AvaTrade Download Software 2020 Tradingplattformen im Überblick

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

AvaTrade Download Software 2020: Verschiedene Plattformen bei AvaTrade

AvaTrade ist ein aufstrebender Broker im Bereich des Handels mit Forex und CFDs. Beliebt ist das Unternehmen auch deshalb, weil es seinen Kunden praktisch freie Wahl bei der Handelsplattform lässt. Neben dem MetaTrader 4 können Trader auf den Mirror Trader, den AvaTrader und AvaOptions zurückgreifen, um hochprofessionelle und effizient zu handeln. Zahlreiche Indikatoren, Kurse in Echtzeit und der automatisierte Handel sind nur einige der Features, die Kunden des Brokers nutzen können. Darüber hinaus macht AvaTrader auch sonst eine gute Figur. So stehen Trader beispielsweise mehr als 250 Werte zur Verfügung, mit denen gehandelt werden kann. Auch die Regulierung aus Irland weiß vollständig zu überzeugen.

Die verfügbaren Download-Handelsplattformen bei AvaTrade im Überblick

  • MetaTrader 4
  • AvaTrader
  • AvaOptions
  • Mirror Trader
  • ZuluTrade (externe Social Trading Plattform)

Regulierung und Sicherheit bei AvaTrade

Bevor näher auf den Broker und insbesondere dessen Vorteile für Trader eingegangen wird, muss die Regulierung unter die Lupe genommen werden. Schließlich bildet diese das Grundgerüst dafür, dass es sich bei AvaTrade um einen empfehlenswerten Broker für Anleger handelt.

Für den Anbieter spricht in diesem Fall klar, dass er seinen Firmensitz in Irland und damit innerhalb der EU hat. Somit muss sich das Unternehmen an alle Gesetze halten, die auch für deutsche Finanzdienstleister gelten. Obwohl Irland ein recht unüblicher Standort für Online-Broker ist, findet hier natürlich trotzdem eine Überwachung des Unternehmens statt. AvaTrade wird vollständig von der irischen Zentralbank überwacht, die sich in den vergangenen Jahren als strikte Behörde entpuppt hat.

Weiter spricht für die Sicherheit beim Broker, dass dieser Kundengelder und Unternehmensvermögen strikt voneinander getrennt verwahrt werden. Selbst im unwahrscheinlichen Fall einer Insolvenz von AvaTrade hätten Gläubiger somit keinen Zugriff auf das Geld der Kunden.

Die Sicherheit ist bei AvaTrade absolut gewährleistet. Kunden können sich darauf verlassen, dass der Broker vollständig und sehr strikt kontrolliert wird. Dafür sorgen unter anderem die EU-Gesetze, an die sich das Unternehmen aufgrund des Sitzes in Irland halten muss. Zudem werden Kundengelder und Unternehmensvermögen strikt voneinander getrennt verwahrt, so dass Gläubiger hierauf im Insolvenzfall keinerlei Zugriff haben.

AvaTrade bietet Tradern auch ein Demokonto

MetaTrader 4 bei AvaTrade

Der MetaTrader 4 ist eine der ältesten und beliebtesten Plattformen bei Tradern. Hunderttausende Forex-Händler nutzen die Software, um effizient mit Währungen zu handeln. Bereits vor über 10 Jahren wurde der MetaTrader 4 entwickelt und kann dabei auf eine beispiellose Erfolgsgeschichte verweisen. Begründet ist dieser Erfolg unter anderem auch darin, dass die Software vom jeweiligen Broker flexibel erweitert werden kann. Der Hersteller liefert praktisch nur ein Grundgerüst, dass AvaTrade aber stark aufgewertet hat. Die wichtigsten Funktionen im Überblick:

  • Vollständig personalisierbar
    Alle Fenster, Symbolleisten und Designs können vom Anleger flexible gestaltet werden. So ist es möglich, sich eine ganz eigene Handelsumgebung zu schaffen. Dadurch finden Trader noch schneller alle wichtigen Funktionen, um auch in hektischen Marktphasen den Überblick zu behalten.
  • Umfassende Analyse
    Insgesamt stehen mehr als 30 Analysetools zur Verfügung, über die aktuelle Charts analysiert werden können. Dazu zählen etwa die bekannten Fibonacci-Levels oder auch Trendlinien. Mit den Back-Test-Handelsstrategien lassen sich auf Basis historischer Daten gute Zukunftschancen ausrechnen.
  • Automatisierter Handel
    Der MetaTrader 4 ist vollständig mit EAs kompatibel. So können Trader komplexe und vor allem vollautomatische Handelsstrategien erstellen. Über die MQL5-Community lassen sich tausende, automatisierte Handelssignale kostenlos in die Software einbauen.
  • Flexible Handelsbedingungen
    Ebenfalls positiv zu bewerten ist das Feature, zwischen festen und variablen Spreads wählen zu können. Per einfachem Mausklick switchts der Trader, um je nach Marktsituation das passende Modell zu wählen. In Bezug auf die Vorhersehbarkeit eignen sich natürlich feste Spreads, wobei variable Spreads gerade zu den Haupthandelszeiten deutlich günstiger sein können.

Hinzu kommen natürlich zahlreiche weitere Tools und Features wie etwa das äußerst breite Marktspektrum. Trotz der hohen Anzahl an Funktionen wirkt der MetaTrader 4 aber nie überladen. Im Gegenteil, dank der individuellen Anpassbarkeit und sinnvoll gestalteter Menüs lassen sich alle Funktionen binnen Sekundenbruchteilen aufrufen. Vor allem in hektischen Marktphasen ist das ein enormer Vorteil gegenüber anderen Brokern.

Bereits im Jahr 2005 wurde der MetaTrader 4 von der Firma Metaquotes entwickelt. Seitdem wurden zahlreiche Neurungen in die Plattform integriert, so dass der MetaTrader heute die beliebteste Handelsplattform überhaupt ist. Bei AvaTrade können Anleger auf zahlreiche Features wie etwa die individuelle Anpassbarkeit der Plattform zurückgreifen, um effizient mit Forex zu handeln. Zudem ist auch die Erstellung von automatisierten Handelsstrategien problemlos möglich. Über eine direkt angebundene Community können Trader tausende, kostenlose Handelssignale für ihre eigenen Strategien nutzen, was ein Höchstmaß an Flexibilität und Professionalität gewährleistet.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Der Forex-Handel bei AvaTrade im Detail

Über den soeben vorgestellten MetaTrader 4 läuft der komplette Forex-Handel bei AvaTrade ab. Insofern lohnt sich natürlich auch eine Betrachtung des generellen Handelsangebots in diesem Bereich.

Schon bei der Betrachtung der bloßen Quantität des Handelsangebots wird deutlich, dass AvaTrade ein erfahrener Broker ist. Über 60 Devisenpaare aus unterschiedlichsten Währungsräumen können für das Trading genutzt werden. Besonders die sogenannten Major-Währungspaare sind hierbei im Produktangebot zu finden:

  • US-Dollar
  • Euro
  • Schweizer Franken
  • Britisches Pfund
  • Japanischer Yen

Fast alle Kombinationen aus diesen Paaren sind handelbar. Darüber hinaus kann aber auch mit sogenannten Kreuzpaarungen, also Kombinationen aus Major und einer weniger bekannten Währung, getradet werden. Zusätzlich stehen einige Exoten für den Handel bereit, wofür allerdings recht hohe Kosten entstehen.

Generell sind die Konditionen bei AvaTrade aber sehr annehmbar. Schon ab 0,8 Pips kann mit den bekanntesten Währungspaaren gehandelt werden, was ein absoluter Spitzenwert im Branchenvergleich ist. Besonders zu den Haupthandelszeiten ist dieser Wert kein bloßer Marketing-Gag, sondern tatsächlich die Regel. AvaTrade bietet seinen Kunden immer die bestmöglichen Konditionen, ohne nur reißerisch zu werben.

Bei Betrachtung der Konditionen ist es zudem wichtig, sich näher mit dem Hebel auseinanderzusetzen. Dieser ist beim Forex-Trading generell höher als beim herkömmlichen CFD-Handel – so auch bei AvaTrade. Maximal ist ein Wert von 1:400 möglich, wobei Trader hier die freie Wahl ab einem Hebel von 1:2 haben. Je nach Marktsituation und Art des Trades kann flexibel entschieden werden, welcher Hebel sich für den Handel anbietet.

Der Devisenhandel bei AvaTrade lohnt sich nicht nur aufgrund des vorgestellten MetaTrader 4. Auch bezüglich der generelle Handelskonditionen überzeugt der Broker. Mehr als 60 Währungspaare aus unterschiedlichen Märkten sorgen dafür, dass Trader ihr Kapital breit streuen können. Positiv fällt auf, dass sich AvaTrade nicht nur auf bekannte Majors fokussiert, sondern auch weniger stark nachgefragte Währungen anbietet. Zudem profitieren Kunden vom hohen Hebel, der auf einen Wert von bis zu 1:400 gesetzt werden kann. Abgerundet wird das Forex-Trading durch günstige Konditionen, die bereits ab 0,8 Pips beginnen.

AvaTrader: Die hauseigene Plattform des Brokers

Wer bevorzugt mit CFDs tradet, wird den MetaTrader hierzu nicht nutzen können. Daher hat AvaTrade auch eine hauseigene Plattform entwickelt, über die mit anderen Basiswerten als Devisen gehandelt werden kann. Aber: Auch der Forex-Handel ist mit dem AvaTrader möglich. Insofern bietet sich hier eine kostenlose Alternative für alle Forex-Trader, die nicht mit dem MetaTrader handeln möchten.

Der AvaTrader wirkt ebenfalls sehr benutzerfreundlich und weist viele Besonderheiten auf. Beispielswiese kann das komplette Interface individuell gestaltet werden, so dass Trader auch hier alle wichtigen Funktionen direkt finden. Zusätzlich stehen weitere Features zur Verfügung, die teilweise denen des MetaTrader 4 ähneln:

  • Handeln auf einer Bildschirmseite
    Alle Währungen, Aktien, Indizes, Rohstoffe, Anleihen und ETFs können auf einer einzigen Bildschirmseite getradet werden. So behalten Anleger stets die Übersicht und können binnen kürzester Zeit gleich mehrere Positionen eröffnen.
  • Handeln über den Chart
    Positiv fällt auf, dass über den AvaTrader der One-Click-Handel im Chart möglich ist. Per einfachem Mausklick werden Positionen konfiguriert und anschließend noch im Chartbildschirm abgeschickt. Alternativ kann auch über ein separates Fenster mit Dealer-Kursen oder eine Werkzeugleiste getradet werden – ganz so, wie es der Trader für sich persönlich als am angenehmsten empfindet.
  • Professionelle Handelswerkzeuge
    Insgesamt stehen Anlegern mehr als 30 integrierte Handelswerkzeuge zur Verfügung. Dazu zählen insbesondere Indikatoren und Analysetools, die alle direkt in die Echtzeit-Charts eingebunden werden können.
  • Automatisierter Handel
    Auf Basis historischer Marktdaten können Strategien entwickelt werden, die den automatisierten Handel ermöglichen. Genau wie beim MetaTrader 4 auch, stehen hierfür hunderte Indikatoren zur Verfügung. Es können sogar ganze Strategien von anderen Tradern übernommen werden, so dass keine eigenen entwickelt werden müssen.

Dank diesem Mix aus fortgeschrittenen Analysetools und einfacher Bedienbarkeit, kommen sowohl Profis als auch Einsteiger voll auf ihre Kosten. Als weitere Zusatzfunktionen bietet der AvaTrader den Tradern einen Wirtschaftskalender, eine integrierte technische Analyse und Marktrecherchen an. Die Plattform ist dadurch so umfangreich, wie wohl bei nur wenigen Brokern. Dennoch ist die Nutzung vollständig im Weg möglich, ohne dass ein Download durchgeführt werden muss. Auch Kosten für die Nutzung entstehen keine.

Auch der hauseigene AvaTrader kann im Test absolut überzeugen. Das liegt nicht zuletzt daran, dass der Handel problemlos per einfachem Mausklick möglich ist. Alle Positionen lassen sich binnen weniger Sekunden erstellen, was in jeder Marktphase von Vorteil ist. Noch einfacher ist es nur, direkt automatisierte Handelsstrategien zu erstellen. Dann eröffnet das System automatisch Positionen, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind.

AvaTrader von AvaTrade

Der CFD-Handel bei AvaTrade im Detail

Natürlich lohnt sich im Folgenden auch ein Blick auf das generelle Handelsangebot im Bereich des CFD-Tradings. Währungspaare bleiben hierbei explizit unberücksichtigt, weil diese unter Punkt 4 bereits vorgestellt wurden. Wie erwähnt sind sie aber auch über den hauseigenen AvaTrader handelbar.

Generell bietet AvaTrade den Zugang zu allen gängigen Assetklassen im Bereich des CFD-Trading. Ein detaillierter Blick auf die Basiswerte:

  • Indizes
    Mehr als 15 verschiedene Indizes können bei AvaTrade als Asset fungieren. In erster Linie handelt es sich um bekannte Indizes wie etwa den DAX, den Dow Jones oder den Nikkei. Generell ist eine starke Fokussierung auf große Wirtschaftsräume in Nordamerika, Europa und Japan festzustellen. Der einzige Emerging Market, der gehandelt werden kann, ist China. Ansonsten fehlen einigen Tradern vor allem Indizes aus dem südamerikanischen Raum. Allerdings dürfte das nur einen kleinen Teil der Anleger betreffen, weshalb über dieses Defizit hinweggesehen werden kann.
  • Aktien
    Seinen Fokus legt AvaTrade klar auf die Bereitstellung von einzelnen Aktien-CFDs. Natürlich finden sich auch hier bekannte Werte wie Google, Amazon und Co. wieder. Schließlich werden diese von Tradern stark nachgefragt und sollten folglich von jedem guten Broker angeboten werden. Aber: Es können beispielsweise auch weniger bekannte Werte etwa aus dem italienischen oder französischen Raum getradet werden. Zudem finden sich insgesamt 11 der 30 DAX-Unternehmen bei AvaTrade wieder, was eine durchaus hohe Anzahl ist.
  • ETF
    ETFs sind praktisch Indizes, die von Fondsgesellschaften selbst erstellt wurden. Hier bügelt AvaTrade das kleine Defizit der Indizes definitiv wieder aus und bietet auch Emerging Markets an. Positiv: Das gilt nicht nur für den asiatischen Raum, sondern beispielsweise auch für Deutschland. Hier können ebenfalls junge und aufstrebende Unternehmen gehandelt werden.
  • Anleihen
    Für Anleihen können bei AvaTrade für den CFD-Handel genutzt werden. Es handelt sich um die Zinssätze von US-Anleihen, der japanischen Staatsanleihe und des neuen Euro-Bonds.
  • Rohstoffe
    Abgerundet wird das Angebot an Basiswerten beim CFD-Trading durch Rohstoffe. Vor allem Öl, Gold und Silber werden von Tradern in dieser Kategorie nachgefragt. AvaTrade bietet aber noch viel mehr als diese Standard-Rohstoffe an. Insbesondere sind hier die zahlreichen Agrarprodukte zu nennen, die viel Flexibilität beim Handel ermöglichen und Spielraum für neue Strategien ermöglichen.

Abgerechnet wird beim CFD-Handel ebenfalls über Pips, die von Asset zu Asset stark abweichen. Grundsätzlich gilt, dass AvaTrade in allen Kategorien zu den günstigsten Anbietern auf dem Markt gehört. Der maximale Hebel kann – genau wie beim Forex-Handel – vom Trader vergleichsweise frei gewählt werden. Übliche Werte sind hier zwischen 1:2 und 1:200. Besonders auf den volatilen Rohstoffmärkten begrenzt das Unternehmen den Hebel aber deutlich stärker, damit Kunden keine hohen Verluste erleiden müssen.

Die Konditionen beim Trading mit CFDs können sich ebenfalls sehen lassen. Das Angebot an Basiswerten ist mit über 200 wirklich groß, auch wenn einige andere Broker doch etwas mehr Tiefe anbieten. Weil sich aber alle gängigen und wichtigen Assets wiederfinden, ist AvaTrade in dieser Hinsicht durchaus zu empfehlen. Zumal der Handel mit CFDs beim Broker kostengünstig ist und mit einem Hebel von bis zu 1:200 vollzogen werden kann.

AvaOptions für den Handel von Forex-Optionen

Neben CFD- und Forex-Handel können Kunden bei AvaTrade auch sogenannte Devisenoptionen handeln. Das Finanzderivat bringt noch einmal mehr Möglichkeiten für das Trading mit sich, so dass Trader insgesamt drei unterschiedliche Finanzprodukte nutzen können.

Gehandelt werden die Optionen über die Download-Software „AvaOptions“. Über die Software ist es beispielsweise möglich, eigene Markteinschätzungen per OTC-Vanilla Kauf- und Verkaufsposition kundzutun. Auch die Erstellung von eigenen und unabhängigen Risiko- und Ertragsprofilen ist ohne Probleme möglich. Weitere Features:

  • Spots und Optionen über ein Konto handeln
  • Kostenloses Demokonto, das zur Sammlung von Erfahrungen dient
  • Platzierung von Risikolimits
  • Optionsstrategien, mit denen von Übernachtzinsen profitiert werden kann
  • Ablaufzeitpunkte zwischen einem Monat und einem Jahr
  • Was-wäre-wenn-Analysen
  • Historische Charts

Zudem lassen sich vielversprechende Handelsstrategien erstellen. Möglich ist das mit einem sogenannten Strategie-Optimierer, der sehr leicht zu bedienen ist. Im Handumdrehen können hier die Rahmenbedingungen einer Strategie eingetragen werden. Anschließend lassen sich Simulationen durchführen und Feineinstellungen vornehmen.

Die Handelsplattform AvaOptions dient dazu, mit Forex-Optionen zu handeln. Rund um die Uhr haben Trader Zugriff auf über 20 verschiedene Basisoptionen, die teils sehr lange Laufzeiten aufweisen. Auch die Erstellung von eigenen Strategien ist jederzeit ohne Probleme möglich, was an dem integrierten Strategie-Optimierer liegt. Darüber hinaus können Trader von zahlreichen weiteren Features auswählen wie beispielsweise Was-wäre-wenn-Analysen oder der Platzierung von Risikolimits.

Social Trading über ZuluTrade oder Mirror Trader

Social Trading ist ein neuer Trend bei der Geldanlage. Natürlich steht auch hierfür AvaTrade Download-Software zur Verfügung. Der sogenannte Mirror Trader ermöglicht es, andere Händler zu spiegeln. Deren Positionen werden dann ganz einfach auch im eigenen Handelskonto ausgeführt. So profitieren die „Follower“ vom Fachwissen und der Erfahrung der Signalgeber. Alternativ ist auch das Semi-Mirroring eine Option.

Zusätzlich kann ein Konto bei AvaTrade auch mit der Social Trading Plattform ZuluTrade verbunden werden. Das Unternehmen hat sich vollständig auf das Angebot von Social Trading fokussiert und biete Tradern zahlreiche Vorteile:

  • Unkomplizierte Anbindung und Registrierung
  • Eigene Handelsplattform für das Social Trading
  • Tausende Top-Trader
  • Zahlreiche Filteroptionen, mit denen Top-Trader gefunden werden können
  • Handelskosten wie beim angebundenen Broker

ZuluTrade selbst beschränkt sich bei seinem Angebot ganz bewusst auf die Bereitstellung der Software für das Social Trading. So wirkt die Benutzeroberfläche sehr übersichtlich. Es werden vornehmlich Top-Trader und wichtige Kennzahlen für das Social Trading aufgelistet. Hingegen können keine Analyse- oder Charttools genutzt werden – was aber auch nicht notwendig ist. Schließlich können Trader eigene Handelspositionen immer über die vorgestellte Software bei AvaTrade eröffnen.

AvaTrade geht absolut mit der Zeit und bietet das Social Trading an. Möglich ist das entweder über die eigene AvaTrade Download-Software Mirror Trader oder eine kostenlose Registrierung auf der bekannten Social Trading Plattform ZuluTrade. Der Anbieter hat sich speziell auf das Angebot von Social Trading fokussiert und kooperiert mit AvaTrade.

Der AvaTrade Mirror Trader für Social Trading

Fazit: Unterschiedlichste Finanzprodukte und Software-Lösungen bei AvaTrade

Kaum ein anderer Broker bietet seinen Tradern so viele Handelsplattformen an wie AvaTrade. Beispielsweise können Trader für den Forex-Handel auf die bekannte Software MetaTrader 4 zurückgreifen. Hierüber stehen zahlreiche Tools für die Analyse von Charts und den automatisierten Handel zur Verfügung. Wer hingegen eher auf das CFD-Angebot zurückgreifen möchte, nutzt hierfür den hauseigenen AvaTrader. Auch dieser weiß durch viele Indikatoren, individuelle Anpassbarkeit und hohen Bedienkomfort zu überzeugen. Abgerundet wird das Angebot bei AvaTrade durch die Möglichkeit, Social Trading zu betreiben. Dies kann entweder über die AvaTrader Download-Software, den Mirror Trader, ohne die Anbindung an die Social Trading Plattform ZuluTrade geschehen.

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

AvaTrade Download-Software Erfahrungen 2020: Die Handelsplattformen im Überblick

Um über Onlinebroker wie AvaFX handeln zu können, benötigen Kunden sogenannte Tradingplattformen, über die der Handel vonstattengeht. Diese Handelsplattformen sollten sie benutzerfreundlich wie möglich sein, indem sie sich durch eine intuitiv bedienbare Oberfläche auszeichnen – allerdings dürfen dabei auch die Funktionen der Plattform nicht unbeachtet bleiben: Zahlreiche verfügbare Indikatoren, Chartingtools, Kurse in Echtzeit und das One-Click-Trading sind ebenso heiß begehrt wie der automatisierte Handel. Dabei werden die Tradingplattformen in browserbasierte Plattformen und Download-Software unterteilt – wir verraten, wie der irische Onlinebroker AvaFX, der mittlerweile unter dem Namen AvaTrade bekannt ist, sein Angebot an Tradingplattformen verwaltet und wie die AvaFX Download-Software im Test abschneiden konnte.

Die verfügbaren Download-Handelsplattformen bei AvaTrade

  • MetaTrader 4
  • AvaTrader
  • AvaOptions
  • Mirror Trader

Der MetaTrader 4 bei AvaTrade unter der Lupe

Zunächst sollten wir vermutlich nicht nur die älteste, sondern auch die beliebteste AvaFX Download-Software vorstellen: Der AvaTrader wurde im Jahre 2005 von Metaquotes veröffentlicht und konnte innerhalb kurzer Zeit seinen Siegeszug rund um die Welt antreten. Dabei kommt die Beliebtheit der bekannten Plattform selbstverständlich nicht von ungefähr: Der MetaTrader 4 ermöglicht einen benutzerfreundlichen Handel mit einer umfangreichen Benutzeroberfläche, der durch zahlreiche verfügbare Indikatoren und Chartingtools optimiert werden kann.

Auch der automatisierte Handel durch Expert Advisors, die auch von Laien mit der eigens entwickelten Programmiersprache MQL erstellt werden können, zieht für zahlreiche Trader große Vorteile nach sich, die den Tradingalltag erleichtern. Der MetaTrader 4 zeichnet sich als AvaFX Download-Software durch ein breites Marktspektrum mit über 60 handelbaren Devisenpaaren, Rohstoffen, Indizes, Aktien, Anleihen und mehr aus, ebenso wie durch den variablen Hebel von bis zu 400:1 und den Handel von Mikro-Lots zu eigens programmierten oder vorgefertigten Expert Advisors.

Der MetaTrader 4 gilt als die beliebteste Handelsplattform der Trader

Der 2005 veröffentlichte MetaTrader 4 aus dem Hause Metaquotes zeichnet sich durch eine eigene Programmiersprache aus, die das Erstellen eigener Expert Advisors für den automatisierten Handel erleichtert. Darüber hinaus bringt der MetaTrader 4 zahlreiche Indikatoren, Zusatztools und eine umfangreiche Benutzeroberfläche mit, die den Handel der über 60 verschiedenen Währungspaare, Rohstoffe, Indizes, Aktien, Anleihen u. v. m. erleichtert.

Für alle, die hauseigene Plattformen vorziehen: der AvaTrader

Neben dem bewährten MetaTrader 4 stellt das irische Unternehmen AvaTrade seinen Kunden auch eine hauseigene Tradingplattform zur Verfügung, die sich ebenfalls durch verschiedene Vorteile auszeichnet. Hier die Vorteile des AvaTraders auf einen Blick:

  • Benutzerfreundlichkeit: Der AvaTrader ist sowohl von Anfängern als auch von Profis intuitiv zu bedienen
  • Flexibilität: Trader können ihre eigenen Tradingbildschirme nach ihren Wünschen zusammenstellen
  • Auswahl: Mit dem AvaTrader stehen dem Kunden über 60 Devisenpaare, Rohstoffe, Indizes, Aktien, Anleihen und mehr zur Verfügung
  • Zusatzfunktionen: Zugang zu neuen Feeds, einer integrierten technischen Analyse, Marktrecherchen und einem Wirtschaftskalender
  • Charts: Erweiterte Charting-Pakete für den Echtzeit-Handel aus dem Chart heraus mit zahlreichen technischen Indikatoren und der Möglichkeit, eigene Indikatoren zu erstellen
  • Automatisierter Handel: Eigene Handelsstrategien können mit der ActFX-Technologie ohne externe VPS entwickelt werden
  • Schnelligkeit und Zuverlässigkeit: Zu guter Letzt wird der AvaTrader ständig überwacht, um maximale Zuverlässigkeit und eine sofortige Orderausführung gewährleisten zu können

Zieht man hauseigene Handelsplattformen dem MetaTrader 4 vor, steht dem Händler bei AvaTrade der AvaTrader zur Verfügung, der sich durch Benutzerfreundlichkeit, Flexibilität, Schnelligkeit, Zuverlässigkeit und durch eine große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten auszeichnet. Darüber hinaus ermöglicht der AvaTrader es dem Nutzer, von zahlreichen Zusatzfunktionen, erweiterten Charts und dem automatisierten Handel zu profitieren.

Der AvaTrader von AvaTrade

Warum sollte man über die AvaFX Download-Software handeln?

  • Download-Softwares zeichnen sich durch eine größere Funktionspalette aus
  • Herunterladbare Plattformen lassen sich schnell und einfach vom Desktop aus starten
  • Browser-Updates und Plugins haben keinen Einfluss auf die Funktion der Plattform

AvaOptions für den Handel von Forex-Optionen

Neben dem regulären Forex- und dem CFD-Handel steht den Kunden des irischen Brokers mit der AvaFX Download-Software „AvaOptions“ eine zusätzliche Handelsplattform für den Handel von Devisenoptionen zur Verfügung. Trader können damit ihre Markteinschätzungen mit OTC-Vanilla Kauf- und Verkaufsoptionen kundtun, eigene Risiko- und Ertragsprofile erstellen und durch das Platzieren von Risikolimits die Gefahr des Ausstoppens bei einem potenziellen Gewinn zu verringern. Darüber hinaus stehen dem Kunden hier Optionsstrategien zur Verfügung, mit denen er von den Übernachtzinsen profitieren kann, indem er das Verlustrisiko minimiert – bevor sich Trader jedoch all diese Vorteile zunutze machen, sollten sie sich die Frage stellen, warum sie über AvaOptions handeln sollten – hier sind die Antworten:

  • 24 Stunden Zugriff auf topaktuelle Angebote
  • Spots und Optionen sind über ein Konto handelbar
  • 20 verschiedene Währungspaare können als Optionen gehandelt werden
  • Ein kostenfreies Demokonto ermöglicht das Sammeln von Erfahrungen
  • Ablaufzeitpunkte zwischen Monaten und einem Jahr
  • Handelsplattform zeichnet sich durch Übersichtlichkeit und zahlreiche Funktionen aus
  • Mit dem Strategie-Optimierer können Trader an erfolgsversprechenden Handelsstrategien feilen
  • Was-wäre-wenn-Analysen mit dem Risikomanager
  • Historische Charts

Wenngleich das CFD Trading mit einem hohen Risiko verbunden ist, lassen sich mitunter hohe Gewinne erzielen. Hierfür müssen Trader die Kurse jedoch kontinuierlich im Blick haben und können z. B. ein Echtzeit-Finanzdiagramm nutzen.

Mit der Handelsplattform „AvaOptions“ profitieren Trader beim Handel von Forex-Optionen von einem 24-Stunden-Zugriff auf aktuelle Angebote, einem Basiswertekatalog aus über 20 verschiedenen Währungsoptionen und langen Laufzeiten von einem Monat bis hin zu einem Jahr. Möchte man sich selbst von den Vorzügen von AvaOptions überzeugen, sollte man das kostenfreie Demokonto von AvaTrade zum Sammeln von Erfahrungen nutzen.

Der Mirror Trader für einfaches Social Trading

Die letzte AvaFX Download-Software ist der bekannte Mirror Trader. Diese Handelsplattform ermöglicht es dem Kunden, die Trades anderer Händler zu „spiegeln“ – also auf ihr eigenes Handelskonto zu übertragen. Im Handelskonto des Followers werden dabei genau dieselben Positionen eröffnet und geschlossen, die auch sein Signalgeber öffnet und schließt – der Signalnehmer ist dabei vollkommen auf das Talent und die Handelsstrategie des Signalgebers angewiesen und kann im besten Fall von dessen erfolgreicher Strategie mitprofitieren. Trader können dabei trotzdem wählen, ob sie die Trades der erfahrenen Händler automatisch spiegeln möchten oder den manuellen Handel bevorzugen – alternativ dazu ist auch das Semi-Mirroring eine Option. Obwohl mit dem Mirror Trader die Positionen anderer Händler gespiegelt werden, fallen auch hier lediglich die üblichen AvaTrade-Spreads an, die beim Handel über Echtzeit-Kurse vom Broker erhoben werden.

Mit dem Mirror Trader können Kunden von AvaTrade dem Social Trading nachgehen

Das Social Trading erfreut sich bereits seit einer Weile einer steigenden Beliebtheit und ist mittlerweile auch bei verschiedenen Onlinebrokern möglich, zu denen auch das irische Unternehmen AvaTrade gehört. Hier gehen Kunden dem Social Trading über den Mirror Trader nach, der es dem Follower erlaubt, die Trades seines Signalgebers eins zu eins auf seinem Handelskonto zu spiegeln bzw. zu kopieren.

Fazit: Trader können vier verschiedene AvaFX Download-Plattformen nutzen

Dem Kunden von AvaTrade steht beim irischen Onlinebroker ein umfangreiches Angebot an verschiedenen Handelsplattformen zur Verfügung. Dazu gehört in erster Linie der bewährte MetaTrader 4, ebenso wie der hauseigene AvaTrader, AvaOptions für den Handel von Forex-Optionen und nicht zuletzt auch der Mirror Trader, der das Social Trading durch das „Spiegeln“ der Positionen erfolgreicher Händler erlaubt. Welche der AvaFX Download-Plattformen die richtige für dich ist, muss man selbst entscheiden – allerdings kann das Demokonto des Unternehmens bei der Entscheidungsfindung vielleicht von Nutzen sein.

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

AvaTrade CFD Erfahrungsbericht – MT4, AvaTrader und Automatisierter Handel stehen beim Broker zur Verfügung!

Über AvaTrade:

AvaTrade ist ein irischer FX- und CFD Broker und bietet Privatkunden über ein Market Maker-Marktmodell den Zugang zum Handel mit mehr als 150 Basiswerten. Trader können zwischen der hauseigenen Plattform AvaTrader und MT-4 wählen. Ava Capital Markets Limited der europäische Zweig der weltweit tätigen AvaTrade-Gruppe. Das Unternehmen agiert vom irischen Dublin aus und fällt deshalb unter die Zuständigkeit der irischen Finanzaufsichtsbehörde. Trotz der nach wie vor nicht vollständig gelösten Probleme im irischen Finanzsektor ist das Regulierungsumfeld ein Pluspunkt im AvaTrade Testbericht: Die zuständige irische Zentralbank gilt als deutlich zuverlässiger als Behörden aus dem Mittelmeerraum und Übersee. Darüber hinaus besteht keine Gefahr für die Kundeneinlagen: Diese werden getrennt vom Betriebsvermögen bilanziert und bei EU-Banken, darunter der britischen Royal Bank of Scotland, aufbewahrt. Darüber hinaus wurden mehrere Lösungen für den automatisierten Handel, darunter Mirror Trader, in das Angebot integriert. Der Broker bietet verschiedene Kontomodelle mit Mindesteinzahlungen ab 100 EUR an und wirbt Neukunden mit Einzahlungsboni.

Fakten zum AvaTrade Testbericht

  • Sitz und Regulierung in Irland
  • Market Maker
  • MT-4, AvaTrader u. Automatisierter Handel
  • Keine Fixkosten für aktive Kunden, 100 EUR Mindesteinzahlung
  • Weitgehend kommissionsfreier Handel mit fixen Spreads

Themenübersicht:

Schauen Sie sich das Review zu AvaTrade auch auf YouTube an! (© forexhandel.org)

1.) Handelsangebot: CFDs, Forex und Co. im AvaTrade Test

Dem Trader stehen bei AvaTrade mehr als 60 Währungspaare, über 80 Aktien, 16 Rohstoffe, 20 Indizes, 5 Anleihen und 22 ETFs zur Verfügung und auch Litecoins und Bitcoins können beim irischen Anbieter gehandelt werden. Alle wichtigen Informationen zu diesen Finanzprodukten findet der Kunde in der Marktauswahl des Unternehmens, wo alle Produkte zusammen mit den dazugehörigen Konditionen aufgeführt werden.

Fazit: Der Schwerpunkt von AvaTrade liegt mit über 100 verschiedenen Aktien, Indizes, Rohstoffen, Anleihen und ETFs auf Basis von Differenzkontrakten zweifelsohne auf dem CFD-Handel – allerdings stehen dem Kunden für ein erfolgreiches Trading auch über 55 verschiedene Währungspaare zur Verfügung, wie wir im AvaTrade Testbericht festhalten konnten.

2.) Handelskonditionen & Mindesteinlage: Traden ab 100 €

Um über AvaTrade handeln zu können, müssen Kunden zunächst eine Mindesteinlage von 100 € bei Einzahlungen per Kreditkarte bzw. 500 € bei Transaktionen per Banküberweisung entrichten. Darüber fallen selbstverständlich auch hier die üblichen Finanzierungskosten an, die dann berechnet werden, wenn eine Position auch nach Börsenschluss gehalten wird. Darüber hinaus ist der Handel kommissionsfrei, die Spreads sind in der Regel fix – Devisen können über MT-4 allerdings auch mit variablen Spreads gehandelt werden. Die Spreads entsprechen überwiegend dem unter Market Makern üblichen Niveau: in den FX Majors sind 3-5 Pips zu zahlen, die meisten großen Indizes können mit einem Mark-Up von 0,25 bis 1,00 Punkten auf den Marktspread gehandelt werden. Zudem findet sich Im Preisverzeichnis eine Inaktivitätsgebühr in Höhe von 20 EUR pro Monat. Sie wird nach drei aufeinanderfolgenden Monaten ohne Handelsaktivität belastet.

Fazit: Wie unser Broker Vergleich gezeigt hat, liegt die Mindesteinlage bei AvaTrade bei erschwinglichen 100 € bzw. 500 € – abhängig von der jeweiligen Einzahlungsmethode. Daraufhin fallen neben den üblichen Finanzierungskosten für Übernachtpositionen fixe oder variable Spreads ab 3 Pips auf EUR/USD beim kommissionsfreien Handel an – Indizes lassen sich indes mit einem Mark-Up zwischen 0,25 und 1,00 Punkten auf den Marktspread handeln.

Die genauen Handelskonditionen bei Admiral Markets sind vom Kontomodell abhängig

Optionshandel auf AvaTrade

Viele Trader, die sich für CFDs interessieren und deswegen bei AvaTrade landen, wissen oftmals nicht, welch sinnvolle Ergänzung der Optionshandel für ihre Strategien darstellen kann.

So ist es nicht überraschen, dass sich Optionshandel immer größerer Beliebtheit erfreut. Auch bei AvaTrade ist dieses Finanzprodukt inzwischen nicht mehr wegzudenken. Das liegt auch daran, dass sich AvaTrade sogar als Spezialist beweist und eine eigene Handelsplattform namens AvaOptions bietet. Die Trading-Software soll Anlegern, die in Optionen investieren möchten, alle Möglichkeiten geben, dies möglichst gewinnbringend und professionell zu tun. Dafür stehen verschiedene Tools zur Verfügung, die die Zusammenstellung von Optionskombinationen verbessern sollen und auch eine bessere Übersicht über das Risiko ermöglichen. Auf diese Weise sind Trader optimal gerüstet.

Wer mit Optionen anstelle von CFDs handeln möchte, muss mit einem höheren Spread rechnen. Der typische Spot-Spread auf EUR/USD beträgt nur 1.6 Pips, der Options-Spread hingegen bei 7.5 Pips. Maximal können Trader eine Hebelwirkung von 100:1 nutzen. Mögliche Ausübungszeitpunkte sind täglich, wöchentlich oder monatlich. Die längste Laufzeit beträgt ein Jahr.

Trader können hier nicht nur ihre Positionen absichern oder auf bestimmte Kursentwicklungen über einen längeren Zeitraum setzen. Trader können außerdem auch Seitwärtsbewegungen und Volatilität deutlich besser nutzen, als dies bei CFDs oder im Forex-Trading der Fall ist.

3.) Handelsplattform und mobiles Trading: MT4, AvaTrader & Co

Die Iren bieten ihren Kunden die hauseigene Handelsplattform AvaTrader (Download, webbasiert und mobil) sowie die auch bei vielen Konkurrenten eingesetzte Plattform MT-4 an. Darüber hinaus wurden die Angebote von Mirror Trader und Zulutrade ins eigene Angebot integriert: Kunden von AvaTrade können sich mit ihren gewöhnlichen Zugangsdaten auf den beiden Plattformen anmelden. Hier hört das Angebot an verfügbaren Handelsplattformen bei AvaTrade allerdings noch nicht auf: Auch die kundenfreundliche Plattform „Currensee“ für den automatisierten Handel ist hier verfügbar, ebenso wie spezifische Handelsplattformen für den Mac und für den browserbasierten Handel. Das neuste Angebot im Bereich der Handelsplattformen bei AvaTrade bildet AvaOptions, mit dem Kunden auch Forexoptionen über eine benutzerfreundliche Tradingplattform handeln können.

Fazit: AvaTrade weiß durch ein umfangreiches Angebot an verfügbaren Handelsplattformen zu überzeugen: Neben dem beliebten MetaTrader 4 mit variablen oder fixen Spreads steht den Kunden des Unternehmens mit dem AvaTrader auch eine hauseigene Plattform zur Verfügung. AvaOptions ermöglicht indes den Handel von Forexoptionen, während die Schnittstellen zu ZuluTrade, Mirror Trader und Currensee einen einfachen automatisierten Handel ermöglichen. Nicht zuletzt sind darüber hinaus bei AvaTrade auch ein WebTrader sowie ein Mac-Trader und verschiedene Mobile Trading Apps für Android und iOS verfügbar.

Jetzt direkt zu AVATRADE: www.avatrade.de

4.) Regulierung –Seriosität im Check: Irische Verhältnisse

Der Broker betreibt seine Geschäfte von Irland aus und ist damit einem Land ansässig, dessen Finanzsektor Gegenstand der Euro-Rettungspolitik war und ist. Kein AvaTrade Erfahrungsbericht kann diese Problematik vollständig ausblenden, auch wenn bislang kein Broker davon direkt betroffen war, kein Kunde seine Einlagen in Irland verloren hat und Broker auch nicht an der Entstehung der sehr spezifischen Krise im Finanzsektor Irlands beteiligt waren. Die wichtigste vertrauensbildende Maßnahme ist die Verwahrung der Kundengelder bei überwiegend britischen Banken. Diese gewährleistet, dass auf Irland bezogene Entwicklungen keine Auswirkungen auf Kunden des Brokers haben. Das dürfte im Übrigen auch für den Broker selbst gelten, da die gehandelten Aktiva vorwiegend internationale Terminkontrakte, Aktien und Positionen im Devisenmarkt sind. Mancher AvaTrade Testbericht kritisiert die Bonusbedingungen (10.000 EUR Umsatz für 1,00 EUR Bonus als Bedingung für eine Auszahlung) und die Inaktivitätsgebühr. In beiden Fällen hat der Broker seine Konditionen dem marktüblichen Niveau angepasst.

Fazit: Als irisches Unternehmen hat AvaTrade bislang bei skeptischen Tradern eher einen schlechten Stand, obwohl die Regulierung durch die irische Zentralbank und die Einlagensicherung auf segregierten Konten bei britischen Banken für einen sicheren Umgang mit Kundengeldern und –Daten sprechen. Darüber hinaus nimmt das Unternehmen in regelmäßigen Abständen im Bereich der Konditionen und des Angebotes vor, um den Ansprüchen der Kunden gerecht zu werden.

AvaTrade Ratgeber

5.) Demokonto: Risikofrei traden auch bei AvaTrade?

Im AvaTrade Testbericht konnten wir festhalten, dass das irische Unternehmen seinen Kunden ein zeitlich unbefristetes und kostenfreies Demokonto mit einem virtuellen Kapital von 100.000 € zur Verfügung stellt, das sie für verschiedene Zwecke nutzen können. Für Einsteiger ist ein solches Demokonto insofern rentabel, als dass sie erste Schritte im Forex- und CFD-Handel machen können, ohne dabei reales Kapital zu verlieren. Erfahrene Profi-Trader nutzen ein Demokonto hingegen meist, um neue Handelsstrategien risikofrei testen und um verschiedene Tradingplattformen kennenlernen zu können.

Fazit: Auch bei AvaTrade können Kunden risikofrei traden, um neue Handelsstrategien zu testen, verschiedene Tradingplattformen kennenzulernen oder um erste Schritte im Börsenhandel zu machen: Hierfür steht ihnen ein kostenfreies Demokonto zur Verfügung, das mit einem virtuellen Kapital in Höhe von 100.000 € versehen ist und ohne maximale Laufzeit genutzt werden kann.

6.) Bonusangebot: Einzahlungsboni und mehr im Test

Neukunden erhalten vergleichsweise hohe Boni auf die Ersteinzahlung: Bereits ab 200 € Einsatz sind 40 € Bonus aufgerufen. Gutgeschriebene Boni können erst nach einem Handelsvolumen von 10.000 EUR/ 1,00 EUR Bonus zur Auszahlung beantragt werden. Weiterhin gehört zum Bonusangebot des irischen Unternehmens auch das AvaSelect-Programm, das der Kunde nach einer Mindesteinlage von 100.000 € oder nach der Generierung eines Handelsvolumens von über 100 Millionen für sich nutzen kann. Dieses Angebot überzeugt durch folgende Vorteile:

  • Kundenspezifischen Schulungsprogrammen
  • Expressauszahlungen
  • Ava Select-Hotline
  • Maßgeschneiderten Handelsbedingungen und Vorteile
  • Besonderen Geschenken

Fazit: Kunden können bei AvaTrade entweder von einem Einzahlungsbonus ab 40 € nach einer Einzahlung von 200 € profitieren oder sie können das AvaSelect-Programm für sich nutzen, das nach einer Mindesteinlage von 100.000 € oder nach einem generierten Umsatz von über 100 Millionen € dem Kunden verschiedene Vorteile bereithält.

7.) Step by Step zum Konto bei AvaTrade: Unser Leitfaden

Sollten Sie sich Gedanken um Ihre Kontoeröffnung bei AvaTrade machen und sich fragen, wie diese genau ablaufen soll, finden Sie hier einen kurzen Überblick über die verschiedenen Schritte, die für eine Kontoeröffnung bei AvaTrade nötig sind.

Schritt 1: Füllen Sie das Onlineformular aus

Zunächst werden Sie nach einem Klick auf „Eröffnen Sie ein Livekonto“ dazu aufgefordert, ein Onlineformular auszufüllen. Dieses setzt die Angabe einiger persönlicher Daten, Informationen zu Handelserfahrung und zu Einkommensverhältnissen sowie einige Kontodetails für das künftige Handelskonto voraus. Diese Angaben sind ganz normal und müssen auf Basis regulatorischer Vorschriften gemacht werden, damit der Broker festlegen kann, ob der Neukunde dem Börsenhandel bereits gewachsen ist.

Schritt 2: Kapitalisieren Sie Ihr Handelskonto

Ist Ihr Handelskonto eröffnet, erhalten Sie Ihre Zugangsdaten per Mail und Sie können daraufhin Ihre Ersteinzahlung vornehmen. Dies ist sowohl per Kreditkarte als auch per Banküberweisung möglich und sollte grundsätzlich schnell und einfach vonstattengehen – unsere drei Tipps für eine erfolgreiche Einzahlung können dabei von Nutzen sein.

Schritt 3: Verifizieren Sie sich

Bevor Sie sich Ihre ersten erzielten Gewinne auszahlen lassen können, müssen Sie sich zunächst bei AvaTrade verifizieren. Senden Sie dem Broker hierzu einfach die Kopie des Personalausweises, einer aktuellen Verbraucherrechnung und ggf. Ihrer Kreditkarte zu. Irrelevante Daten können Sie dabei unkenntlich machen – diese Dokumente werden lediglich als Identitäts- und Wohnsitznachweis gebraucht.

Fazit: Mit unserer kleinen Anleitung ist es gar nicht mehr so schwer, ein Handelskonto bei AvaTrade zu eröffnen: Füllen Sie zunächst das Onlineformular aus, indem Sie einige persönliche Angaben und Informationen zu Ihrer Handelserfahrung weitergeben. Daraufhin können Sie schon Ihre Einzahlung per Kreditkarte oder per Banküberweisung vornehmen und sich schließlich beim Broker verifizieren, indem Sie ihm eine Kopie Ihres Personalausweises, einer aktuellen Verbraucherrechnung und ggf. Ihrer Kreditkarte zukommen lassen.

Jetzt direkt zu AVATRADE: www.avatrade.de

8.) Service, Support & Bildung: Hier kann AvaTrade punkten

Im AvaTrade Testbericht konnten wir im Bereich Bildung, Support und Service ein sehr gutes Ergebnis verzeichnen: Insbesondere das Bildungsangebot des irischen Unternehmens weiß durch Innovation zu überzeugen, indem es dem Kunden Webinare, eBooks, Videokurse und schriftliche Leitfäden zu verschiedenen Themen rund um den Börsenhandel bereithält. Das Serviceangebot des Anbieters umfasst indes ein besonders großes Analyseangebot, das nicht nur Marktanalysen, Fundamentale Analysen und einen Wirtschaftskalender, sondern darüber hinaus auch Audiokommentare und aktuelle Marktnachrichten bereithält. Sollten beim Handel über AvaTrade schließlich trotzdem weitere Fragen oder Probleme auftauchen, ist ein deutschsprachiger Kundensupport per Livechat, Telefon und E-Mail erreichbar.

Fazit: AvaTrade weiß im Servicebereich zu überzeugen: Ein innovatives Bildungsangebot mit Webinaren, eBooks, Videokursen und schriftlichen Leitfäden geht hier mit kundenfreundlichen Analysefunktionen einher, zu denen unter anderem Audiokommentare und aktuelle Marktnachrichten gehören. Bei Fragen und Problemen ist darüber hinaus auch ein deutschsprachiger Kundensupport per Mail, Telefon und per Livechat erreichbar.

Kunden handeln in erster Linie über den MetaTrader 4

9.) 3 Tipps zur richtigen Einzahlung: Für einen fixen Start

Für unerfahrene Trader, die bislang noch keine Einzahlungen auf Handelskonten bei Onlinebroker vornehmen mussten, haben wir hier drei wichtige Tipps für eine reibungslose und möglichst schnelle Einzahlung zusammengefasst, die einen fixen Handel ohne Verzögerungen ermöglichen sollen.

1. Beachten Sie die jeweiligen Mindesteinzahlungen

Bei AvaTrade können Einzahlungen entweder per Kreditkarte oder per Banküberweisung vorgenommen werden. Bei Banküberweisungen liegt die Mindesteinlage bei 500 €, bei Einzahlungen per Kreditkarte hingegen nur bei 100 €.

2. Informieren Sie sich über Einzahlungsgebühren

Obwohl AvaTrade selbst keine Transaktionsgebühren berechnet, muss dies nicht automatisch auch für Kreditkartenbetreiber oder Banken gelten. Informieren Sie sich deshalb rechtzeitig beim zuständigen Ansprechpartner.

3. Verifizieren Sie sich vor Ihrer Einzahlung per Kreditkarte

Bevor Sie Ihre Einzahlung per Kreditkarte vornehmen, müssen Sie sich beim Broker verifizieren, indem Sie ihm eine Kopie Ihres Personalausweises, einer aktuellen Verbraucherrechnung und Ihrer Kreditkarte zukommen lassen. Irrelevante Informationen können Sie dabei streichen – welche das sind, erfahren Sie auf der Website des Anbieters.

Fazit: Mit unseren drei Tipps geht eine Einzahlung gleich viel schneller und einfacher vonstatten: Beachten Sie bei Ihrer Einzahlung zunächst die Höhe der Mindesteinzahlung, die von der Transaktionsmethode abhängig ist, informieren Sie sich von Vornherein über anfallende Transaktionsgebühren und stellen Sie sicher, dass Sie sich bereits vor Ihrer Einzahlung per Kreditkarte erfolgreich verifiziert haben.

10.) Fazit: Unsere AvaTrade Erfahrungen

Der Broker überzeugt durch eine belastbare Sicherung der Kundengelder, die Auswahl aus mehreren Handelsplattformen und konkurrenzfähige Konditionen im Handel. Der Basiswerte-Katalog ist durchschnittlich, die Höhe der Bonuszahlungen deutlich über dem Marktdurchschnitt angesetzt. In der Summe legen die Fakten im AvaTrade Testbericht nahe, den Broker als gute Adresse für Einsteiger und moderat Fortgeschrittene einzustufen. Auch für Anhänger des automatisierten Handels erscheint das Geldhaus aus Irland geeignet. Professionelle Trader und Trader mit sehr hohen Handelsumsätzen sind bei STP/ECN Brokern allerdings besser aufgehoben.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Investition in binäre Optionen für Anfänger
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: