markt noch traditionelle Märkte, ohne dafür eine andere Plattform verwenden zu müssen.

    Der eigene eToro-Wallet erlaubt es Benutzern außerdem bequem, das gekaufte Ethereum zu einem Hardware-Wallet zu übertragen. Wie erwähnt fehlt die Option noch, Ethereum oder andere Kryptowährungen auf eToro einzuzahlen. Ich vermute allerdings: Das dauert nicht mehr lange.

    Du kannst Ethereum mit Paypal bei der Social-Trading Plattform eToro kaufen, wenn du aus Deutschland, Österreich oder aus der Schweiz kommst. Einsteigern kann man außerdem das interessante kostenlose Demokonto empfehlen, um sich mit dem jeweiligen Markt (Ethereum) vertraut zu machen.

    Selbstverständlich ist die Plattform eToro ganz in deutscher Sprache verfügbar. Solltest du mal Problem haben, wende dich einfach an den Support in Deutsch. Die freundlichen Mitarbeiter antworten meiner Erfahrung nach schnell und kümmern sich professionell um dein Problem. Mit diesen Link erreichst du den eToro-Support.

    Zum Abschluss kann man vor allem eines festhalten. Es war kinderleicht, die Einzahlung via Paypal vorzunehmen. Außerdem erfolgt sie in Echtzeit, was es mir ermöglicht, bei starken Kurs-Bewegungen sofort zu reagieren.

    Hinweis: 62% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

    Häufig gestellte Fragen

    Mittlerweile gibt es verschiedene Möglichkeiten, um Ethereum mit Paypal zu kaufen. Ich rate aber dazu, das auf einer seriösen Plattform zu tun. Unser Testsieger wurde in diesem Step-by-Step Guide präsentiert, der durch diverse Regulierungen sämtliche Sicherheitsaspekte optimal erfüllt.

    In deinem Paypal Account sind bereits deine persönlichen Daten hinterlegt. Ethereum kannst du deshalb nicht wirklich anonym kaufen. Findest du einen Anbieter, die mit einer solchen Möglichkeit wirbt, sei besser vorsichtig. Die Geldwäsche-Richtlinie verlangt von jedem Unternehmen, das Finanzinstrumente anbietet, dass dieses die Verifizierung der Nutzerdaten sicherstellt.

    Bei dem von uns vorgestellten Testsieger zahlst du keine Gebühren bei einer Einzahlung mit Paypal. Gebühren fallen erst dann an, wenn du Ethereum bei der jeweiligen Börse beziehungsweise beim ausgewählten Broker kaufst.

    Bei dem in dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung vorgestellten Testsieger kannst du Ethereum mit Paypal kaufen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und weiteren Regionen.

    Du kannst noch kein Ethereum über deinen Paypal Account versenden. Paypal benötigt hierfür einen Ethereum-Wallet, der ist bislang nicht integriert.

    Das Plus500 Demokonto – Alle Fakten, Tipps & Konditionen

    aktualisiert: 06 April 2020

    Ein Demokonto kann ein wertvolles Werkzeug für den unerfahrenen Trader sein. Ein Test-Account hilft dabei, die ersten Schritte in der Trading-Welt zu machen und das ganz ohne finanzielles Risiko für den Anleger. Auch lassen sich mit einem solchen Konto die Handelsplattformen des Brokers kennenlernen und man bekommt einen Vorgeschmack auf die zukünftigen Handelsbedingungen. Der Forex Broker Vergleich zeigt, dass jeder Demo-Account anders ist und dass jeder Broker in dieser Hinsicht eigene Angebote und Regelungen hat. Nachfolgend wollen wir uns ganz genau mit dem Plus500 Demokonto befassen und Ihnen alles Relevante zu diesem Test-Account zeigen.

    • Kostenloses Testkonto
    • Keine zeitliche Begrenzung für den Zugang
    • Realistische Handelsbedingungen
    • Live-Kurse und Orderübersicht

    Info: Sie können bei Plus500 mit CFDs zugrundeliegende Finanzinstrumente wie Forex, Aktien, Kryptowährungen, Optionen, Rohstoffe und Rohstoffe handeln. 80.6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

    Daran erkenn Sie ein gutes Demokonto

    Demokonten sind nicht alle gleich. Ganz im Gegenteil – der Broker Vergleich zeigt, dass es bei den Testaccounts teils große Unterschiede beim Umfang und der Qualität der Angebote und Leistungen geben kann.

    Doch was genau ist es, was ein gutes Testkonto von einem weniger guten unterscheidet? Hier die wichtigsten Erkennungsmerkmale:

    • Anmeldung: Ein guter Broker weiß, dass ein Demokonto möglichst unverbindlich sein sollte, damit der Nutzer sich nicht dazu gedrängt fühlt, eine Komplettregistrierung abzuschließen. So reicht es in vielen Fällen, wenn der Trader den Namen und die eigene E-Mail-Adresse angibt, um die Kontoeröffnung zu realisieren. Als Faustregel gilt: Je weniger Daten der Kunde über sich preisgeben muss, desto besser ist es, denn sollte der Testaccount nicht gefallen, hat man nicht allzu viele Informationen über sich verraten.
    • Handelsinstrumente: Im besten Fall bekommt der Anleger auch im Demo-Modus Zugang zum gesamten Portfolio des Brokers. Nur so lässt sich ein umfassender Überblick über die zukünftigen Möglichkeiten verschaffen.
    • Trading-Anwendung: Egal, ob es sich um den MetaTrader handelt oder um die hauseigene Handelsplattform des Trading-Anbieters – ein gutes Testkonto zeichnet aus, dass alle Tools und Funktionen nutzbar sind und zwar ganz ohne Einschränkungen.
    • Live-Kurse: Für ein realistisches Handelserlebnis müssen die Nutzer natürlich auch mit Live-Kursen und Echtzeit-News versorgt werden.
    • Nutzungsdauer: Je länger der Trader auf den Testaccount zugreifen kann, desto mehr Erfahrungen kann dieser sammeln und sich umso besser mit allen Möglichkeiten vertraut machen. In den meisten Fällen sind es 30 Tage, an denen das Konto zur Verfügung steht.

    Schritt für Schritt – So eröffnen Sie ein Demokonto bei Plus500

    Damit Sie risikofrei in das Trading bei Plus500 einsteigen können, empfehlen wir Ihnen, das Plus500 Demokonto auszutesten. Es ist kostenlos und in wenigen Schritten eröffnet. Wollen Sie ein solches Plus500 Konto eröffnen, gehen Sie folgendermaßen vor:

    1. Direkt auf der Startseite der Broker-Homepage sehen Sie den Link, der Sie zum Onlineformular weiterleitet, das Sie für die Kontoaktivierung benötigen. Tragen Sie dort Ihre E-Mail-Adresse ein, legen Sie ein Kennwort fest und klicken Sie anschließend auf „Konto erstellen“. Sollten Sie bereits einen Account haben, können Sie sich an dieser Stelle mit Ihren Zugangsdaten einloggen.
    2. Nun ist alles erledigt und das Konto ist angelegt. Sie müssen nicht auf eine Willkommensmail warten und können direkt damit beginnen, die Trading-Plattform zu erkunden. Im Vergleich hat Plus500 damit einen der unkompliziertesten und unverbindlichsten Kontoeröffnungsvorgänge ermöglicht.

    Sollten bei der Registrierung Schwierigkeiten auftauchen, lässt sich per Mausklick ein Live Chat aufrufen, über den Sie Hilfe von einem Service-Mitarbeiter des Brokers bekommen. Ist alles erledigt, können Sie direkt ins Trading bei Plus500 einsteigen und die ersten Positionen eröffnen. Mehr Aufwand ist nicht erforderlich und ist das Konto erst einmal angelegt, müssen Sie sich um nichts mehr kümmern. Auch eine Kündigung ist nicht erforderlich, denn das Testkonto ist kostenlos und bleibt es auch, selbst wenn Sie es nicht nutzen.

    Die Möglichkeiten & Funktionen gibt es in der Demo-Version

    Gleich nachdem das Plus500 Demokonto erstellt wurde, wird es automatisch mit 50.000 Euro aufgeladen. In dieser Hinsicht gibt es also keine Auswahlmöglichkeiten und die Höhe des Startguthabens steht von Anfang an fest. Der Webtrader von Plus500 geht auch in der Demo-Variante mit allen Funktionen einher, die auch der Echtgeld-Trader erhalten würde.

    Zu jedem Finanzinstrument sehen Nutzer Live-Kurse und traden somit unter realistischen Rahmenbedingungen. So lässt sich ein guter Vorgeschmack auf den zukünftigen Trading-Alltag bei Plus500 erhalten und diesem Rundum-Einblick möchte der Broker auch gewähren. Nicht nur alle offenen Positionen lassen sich auf einen Blick anzeigen, sondern auch alle bisherigen. Auf diese Weise behalten Anleger stets den Überblick und können im Nachhinein ihre eigene Entwicklung nachvollziehen.

    Alle Handelsinstrumente des Brokers lassen sich mit virtuellem Kapital traden und in dieser Hinsicht gibt es ebenfalls keine Einschränkungen. Die einzelnen Finanzprodukte lassen sich nach Beliebtheit oder auch in ihrer Gesamtheit anzeigen. Zu jedem Instrument rufen Sie per Mausklick wichtige Informationen auf. Dazu gehören natürlich die aktuellen Kauf- und Verkaufskurse, aber auch Live-Statistiken und Kursschwankungen der letzten Zeit, Hebel und Dynamische Streuung.

    Ist Ihr Kontoguthaben irgendwann aufgebraucht, ist es nicht weiter schlimm, denn das virtuelle Kapital lässt sich per Mausklick wieder aufladen. Eine Besonderheit im Zusammenhang mit dem Plus500 Konto ist die Tatsache, dass es auf unbegrenzte Zeit zur Verfügung steht.

    Was hat der Broker Plus500 zu bieten?

    Bei Plus500 handelt es sich um einen beliebten CFD-Broker, der mit einem vielseitigen Trading-Portfolio daherkommt. Was die Handelsinstrumente des Unternehmens angeht, so zeigen die Plus500 Erfahrungen, dass es bei den Basiswerten die folgende Auswahl gibt:

    • Forex: Mehr als 50 Währungspaare sind bei Plus500 handelbar. Neben den Hauptwährungspaare steht also eine ganze Reihe exotischer Devisenpaare zur Verfügung.
    • Indizes: 25 international Indizes gibt es in diesem Sektor. Dazu gehören zum Beispiel FDAX, UK100, WIG20, SPI200, OMXC25CAP sowie FCE und RTY.
    • Rohstoffe: Ganz 18 Basiswerte sind hier zu finden und damit gehört Plus500 zu den besten Brokern im Vergleich. Zu den handelbaren Werten gehören beispielsweise Öl, Gold, Erdgas, Mais, Baumwolle, Sojabohnen sowie Kaffee und Zucker.
    • KryptoWährungen: Neben Bitcoin können Anleger noch sieben weitere Krypto-Währungen bei Plus500 handeln und zwar Litecoin, Ethereum, NEO, Ripple sowie IOTA.
    • Aktien: Wertpapiere aus 21 Ländern gibt es als Underlyings zu den CFDs bei diesem Broker. Neben Deutschen Aktien handeln Sie zum Bespiel Wertpapiere aus den USA, Großbritannien, Frankreich, Japan, Polen oder Australien und Finnland.

    Die Instrumente handeln Anleger über den hauseigenen Webtrader von Plus500. Die Handelsanwendung ist übersichtlich, unkompliziert und wird selbst dem unerfahrenen Trader keine Schwierigkeiten bereiten. Nicht nur am PC, sondern auch über die Plus500 App können Sie traden und sind somit nicht in Ihrem Trading-Verhalten begrenzen.

    Regulierung, Einlagensicherung und Zahlungsverkehr bei Plus500

    Nicht nur die Trading-Instrumente sind relevant, wenn es um die Leistungen und Angebote von Plus500 geht, es gibt einige andere Aspekte, die wichtig sind, wenn es darum geht, den Broker einzuschätzen:

    • Regulierung: Diese Broker-Angebot wird von dem Unternehmen Plus500UK Ltd. offeriert. Die Lizenzierung und Regulierung des Brokers übernimmt dabei die Britische Finanzaufsichtsbehörde (FCA). Je nach Markt operiert Plus500 zudem noch über Tochtergesellschaften wie zum Beispiel Plus500CY Ltd, Plus500AU Pty Ltd, Plus500SG Pte Ltd und Plus500IL Ltd. Jede dieser Tochtergesellschaften ist durch die jeweilige Finanzbehörde des Landes sowohl autorisiert als auch reguliert. In dieser Hinsicht gibt es keinen Zweifel an der Seriosität des Brokers.
    • Schutz der Kundengelder: Alle Gelder der Kunden bewahrt der Broker getrennt von den Unternehmensgeldern auf. Die Kundengelder werden auf separaten Konten deponiert, so wie es die FCA vorschreibt. Fürs Hedging verwendet der Broker nur eigene Gelder und nicht die der Trader. Zudem verpflichtet sich der Broker, keine spekulativen Positionen am Markt einzugehen und die Kundengelder durch Hedging nicht an Gegenparteien weitergeben.
    • FSCS: Sollte ein Broker insolvent werden, sorgt der britische Ausgleichsfonds, Financial Services Compensation Scheme, dafür, dass die Kunden des insolventen Unternehmens eine Entschädigung bekommen. Bis zu 50.000 GBP pro Kunde deckt der Fonds ab – und bis zu diesem Rahmen sind also alle Geldbeträge geschützt, die die Trader auf den Kundenkonten von Plus500 besitzen.

    So läuft die Kontoeröffnung bei Plus500 ab

    Wenn Sie bereits das Plus500 Demokonto angelegt haben, wechseln Sie per Mausklick zur Echtgeld-Version der Trading-Plattform. Ansonsten öffnen Sie das Registrierungsformular einfach auf der Startseite der Broker Homepage, indem Sie auf „Mit dem Handel beginnen“ klicken. Obwohl das Live-Konto angelegt ist, können Sie noch keine Positionen eröffnen oder Geld einzahlen. Zunächst ist es erforderlich, die bei der Demokontoeröffnung begonnene Registrierung komplett abzuschließen.

    1. Tragen Sie im ersten Schritt die Angaben zu Ihrer Person ein. Dazu gehören vollständiger Name, Geburtsdatum, Telefonnummer sowie die Anschrift.
    2. Im Folgenden geht es darum, etwas über die eigenen Erfahrungen mit den CFDs zu berichten und dazu einen Fragebogen auszufüllen. Dies ist zum Schutz der Trader erforderlich und wird vom Gesetzgeber vorgeschrieben.
    3. Im letzten Abschnitt der Registrierung überprüfen Sie noch einmal alle Angaben und befassen Sie sich mit den AGBs sowie den Datenschutzbestimmungen von Plus500.
    4. Alles, was nach dem Ausfüllen des Kontoeröffnungsantrags zu tun ist, ist es, die eigene Identität zu bestätigen. Dies ist sowohl online als auch in einer Postfiliale vor Ort möglich.

    Nachdem alles erledigt ist, können Sie das Konto kapitalisieren und mit dem ersten Handelsguthaben aufladen. Nach Gutschrift des Betrags auf Ihrem Trading-Konto steht Ihrer Trader-Laufbahn nun wirklich nichts mehr im Weg.

    Die häufigsten Fragen zum Plus500 Demokonto

    Welche Kosten kommen auf mich zu? Die Antwort darauf ist ganz einfach: Gar keine. Die Kontoeröffnung sowie die Nutzung des Trading-Tools sind gebührenfrei ebenso wie die Versorgung mit Live-Kursen.

    Wie lange kann ich auf das Testkonto zugreifen? So lange Sie es möchten. Plus500 ist nämlich einer der Broker, die die unbegrenzte Nutzung ermöglichen. Sie haben also alle Zeit der Welt, sich mit allen Möglichkeiten vertraut zu machen, bevor es mit dem Echtgeld-Trading losgehen kann.

    Mein Guthaben ist fast aufgebraucht, bekomme ich neues? Wenn Ihr virtuelles Kapital zu Ende ist, bedeutet es nicht, dass Sie nun nicht mehr traden können. Die Handelsbeträge lassen sich so oft aufladen, wie Sie es möchten. Den Möglichkeiten sind beim Plus500 Demokonto in dieser Hinsicht also keine Grenzen gesetzt.

    Wie kann ich das Demokonto von Plus500 löschen? Im Grunde ist eine Kündigung bzw. Löschung gar nicht notwendig. Es gibt keine Kosten bei Inaktivität und vielleicht werden Sie es doch wieder benötigen. Sollten Sie eine Löschung unbedingt wollen, dann setzen Sie sich mit dem Support des Brokers in Verbindung und bitten Sie um die Auflösung des Accounts.

    Wie nehme ich Kontakt zur Kundenbetreuung bei Plus500 auf? Eine Telefonnummer gibt es bei diesem Broker nicht, aber das ist nicht weiter schlimm. All Ihre Fragen beantworten Ihnen die Service-Mitarbeiter gerne per Live Chat. Rund um die Uhr und an jedem Wochentag können Sie einen deutschsprachigen Kundenbetreuer erreichen.

    Das Testkonto von Plus500 lohnt sich!

    Es gibt zahlreiche Gründe, aus denen wir das Demokonto von Plus500 empfehlen können. Beginnen wir mit der Anmeldung. Alles, was notwendig ist, sind E-Mail-Adresse und Passwort. Kein Name, keine Telefonnummer und noch nicht einmal die Bestätigungsmail müssen Sie abwarten. Einfach schnell das Formular ausfüllen und direkt loslegen. Ein weiterer Pluspunkt ist die Tatsache, dass es keine zeitliche Begrenzung für das Plus500 Demokonto gibt. Das bedeutet, dass Sie sich nicht beeilen müssen, alle Rahmenbedingungen auszutesten und die Trading-Plattform kennenzulernen.

    Nachdem die Registrierung abgeschlossen ist, geht es los mit dem Einstieg in die Welt des Tradings. Nutzer der Web-Plattform stellen schnell fest, dass realistische Handelsbedingungen geboten werden und dass weder beim Portfolio noch bei der Handelsanwendung Einschränkungen zu befürchten sind. Somit lässt sich noch vor der Anmeldung fürs eigentliche Tradingkonto ein umfassender Blick über die Rahmenbedingungen von Plus500 verschaffen. Melden Sie sich in wenigen Sekunden an und beginnen Sie damit, die ersten Schritte auf dem Weg zum Trading-Erfolg zu sammeln.

    Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
    • Binarium
      Binarium

      Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
      Ideal fur Anfanger!
      Kostenloser Unterricht!

    • FinMax
      FinMax

      2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

  • Investition in binäre Optionen für Anfänger
    Schreibe einen Kommentar

    ;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: