BDSwiss PayPal Zahlungen 2020 schon möglich

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

BDSwiss PayPal Zahlungen 2020 schon möglich?

Alle wichtigen Punkte zu BDSwiss PayPal:

    BDSwiss unterstützt PayPal nicht viele alternative Zahlungsmethoden, u.a. Kredit- und Debitkarte, vorhanden Transaktionen per Online-Zahlungsoption möglich Broker mit PayPal als Zahlungsmethode bilden die Ausnahme PayPal verlangt hohe Gebühren von den Brokern

Jetzt Handelskonto bei BDSwiss eröffnen

1. BDSwiss PayPal Zahlungen nicht möglich

PayPal ist mit mehr als 230 Millionen Kunden aus 193 Ländern sehr beliebt. Dies liegt insbesondere an den drei wichtigsten Vorteilen:

    Zum einen sind schnelle Transaktionen möglich. Zum anderen ist es sehr sicher, da man keine persönlichen bzw. Bankdaten preisgeben muss. Dazu kommt, dass PayPal von Kunden keine Gebühren verlangt.

Durch diese Pluspunkte von PayPal nutzen immer mehr Menschen die weltweit bekannte Zahlungsoption. Unter Brokern ist sie allerdings noch nicht sehr verbreitet. Aus diesem Grund bietet auch der Broker BDSwiss PayPal nicht als Zahlungsmethode an. Binäre Optionen Broker mit PayPal sind eher selten.

Wie man sieht, ist PayPal zwar unter Kunden sehr beliebt, wird jedoch leider nicht von BDSwiss angeboten. Daher müssen Kunden auf Alternativen zurückgreifen.

Der Broker BDSwiss auf einen Blick

2. Wie kann man stattdessen ein- & auszahlen?

Da BDSwiss PayPal nicht unterstützt, muss man als Trader auf andere Zahlungsmethoden zurückgreifen. Hier hält der Broker jedoch mehrere Möglichkeiten bereit. So kann man beispielsweise per Kreditkarte ein- bzw. auszahlen. Akzeptiert werden MasterCard und Visa. Doch auch mit der Maestro Debitkarte kann man Transaktionen vollziehen.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, per SofortÜberweisung, Paysafecard oder Giropay zu zahlen. Daneben werden die Ein- und Auszahlungsmethoden UKash, EPS, Postepay oder Offline Bank Transfer angeboten.

Durch diese Zahlungsoptionen haben Trader eine große Auswahl an verschiedenen Angeboten. Unter ihnen befinden sich auch die beiden gängigen Methoden: Kreditkarte und Maestro Debitkarte. Doch auch mehrere Online Zahlungsmethoden können ausgewählt werden.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Offline Bank Transfer ist eine der vielen Zahlungsmethoden bei BDSwiss

3. PayPal als seltene Zahlungsmethode unter Brokern?

Wie bereits erwähnt, bieten die wenigsten Broker PayPal als Zahlungsmethode. Wer demnach PayPal anbietet, gilt als Ausnahme unter den Brokern. Dies liegt jedoch insbesondere an den hohen Kosten, die Broker für PayPal zahlen müssten. Denn teilweise müssen sie Gebühren in Höhe von bis zu 1,9 Prozent der Einzahlungssumme zahlen. Pauschal kommen 0,35 Euro dazu.

Damit jedoch keine Kunden abspringen, müsste der Broker diese Gebühren selbst tragen. Gleichzeitig verlangt PayPal, dass die Transaktionen für jeden Kunden kostenfrei getätigt werden können. Somit würde der Broker mit hohen Kosten für die Zahlungsmethode PayPal rechnen müssen. Hinzu kommt, dass viele Broker weltweit oder zumindest in mehreren Ländern tätig sind – so auch BDSwiss. Dadurch müssten die Broker nochmals bis zu 7,4 Prozent Gebühren zahlen. Die Höhe hängt dabei stets vom jeweiligen Land ab.

Würde beispielsweise BDSwiss PayPal als Option zur Zahlung einsetzen, wäre die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Rendite, die momentan bei maximal 89 Prozent liegt, sinkt. Daher setzen Broker oftmals andere Zahlungsoptionen ein. Die beliebtesten beim Binären Optionen Handel sind momentan Kreditkarte und Banküberweisung.

Da PayPal teilweise sehr hohe Gebühren verlangt, die stets der Broker tragen müsste, bieten nur sehr wenige Broker die Zahlungsmethode PayPal an. Schließlich möchten sie ihren Kunden weiterhin eine hohe Rendite anbieten können.

4. FAQs zu BDSwiss

Wie lange dauert die Bearbeitungszeit für Ein- und Auszahlungen?

Einzahlungen werden stets sofort erledigt, sodass man direkt traden kann. Die Bearbeitungszeit für Auszahlungen entspricht, je nach Zahlungsmethode, ein bis fünf Tage.

Wie hoch ist der Mindestbetrag für Auszahlungen?

Wer sein Geld ausgezahlt haben möchte, muss mindestens eine BDSwiss Auszahlung von 100 Euro in Auftrag geben.

Welche Handelsarten bietet BDSwiss?

BDSwiss bietet sechs verschiedene Handelsarten und hält somit ein ziemlich umfangreiches Binäre Optionen Angebot bereit. Dazu zählen Call/Put, One Touch, Leiter, Paare, 60 Sekunden und die langfristige Methode.

Bietet BDSwiss ein Demokonto?

Leider bietet BDSwiss kein Demokonto an. Da jedoch eine niedrige Mindesthandelssumme von gerade mal fünf Euro vorliegt, kann man auch mit kleinen Beträgen handeln.

Besteht die Möglichkeit, Social Trading bei BDSwiss zu betreiben?

Die Möglichkeit, BDSwiss Social Trading zu betreiben, besteht. So ist es möglich, Tradern zu folgen oder als Signalgeber zu handeln.

5. Weitere Angebote von BDSwiss

Neben den Möglichkeiten zur Einzahlung bzw. Auszahlung [BDSwiss Auszahlung] bietet BDSwiss jedoch noch mehr:

    Handeln kann man zum Beispiel mit Rohstoffen, Aktien, Indizes und Währungen. Dabei gibt es ca. 170 Basiswerte, die für jeden Kunden zur Verfügung stehen. Darüber hinaus gibt es eine BDSwiss App, durch die das Traden von unterwegs aus möglich wird. Dabei ist die App kostenlos, benutzerfreundlich und gut ausgestattet. Hinzu kommt eine Akademie, die viele Videos und Tutorien über Binäre Optionen, Strategien, Geldmanagement, u.v.m. anbietet.

6. Unser Fazit: Viele Möglichkeiten zur Transaktion

Binäre Optionen sind riskant und eignen sich nicht für jeden Anleger. Wer handeln möchte, hat mit BDSwiss einen seriösen Broker an der Seite. Zusammenfassend können wir schließlich sagen, dass BDSwiss PayPal nicht als Ein- oder Auszahlungsmethode anbietet. PayPal wird zudem nur sehr selten unter Brokern angeboten. Dies liegt vor allem an den hohen Gebühren, die das Unternehmen verlangt. Da jedoch viele weitere Zahlungsoptionen bereitstehen, haben Kunden genug Möglichkeiten, um ihr Geld einzuzahlen bzw. abzuheben. Unter diesen Methoden befinden sich beispielsweise auch die Zahlungen per Kredit- oder Debitkarte. Legen Sie also jetzt los und machen Sie Ihre erste BDSwiss Ein- oder Auszahlung!

BDSwiss PayPal: Sind 2020 Einzahlungen per PayPal möglich?

Sind bei BDSwiss PayPal Einzahlungen möglich? Nur wenige seriöse Broker für binäre Optionen bieten diese Zahlungsmethode an und wer unbedingt Wert auf diese Payment-Methode legt, wird eine Weile suchen müssen. Nachfolgend wollen wir uns ausführlich mit den Einzahlungen bei dem Broker BDSwiss befassen und Ihnen zeigen, auf welche Weise Sie einzahlen können. Wir beantworten alle wichtigen Fragen rund um den Zahlungsverkehr bei BDSwiss und stellen Ihnen auch das Gesamtangebot des Brokers ein wenig näher vor.

Quick Facts zur BDSwiss PayPal Zahlung

  • Keine BDSwiss PayPal Zahlungen möglich
  • Neun verschiedene Zahlungsmethoden alternativ zur Auswahl und unter anderem ist eine Einzahlung per BDSwiss Paysafecard möglich
  • Mindesteinzahlung von 200 Euro
  • Kein Demokonto verfügbar
  • Auszahlungen ab 100 Euro und mit einer Bearbeitungszeit zwischen 1 und 5 Tagen

Weiter zu BDSwiss und Binäre Optionen handeln

Welche Zahlungsmethoden sind bei BDSwiss zu finden?

Wie wir herausfinden konnten sind keine BDSwiss PayPal Einzahlungen möglich, aber wer nicht unbedingt auf diese Methode besteht, findet zahlreiche Alternativen. Alles in allem sind bei BDSwiss neun Zahlungsmethoden vorhanden und dazu gehören beispielsweise Banküberweisungen, Kreditkarten, Sofortüberweisungen, GiroPay, Paysafecard oder auch eps. Egal um welche Methode es sich handelt, die Mindesteinzahlungssumme liegt bei dem Broker immer bei 200 Euro.

Vor der ersten Einzahlung ist eine Kontoeröffnung bei BDSwiss notwendig

Kosten fallen bei BDSwiss bei keiner der Payment-Methoden an und bis auf die Banküberweisung nehmen die Transaktionen bei allen Methoden nur wenige Minuten in Anspruch. Bei der Banküberweisung können dagegen bis zu fünf Werktage vergehen, bis das Geld angekommen ist, aber dies ist der Zahlungsmethode und nicht der langsamen Arbeitsweise des Brokers geschuldet.

Was die Auszahlungsdauer angeht, so dauert es immer ein wenig länger und es können bis zu fünf Werktage vergehen, bis das abgebuchte Geld angekommen ist. Mit dieser Bearbeitungszeit gehört der Broker zu den schnellsten, wenn es um den direkten Vergleich geht, denn nicht selten können bis zu zwei Wochen vergehen, bis die Gutschrift des ausgezahlten Betrags erfolgt. Eine Mindestsumme für Auszahlungen gibt es auch und die liegt bei 100 Euro.

Neun Einzahlungsmethoden stehen bei dem Broker zur Auswahl, aber keine BDSwiss PayPal Zahlungen möglich. Bei Einzahlungen gilt ein Mindestbetrag von 200 Euro und es entstehen keine Kosten für den Zahlungsverkehr. Auszahlungen nehmen bis zu fünf Tage in Anspruch und es gilt eine Mindestsumme von 100 Euro, wobei auch hier keine Kosten berechnet werden.

So klappt die Einzahlung bei BDSwiss

Wie die meisten anderen Broker auch, ermöglicht BDSwiss eine unkomplizierte Einzahlung. Der Neukunde eröffnet zunächst einmal ein neues Handelskonto und gibt hierzu einige persönlichen Daten wie Name, Telefonnummer, Emailadresse und Geburtsdatum an. Im zweiten Schritt wird dann auch schon eine Einzahlung fällig und ohne Kontokapitalisierung wird der Registrierungsvorgang nicht abgeschlossen.

Broker für Binäre Optionen: BDSwiss

Um eine Einzahlung vorzunehmen, bestimmt man die Einzahlungssumme, wählt die Einzahlungsmethode und gibt die entsprechenden Kontodaten ein. Per Mausklick schickt man den Einzahlungsauftrag ab und wartet auf die Gutschrift des Betrags. Nach der Kontoeröffnung setzt sich ein sogenannter Account Manager mit dem Neukunden telefonisch in Verbindung. Will man irgendwann weitere Einzahlungen vornehmen, dann ist die entsprechende Option im persönlichen Kontobereich des Kunden zu finden und jedes Mal kann dabei eine andere Zahlmethode verwendet werden. Es ist zwingend notwendig, dass die Konten, mit denen Einzahlungen vorgenommen werden, auf den Namen des Kunden laufen, denn Einzahlungen von Dritten sind nicht erlaubt. Erfolgt eine solche Einzahlung, kann dies die Sperrung des Accounts zur Folge haben.

Die erste Einzahlung wird bei BDSwiss direkt bei der Kontoeröffnung fällig. Unkomplizierte und schnelle Einzahlungen mit wenigen Mausklicks. Jede Kapitalisierung kann mit einer anderen Zahlungsmethode durchgeführt werden und die dafür verwendeten Account müssen immer auf den Namen des Kunden angemeldet sein.

Verbraucher Checkliste: FAQs zum Zahlungsverkehr der Broker

Wie konnte man sich den Einzahlungsbonus von BDSwiss sichern?

Das Neukundenangebot des Brokers war nicht auf der Webseite zu finden und auf den ersten Blick wirkte es, als würde es keinen geben. Wer sich die Mühe macht und sich mit dem Kundensupport des Brokers in Verbindung setzt, hat vor Dezember 2020 erfahren, dass die Ersteinzahlung durchaus belohnt wurde. Allerdings wurden die Details erst in einem persönlichen Gespräch mit dem Account Manager geklärt und dieses Gespräch findet erst nach einer Kontoeröffnung statt.

Wie sieht es mit der Mindesteinzahlung bei dem Broker aus?

Eine Kontokapitalisierung kann bei BDSwiss ab einem Betrag von 200 Euro erfolgen.

Welche ist die sicherste Einzahlungsmethode?

Um die Sicherheit ihrer Einzahlungen müssen sich Kunden des Brokers keine Sorgen machen. Für die Datenübertragung gelten die höchsten Sicherheitsstandards und dazu gehört unter anderem auch die SSL-Verschlüsselung. Die sicherste der angebotenen Einzahlungsmethoden ist natürlich die Paysafecard, denn hierbei werden keinerlei Kontodaten des Kunden benötigt sondern nur sie 16-stelluge, zufällig generierte PIN, die auf der Card zu finden ist.

Ab welchem Betrag kann ich eine Auszahlung veranlassen?

Die Mindesthöhe für Abbuchungen ist unabhängig von der Einzahlungsmethode und liegt bei 100 Euro.

Wie wird der Broker reguliert?

Hinter dem Broker Angebot steht das Unternehmen BDSwiss Holding Plc und dieses ist in Zypern ansässig. Dadurch erfolgt die Regulierung über die Finanzaufsicht (CYSEC) des Landes.

Weitere Angebote bei BDSwiss

Als wir im Rahmen unserer Testberichte erste BDSwiss Erfahrungen gesammelt haben, konnten wir auf den ersten Blick feststellen, dass der Broker sowohl in puncto Basiswerte als auch bei den Optionsarten einiges zu bieten hat. So sind beispielsweise mehr als 200 Underlyings verfügbar und dazu gehören Aktien, Indizes, Rohstoffe und Devisen. Vor allem bei der letzten Anlageklasse gibt es eine vielseitige Auswahl, denn Devisenpaare gehören bei Binäroptionen Tradern zu den beliebtesten Basiswerten.

Weiterbildung bei BDSwiss

Bei den Optionsarten sind abseits der klassischen binären Optionen auch Varianten wie Turbo-, Paare-, Long-Term- One-Touch sowie Ladder-Optionen vorhanden. Nicht bei jeder Optionsart sind alle basiswerte vorhanden und nur durch Ausprobieren wird man mit der Zeit die favorisierten Finanzinstrumente finden. Was die Mindesteinsätze beim Handel angeht, gelten bei BDSwiss recht hohe Anforderungen und Trades sind ab 25 Euro möglich. Die Mindesteinzahlung liegt bei 200 Euro und die maximalen Renditen belaufen sich auf 89 Prozent.

Die webbasierte Handelsanwendung des Brokers hat keine komplexen Funktionen oder Analyse-Tools zu bieten und verfügt nur über die elementaren Trading-Funktionen. Auch unerfahrene Trader werden keine Schwierigkeiten haben, sich zurechtzufinden und es ist auch gut so, denn ein Demokonto wird von dem Broker nicht zur Verfügung gestellt. Der Kundensupport steht auch in deutscher Sprache zur Verfügung und Ansprechpartner sind 24/7 erreichbar und das per Live Chat, Telefon und Kontaktformular.

Bei dem Broker BDSwiss stehen viele Basiswerte und Optionsarten zur Auswahl und diese Vielfalt der handelbaren Produkte ist längst nicht bei jedem Broker zu finden. Einsätze beim Handel sind ab 25 Euro und Einzahlungen ab 200 Euro möglich, wobei viele kostenlose Zahlmethoden zur Auswahl stehen. Unkomplizierte Handelsplattform, die sich auch für Einsteiger eignet und kein Demokonto.

Weiter zu BDSwiss und Binäre Optionen handeln

Fazit: Keine BDSwiss PayPal Einzahlungen möglich

Binäre Optionen sind riskant und eignen sich nicht für jeden Anleger. Wer handeln möchte, hat mit BDSwiss einen seriösen Broker an der Seite. Wie wir herausfinden konnten, ist es nicht möglich, bei BDSwiss mit PayPal einzuzahlen. Der Broker bietet allerdings eine recht ansehnliche Auswahl an Alternativen und dazu gehört unter anderem auch die Paysafecard, die ebenso wie PayPal bei sehr wenigen Brokern zu finden ist. Egal für welche Methode sich der Trader entscheidet, Einzahlungen sind immer kostenlos und ab einem Betrag von 200 Euro möglich. In den meisten Fällen erfolgt die Gutschrift des eingezahlten Betrags in wenigen Minuten und daraufhin können auch schon die ersten Trades platziert werden.

Wer bei BDSwiss handeln will findet eine große und vielseitige Auswahl an Zahlungsmethoden und Optionsarten und kann Trades ab 25 Euro platzieren. Die Handelsplattform ist unkompliziert in der Handhabung und somit auch für Einsteiger gut geeignet. Eröffnen auch Sie ein Binäre Optionen Konto bei BDSwiss und finden Sie heraus, wie vielseitige der Handel mit binären Optionen sein kann.

Klicken Sie hier für eine Übersicht über Forex Broker mit PayPal.

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

BDSwiss Auszahlung: Sicher, kostenlos und schnell?

Alle Fakten zur BDSwiss Auszahlung:

    viele Auszahlungsoptionen zur Auswahl vorhanden minimaler Auszahlungsbetrag von 100 Euro sichere Transaktion durch SSL Verschlüsselung möglich kostenfreie Auszahlung bei Einhaltung der Bedingungen möglich vor Auszahlung Identifikation notwendig umfangreiches Binäre Optionen Angebot zum Handel Sicherheit durch EU-Regulierung

Jetzt Handelskonto bei BDSwiss eröffnen

1. Alle Zahloptionen für die BDSwiss Auszahlung im Überblick

Wer eine BDSwiss Auszahlung tätigen möchte, hat die Auswahl zwischen verschiedenen Zahlungsoptionen:

    Zum einen kann man beim Broker per Kreditkarte zahlen. Akzeptiert werden dabei MasterCard und Visa. Doch auch per Maestro Debitkarte ist die Auszahlung möglich. Zum anderen besteht die Möglichkeit die Auszahlung per SofortÜberweisung zu veranlassen. Bei dieser Online Zahlungsoption besteht der Vorteil, dass man sich hier nicht beim Online Zahlungsanbieter registrieren muss. Daneben gibt es auch die Möglichkeit über eine Paysafecard die Auszahlung zu veranlassen. Ebenso ist es möglich per Giropay die Transaktion zu vollziehen. Auch UKash und EPS stehen bei BDSwiss zur Auswahl. Weiterhin kann man auch per Postepay sein Geld abheben. Eine weitere Möglichkeit besteht im Offline Bank Transfer. Dies gelingt beispielsweise durch Western Union.

Wie man sieht, gibt es eine ganze Reihe an Auszahlungsoptionen, von denen jeder Trader sich für eine entscheiden kann. Darunter befinden sich die Methoden Kreditkarte, Debitkarte sowie mehrere Online Zahlungsoptionen, wie beispielsweise SofortÜberweisung oder Western Union.

Eine der gängigsten Zahlungsmethoden bei BDSwiss ist die Zahlung per Kreditkarte

2. Auszahlung ohne BDSwiss Kosten möglich?

Jedoch sollte man beim Auszahlen nicht nur auf die Zahlungsoptionen achten, denn ebenso wichtig sind die Kosten, die beachtet werden müssen. Schließlich sollte die BDSwiss Auszahlung möglichst kostenfrei vonstattengehen. Dies ist auch durchaus möglich. Allerdings müssen hierfür zwei Bedingungen eingehalten werden.

So muss man den minimalen Auszahlungsbetrag von 100 Euro einhalten. Dieser gilt für jede der genannten Zahlungsmethoden. Hinzu kommt, dass der gesamte Einzahlungsbetrag einmal gehandelt worden sein muss. Wenn man demnach 1.000 Euro eingezahlt hat, muss man beim Handeln auch 1.000 Euro einsetzen.

Wurde eine dieser Bedingungen nicht eingehalten, berechnet der Broker fünf Prozent vom Auszahlungsbetrag als Gebühren. Die Kosten betragen dabei mindestens 25 Euro.

Demnach können wir an dieser Stelle unseres Ratgebers festhalten, dass zwar eine kostenfreie BDSwiss Auszahlung möglich ist, jedoch müssen die Bedingungen eingehalten werden. Ansonsten zahlt man mindestens 25 Euro Gebühren.

Die Auszahlungsbedingungen auf einen Blick

3. Gewinne innerhalb eines Tages erhalten?

Neben den Zahlmethoden und BDSwiss Kosten haben wir uns auch mit der Bearbeitungszeit für eine Auszahlung beschäftigt. Diese beträgt, je nach gewählter Auszahlungsoption, ein bis fünf Werktage. Damit die maximal fünf Werktage jedoch auch eingehalten werden, müssen bestimmte Bedingungen erfüllt sein. Beispielsweise muss man mindestens 100 Euro auszahlen lassen. Dazu kommt, dass der Antrag zur BDSwiss Auszahlung alle notwendigen Informationen enthalten muss.

Wichtig ist auch, dass selbstverständlich der gewünschte Betrag auf dem Handelskonto verfügbar ist. Darüber hinaus muss das Zielkonto, die Kreditkarte, o.Ä. auf dem Namen des Inhabers des Handelskontos laufen. Ansonsten kann die Auszahlung nicht stattfinden. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass man sich vor der ersten Auszahlung identifizieren muss. Dafür muss BDSwiss die notwendigen Dokumente einsehen können. Verifizieren kann man sich beispielsweise durch eine Kopie bzw. einen Scan des Reisepasses oder des Ausweises.

Sind all diese Anforderungen erfüllt, wird der Auszahlungsauftrag innerhalb von ein bis fünf Tagen bearbeitet. Nach dieser Bearbeitungszeit wird schließlich die Transaktion vollzogen. Teilweise kann es daher nochmals fünf bis sieben Tage dauern, bis das Geld auf dem gewünschten Konto bzw. auf der gewünschten Karte gutgeschrieben wird.

Somit können wir sagen, dass man seine Gewinne nicht innerhalb eines Tages erhalten kann. Schließlich liegt die Bearbeitungszeit bei ein bis fünf Tagen. Anschließend muss man jedoch noch einige weitere Tage warten, bis die Transaktion vollzogen ist. Wer zudem eine Anforderung nicht erfüllt und sich beispielsweise noch nicht identifiziert hat, zögert die BDSwiss Auszahlung noch weiter hinaus, sodass es noch einige Tage länger dauert.

4. Auszahlungen geschützt und gesichert?

Wenn eine Auszahlung beantragt wird, sollte sie selbstverständlich auch gesichert sein. Schließlich gibt man teils empfindliche Daten preis, die nicht in falsche Hände gelangen sollten. Deshalb ist es wichtig, dass Binär Optionen Broker die Transaktionen entsprechend sichern. Im Falle von BDSwiss werden die Auszahlungen hauptsächlich durch die SSL Verschlüsselung geschützt.

Daher können wir festhalten, dass die Auszahlungen ziemlich sicher vonstatten gehen. Schließlich werden diese durch die SSL Verschlüsselung geschützt.

Jetzt Handelskonto bei BDSwiss eröffnen

5. FAQs zu BDSwiss

Durch welche Methoden kann man Geld auf das Handelskonto einzahlen?

Die Einzahlungsmethoden sind bei BDSwiss mit den Auszahlungsmethoden identisch. Das heißt, man kann sowohl per Kredit- bzw. Debitkarte, per SofortÜberweisung, per Paysafecard, per Giropay, per UKash, per EPS, per Postepay oder per Offline Bank Transfer ein- und auszahlen.

Sind Einzahlungen stets kostenfrei?

Einzahlungen sind leider nicht immer kostenfrei. Denn genau wie bei der BDSwiss Auszahlung gibt es hier einen Mindestbetrag von 100 Euro. Wer einen Betrag unter 100 Euro einzahlt, muss Gebühren von 25 Euro zahlen.

Welche Rendite ist bei BDSwiss möglich?

Die maximale Rendite liegt bei BDSwiss bei 89 Prozent. Im High Yield Bereich liegt die maximale Rendite hingegen bei 450 Prozent.

Wo befindet sich der Sitz des Brokers?

Der Hauptsitz von BDSwiss liegt in Zypern und somit innerhalb der EU. Jedoch hat der Broker mehrere Zweigniederlassungen, allerdings keine in Deutschland, verfügt jedoch über eine Postanschrift in Frankfurt am Main.

Wie hoch ist die Mindesthandelssumme?

Die Mindesthandelssumme bei BDSwiss beträgt fünf Euro und ist somit ziemlich niedrig.

6. Weitere Angebote von BDSwiss

Durch unsere BDSwiss Erfahrungen konnten wir uns auch mit den weiteren Angeboten des Brokers auseinander setzen. Dabei stellten wir zunächst fest, dass mehrere Handelsarten zur Auswahl stehen. Unter ihnen befindet sich auch die beliebte Up/Down-Methode. Doch auch mit der One Touch Option, der Leiter-Option, der langfristigen Methode, der 60 Sekunden Option und mit Paaren kann man handeln. Dabei gibt es sowohl Rohstoffe, Währungen, Indizes als auch Aktien.

Des Weiteren bietet der Broker eine BDSwiss App, durch die man mit Android und iOS Geräten unterwegs handeln kann. Die Alternative zur App stellt zudem die webbasierte Handelsplattform dar. Hinzu kommt, dass eine Akademie mit verschiedenen Artikeln und Videos vorhanden ist. Diese ist sowohl für Anfänger als auch für Experten geeignet.

Einen Bonus finden Trader hier allerdings nicht. Wer nicht auf ein derartiges Angebot verzichten möchte, kann einen Blick auf den Broker Binary.com werfen.

7. Unser Fazit: Kostenfreie BDSwiss Auszahlung möglich

Binäre Optionen sind riskant und eignen sich nicht für jeden Anleger. Wer handeln möchte, hat mit BDSwiss einen seriösen Broker an der Seite. Zum Schluss unseres Ratgebers können wir schließlich sagen, dass eine BDSwiss Auszahlung durchaus kostenfrei möglich ist. Dafür muss man jedoch darauf achten, dass man mindestens 100 Euro auszahlen lässt und dass der Einzahlungsbetrag einmal komplett gehandelt wurde. Anschließend kann man sich diesen und ggf. seine Gewinne auszahlen lassen. Dies dauert jedoch einige Tage. BDSwiss bietet dafür allerdings viele verschiedene Zahlungsoptionen an, von denen sich jeder Trader für eine entscheiden kann. Eröffnen Sie jetzt einen BDSwiss Account und testen Sie selbst!

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Investition in binäre Optionen für Anfänger
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: